» »

Fast jeden Morgen speiübel und schlimme Darmschmerzen, was k

dLennisT2"400 hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen!

Seit ca 12 Jahren (nicht wundern!) hab ich mal mehr mal weniger schlimme Schmerzen am morgen. Was ich dann hier nachfolgend ausführlich beschreiben möchte taucht wochenlang gar nicht auf, dann wieder täglich.

Wovon es nicht abhängt (meiner Meinung nach) Pille, Periode, Essenszeiten, Essensmenge, welche Art von Nahrungsmittel (Milchprodukte oder Kohlenhydrate - wobei ich noch keinen Kalender geführt habe und mir nicht sicher bin!), harte oder weiche Matratzen, Stress, voller oder leerer Darm....

Ich denke so gegen 5 bis 6 Uhr beginnt das Spektakel, mein Darm (der dickdarm geht ja praktisch einmal aussen um den Bauch rum..) verkrampft sich und schmerzt mittlerweile wirklich stark. OFtmals ist mir dann auch noch speiübel. Das aber nicht immer, momentan tut mir nur alles weh, meist auch noch 2 bis 3 Stunden nach dem Aufstehen.

Die Schmerzen sind manchaml so intensiv, dass ich aufwache. Es ist so ein Druck, keine Koliken. Hinzukommt auch noch, dass ich nur ganz unregelmässig meinen Darm entleeren kann. Allerdings bestehen diese Symptome auch bei völlig leerem Darm.

Eine Darmspiegelung wurde gemacht, da war alles in Ordnung, auch bei einer Untersuchung wo die Bauchhöhle mit Gas aufgeblasen wird und mit so einem Endoskop nachgekuckt wurde kam nix raus.

Hab keine Ahnung, was Ihr noch wissen müsst um mir helfen zu können?

Würd mich sehr über Hilfe freuen und grüße Euch!

Dennis

Antworten
N0addltxobs


hallo

Die gleichen sympthome habe ich auch bei mir wollen sie nun eine darmspieglung machen tut das weh? Hört sich nach einem reizdarm an. mfg

d[enni$s2400


Hallo Nadltobbs!

Aber was kann ich gegen diesen "Reizdarm" tun? Und vor allem, ich hab hier gelesen, dass die meisten mit Reizdarm permanent aufs Klo rennen, das würd ich mir ja so wünschen!

Leider hab ich fälschlicherweise Darmspiegelung geschrieben, ich hatte ein Magenspiegelung. Mein Freund hat jedoch schon beides einige Male erlebt und findet Magenspiegelungen etwas "schlimmer" mich hats da fürchterlich gewürgt... Er hat das beides ohne Narkose (oder was auch immer das ist) gemacht und Darmspiegelung ist nur dann kurz unangenehm, wenn der Schlauch um die Kurve muss, da drückte sein Arzt kurz auf den Bauch und fertig :-)

Danke für Deine Antwort, würd mich freuen, wenn Du noch mehr vom Reizdarm berichten könntest, oder Links oder Leidensgenossen...

Danke und schönes Wochenende!

NPavddltxobs


Hallo Dennis

Würde dir dann mal vorschlagen eine Darmspiegelung zu machen. Also bei mir haben die Ärzte bisher immer von einem Reizdarm Syndrom gesprochen habe aber selten Durchfall mehr Verstopfung und Darmschmerzen rund um den Nabel.. Da ich aber auf Nr sicher gehen will das ich nicht schlimmeres habe möchte ich eine Darmspiegelung machen. Reizdarm ist öfters verbunden mir Übelkeit,Bauchschmerzen Völlegefühl Verstopfung oder Durchfall. Ich habe auch ab u zu Sodbrennen .. Ich steigere mich auch in alles stark rein denke immer gleich ans schlimmste. Ärtze meinen käme vieles vom Stress und der Psyche..

Schönes Wochenende

d$ennqis2400


Danke nochmal für Deine Antwort, Naddltobs!

Wenn ich's mir recht überleg, könnte das vielleicht schon sein bei mir. Irgendwie mein ich mich zu erinnern, dass wenn alles super läuft auch meine Übelkeit und meine Schmerzen in der Früh weg sind? Hmm... da werd ich jetzt mal aufpassen - das würde dann aber auch bedeuten, dass zb Johanniskraut "dagegen" hilft...

Ich hab auch schon mal so Tests mit irgendetwas trinken und dann in so ein Gerät reinblasen gemacht - auch alles ok... Waren zwei verschiedene Flüssigkeiten.

Und wie kann man dann diesen Reizdarm eigentlich behandeln? In einer Psychotherapie? Beim Psychologen?

Wünsche auch ein schönes Wochenende und würd mich freuen, bald mal wieder was zu hören?!

Jetzt an alle anderen: weiß sonst niemand zu diesem Thema etwas zu sagen? Hmm, würd mich echt freuen!?

Auch allen anderen ein schönes Wochenende!!!!

Brigitte (alias Dennis2400)

Nyaddlt<obs


hi brigitte

muß gleich zur magenspieglung denk bitte an mich

Sahexny


Hi ihr!!!

Ich kenne auch dieses scheiß gefühl bei mir ist das bloss immer so stark gewesen das ich nicht zur Schule konnte!

Ich habe auch tausende von tests mit gemacht und alles war ok!!

Jaja wer den Ärzten glaubt...

Irgendwann tat es mir da weh wo der Blindarm ist also ins Krankenhaus. da haben die mir Blut abgenommen und haben gesagt das das kein Blindarm sein könnte weil alles ok ist doch sie wollten trotzdem operieren haben sie auch und da ich hatte doch einen entzündeten Blindarm bei der Operation haben sie auch gleich einen Leistenbruch festgestellt der dann später operiert wurde. Als ich das dann endlich alles hinter mir hatte habe ich gedacht super jetzt muss es dir ja wieder gut gehen. Nichts davon mir ging es immer noch schlecht aber nicht mehr so ganz heftig. Sie haben mich sogar zum Frauenarzt damit geschickt und wollten auch Spiegelungen machen aber haben von der Spiegelung abgeraten weil man dann noch was beschädigen könnte. :-(. Mit meinen schmerzen haben sie mich dann in ruhe gelassen ohne ein rat was ich machen könnte. Also musste ich mich weiter durchkämpfen.

Jetzt habe ich vor ner Woche aufgehört Fanta und sowas zutrinken weil ich kein Mineralwasser mag seit dem get es mir schon besser habe manchmal auch noch ein komisches Gefühl im Bauch aber nicht mehr so das ich nicht weg kann!

Vielleicht liegt das ja auch an so etwas.

Schöne grüße

ddennis2x400


@ naddltobs

..und, wie war's? Hoffe, Dir ist es gut ergangen?

Schreib mal was los ist?!

MfG

@Sheny

..danke für Deinen Tipp, ich trinke aber meistens nur Leitungswasser, oder sonstirgendwas ohne Kohlensäure, das mag ich eh nicht.

Ich hab aber so das Gefühl, dass das alles wirklich psychisch ist, bei mir.

Hab mir nachdem ich mir nun einbilde einen Reizdarm zu haben, drei Tag lang eingeredet, glücklich zu sein und alles ok und Reizdarm macht auch nichts... und schwupps, hatte ich nun schon zwei Nächte lang keine Schmerzen, am Essen oder sonstigem hab ich auch nichts verändert....

Nur eine dauerhafte Lösung wäre mir halt lieber, mit Therapie oder ähnlichem....

Seid gegrüßt, werde mich jetzt mal weiter durch Reizdarmbeiträge wühlen?!

Freue mich dennoch über jeden Beitrag (gerne auch Bestätigungen meiner eigenen Diagnose, oder auch Erklärungen, warum dem nicht so ist...)

MfG

Brigitte

NPa5ddgltobxs


huhu

Magenspieglung überstanden morgen habe ich ne Dramspieglung muß heute noch mit den abführmitteln kämpfen ohje ohje....

Dann erfahre ich hoffentlich die ergebnisse von der Magenspiegelung und geb dir dann bescheid. Bitte morgen um halb 11 an mich denken. Danke

d>e!nn,is2x400


und, was is nu los?

hei naddltobs!

Na, hoffe es war nichts sehr schlimm?

Wie gehts Dir?

Erzähl mir mal mehr über Deine Symptome, bitte...

Lieben Gruß, Brigitte

N5addlxtobs


hi brigitte!!

Beides war nicht schlimm habe beides durchführen lassen mit einer ganz leichten Narkose. Habe ein Reizdarmsyndrom und einen Reizmagen.

Reagiert auf viel fettiges und süßes Essen.

Aber auch sehr oft auf Stress bin nervlich auch sehr angeschlagen.Fresse immer alle Sorgen Ängste usw viel zu viel in mich rein.

Wie gehts dir so??

Liebe Grüße Nadine

EMhemaligQer Nutzer (r#39A571x)


Fast jeden Morgen speiübel und schlimme Darmschmerzen

Dennis hatte geschrieben:

"Guten Morgen!

Seit ca 12 Jahren (nicht wundern!) hab ich mal mehr mal weniger schlimme Schmerzen am morgen. Was ich dann hier nachfolgend ausführlich beschreiben möchte taucht wochenlang gar nicht auf, dann wieder täglich ...

Ich denke so gegen 5 bis 6 Uhr beginnt das Spektakel, mein Darm (der dickdarm geht ja praktisch einmal aussen um den Bauch rum..) verkrampft sich und schmerzt mittlerweile wirklich stark. OFtmals ist mir dann auch noch speiübel. Das aber nicht immer, momentan tut mir nur alles weh, meist auch noch 2 bis 3 Stunden nach dem Aufstehen.

Die Schmerzen sind manchaml so intensiv, dass ich aufwache. Es ist so ein Druck, keine Koliken. Hinzukommt auch noch, dass ich nur ganz unregelmässig meinen Darm entleeren kann. Allerdings bestehen diese Symptome auch bei völlig leerem Darm.

Eine Darmspiegelung wurde gemacht, da war alles in Ordnung, auch bei einer Untersuchung wo die Bauchhöhle mit Gas aufgeblasen wird und mit so einem Endoskop nachgekuckt wurde kam nix raus.

Hab keine Ahnung, was Ihr noch wissen müsst um mir helfen zu können?

Würd mich sehr über Hilfe freuen und grüße Euch!

Dennis"

Dennis,

Nachdem durch eine Darmspiegel ein organisches Leiden ausgeschlossen worden ist, liegen vermutlich psychische Ursachen vor, an deren Wurzeln man nur durch eine fachpsychiatrische Untersuchung herankommt. Bis dort gilt es, mit den beschriebenen Beschwerden so umzugehen, daß diese einem nicht mehr zur Plage werden, sondern daß man damit zu leben vermag.

Wichtig sind die Aussagen, wonach

- die beschriebenen Beschwerden wochenlang gar nicht auftauchen, dann wieder täglich,

- dass der Darm nur ganz unregelmässig entleert werden kann.

Wie mir ein Heipraktiker bestätigt hat, ist Rizinusöl nicht nur ein nebenwirkungsfreies Abführmittel, darüber hinaus wirkt dieses auch beruhigend auf die Psyche. Damit empfehle ich das nächste Mal, wenn sich morgens früh die beschriebenen Zustände einstellen, folgenden Versuch:

- 50 ml Rizinusöl in einen Schüttelbecher geben,

- 200 ml Milch dazu,

- alles auf Trinktemperatur (nicht nur lauwarm) erwärmen,

- den Schüttelbecher zunächst vorsichtig bewegen, damit die erwärmte Luft entweichen kann,

- anschließend den Schüttelbecher 5 Minuten lang intensiv schütteln, - schließlich den Inhalt zügig trinken.

Anmerkung: Anstelle des fünfminütigen Schüttelns des Schüttelbechers geht das intensive Durchmischen der Emulsion einfacher und schneller mit einem Mixer oder dem ESGE-Zauberstab.

Etwa eine Stunde nach der Einnahme wird man feststellen, wie sich im Unterbauchbereich allmählich alles beruhigt.

Guten Erfolg!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH