» »

Refluxer und ihre Probleme

A9nnifta


cidalia

Da reicht schon ein Becher um den Zuckerhaushalt ordentlich in Schwung zu bringen ;-D

Danke für den Tee. :)^

@:) @:) @:)

T anixa3


cidalia

sahne ist sehr gesund, 2 becher haben die kalorienmenge von 2 tafel schokolade

dann würd ich aber die 2 Tafeln bevorzugen, oder die Sahne ein bisschen verfeinern. Geschlagene Sahne kann man doch auch besser Löffeln. Oder Sahne unter Spaghettieis...

na gut, ich spinne mal wieder rum... ;-D

TvanCiax3


Annita

Ob die OP ein Erfolg war oder nicht, kann man jetzt so noch gar nicht sagen.

Mein Chirurg sagte auch, das entgültige Ergebniss sieht man nach 3-4 Monaten nach OP.

Auch ich hab nicht an deine Diabetes gedacht bei meinen Sahneverfeinerungsvorschlägen :°(

Liebe Grüsse

T5aniax3


Aussie

Nur weil ich ein leichter Fall bin heißt es doch noch lange nicht das dies gut ist. Mit der Zeit wird es doch immer schlimmer.

auch ich war ein leichter Fall, habs auch getan.

Ahn*nitxa


Tania3

Stimmt, die Äußerung von 3 Monaten haben ich auch zu hören bekommen ;-)

Aber mit der Sahne hast du Recht. Wenn schon Sahne dann aber richtig ;-D ;-D

Liebe Grüße

Annita @:) @:) @:)

A+ussSiemaxn74


3 Monate

Mag gut sein das man vielleicht 3 Monate warten sollte bis alles abgeheilt sein soll etc.

Aber wieso wurdest du dann innerhalb kürzester Zeit zweimal operiert. Spricht meines Erachtens nicht gerade für die Operationstechnik. Sicher, Komplikationen treten immer auf aber 3

Monate warten obs geklappt hat oder nicht überzeugt mich gerade nicht.

Ich hab mich auch schon anderweitig informiert aber das hört sich für mich nicht überzeugend an.

Ich werde wohl mein Glück bei Loehde suchen.

So long

Aussie

T'aniax3


Aussie

Hast du Annitas Geschichte nicht verfolgt?

Annita wurde nochmal operiert, weil es sein MUSSTE. Sie wäre sonst wahrscheinlich verhungert, hätte man sie nicht ausschliesslich von Sondennahrung ernährt.

Die zweite Operation spricht meines Achtens nicht gegen sondern absolut FÜR den Chirurgen. Auch hat dieser Chirurg sie, wie sie selbst sagte, spitzenmässig betreut.

Es kann bei einer OP immer mal zu Komplikationen kommen. Das war eben bei Annita der Fall, was aber keinesfalls gegen den Chirurgen sprechen muss.

Das mit den 3 Monaten hast du falsch verstanden. Wenn eine OP abgeschlossen ist (was bei Annita janoch nicht der Fall war), dauert es ca. 3-4 Monate bis sich der Körper wieder eingespielt hat (ist schliesslich ein schwererer Eingriff). Danach kann man entgültige Ergebnisse erst richtig sehen.

TKaniia3


Aussie

Die 3 Monate gelten nicht nur für diese OP Technik, sondern für andere auch. Man kann nicht mit mehreren Geräten im Bauchraum rumfutscheln lassen und sämtliche Sachen vernähen und der Körper ist danach sofort wieder wie neu.

A]nnxita


Aussieman74

Was für eine Operationstechnik für wen die Bessere ist, können wir als Laien schon mal gar nicht klären. Das eine Operationstechnik schlecht ist nur weil man zweimal operiert wurde ist doch nun wirklich lachhaft. Du kennst doch gar nicht meine Krankengeschichte.

Ich habe nicht gesagt, dass man 3 Monate warten muss ob es geklappt hat. Aber jeder gute Chirurg wird dir sagen, dass man bis zur endgültigen Verheilung 3 Monate braucht ;-)

Wenn du dich wirklich auch anderweitig erkundigt hast, warum hast du dir dann von L. erzählen lassen das andere Chirurgen sich nicht um den Zwergfellbruch kümmern? Dies ist doch eine glatte Fehlinformation.

Aber ich sag es noch einmal ganz deutlich. Jeder sucht sich für sich das Best mögliche aus und muss dann auch dazu stehen können, wenn es Schwierigkeiten gibt.

Wünsche dir jedenfalls viel Erfolg für den Herbst.

Liebe Grüße

Annita

A9ussixemaxn74


@ Annita

Um das Thema mal langsam abzuschließen. ;-D

Ich habe nie behauptet das Doc L. das Allheilmittel ist.

Ich finde wir reden auch im Moment alle aneinander vorbei. Jeder versucht seinen Standpunkt darzustellen (was auch völlig i.O. ist) aber wir versteiffen uns da in Fragen die letztendlich jeder selber entscheiden muss.

Ich wollte hier niemanden persönlich angreifen aber scheinbar wurde ich da teilweise mißverstanden da ich sehe das alle Manschettenoperierten nun auf mich einreden. :-p

Letztenendes ist jede OP ein Risiko. Niemand weiss vorher was nachher passiert.

Zum Thema Laien kann ich dir nicht wirklich zustimmen. Jeder Patient kann sich seine Meinung bilden. Und ich lass mir meine Meinung nicht durch einen Arzt diktieren. Frag 10 Chirurgen und du erhälst 10 verschiedene Meinungen.

Du kannst auch deinen Arzt nach Doc L. fragen aber ich kann dir die Antwort deines Arztes jetzt schon sagen. "Der geht die Sache falsch an blab bla bla." So redet doch jeder Chirurg.

Ich hatte vorher schon extreme Zweifel bezgl Manschetten OP und habe es logischerweise nach Doc L.´s Gespräch umso mehr.

Gibt ja auch genung bei denen es nicht so geklappt hat hier im Forum.

Sicher, das Forum ist nicht 100% repräsentativ aber ich habe noch keinen gehört der von Doc L. operiert wurde und große Probleme hatte. Gut gut, bisher kenne ich nur Henry als Operierten aber dem geht es blendend. Ich weiss aber auch das es viele Manschetten Operierte gibt denen es echt gut geht ( Tania, Krawalli etc.)

Zum Thema Laien. Ich bin vielleicht kein Gehirnchirurg ;-D,

jedoch habe ich Grundkenntnisse in Anatomie, Physiologie etc. durch meine Berufsausbildung.

*:) Aussie

NGex8i'ana


Hilfe

Dieses Hin- und Her macht mich unsicher.

Aussie: Du hast dich bereits entschieden, welche OP-Methode du wählst,

Annita: Du hast es schon hinter dir.

Nexiana: War bis vor 2 Tagen fest entschlossen, hier und jetzt nicht mehr. Hilfe :°(

m*arcoc:hetxto


Nexiana

mir gehts nicht anders, gut eine manschetten op mag ich glaub ich nicht, hab einfach kein gutes gefühl dabei. nexiana, geh deinen weg,

geh zu einem manschetten chirurgen, geht zum löhde und mach dir

dein eigenes bild. SO EINE ENTSCHEIDUNG DARF DIR KEIN FORUM ABNEHMEN. also bleib am ball und hör auf dein herz. :)^

ATnni2ta


Aussieman74

Um es jetzt mal ganz einfach zu machen. In den meisten Punkten stimme ich dir zu.

Allerdings bin ich der Meinung das niemand auf DICH losgegangen ist sondern auf die vermeintliche Falschaussage des Dr. L.

Was mich persönlich sehr stört ist, wenn Chirurgen sich untereinander schlecht machen. Da habe ich dann von dem entsprechenden Chirurgen gleich eine schlechte Meinung.

Ich will nicht deinen Doc durch meinen kritisieren lassen. Ich möchte einfach nur von ihm (meinem Doc) erfahren, ob er evtl. auch schon von der "neuen" Technik gehört hat. Das ist alles. Nicht mehr und nicht weniger.

Übrigens glaube ich nicht, dass mein Doc, selbst wenn er soetwas denken sollte, mit mir in dieser Form über Dr. L reden würde. Insoweit kann ich ihn, glaube ich, schon ganz gut einschätzen.

Wichtig ist doch nur eins, dass uns Refluxern geholfen wird. :)^

Liebe Grüße

Annita

NDe]xixana


Ich habe ja schon seit 2 Jahren eine OP ins Auge gefasst. Bei meinen vielen MS hat mir der Gastro. auf meine Frage hin, ob OP oder nicht, immer ein deutliches NEIN signasiliert. 2-3 andere Ärzte taten das auch, weil OP noch nicht ausgereift. Bei meinem Entschluß Anfang März mich operieren zu lassen, hat dann der Chefarzt die Sache so hingestellt, als sei das ein Spaziergang durch einen schönen Park. Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden und auf dem OP-Tisch liegt man sowieso ganz alleine und einsam.

Aber kann man sicher sein, dass die Ärzte, die man kurz vor der OP konsultiert, auch ehrlich sind und nicht nur ihre Methode "verkaufen" wollen?

mca>rco`che|ttxo


Komischer Sachverhalt

komisch irgendwie, seit 3 tagen geht es mir echt gut, ich glaub

meine entzündung ist weg. ich nehm zwar immernoch täglich 3 * 20mg nexium, aber ich hab jetzt jeden tag kaffee getrunken, gebäck gegessen, gut zu abend gegessen ... aber fast keine beschwerden.

komisch, woher kommt das, ich meine jetzt hatte ich 5 monate lang jeden tag beschwerden (gut die wurden immer ein wenig besser) und jetzt nicht mehr. jetzt sollen die medis auf einmal wirken. ich verstehe diese krankheit nicht.

PS: ich denke die OP steht trotzdem, will nicht so viele medis nehmen.

außerdem kanns ja wieder kommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH