» »

Refluxer und ihre Probleme

A9letx10509400x1


Hallo an alle

Wollte mich auch mal wieder melden.

Mal zum Thema Kuchen (weiß ja nicht, obs noch interessant ist?)

Hab nen Kuchen (sogar 2) mit Safran gebacken.

Ergebnis: Sodbrennen wie immer.

Nun zu dem was mich im Moment ank....

Hatte hier doch über meine befristete Arbeitsstelle berichtet.

Bis 23.04 sollte ich dort arbeiten (als " :-) Krankheitsvertretung :-)"

Nun hat man mir gesagt, dass ich länger bleiben soll. :-(

Die Dame, die ich vertrete kommt warscheinlich noch nicht wie geplant.

Wie lange hat man mir noch nicht gesagt. :-) NERV!!!

Ich weiß, es gibt verdammt viele Menschen, die sich darüber riesig freuen würden. ... Euro haben und nicht haben ist ein Unterschied,

Warscheinlich bin ich undankbar, aber ich will diese Verlängerung eigentlich gar nicht.

Der 23.04 war die ganzen letzten Wochen "der große Tag" auf den ich hin arbeitete mit dem Gedanken, "das schaffst Du jetzt"

Ist ja nicht mehr lange. Was meine Beschwerden betrifft war mehr als ein Tag dabei an dem "Andere" zu Hause geblieben wären. Ich habs nicht getan und gekämpft mit dem 23.04 vor den Augen.

Nun das!!!

Und ich weiß, wie es weitergeht. Ich bin zu feige, und werde weiter arbeiten.

Man muß ja das, was von einem erwartet wird erfüllen.

Ich ärgere mich über mich selbst. :-)

Naja, noch mehr Schmerzmittel, Rennie und co :-(

Sorry, fürs ausheulen und Danke, fürs zulesen.

Alexandra

IRna^-eMarixa


Hallo Alex,

dann hoffe ich für dich, dass die Zeit schnell rum geht. Ich bin neulich auch gefragt worden, ob ich denn jetzt arbeiten würde oder noch auf der Suche wäre.

Zur Zeit kann ich es mir gar nicht vorstellen. Ich höre so oft von schlechtem Betriebsklima, von Mobbing und absolutem Stress. Da hab ichs zu Hause richtig gut. Manchmal ist mir halt tagsüber langweilig, aber ich kann mich schon recht gut beschäftigen.

2x die Woche gehts zum Italienisch, 1x ein AOK-Kurs, einmal Badminton. Nächstes Semester werde ich jedoch vormittags einen Italienischkurs besuchen, weil Abends hab ich ja Gesprächspartner zu Hause.

Gesundheitlich hab ich auch grad Probs. Hab mir ne Spirale einsetzen lassen und weiß nicht, inwiefern es auch damit zusammen hängt. Vermehrt Wasser in den Beinen und die letzten Wochen immer stärkere Schmerzen bei Bewegungen. Morgens krieg ich die rechte Hand fast nicht zur Faust, die Schulter schmerzt, Treppensteigen zwickt in den Oberschenkeln. Obwohl ich ansonsten fit bin und auch mal einige Stunden wandern kann. Vor allem nach Ruhepausen habe ich diese Schmerzen. Shit..... ich werd älter :-/. Morgen geh ich zur Hausärztin, mal sehen, was sie sagt.

Anonyma, wir sind freiwillig bei der AOK versichert. Ich denke mir halt, dass die vielen verschiedenen Pflichtversicherungen Gesundheit auch teuer macht, da die ganze Bürokratie ja zigfach finanziert werden muss. Andererseits belebt Konkurrenz das Geschäft... hmmm, schwierig ???.

Ich wünsch euch noch einen schönen Sonnentag.

*:)

L2ariu$s


Hallo Christine *:)

Schön das du mal wieder reinschaust. Ich glaube schon dass hier ein Austausch über die OP-Metoden möglich ist. Nur man sollte nicht die "Berliner Methode" als "DIE METHODE" so in den Vordergrund stellen.

Nun kommt was ich nicht so ganz verstehe

Ich war schon zur Darmspiegelung und es scheint alles Ok zu sein. Das Blut könnte von Hemoriden kommen.

ich war vor zwei Wochen auch wieder zur Darmspiegelung, und die konnten mir ganz genau sagen was Sache ist.

Bis jetzt habe ich die Ursache deiner Beschwerden auf die Gastritis zurückgeführt, aber nach diesem Bericht mit dem Schleim, bin ich der Ansicht, dass auch Reizdarm in Frage käme.

Lieben Gruß

Cqhruisti@ne


Hallo Larius

Das dachte ich bisher auch. Aber vor einem halben Jahr hatte ich das schon mal, nachdem ich essenmäßig über die Strenge geschlagen hatte und auch Wein getrunken hatte. Jetzt hatte mein Mann Geburtstag und ich habe halt Kuchen gegessen und auch etwas Wein getrunken und nun habe ich wieder diesen blutigen Schleim. Was genau bei der Darmspiegelung raus kam muß ich noch beim Hausarzt nachfragen, die hatten vergessen den Berich zu schicken. Aber nach der Spiegelung hatte der Arzt gesagt es wäre alles ok soweit. Könnte man es bei einer DS sehen wenn ich einen Reizdarm hätte? Also irgendwie werden die Symptome beim Darm eher stärker und die des Magens weniger.

Tina

L:ariuMs


Hallo Christine *:)

Die Reizdarmdiagnose ist eine Ausschlussdiagnose, d.h. wenn bei einer Darmspiegelung nichts gefunden wird, dann ist es Reizdarm. Der Schleim ist ja die Schutzschicht des Darms. Und wenn der abgeschabt wird, entstehen kleine Risse, sogen. Fissuren, und die neigen zu bluten. Ist nicht weiter schlimm, heilt auch wieder schnell. Die Ursache sehe ich, und unsere Kollegin Annita ist da voll meiner Meinung, ist die Bedeutung des Vagusnervs. Hier nochmal eine Kopie: Dieser ist ein Hauptnerv mit vielen Seitenzweigen (leider hab ich das Bild nicht mehr) und steuert, bzw. mischt die richtige Rezeptur der Verdauungsenzyme im Magen. .

Bei unserer Fundoplikatio werden fünf Löcher durch die Bauchdecke gestoßen. Wieviele Löcher sie bei dir gebohrt habe weiß ich nicht.

Den Hauptnerv sollte jeder gute Operateur genau orten können, aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein oder mehrere Seitenarme beschädigt werden, schätze ich sehr hoch ein.

Das würde auch erklären, dass die Verdauungsprobleme bei den Operierten so unterschiedlich sind.

Gruß

ANnn|ixta


Der Vagusnerv

scheint, wie Larius schon sagt, wirklich eine bedeutende Schlüsselrolle zu spielen.

Ich bin aufgrund von Magen-/Darmproblemen, die erst nach der zweiten OP auftraten, bei einem neutralen Arzt vorstellig geworden. Selbstverständlich habe ich diesem mitgeteilt welche OP ich hatte. Ansonsten habe ich mich aber sehr bedeckt gehalten und nur meine jetzt bestehenden Probleme erzählt. Hier seine gemachte Aussage: Das hört sich aber sehr nach Verletzung des Vagusnerv an! Was dieser Arzt nicht wusste war, dass schon in der mich operierenden Klinik dieser Verdacht genannt wurde.

Was ich nur schade finde ist, dass man das anscheinend nicht durch gezielte Untersuchungen feststellen kann.

Liebe Grüße an alle @:)

C?hri~sxtine


Larius/Anita

Danke erst mal für Eure Antworten. Es tut gut sich mit jemanden zu unterhalten, der erstens die Bescherden selbst kennt und zweitens sich zum Theme kundig gemacht hat. Betreff Vagusnervs: was mich wundert, ist dann aber das diese Symptome erst 1 1/2 bzw 2 Jahre nach der OP auftreten. Auch vor der Op hatte ich seltsamen Stuhlgang und es gingen manchmal heftige Winde ab und der Darm war nicht völlig geleert nach dem Stuhlgang. Das irritiert mich schon. Letzten Sommer war eigentlich eher noch nichts von diesem schleimigen Stuhlgang zu merken und es ging mir recht gut. Ich habe gelesen, daß Reizdarm auch öfter bei Menschen auftritt, die eine Gastritis haben oder hatten. Übrigens habe ich keinerlei Bauchschmerzen oder schmerzhafte Beschwerden.

Grüßle

L!aruiuxs


Hallo Christine

natürlich ist es möglich, dass du auch schon vor der OP als Folge der Gastritis schon einen leichten Reizdarm hattest. Nur wenn der Darm schon angeschlagen ist, kann eine Kleinigkeit das berühmte Fass zum Überlaufen bringen.

Chhristfinxe


Larius /Anita

Ich denke mal da ich solange nach der OP keine Beschwerden mit dem Darm hatte, daß es nicht von der OP kommt. Also ich denke halt nicht, daß der Nerv geschädigt ist und es solange dauert bis man es merkt.

Daß Durchfall und so die Folgen eines verletzten Vagusnerves sein können glaube ich schon. Ich mu0te ein Jahr nach der OP einen Fragebogen ausfüllen, da wurde auch nach Durchfällen und so gefragt.

LoarPikus


Hallo Christine

ja, hast wohl recht. Wenn dein Vagusnerv beschädigt wäre, hättest du schon früher diese Beschwerden gehabt.

AJnnixta


Christine

Da hast du sicherlich Recht. Wenn der Vagusnerv verletzt worden wäre, dann wäre das Problem sofort aufgetreten.

@ all Grundsätzlich fällt mir immer mehr auf, dass sich viele nach der Fundo mit Darmproblemen "quälen". Die Vermutung, dass bei einigen die Verletzung des Vagusnerv vorliegt, scheint gar nicht so verkehrt zu sein. Nicht umsonst wird im Aufklärungsbogen auf eine mögliche Verletzung des Vagusnerv verwiesen!

Grüße @:)

L9a>r{iuCs


@ Alle

wenn mal jemand ein anschauliches Bild oder Grafik von diesem Nerv hat, bitte hier reinlinken.

Gruß

d|reaxA


... Vagusnerv...

lest Euch das mal durch.........

[[http://www.magenspezial.de/0903/medizin_geschichte/index.shtml]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Nervus_vagus]]

ganz interesant, was die dort schreiben.

Meine 2. Op ist nun fast 6 Wochen her und ich hab erfreulicherweise keinerlei großartige Probs mehr. Bisher nur 1x !!! Sodbrennen gehabt, da hatte ich aber auch "gesündigt" :=o .

Schmerzen hab ich nur bei Wetterwechsel ( vorher nie gehabt ) und bei Anstrengung.......gut ich sollte mich ja eigendlich noch schonen, aber als Hausfrau und Mutti denkt "Frau" nicht immer gleich daran, erst wenns weh tut.......

Euch auch nen schönen Feiertag ! @:) @:) @:)

Lg, Drea

A<nNnitxa


Hi dreaA,

vielen Dank für deine Links. Besonders den ersten finde ich sehr interessant. :)^ Bei dem Wort Durchtrennung bekam ich gleich eine Gänsehaut. :-o

Schönen ersten Mai @ all @:)

C6hrZisStine


Borreliose

im Augenblick talkt S. Maischberger mit verschiedenen Leuten über Zeckenbisse usw. in der ARD

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH