» »

Refluxer und ihre Probleme

AMnonyxma1


Tania3

Nein, ich hatte nie vor, meine Augen zu lasern. Unter anderem gerade deswegen, weil es ja bekannt ist, dass das trockene Augen verschlimmern kann. Außerdem müssten dazu ja meine Werte stabil sein, was bei mir ja auch nicht der Fall ist. Habe seit ca. 3 Jahren fast jährlich eine geringfügige Verschlechterung. Ganz davon abgesehen gefalle ich mir eigentlich mit Brille. Nur nervt es mich langsam ziemlich, wieder jedes Jahr neue Gläser zu brauchen. Zumal da ich da zugegeben etwas eitel bin und auf dünne Gläser Wert lege, die natürlich entsprechend teuer sind....

Ja, das Kortison-Tropfen die Augen austrocknen, das stimmt. Genauso ja Antihistaminika, egal ob Tropfen oder Tabletten. Bemühe mich darum ja auch immer, möglichst alles zu meiden, was die Augen reizt, so dass es erst gar nicht zu einer Entzündung kommt, regelmäßig künstliche Tränen zu verwenden, nur manchmal nützt das eben nichts...

Obwohl das mit der Kurzsichtigkeit bei Dir auch von der Entzündung selber kommen kann. Mir hat z.B. mein letzter Augenarzt gesagt, dass man mit entzündeten Augen nie einen Sehtest machen sollte, da da ziemlich falsche Werte rauskommen können.

Die Trockenheit führt bei mir eher zu "müden Augen", d.h. ich habe nach ein paar Stunden insbesondere bei der Naharbeit Probleme, fange an, den Text verschwommen zu sehen usw.

A\nnixta


Schilddrüse

Punkt 1: Facharzt für die Schilddrüse sind Endokrinologen/in. Das sind Internisten mit Zusatzausbildung für die Schilddrüse.

Punkt 2: Unterfunktion.

Durch den gebremsten Stoffwechsel bei einer Schilddrüsenunterfunktion fühlen sich die Betroffenen meist schwach, ermüden leicht und schlafen viel aber schlecht. Sie sind oft lethargisch, bewegen sich wenig, frieren selbst in überheizten Räumen und schwitzen schwer. Die Muskel sind oft steif, verkrampfen sich leicht, Arme und Beine können "einschlafen". Außerdem kommt es manchmal auch zu Verstopfung und Gewichtszunahme sowie zu Kopfschmerzen.

Manche Menschen, die an Schilddrüsenunterfunktion leiden, haben eine heisere Stimme, sprechen langsam und hören schwer. Ihr Puls ist langsam, ihr Blutdruck niedrig. Die spröden Haare fallen

zuweilen aus und die Haut ist trocken, blass oder fleckig. Die Fingernägel wachsen schlechter, können Rillen bilden oder brüchig und fleckig werden. Teigige Schwellungen des Unterhautgewebes im Gesicht können zu einem verquollenen Aussehen führen, die Augenlider herabhängen. Ein Kropf (Struma) kann, muss aber nicht vorhanden sein.

Das Ungleichgewicht des Hormonhaushalts spiegelt sich auch in der seelischen Befindlichkeit wider. Die Betroffenen verlieren oft das Interesse an ihrer Umwelt, sind lustlos bis depressiv oder

apathisch. Die Merkfähigkeit kann nachlassen und das Denken schwerer fallen. Die Symptome werden bei alten Menschen oft mit gängigen Alterserscheinungen verwechselt.

Bei Frauen mit Schilddrüsenunterfunktion wird manchmal der Monatszyklus unregelmäßig, bei Männern kann die Lust am Sex geringer werden und Impotenz auftreten. Auch die Zeugungskraft

und Fruchtbarkeit können durch die Unterfunktion der Schilddrüse leiden, Fehl- und Frühgeburten kommen häufiger vor.

Punkt 3: Überfunktion

Bei einer Überfunktion der Schilddrüse sind - unabhängig von der Ursache der Erkrankung - die Körperfunktionen beschleunigt. Die charakteristischen Symptome sind Angst, emotionale

Schwankungen, Schwäche, Zittern, Herzklopfen, Hitzeintoleranz - die Patienten gehen auch im Winter mit T-Shirt, weil ihnen so heiß ist - und vermehrtes Schwitzen. Auch Gewichtsverlust trotz

gesteigerten Appetits und reichlichste Nahrungszufuhr ist ein klassische Symptom für die Hyperthyreose. Weiters können Durchfälle und häufiger Harndrang bestehen. Die Darmtätigkeit ist

erhöht, häufig leiden die Betroffenen auch an Durchfall und schlafen schlecht. Bei Frauen kann es zu einem Aussetzen der Regel kommen.

Bei älteren Menschen können die meisten dieser typischen Symptome auch fehlen. Bei einer versteckten Schilddrüsenüberfunktion im Alter sind die Betroffenen meist schwach und müde, verwirrt, geistesabwesend und depressiv. Herzbeschwerden - vor allem Herzrhythmusstörungen - werden bei älteren Menschen häufiger beobachtet als bei jungen.

Die Schilddrüsenüberfunktion kann sich auch durch eine angeschwollene Umgebung der Augen zeigen. Die Augen tränen, sind gereizt und lichtempfindlich. Die Betroffenen haben oft einen

starrenden Blick. Er kommt durch den seltenen Lidschlag bei Hyperthyreose zustande. Diese Augensymptome können auch unabhängig von der Basedow'schen Krankheit auftreten und

verschwinden bei der Behandlung wieder.

Bei der Basedow‘schen Krankheit treten zusätzlich meist hervorquellenden Augen, ein Kropf (Struma) und seltener auch Hautverdickungen im Bereich der Schienbeine auf. Manchmal leiden die Betroffenen auch an Haarausfall und an brüchigen, aber rasch wachsenden Fingernägeln.

Punkt 2 und 3 habe ich euch von der Homepage unserer Selbsthilfegruppe kopiert ;-)

Was man noch wissen muss ist, dass man sowohl Unter- als auch Überfunktion gleichzeitig haben kann. Das ist übrigens bei mir der Fall.

Laryngator

Dann habe ich Unterfunktion und Du Überfunktion. Ist doch klar wie Kloßbrühe

;-D ;-D ;-D

Liebe Grüße

@:) @:) @:)

N\eqxiOana


Cidalia

Du hast eine Mail

ATnhnsita


Tania

Die Schilddrüsenüberfunktion kann sich auch durch eine angeschwollene Umgebung der Augen zeigen. Die Augen tränen, sind gereizt und lichtempfindlich. Die Betroffenen haben oft einen

starrenden Blick. Er kommt durch den seltenen Lidschlag bei Hyperthyreose zustande.

Das könnte auf dich zutreffen. Du scheinst an einen guten Augenarzt geraten zu sein :)^

Gute Besserung :)* :)* :)*

N5exiaxna


marcochetto

:)^

Alles klar, das war mir wichtig. Ein schönes WE und ich bin deiner Meinung. *:)

N5exi[anxa


Alle

Ich wünsche allen ein schönes Pfingstwochenende mit ganz viel Sonne und Wärme (man darf ja wohl mal träumen) ;-D

L;aryn"gkator


annita

Danke für die Infos. Jetzt weiß ich daß ich nichts an der Schilddrüse haben kann. Da treffen zu wenig Sachen auf mich zu. :)D

c5idaxlia


Laryngator

*:)

annita

du hast PN @:)

CvhristDinxe


Gewicht und Schildrüse

Also allein am Gewicht sollte man das nicht abhängig machen. Ich hatte jahrelang eine Unterfunktion und ich war sehr schlank.

Lfarynlgatoxr


christine

Eigentlich schade. Ich hatte schon gehofft ich könnte weiterfressen ;-D

A}nnitxa


Laryngator

Was man noch wissen muss ist, dass man sowohl Unter- als auch Überfunktion gleichzeitig haben kann

Bitte beachte diesen Satz. Auch ich hab ne Unterfunktion und gleichzeitig Untergewicht. Bin noch nie dick gewesen! Auf der anderen Seite habe ich aber schon seit Jahren Bluthochdruck!

Also wie Christine schon richtig sagt, mach es nicht von deinem Gewicht abhängig. Übrigens gibt es auch Menschen, die haben nur ein einziges Symptom der Über- oder Unterfunktion ;-)

Liebe Grüße

@:)

A)nSnita


cidalia

Jetzt hast du ne PN ;-D

@ all

Wünsche auch allen ein schönes Pfingstfest und hoffe für uns alle auf ein wenig gutes Wetter (man wird ja bescheiden :-/)

:)* :)* :)*

LCaryng~atoxr


annita

Und wie kann man es untersuchen lassen sodaß man sich sicher sein kann. Die Ärzte haben ja meist keinen Bock auf eingehende Untersuchungen.

AynnTitxa


Laryngator

Geht nur durch eine Blutuntersuchung. Da muss man leider dem Doc häufig auf die Füsse treten. Ganz wichtig aber ungern von den Docs angeordnet sind der fT 3 sowie fT 4 Wert. Der TSH Wert wird meist freiwillig gemacht. Diese drei Werte solltest du kennen. Wenn du einen ganz tollen Doc hast, dann lass auch noch die Antikörper (TPO-AK) mitbestimmen. Mit diesem Wert wird festgestellt, ob du Hashimoto-Thyreoiditis hast. Kommt übrigens in der Bevölkerung gar nicht so selten vor. Das Problem könnte nämlich sein, dass deine anderen Werte noch im Grenzbereich sind (dann sagt der Arzt alles OK), du aber Hashi (Abkürzung) und somit doch eine behandlungswürdige Unterfunktion hast ;-) Erging mir anfangs so.

LaaryOngaptor


annita

Danke, das schreibe ich mir auf und laß es untersuchen. Der Internist hat mir auch einen Wert aufgeschrieben den ich wegen dem Blutzucker nachsehen lassen soll damit man mal eindeutig weiß ob ich das Metformin weiter nehmen muss. HbA1c

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH