» »

Refluxer und ihre Probleme

A{nonyxma1


Nein, ich lebe in Südeuropa.

Also dass es Pflichtkasse für Selbstständige gibt, finde ich grundsätzlich auch gut (jetzt müsste die nur noch ein etwas besseres Preis-Leistungs-Verhältnis haben ;-D). Ich zahle einen monatlichen Pauschalbetrag, der vollkommen vom Einkommen unabhängig ist. Und auch die Versicherung ist eine "Einheitsversicherung" ohne die Möglichkeit irgendwelcher Zusatzleistungen. Die einzige Möglichkeit hier ist, neben der Pflichtversicherung noch eine zweite, private Versicherung abzuschließen. Das ist dann aber eine völlig eigenständige Versicherung, und keine Ergänzung zur Pflichtversicherung.D .h. man zahlt praktisch zwei Versicherungen - eine Pflichtversicherung, weil man muss, und eine private, die mehr oder weniger das gleiche abdeckt, allerdings in Privatkliniken, mit höherem Standard, ohne Wartezeiten etc. Nicht aber in der Regel Medikamente, d.h. die muss man sich erst wieder von einem Arzt der Pflichtversicherung verschreiben lassen..... Wobei es bei privaten Versicherungen schon Wahlmöglichkeiten gibt, wie beispielsweise nur für stationäre Behandlung oder so. Es gibt hier also erst recht eine Zwei-Klassen-Medizin. Das staatliche Gesundheitswesen mit verschiedenen staatlichen Pflichtkassen, wo jeder obligatorisch irgendwo versichert ist (je nach Beruf, wobei manche besser, manche schlechter sind....ganz schlecht ist die Kasse für Angestellte, aber da bin ich zum Glück nicht) und daneben den privaten Sektor (wo man entweder selber zahlt oder eben die private Versicherung).

A}nInitxa


Danke für deine ausführliche Information :)^

Wow, das hört sich ja im ersten Moment noch verwirrender an. Obwohl einiges schon wieder mit unserem System sehr ähnlich ist. Wer hier als nicht 100% privatversichert gilt, kann eine private Zusatzversicherung abschließen. Diese deckt dann einen gewissen besseren Status in der Klinik ab (nicht die Grundversorgung). Man kann es jedoch nicht für die Ambulanz und Ärzte außerhalb der Klinik anwenden. Auch fallen Medis nicht in die private Zusatzversicherung mit rein. Was hier jetzt "verschlechtert" wurde ist, dass jede Krankenkasse mit anderen Pharmaunternehmen Verträge geschlossen hat. Das hat zur Folge, dass die eine Krankenkasse mir das Medikament A verschreiben würde, die andere Krankenkasse aber nicht. Frag mich nur, weshalb wir überhaupt verschiedene Pflichtkassen haben müssen. Was soll's, letztendlich müssen wir es so nehmen wie es uns das jeweilige Land aufzwingt ;-)

AAnonyTma[1


Also so idiotische Medikamentenregelungen gibt es hier (noch) nicht... Aber wer weiß, sie meinen ja immer, irgendwelche Sachen aus Ländern mit einem "besseren" Gesundheitssystem übernehmen zu müssen ;-D Und meist sind das dann genau die negativen Seiten dieser Systeme.

Ansonsten ist der Unterschied der, dass staatlich und privat wirklich praktisch völlig getrennt sind, also weitgehend andere Ärzte, andere Krankenhäuser...

Das wirklich schlechte hier ist, dass es sowas wie einen Hausarzt oder auch eine kontinuierliche Versorgung durch einen (Fach-) Arzt im staatlichen System praktisch nicht gibt. D.h. man geht halt immer zum gerade diensthabenden Allgemeinarzt / Facharzt oder zum Arzt, der einen Vertrag mit der Kasse hat (ändert sich aber fast jährlich.....), und sowas wie "Vorsorgeuntersuchungen" sind hier auch ein Fremdwort. Und auch so gut wie kein Arzt führt Kartei über einen Patienten....

Aber ändern kann man eh nichts. Ich glaube, mittlerweile würde es mich fast schon nerven, wenn ich bei jedem Problem erst zum Hausarzt müsste, um mich überweisen zu lassen ;-D

AlnnGiDta


Da würde ich doch mal sagen, dass euer NICHT kontinuierliches Versorgungssystem durch den ständigen Arztwechsel ja noch besch...... ist. :(v Mir ist schon klar, dass es nicht das perfekte System gibt aber von jedem etwas und dann nur das Gute, das wäre doch was ;-D

L-arYiuxs


An unsere sehr geschätzte Forumskollegin Gaby @:) @:)

möchte dir hiermit alles Gute und Liebe zum Geburtstag wünschen.

Du warst immer für uns da wenn wir dich gebraucht haben, hoffe, dass du unserer Truppe noch sehr lange angehörst, und uns weiterhin mit deinen wertvollen Tipps zur Seite stehst.

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Ehrentag.

@:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:

Ganz lieben Gruß

A1nLonymxa1


Ich schließe mich den Glückwünschen an @:) :)*

g<aby)hoXnxert


larius

hey, iss das lieb. dass du da noch dran gedacht hast.... bin sprachlos.

danke dir für die wünsche, auch danke an anonyma.

ich werd auf alle fälle noch lange hier bleiben. wir sind ja schon fast so was wie ne eingeschworene gemeinschaft.

liebes grüssle, gaby

*:) |-o

dJreIami(lxy


Hallo Gaby

Leider habe ich erst heute wieder ins Forum geschaut.

Ich wünsche dir nachträglich auch noch alles, alles Gute zum Geburtstag @:) @:) @:) und viel Glück in deinem neuen Lebensjahr :)* :)* :)*.

Ich hoffe, du hast schön gefeiert!?

Alles Liebe und viele Grüße,

dreamily :)*

I\na-MKarixa


Hui, da bin ich ja super spät dran...

Gaby, auch von mir alles, alles Gute zu deinem Geburtstag. Ich hoffe, du hast feste gefeiert und konntest dein Fest genießen. Auch von mir ein herzliches Dankeschön, für deine vielen Anregungen.

Liebe Grüße

LFaeti[zia


@All, Es geht langsam zu Ende....

Leute ich weiß nicht wie ich anfangen soll aber es geht bald mit meiner Freundin zu Ende.. Sie ist jetzt ungefär 13 Jahre alt und liegt jetzt schon im Sterben. Stellt Euch das mal vor! Heute habe ich von meinem Sohn ( Spezialist) zu hören gekriegt dass sie nicht mehr lange hat wenn ich nichts unternehme... Ich bin fix und fertig, ich wusste schon dass sie schwer krank war aber schon im terminalen Stadium..buaah.. Das war ein Shock! Jetzt merke ich auch dass sie immer lauter wird, rasselt und brummt. Zuerst hat es mit der Maus angefangen, dann reagierte sie immer langsamer, einfach die Zusammenarbeit klappte nicht mehr. Sie kapierte mich nicht mehr, etwas mit ihrem Gehirn war nicht in Ordnung und emails wollte sie auch nicht mehr senden.. Gut, ich hab sie dann in Ruhe gelassen, bin in Urlaub gefahren. Jeder hat mal so eine Macke und heute habe ich es in aller Ruhe nochmal vesucht. Leider.... Die Seuche hat sich inzwischen verbreitet, keine frische Batterien und andere Ersatzteile konnten helfen. Ich werde bald eine neue Festplatte implantieren müssen und diese Operation müssen wir privat finanzieren, da keine Krankenkasse sie aufnehmen will! Mein Sohn wird die Operation demnächst selber durchfürhen nur ich muss dafür sorgen dass die Gelder zusammen kommen. Da die Konten leergeräumt sind( nicht zu vewunderen nach so einer herrlichen Urlaub) bitte ich Euch um ein wenig Anteilnahme. Ab jetzt wird gespart damit meine Freundin gerettet werden kann... :°( Hoffentlich schafft sie noch bis nächsten Monat! Gruss

L6ae`ti<zixa


Sorry Schreibfehler.... |-o

Lrariuxs


Hallo Laetizia *:)

schön mal wieder von dir zu hören und dann gleich unter so dramatischen Ümständen, tut mit echt leid, dich mal ganz doll drück :°_

Meine hatte letztes Jahr sowas ähnliches, haben dann einen totalen "Blutaustausch" vorgenommen, und es hat geholfen.

Alles Gute für euch.

Gruß

A]nni~ta


Hallo Laetizia

Ich kann dich soooooooo gut verstehen und es tut mir für dich sehr leid :°_

Scheinbar scheint das aber eine Seuche zu sein. Nachdem mein Freund im letzten Jahr mehrere Operationen durchstehen musste und ich in dem Glauben lebte, dass er sich langsam aber sicher gut davon erholt hat, traten in den letzten Tagen doch wieder vermehrte neurologische Ausfälle auf. Unser Sohn, der extra angereist ist, hat eine erneute Operation abgelehnt. Es wäre nur eine endlose Quälerei und so muss ich mich jetzt wohl oder übel von ihm verabschieden. :°(

Ich drücke dir die Daumen, dass deiner Freundin geholfen werden kann ;-)

A/non&y@ma1


Bei meiner Freundin hat die OP gestern geklappt :-D War aber zum Glück kein so schwerer Zustand. Nur die Reaktionszeit war mittlerweile so langsam geworden, dass ich kaum noch mit ihr kommunizieren konnte bzw. sie meinen Eingaben nicht mehr nach kam. Aber nach einer Desinfizierung der Festplatte geht es jetzt wieder.

Nur mit meiner medizinischen Unkenntnis war ich ja nicht mal dazu selber in der Lage, und jetzt ist mein Konto noch leerer (bzw. die roten Zahlen noch höher :°( ), als sie es wegen meines Studiums eh schon sind :°( :°( :°( Und die nächste Stromrechnung mache ich glaube ich lieber erst gar nicht auf :-/, so viel wie ich die letzten Tage hier die Klimaanlage laufen hatte (sprich: ständig.....). Aber wenigstens sind es heute nur noch knapp über 35 Grad.

Na ja, und nachdem ich vormittags erst mal ein paar Stunden überhaupt keinen Strom hatte :)D

ITn"a-MGarxia


Mein Mann ist zum Glück Fachmann und des Operierens mächtig. Er zerlegt unseren Hausfreund regelmäßig in seine Bestandteile und setzt die neuesten Organe ein. Allerdings funktioniert hinterher mein Hausfreund nicht immer so, wie ich es gewohnt bin. Dann muss ich ihn erst wieder auf seine Funktionen überprüfen und seine empfindlichen Zonen herausfinden.

Der Organhandel ist aber auch nicht immer ganz billig, dafür kostet die Chirurgenstunden nicht extra.

Anonyme, nach 2 schönen Sonnentagen ist es hier bereits wieder zugezogen und es weht ein frischer Wind. Ich puste und wedle ihn mal Richtung Süden *puuuuuust und wedel*.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH