» »

Refluxer und ihre Probleme

ITna-M9aria


Hallo ihr zwei,

der Stress ist immer und überall :°_. Ich hatte eher Stress privater Natur. Meine Große ist gestern angefahren worden. Zwar ist nur ihr Fahrrad kaputt, trotzdem war ich schockiert, weil mir bewusst geworden ist, wie labil so ein Glück ist und wie schnell alles vorbei sein könnte...

Ich hoffe, ihr könnt euch am Wochenende etwas entspannen.

:)*

Lcaetkizixa


Ina

Mensch, da hat Dein Sohn Glück gehabt!

Ich möchte morgen nach draußen zum Entspannen ,hoffentlich ist das Wetter nicht so wie heute...

L7aet>izia


Anonyma

Ich glaube du hast so wie ich kaum Freizeit.

IKna-M/arixa


Hallo@all,

ich wünsch euch noch einen schöenn Sonntag. Wir werden nachher noch saunieren, das tut mir immer sehr gut.

Laetizia, ja, meine Tochter hat großes Glück gehabt. Zum Glück war das Auto sehr langsam, sonst wär es sicher anders ausgegangen. Meine Große trägt ja leider auch keinen Helm, sie ist zu eitel :-/. Die Kleine ist da vernünftiger. Sie trägt einen Helm und ist auch nicht so risikobereit.

A'non9ymax1


Nachdem das Wetter hier am Wochenende absolut nicht nach Rausgehen war (nass-kalter Schneeregen), war ich fleißig und habe meine Seminararbeit immerhin im Entwurf fast fertig :-D

Oh ja, Sauna wäre schön, wobei ich derzeit schon mit einem beheiztem Badezimmer und richtig heißem Wasser zufrieden wäre (anstelle eines eiskalten Badezimmers mit höchstens lauwarmen Wasser, wo man froh ist, wenn man endlich das Shampoo aus den Haaren ausgespült hat und aus der Dusche kann ;-D)

Stimmt, Freizeit habe ich derzeit überhaut nicht, sitze entweder vorm PC bei der Arbeit oder bin an der Uni oder lerne fürs Studium. Wobei mir das aber insofern wenig ausmacht, da das Studium wirklich schon seit Jahren mein Wunschtraum war. Wobei es natürlich schon schön wäre, wenn ich irgendjemanden hätte, der mir das Studium zahlt :-/, so dass ich nicht von Kredit und paralleler Arbeit abhängig wäre... Aber man kann eben nicht alles haben :)D

L'aetnizxia


Ina

Tschuldigung |-o

L0aetiz?ia


Anonyma

Wenn Du fertig bist mit Deiner Studium fängt dann wenigstens der Rubel an zu rollen bei Dir ?

AjnonyUma1


Laetizia

Das wohl nicht gleich ;-D aber ich erhoffe mir natürlich schon eine Verbesserung meiner beruflichen Möglichkeiten und entsprechend meines Einkommens :)D

R{übche<n


Huch Ina,

was für ein Schreck!

Wie gut, daß das Auto langsam war und nichts weiter passiert ist. War es dunkel während des Unfalls?

Wer war eigentlich schuld?

Du hast recht, Glück ist sehr zerbrechlich... und meist auch nicht lang anhaltend, sagt mir meine Erfahrung. Umso mehr lernt man es zu schätzen.

IRna-Mardixa


Hallo Rübchen,

der Unfall passierte auf dem Heimweg von der Schule. Jana war mit dem Fahrrad auf dem Gehweg unterwegs. Eine Fußgängerampel zeigte grün. Trotz roter Ampel dürfen Autofahrer, die abbiegen wollen, jedoch fahren, wenn frei ist (sogenannter grüner Pfeil). Die Autofahrerin achtete also nur auf den Verkehr und übersah Jana auf dem Fahrrad. Beim Anfahren hat sie den Vorderreifen von Janas Fahrrad erwischt.

Jana hat inzwischen ein neues Fahrrad. Wir haben uns mit der Fahrerin so geeinigt, dass wir nur eine Anzeige erstatten, wenn Jana noch unter Unfallfolgen leiden sollte. Im Falle einer Anzeige droht der Fahrerin 1 Monat Fahrverbot. Sie übernahm auch sofort die veranschlagten Reparaturkosten fürs Fahrrad (wobei wir das dann eingeschrottet haben und gleich ein neues gekauft haben). Das hat zwar die Reparaturkosten überschritten, trotzdem kommt sie so günstig nie mehr an ein nagelneues Fahrrad ran.

L^arixus


ähnliches ist mir auch vor einigen Jahren passiert, nur hab das Auto gefahren :-/ . Wollte rechts abbiegen auf ein Baumarktgelände. Rechts neben mir der Fahrradweg. Kurz vor der Auffahrt war noch eine Bushaltestelle mit allerhand wartenden Leuten. Hab natürlich nur auf die Fußgänger geachtet, einige rannten mir entgegen weil der Bus schon kam. Hab dann die entstandene Lücke wahrgenommen, um rechts abzubiegen, nicht schnell, ich stand ja schon und bin wieder angefahren. Es kam wie es kommen musste, schräg hinter mir kam noch ein Fahrradfahrer (27 Gänge) angebrettert. Er hat wohl auch nur zuerst auf die Leute an der Bushaltestelle geachtet, sah mich wohl zu spät, stieg in die Bremsen, rutschte ein ganzes Stück, das Fahrrad dreht sich zur Seite und er kippte kurz vor meinem Wagen um.

Die die es vorher so eilig hatten, ließen nun den Bus fahren, um als Unfallzeuge zur Verfügung zu stehen. Einer rief dann gleich den Krankenwagen, Polizei, dass ganze Programm. Weder dem Fahrradfahrer, noch seinem Fahrrad ist was passiert. Klar hat die Krankenwagenbesatzung sich seine Hand noch angesehen und gefragt ob er Schmerzen hat, er sagte ein bisschen, ist aber nicht so schlimm. Auch an meinem Wagen war keine Schramme zu entdecken. Er verzichtete auf eine Anzeige. Auf meine Frage an den Polizisten, was ich denn nun zu erwarten hätte, sagte er, das wird wohl ausgehen wie das "Hornberger Schiessen".

Vier Wochen später bekam ich eine Mitteilung von der Stattsanwaltschafft, 200 € Strafe, wegen fahrlässiger Körperverletzung, und 3 Punkte in Flensburg.

Das hätte ich mit ihm auch intern regeln können, aber dazu hatten wir keine Chance. >:(

Ivna-MaWria


Larius,

ich kann mir gut vorstellen, dass man auch als Fahrer einen Schock weg hat :°_. Bei uns war die Polizei sehr kulant und hat uns geraten, den Unfall intern zu regeln, außer, wenn Jana noch gesundheitliche Probleme bekommt. Sie meinten, dass eine Anzeige auch im Nachhinein noch möglich ist.

Die Fahrerin ist auf diesem Wege sicher gut weggekommen, sonst hätte sie auch mit ner fetten Strafe rechnen können. Aber ich will ihr ja nix Böses.

c:omrputFerstrxess


Laetizia (Überstunden etc.)

leider ist Dein Problem der Belastung auf Arbeit kein Einzelfall. Um Kosten zu sparen, werden Mitarbeiter auf Kosten der verbleibenden Mitarbeiter auf teufel komm raus entlassen. Bei manchen wird der Urlaub der Mitarbeiter gleich gar nicht in die Arbeitsplanung reingenommen. So was nannte man mal Ausbeutung ...

Was uns betrifft, wir sind schon krank und können auf Kollegen keine Rücksicht mehr nehmen. Das muss man aushalten, wenn Kollegen da sauer werden. Dann muss man ihnen sagen, warum es einen Mitarbeiterengpass gibt. Schlecht ist es nur wenn es jemand von uns erwischt, dass er dann wegen Krankheit entlassen wird - das gibt es ja auch und dann kann man vielleicht mit 30 Jahre von rund 350 € leben. Ich selbst habe Glück. Mein Job ist gefragt und ich werde trotz Krankheit gebraucht. Da muss ich also keine Angst haben, auf der Strasse zu stehen. Ausserdem bin ich schon einiges älter als 30 Jahre. Was ist wichtig im Leben? Kranksein oder arm? Aber bitte nicht beides.

Also Laetizia ich wünsche Dir, dass Du nicht auf Arbeit kaputtgespielt wirst, der Reflux reicht.

LJaetiDzia


Pc Stress

Mach Dir keine Sorgen über mich, mittlerweile stehe ich schon mehr als 25 Jährchen im Berufsleben und ich hoffe dass ich die Letzten auch noch schaffe!

Bei uns ist der Krankenstand groß und seit Kurzem haben die PDL Leute von einer Zeitfirma eingestellt. Weil es bei vielen nicht mehr handelt um Grippe § Co. (Hauptsächlich Burnout und Bandscheibenvorfälle)

Meine Abteilung "boomt" auch und es wird nicht lange dauern da brauchen wir wieder mehr Personal.

Mir fällt auf dass man kaum noch Zeit hat Gespräche zu führen. Alles muss so schnell über die Bühne gehen oft ist man nicht mehr in der Lage richtig zu zu hören weil irgendwo wieder ein Handy klingelt. Furchtbar ist das!

Gott sei Dank ist der Reflux bei mir nicht so stark, ich habe scon ein paar Monate keine PPi genommen. Die Einstellung zur Arbeit habe ich geändert und das tut mir gut. Ich bin etwas griffiger geworden und mache nur soviel wie ich will. Mehr als 2 Hände hat man nicht ;-D Ein schönes WE noch @:)

rmaveroCm7eo


WICHTIG !!! OMPEPRAZOL GLEICH NEXIUM ???

Hallo,

Ich habe seit über einem Jahr Reflux verbunden mit Bauchschmerzen (Blähbauch) die sich in den letzen 7 -8 Monaten dank Nexium gelegt haben.

Mein Arzt hat mir nun vor 3 Wochen nicht mehr Nexium sondern Omeprazol verschrieben. Nach ein paar Tagen mit Ompeprazol fing dann wieder Sodbrennnen an mit aufgeblähtem Bauch und Schmerzen im Magendreieck, ich hab dann die Dosis auf bis zu 2x 40 mg erhöht, es hilft aber nicht gegen den Blähbauch, der sehr schmerzt.

HAt der Arzt gelogen, das die Tabletten identisch seien?

Er glaubt mir eigentlich eh nicht und denkt alles wäre psychisch....

Bitte um Hilfe !!

viele Grüße aus dem Raum Mannheim Darmstadt (vielleicht gibt es ja noch mehr Refluxer aus der Gegend......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH