» »

Wahrscheinlich Reizdarm - Hat jemand Medacalm ausprobiert?

N$aturxelle hat die Diskussion gestartet


Hallo "Mitstreiter",

hat jemand von Euch Erfahrungen mit Medacalm und/oder Tannacomp ??? ?

Gruß und Durchhalten

NaturelleNew

Antworten
t3ralk78


Tannacomp und Co.

Tannacomp wirkt recht gut bei unspezifischen Durchfällen. Wirkstoffe: Tanninalbuminat und Ethacridinlactat

Tanninalbuminat

Das Tanninalbuminat legt einen Schutzfilm über die entzündete Darmwand und vermindert so das Austreten von Flüssigkeit in den Verdauungstrakt. Die Stuhlkonsistenz wird so stetig erhöht, die Verdauung rasch normalisiert.

**Ethacridinlactat[/]

Durch die antibakterielle Wirkung des Ethacridinlactat wird das Wachstum von Bakterien gehemmt. Gleichzeitig wird die Aufnahme von Giftstoffen durch den Darm vermindert.

Regulär wird Tannacomp eher bei Reisen in warme Länder zur Vorbeugung gegen Durchfall genommen. Nützt, je nach Land, aber nicht immer was.

Bei Reizdarm hilf Tannacomp ein wenig, den Stuhl wieder zu regulieren, so zumindest bei mir. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Hier der Link zur Infoseite: [[http://www.tannacomp.de]]

Wenn ich Dir noch einen Tipp geben darf, versuch mal das Homöopathische Mittel [b]Okoubaka D4** als Globuli (Zuckerkügelchen). Damit habe ich mehr Erfolg als mit Tannacomp.

Tja, zu Medacalm kann ich leider nix sagen. Ich weiß nicht, ob etwas Pfefferminzöl, zeitversetzt freigegeben, den Darm demaßen beruhigen kann. Die med. Wirkung von Pfefferminzöl ist auch nicht belegt.

Grüße und baldigs gute Besserung!*:)

SYto`ep7sexl87


hab medacalm schon ausprobiert, bei regelmäßiger einnahme hilfts(2mal täglich). wenn es ein sogenannter "notfall" ist, dann helfen die nicht sonderlich. aber bei mir gehts dann gut mit bullrichs salztabletten!

AZnn R=osxe


Hallo

bei mir hilft MEDACALM innerhalb von 10 Minuten. Das Grummeln im Darm und die unspezifischen Schmerzen verschwinden dann recht schnell. Finde es nur schade, dass die Tabletten verhältnismäßig teuer sind.

Viele Grüße

Ann

N3atduraelxle


Danke für die Antworten...

Hallo liebe Mitstreiter,

lieben Dank für Eure schnellen und hilfreichen Antworten.Ich werde dann wohl die Mittel mal ausprobieren und auch das Thema Globuli mal durchdenken...

Lieben Gruß

:-)

Naturelle

sGnowZgir5l20


irgendwie hilft doch kein medikament richtig...

hi,

finde es echt schön mal mit jemandem zu reden der genau das gleiche sch... problem hat wie ich ;-D

also ehrlich gesagt hat bei mir noch nichts wirklich geholfen. tannacomp hilft ja eigentlich nur gegen durchfall und wenn der da ist ist ja eh schon alles zu spät bzw. ist das schlimmste schon überstanden...bei mir auf jeden fall.naja und okubaka habe ich auch schon genommen...leider nur mäßiger erfolg. bei mir war es bisher immer so, dass ich die medikamente voller hoffnung genommen habe und es auch einige tage oder wochen gut war...bis sich das rds erneut zurückmeldete.tja und da war ich dann meistens so enttäuscht dass ich die medikamente nicht mehr regelmäßig eingenommen habe. zuletzt hat mir mein dad wobenzym empfohlen (kein plan wie viel es kostet,weil mein papa apotheker ist). das ist allgemein gegen darmprobleme...war am anfang auch echt begeistert bis ... naja das hab ich ja oben schon geschrieben >:(

ach ja und jetzt noch zu medacalm. als ich das das erste mal im tv gesehn habe wurde mir erstmal klar dass anscheinend mehr leute darunter leider wie ich dachte...und wollte es natürlich sofort ausprobieren. doch mein dad hat es mir erst gar nicht gegeben weil er meinte, dass es überhaupt nichts bringt..mmh schade...wenn doch könnt ihr mir ja bescheid sagen :-)

würde mich echt freuen wenn jemand von euch ein "wundermittel" gegen diese nervige krankheit wüsste...

liebe grüße *:)

N*atu)reQllxe


Medikamente helfen nie wirklich

Hi snowgirl,

ja, ich weiß, was Du mienst. Ich habe auch schon so viel ausprobiert, was ich anfangs mit großer Hoffnung nehme und was dann letzendlich keinen wirklichen Erfolg zeigt. Das zieht einen ganz schön runter. Ich habe in meinem Freundeskreis leider mehrere Fälle von Morbus Crohn und Colitis ulcerossa... Die sind ja echt mies dran, aber alle 3 sind medikamentös so eongestellt, dass es ihnen wesentlich besser geht als mir.... Manchmal ertappe ich mich bei dem Gedanken, dass ich auch lieber chronisch krank wäre, das gibts dann wenigstens helfende Medikamente. Aber dann schäme ich mich gleich wieder, weil eine chronische Darmkrankheit ja wirklich etwas Schlimmes ist. Aber manchmal, wenn ich gerade, wie mal wieder seit 1 Woche, eine schlimme Schmerzphase habe, bei der nichts richtig hilft, dann ertappe ich mich halt irgendwie dabei, so zu denken.

Naja, aber helfen tut der Gedanke ja auch nicht.. :-)

Es heißt durchhalten und gute Tage genießen, allerdings muss man davon auch welche haben....

Gruß

Naturelle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH