» »

Können Säureblocker wie Nexium aufhören zu wirken

TOom-R*ettunggsbuddaxh


Also, was hat sich das mit den 9€?

Also, erstens brauchst du zwei ca 6 cm große Klötze aus Holz, die müssen unter die Beine deines Bettes auf der Kopfseite. Dann kann der saure Magensaft nicht bei Entspannung im Schlaf in die Speiseröhre fliessen. Die zähl ich nicht zu den 9E, die bekommt man vielleicht kostenlos.

Also, mehr als 80% vor allen der jüngeren Menschen leiden an einer bakteriellen Besiedelung des Magens mit einer Bakterienart, die sich Heliobacter pylori nennt. Dieser Keim ist säureresistent und wird durch Küssen etc. übertragen - hier mal ne "schöne" Art sich anzustecken. Der Keim gelangt mit dem Speichel in den Magen und durchdringt die Magenschleimhaut. Unter dieser siedelt er sich an und zerstört die Schleimhaut, was zu dem Magengeschwür führt.

Wenn man eine Magenspiegelung machen lässt, dann kann man der Stelle eine Probe nehmen und sich diese unter dem Mikrofon ansehen. Und in den meisten Fällen entdeckt man sofort den Keim.

Damit ein Antibiotikum im Magen wirken kann, muss es sich dort erstens auch auflösen und zweitens muss der Magen frei von Säure sein, weil die Magensäure das Antibiotikum zerstört. Deshalb nimmt man vorher ein Wismutpräparat ein, dass die Magensäure und die Magensäureproduktion aufhebt. Dann danach das Antibiotikum und nach maximal zwei Tagen sind die Beschwerden weg und nach 10 Tagen sind alle Keime zerstört. Und das ohne Diät und allem anderen Heckmeck.

Bereits nach zwei Tagen habe ich meinem Doc und mir je einen kleinen Jägermeister spendiert und auch ausgetrunken. Wenige Tage zuvor häts meinen Magen zerrissen, solche Schmerzen hätte ich bekommen. Und nun vollkommen beschwerdefrei. Deshalb trinke ich aber nicht mehr Alkohol. Bitte nicht falsch verstehen.

Antibiotikum und Wismut kosten zusammen ca. 9€ das ist das Geheimnis. Würden alle Menschen, die mit ihrer Säure Probleme haben zum Magenspiegeln gehen und sich behandeln lassen, wäre das der Ruin, für die Magensaft regulierende Pharmaindustrie.

S.tadtkHatze


Und wenns nun nachweislich leider nicht am Heliobacter Pylori liegt?

jxn


> Der Keim gelangt mit dem Speichel in den Magen und

> durchdringt die Magenschleimhaut. Unter dieser siedelt er

> sich an und zerstört die Schleimhaut, was zu dem

> Magengeschwür führt.

Nur weil da ein Bakterium zu finden ist, heißt das nicht, daß es auch die Ursache der Krankheit ist. Viel wahrscheinlicher ist, daß das Bakterium sich als Folge der defekten Schleimhaut dort ansiedelt.

Aber so etwas macht man ja gerne. Vor nicht allzu langer Zeit hat man den Leuten ja auch weisgemacht, daß Arteriosklerose durch Cholesterin verursacht wird, weil sich entsprechende Ablagerungen in den Gefäßen finden. Auch hier sind die Ablagerungen nur die Folge von Gefäßschädigungen.

S"tad(tkaxtze


Man hört ja auch, dass viele Menschen mit dem Bakterium und ohne jegliche Beschwerden leben. Aber das läßt sich alles nicht verallgemeinern.

Es ist schön, dass es bei manchen mit dieser "9,-€ Methode" getan ist, leider gilt das nicht für alle Betroffenen.

W)in1


An Stadtkatze: Wismutpräperat

Bekommt man das Wismutpräperat auch Rezeptfrei ??? ??? ??

TGom-*Rettu@ngsbu%ddxah


Mann Mann Mann

Und wenn? und wenn? Ist nur ein Scherz, nicht böse werden!

Also, wenn es nicht der Pylori ist... Aber erst mal Kollege Jn!

Also, es gibt nur sehr wenige Keime, die es lange genug im Magen aushalten. Der Sieger ist mein Heliobacter Pylori (HP). Der Ort, der am längsten mit Speisebrei etc. in Kontakt kommt, ist der Magenpförtner, also der Schließmuskel zwischen Magen und 12Fingerdarm. Hier befindet sich der Schwerpunkt in der Geschwührhäufigkeit. So häufig, dass Prof. Billroth eine eigene OP-Routine veröffentlicht hat.

Das Bakterium HP hat die unangenehme Eigenschaft, dass es durch die saure Magenschleimhaut dringen kann. Also, die Schleimhaut war vorher heiäl. Bitte beachtet dieses.

Wieso bekomme ich die Infektion und der andere nicht?

Das hängt davon ab, wie stark die Abwehr ist, wie stark ist sie jetzt in diesem Moment? Stress - Anstrengung? Alles tödlich für das körpereigene Abwehrsystem! Es gibt auch viele, die sich erneut anstecken, weil nicht nur sie, sondern auch der Partner unter HP leiden und sich somit erneut anstecken. (Was passiert, wenn eine Nonne oder ein Pfarrer mit HP infiziert werden? x:))

Übrigens befinden sich auch sehr häufig HP-Keime zwischen einer Arterie und einem arteriellen Verschluss, was darauf hindeutet, dass HP auch für die Arterio Sklerose ein wesentlicher Startmotor ist.

Und zum Schluß - für alle Supersportler..... Leistungssportler leiden wesentlich häufiger an Infektionskrankheiten, warum wohl?

So langsam habe ich das Gefühl, dass ich zum Buddismus übertreten müsste, denn in der (inneren!) Ruhe liegt die Kraft.

T=om-R$ettuSngsbudxdah


Viele viele Sachen...

Also, Win1, das Präparat heißt medizinisch Bismut und müsste eigentlich nur apothekenpfl. sein, du willst dich wohl nicht selbst behandeln ??? ??? ?

Und noch mal jn....

Das mit dem Cholesterin...... Mir laufen die Tränen herunter, hurra, ich habe jemanden gefunden, der es auch erkannt hat!!!! Also, es gibt da eine Studie aus Finnland (ich war mal 3 Monate dort). Zwei benachbarte Orte, alles miteinander vergleichbar. Die eine Ortschaft bekam diverse Programme zur chol. freien Ernährung in Schule Kindergarten, Altenheim und Krematorium. Sport für alle, kein Alkohol und keine Zigaretten und viele andere mehr, die haben sich nicht lumpen lassen, sind ja auch von der Pharmaindustrie kräftig gesponsert worden.

Den anderen Ort hat man so gelassen, wie er war. Und wo war die Sterblichkeit höher ??? ?? Na ??? ? Was meint Ihr ??? ??? richtig in dem Ort, wo man den ganzen Hulli Gully veranstaltet hatte. Ich habe die Studie damals in Finnland gelesen, es müsste sie auch woanders geben, ich habe sie bis jetzt aber noch nicht gefunden (seltsam...)

Da könnte man mal ne eigene Diskussion aufmachen, über: Verpopo ung des Patienten. Kann ne Menge dazu beitragen.

Stt:adtOkaxtze


T. Rettungsbuddah *:)

- und was ist nun mit den 20% der Menschen, deren Magen nicht vom HP-Virus besiedelt ist und die trotzdem an Gastritis, Reflux, Geschwür und Co. leiden? Gibts für die keine "9,-€ - Methode"? :°(

erwartungsvolle Grüße

Tyom-QRettunugsb#udxdah


Nexium die nächste

Also, ich hoffe, die Verfärbung des Stuhls hat sich inzwischen aufgelöst, ist in der Regel mehr eine Sache der individuellen Ernährung am Vortage oder mehrere Tage zuvor.

Nun, kann man sich an Nexium gewöhnen (Hilfe, ich werde Medikamentenabhängig!!!!)?

Ich hab mich mal so ein wenig schlau gemacht und hab auch Studien gelesen, die von unabhängigen Stellen in Auftrag gegeben wurden und nicht von Pharmaherstellern.

Nexium ist ziemlich neu und es kann verschiedenste Ursachen haben, warum es nicht mehr wirkt.

Welche Menge nimmst Du am Tag?

Wann sollst Du das Medikament nehmen?

Sind im Waschzettel die gemachten Erfahrungen als Nebenwirkung bekannt und beschrieben?

Aus den Studien geht hervor, dass sich alle Studien bis her auf eine (zu geringe?) Tagesmenge von 20mg beziehen und es ist auch bekannt, dass es in einigen Fällen (10%) es nicht zu einer Abheilung kam.

Eigentlich müsste es also mit dem Nexium zu einer Abheilung kommen und die Magenschleimhaut müsste dann wieder funktionsfähig sein. Es kann aber noch einen anderen, banalen Hintergrund geben....

Manchmal hab ich das Gefühl, je länger ich in der Notfallmedizin arbeite, desto mehr werde ich zum Psychiater, denn es geht mal wieder um die Seele.

Man verdrängt tagsüber viele Dinge, meistens die Unangenehmen, Sorge ums Geld, Angst mit dem Partner, es gibt da tausend Gründe. Wenn wir uns dann nachts ins Bett legen, dann beginnt unser Unterbewusstsein, diese Dinge abzuarbeiten. Es kann zu belastenden (Alb-) Träumen kommen und im Traum bewältigt man die meisten Krisen. Man wacht dann schweissgebadet auf und hat das Gefühl, alles eben Geträumte real erlebt zu haben. Vor Hormonhaushalt wurde diese Realität auch vorgespiegelt, was dazu führt, dass mächtig Stresshormone freigesetzt wurden. Der total chaotische Hormoncocktail führt dazu, dass der Magen mehr Säure produziert, die Muskeltätigkeit des Magens stark angeregt wird, und dass sich die Hautfaltung, die den Magen von der Speiseröhre abschliesst, Probleme hat, diese Schliessung aufrecht zu erhalten. Das kann dann dazu führen, dass man sich mit der überschüssigen Magensäure die Speiseröhre verätzt. (Sodbrennen, sauer Aufstossen etc.)

Gegenmittel?

Konflikte lösen!!!!!!! Mit dem Partner sprechen, mit dem Schuldner sprechen usw.

Abends nicht mehr den Bauch voll hauen, es gibt Leute, die sagen, ich ess immer abends mit meinem Mann zusammen warm. Das ist tödlich, wann soll man den verdauen, wenn man bereits wenige Stunden später ins Bett geht? Man muss nicht jeden Tag etwas Warmes essen.

Versuch mal ein anderes Medikament, wenn Nexium nicht macht, probier mal Ranitidin (Zantic) hat bei mir 20 Jahre gewirkt und ist auch ein Protonenpumpenhemmer.

Vielleicht passt ja schon ein wenig und es konnte dir helfen. Bist du Rotweintrinker? Liebst du trockene Weine? (Kommt gleich nach Essig!) Ich bin norddeutscher Biertrinker - ab und zu

WPi!n1


Ich weiß einfach nicht weiter

Ich bin jetzt seit Montag auf Pantozol umgestiegen, nur leider sind die Probleme nicht besser geworden.

Mein Arzt will mich nicht wieder spiegeln, da ich erst im März eine Magenspiegelung hatte. Nur das Brennen im Magen und das saure Aufstoßen will einfach nicht aufhören.

Je länger es dauert umso mehr habe ich Angst an Speiseröhrenkrebs zu erkranken.Derzeit nehme ich auch noch Megalac, Heilerde (Zeitversetzt) Melissenkonzentrat aber aber.

Wer hat eine zündende Idee für mich !!!!!!!!!

jxn


@Win1

> Wer hat eine zündende Idee für mich !!!!!!!!!

Aus eigener Erfahrung: Ernährungsumstellung auf Vollwerternährung mit einer zweiwöchigen Übergangszeit mit reiner Frischkost.

T1omz-RetMtungsbudkdah


Nu mal Butter bei die Fische

Also, Win1, diese Sache läuft ja schon seit Jahren und ich weiß von mir, dass man in Puncto Ernährung alles schon gemacht hat, um diese Schei.... endlich wegzubekommen. An Ernährungstips habe ich alles gemacht, was machen konnte, bis hin zur Astronautennahrung und dann immer etwas reizendes dazu, um herauszubekommen, auf was mein Magen reagiert.

Also - das mit der Übersäuerung muss eine Ursache haben!!

1. - falsche Ernährung - hatten wir schon

2. - Ulcus ventriculi negativ, wäre beim Magenspiegeln aufgefallen

3. - Gastritis, chronisch, siehe 2.

Du siehst - einfach wird es nicht, hier ein paar Fragen, die Dich vielleicht selbst zu einer Antwort führen, (kannst mir auch als PM senden)

Alter?

Beruf? - Belastung im Berufsleben? Verantwortung? Existensangst? Mobbing? Kantinenessen? (und dann nochmal warm zu Hause?)

Familie? Probleme zu Hause? Probleme mit dem Hause? (z.B. Finanzen)

Schlafverhalten - Schläfst du durch? Alkohol? Tabak?

Welche Medikamente nimmst Du zusätzlich?

Sind die Beschwerden stärker, wenn du ein anderes Medikament vorher eingenommen hast?

Hast du das Kopfende Deines Bettes erhöht, damit der saure Magensaft nicht von selbst in Deine Speiseröhre laufen kann? (Wichtig!)

Legst Du Dich nach dem Mittagessen hin?

Wie schwer bist Du, treibst Du Sport?

Wenn Du das alles beantwortet hast, das gilt auch für die anderen, die unter der Refluxkrankheit leiden, dann schau mal genau auf die Antworten, ob da nicht etwas grundlegend Abweichendes vorliegt.

Dann noch, Pantozol, hab mich mal umgehört, ist eigentlich ein Medikament gegen leichte Refluxkrankheit, dürfte für Dich nicht in Frage kommen. Frag mal Arzt nach Medikament, dass die Säureproduktion komplett stilllegt (Bismut). Weiß aber nicht genau, ob Dir das auch hilft.

Wenn nicht - Frag malo nach, welche Klinik in Deiner Nähe eine laparoskopische Fundoplicatio machen kann, hierbei handelt es sich um eine Verbesserung des Schließmechanismusses durch Knopflochchirurgie hat tolle Erolge ist aber sehr anspruchsvoll. Am Besten mal die nächste Uniklinik fragen, die können Dir da bestimmt weiterhelfen - ich weiß ja nicht, wo Du wohnst.

Trotzdem Schönes Wochenende Euch allen.

Hier nich ein Link

[[http://www.chirurgie-ffm-hoechst.de/chirurgischeklinik/spezialitaten/bauch/fundoplicatio.htmfalls]] Du den nichts verstehst, melde Dich, Übersetzung folgt..... Typisches Ärztelatein

TKom-Renttungs7buddah


He Win1 hab den Bericht gelesen...

Wenn man dem Bericht Glauben schenken kann, dann hätte ich da ein überaus positive Nachricht. Man muss nur mal wieder logisch denken.

Also, die Medikamente, die Du einnimmst, sind Protonenpumpenhemmer - die wirken auf die magensäureproduzierende Schleimhaut - Na? Mal kurz nachdenken, was gibt es noch? Richtig! Galle! Und somit auch eine Lauge, das heißt, dass Deine Beschwerden eventuell gar nicht im Magen, sondern im 12 Fingerdarm ausgelöst werden! Und vielleicht bedeutet das, dass Du Dir die Speiseröhre nicht mit Säure, sondern mit Lauge verätzt! Dann können die Pumpenhemmer auch nicht richtig wirken! Also ein Grund mehr für die OP! Denk mal darüber nach, erst Recht ab einem gewissen Alter. (weiss ja nicht, wie alt Du bist...) Bitte entferne beim Link das Wort falls am Ende, dann fiunzt es.

WEinx1


He Tom-Rettungsbuddah

Vielen Dank für Deine Beiträge!!!

Ich denke auch, daß es mit der Galle einen Zusammenhang gibt,

nur weiß ich nicht ob eine OP die Lösung sein wird.

Erstmal muß ich sagen ich bin ein sehr ängstlicher Typ (39Jahre alt) und mir reichen die jährlich einmal stattfindenden

Magenspiegelungen. Ich glaube nicht daß ich das schaffen kann

Säuremessung bzw. Druckmessung.

Du bist sicher ein anderer Typ aber auf der anderen Seite habe ich große Angst vor einem Krebs.

Bist Du eigentlich Arzt oder arbeitest Du im Krankenhaus ??? ??? ??? ??? ?

T[om-R'et*tungRsbuudxdah


Antwort Win1

Nein, ich bin kein Arzt, sondern Rettungsdienstler. Nach ca. 30 Jahren Rettungsdienst, oft mit dem Notarzt, habe ich gelernt, dass sehr viele Krankheiten mit der Seele zusammenhängen und dass im Körper Dinge passieren, die sich logisch erklären lassen. Ausserdem bin 52 Jahre, Vater und glücklicher Ehemann, auch keine Seltenheit....

Also, nun zu dir. Bimmelt da nicht irgendwie die kleine Schizoglocke ??? Wenn du einseits so viel Angst hast, an Krebs zu erkranken, aber Angst hast, eine Magenspiegelung über dich ergehen zu lassen? Und warum bist ausgerechnet du es, der viel mehr Angst haben muss, als alle anderen 80 Millionen Deutsche? DU MUSST DEINE ANGST IN DEN GRIFF BEKOMMEN UND DAS GEHT NUR, WENN DU DIE BACKEN ZUSAMMENKNEIFST UND DEINEM ÜBEL AUF DEN GRUND GEHST! WILLST DU WIE ICH FAST 20 JAHRE LANG TABELTTEN FUTTERN? ICH GLAUBE HIER FEHLT MAL EINE LAUTE STIMME!

Nicht ganz so laut verstehen, aber du muss dich aufraffen. Ob eine OP sinnvoll entscheidest du und dein Arzt. Da kann dir kein Forum helfen, so etwas geht nicht im Netz.

Tschüssi bis später

Thomas

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH