» »

Kaum geformter morgendlicher Stuhlgang

P8aulPannthxer hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

bin gerade zufällig auf dieses interessante Forum gestoßen und gleich ne Frage. Es handelt sich um eine Stuhlgangfrage, bei der's mich interessiert, ob's einigen von euch vielleicht auch so geht.

Ich hab seit längerer Zeit morgens gleich nach dem Aufstehen nen starken Drang in Richtung Klo mit nem sehr weichen Stuhl. Kein flüssiger Durchfall, aber meist auch kaum geformt und Zerfall in viele, sehr weiche Einzelteile. Innerhalb kurzer Zeit muss ich dann meist 2 mal auf die Toilette und für den restlichen Tag ist der Spuk vorbei. Falls doch mal einer der ganz seltenen abendlichen Stuhlgänge vorkommen sollte, ist dieser von etwas festerer Konsistenz.

Meine Fragen: Ist es normal, wenn man immer gleich morgens diesen starken Drang in Richtung Klo verspürt? Sind es Verdauuungsprozesse, die nachts ablaufen? Und kommt es bei euch auch vor, dass der Stuhlgang je nach Tageszeit unterschiedlich ausfällt?

Gruß+danke

P.P.

Antworten
j[ensNex301


Genau die Symptome habe ich auch.

Mein Stuhl ist immer weich und löst sich dann im Wasser auf...

Der Drang ist morgens sehr stark - ich könnte Ihn nicht zurückhalten.

Ich habe schon alles untersuchen lassen...

Blutwerte o.k. Stuhlprobe o.k. kein Okkultes Blut. Ultraschall o.k.

Ich bin am Verzweifeln...traue mich allerdings nicht eine Darmspiegelung zu machen...

SPchn-uckige2B000


Also ich muss auch morgens nach dem Aufwachen sofort auf's Klo und ich finde das auch ganz gut so. Ich sehe das nicht als Problem - es ist eigentlich normal. Vor allem, nach dem man morgens ein Schluck Wasser auf nüchternen Magen trinkt. Dann setzt nämlich der gastroreflektorische (oder so ähnlich) Reflex ein und man muss auf's Klo. Die Konsistenz ist bei mir unterschiedlich - je nach dem, was ich gegessen habe.

Aber wenn er so zerfällt, dann trinkst Du vielleicht zu wenig. Wenn man nicht genug trinkt, kann der Stuhl nicht richtig eingedickt werden.

Aber ich finde, Ihr könnt froh sein, daß es gleich morgens so gut klappt. Andere können überhaupt nicht und müssen erst dann, wenn sie unterwegs sind ;-)

@jense:

Ich glaub, um ne Darmspiegelung wirste nochmal rumkommen. Denke nicht, daß das nötig ist. Was sagen denn die Ärzte dazu?

M[onsut[i


Hi alle,

morgentlicher Stuhldrang ist eine grandiose Sache, um die Euch viele beneiden, die Tag für Tag drauf warten, dass endlich mal wieder etwas rauskommen möge. Bitte macht daraus doch nicht ein "Symptom". Was Ihr beschreibt, ist Ausdruck herrlichster Darmgesundheit. Hättet Ihr richtige Durchfälle mit Elektrolytverlust und damit einhergehenden Kreislaufproblemen, könnte ich diesen Thread ja nachvollziehen. Ich glaube kaum, dass Ihr mit denjenigen tauschen möchtet, die froh sind, wenn sie nach diversen Abführhilfen vielleicht 2-4x im Monat Stuhlgang haben. Also, seid einfach nur froh und glücklich, dass Ihr regelmäßig auf's Töpfchen könnt!

Meine Ansicht. Liebe Grüße!

c:imanx1


Wenn ich gerade mal nicht unter Verstopfung leide (wie ZurZeit :-) )

geht mirs ähnlich. Meißt hab ich so 10 Minuten nach dem Aufstehen den "Drang" mich zu entleeren und dann nach ca. 1 Stunde nochmal

der Stuhl ist dann auch so ein mittelding zwischen flüssig und Fest

Scheint wohl veranlagt zu sein :-)

JXennyh75


@ PaulPanther

Hallo,

bei mir ist das auch so! Meistens muß ich am Tag mind. zwei bis dreimal rennen! Am meisten nach dem Kaffetrinken! Der treibt! ;-D Freue dich, daß du so gut gehen kannst!!! :-D

LG Jenny

P{aulXPGanthxer


danke!

danke für die antworten ... hier kommen ein paar zurück

@ jense:

hallo leidensgenosse ... irgendwie schön, wenn man merkt, dass es anderen ähnlich geht .. also kein grund fürs verzweifeln

@ Schnuckie2000:

ich glaube, die theorie mit dem zu wenig trinken stimmt bei weichem stuhl/durchfall nicht. außerdem trink ich bestimmt mehr als genug.

@ Monsti:

ja, da hast du schon recht. ich weiß aus eigener erfahrung, dass verstopfung ebenfalls sehr unangenehm sein kann. allerdings nicht vergleichbar. auch ohne Elektrolytverlust und Kreislaufprobleme ists sehr unangenehm, wenn man nie so genau weiß, ob man sich auch wirklich trauen kann, das haus zu verlassen.

@ ciman1:

ich wünsch dir viel glück, dass es beim "mittelding" bleibt :-)

@ Jenni:

noch gehts zum glück ohne rennen. ;-) .. und den kaffee lass ich aus eben diesen Gründen eh schon sein und bin auf schwarzen tee umgestiegen.

ciao

P.P.

p{acmifihc_ocxean


Ich hab mal ein Buch gelesen, der gesunde Darm oder so etwas. Da stand das der gesunde Darm zwischen 5 Uhr und 7 Uhr seine aktivste Zeit hat und deshalb viele Leute morgens auf Toilette müssen. Ihr seit also völlig normal und habt ein sehr gesundes Verdauungssystem, seit also froh.

btosfraou


PaulPanther,

hast Du vielleicht viel Stress im Moment? Das löst nämlich bei mir die gleichen Symptome aus, die sich dann wochenlang hinziehen. Man fängt dann auch an, nach dem Aufwachen schon in sich reinzuhorchen, und schon fängt's an zu blubbern. Hatte deshalb auch vor 8 Jahren schon mal eine Darmspiegelung, weil ich mich so verrückt gemacht habe. Als ich danach hörte, dass alles o.k. ist, war auch der Durchfall plötzlich weg. Und so war's dann die letzten Jahre immer: erst wenn ich mich nicht mehr so reinsteigere, ist es dann relativ schnell wieder vorbei und alles läuft wieder normal. Was mir dann ab und zu noch hilft, ist Perenterol Forte. Da kann man zumindest nix falsch machen, eher im Gegenteil.

rbav^en55


mir geht es seit der sd-sanierung so,also seit 2 jahren: allerdings ist meine kloszeit so zwischen 5 und 6 uhr--ich stehe auf und gehe aufs klo,dann habe ich stuhlgang, meist geformt und es geht sehr schnell--seitdem kaum lange sitzungen wie früher-der stuhlgang ist weich und ich muss dann selten noch ein 2. mal nach kurzer zeit oder abends noch mal,dann stuhl aber fester...morgens richtig druck...ich habe auch öfters durchfall und das roemheld syndrom...da muss ich aufpassen--nehme täglich 1 perenterol---das entlastet und ist nicht chemie...allerdings oft sehr laute blähungen.

g3erald gaus wxien


bei mir ist es immer gleich-ich stehe auf, frühstücke und ca eine halbe std danach gehe ich auf klo-aber ordentlich ;-D ....danach habe ich ruhe bis am nächsten morgen....

aber wehe wenn ich zu spät aufgestanden bin und unter zeitdruck-dann setze ich mich schnell hin-und dann-kommt nichts >:( .......dann habe ich den ganzen tag bauchschmerzen-gehe einige male-aber es kommen dann immer nur kleinste stücke-und die auch nur unter anstrengung..... :(v

liegt vielleicht daran, dass ich ein typischer heimschei.....bin ":/

Kvath#y5x581


Dies ist mal wieder ein 7 Jahre alter Thread :=o

AQeterRnum


Hast du dich auch auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten testen lassen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH