» »

Was sind Clips im Gallenblasenbett?

Q:u0eenx18 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

hätte da mal ne kurze Frage. Ich habe vor einem Jahr die Gallenblase rausbekommen. Jetzt kam ´beim MRT raus , dass ich Clips im Gallenblasenbett habe. Kann mir vielleicht mal jemand sagen was das sein soll ??? Wäre voll nett.

Liebe Grüße Queen18

Antworten
jxn


Es ist nur eine Vermutung, aber möglicherweise wird der Gallenblasengang zunächst mit Clips abgeklemmt und danach getrennt, damit keine Gallenflüssigkeit ausfließt. Vielleicht beläßt man diese Clips ja im Körper. Frage doch mal den Arzt, der dich operiert hat...

a%glnxes


die Clips bleiben drin

sind so ähnlich wie Klammeraffenklammern.

B5ienex267


Hallo,

bin letzte Woche an der Gallenblase operiert worden.

Der Clip wird gesetzt um die Blutung während der OP zu stillen (Gallengang).

Der Clip bleibt im Körper um die Wunde zu verschließen, da nicht genäht werden kann.

Der Clip bleibt im Körper und vernarbt sich später mit dem Gewebe um ein abrutschen und somit innere Blutungen zu vermeiden.

Habt Ihr noch irgendwelche einschränkungen mit dem Essen oder läuft alles so weiter wie vorher?

LG

LkaMagnga


Mir geht es gut ohne Gallenblase!

Hallo! Ich habe hier jetzt viel gelesen in Sachen Gallenblasenentfernung und staune doch sehr. Hier ist wirklich Aufklärungsbedarf. Nur leider kann man keinen Menschen und seine Funktionen in eine Schablime packen. Das geht nicht. Bei jedem ist das andern. Bitte, laßt Euch Zeit mit der Heilung. Vergeßt nich - das ist ein Eingriff im Bauchraum wo mal ganz locker die Leber umgeklappt wird. Auch wenn es nur kleine Löcher im Bauch sind - das wird gerne unterschätzt! (Vor allem von Chefs!!) Laßt Euch Zeit, wieder richtig zu Essen, auch wenn Euch die Pommesbuden nur so anspringen. Gelber Stuhlgang der übel riecht - auch ganz normal - das wird Euch zwischendurch immer wieder passieren . Junge Leute ohne Gallenblase - das ist bei weitem keine "Alte-Leute-Krankheit". Und an alle die, die Angst vor dem Eingriff haben: Klar, man ist erstmal platt. Aber das legt sich auch wieder. Und wenn es mit dem einen oder anderem Gericht oder Essen nicht mehr klappt - es gibt soviel kulinarische Auswahl und es wird sich was finden!@:)

B^ienex267


An La Manga

Da kann ich nur zustimmen, es brauch wirklich noch Aufklärungsbedarf in Sachen Gallenblasenentfernung.

Mir wurde z.b. geraten nach dem Krankenhaus sofort wieder ganz normal zu essen; was ich von mir aus schon nicht tue.

Verspüre aber auch gar keinen Hunger auf Pommes, Eis und Co.

Genauso wurde mir vom Arzt gesagt das ich nach 7 Tagen ab OP Tag wieder Sport machen dürfe; bin da skeptisch.

Es sind zwar nur 3 kleine Löcher, aber immerhin haben die an der Leber rumgeschnipselt!! Und die Leber tut ja sowieso nicht weh!

Ich sollte nach 4 Tagen Krankenhausaufenthalt wieder in normalen Alttag einsteigen, habe mich noch eine Woche krankschreiben lassen da ich auf der Arbeit andauernd schwere Ordner u.s.w. brauche und die logischerweise selbst über viele Treppen schleppen muß.

QRueeGn1x8


An alle Gallenblasenentfernten

Hey Leute

Erst mal danke für die Aufklärung über die Clips.

Finde schon echt sehr geil, dass mich Niemand darüber aufgeklärt hat , dass da solche Clips im Körper bleiben. Ich wusste das nämlich bis heute nicht, obwohl meine Gallenblase seit einem Jahr weg ist.Durchfälle habe ich übrigens auch häufig und Druckschmerzen an der Stelle wo die Galle war. Manchmal auch so ne ekelige Säure im magen. Essen kann ich bis heute keine fettigen Speisen ohne , dass mir nachher schlecht wird.

Vertragt ihr auch kein Fett ???

Liebe Grüße Queen18

B)ieznex267


Na super, Du machst einem ja Hoffnung, Schmerzen, Säure, kein fettiges Essen ( was ja nicht übel ist*Lach*)

Das mit den Clips wußte ich auch nicht; habe meine Freundin gefragt wie das alles da drin jetzt so aussieht ( sie ist Krankenschwester )

Ich kann zum Thema essen leider nichts sagen; ist ja noch "frisch"bei mir, und ich ernähre mich bis jetzt ohne Fett.

Was für Beispiele von Essen vertragt Ihr nicht mehr?

L3aMaxnga


An Queen!

Queen - laß mal Deine Bauchspeicheldrüse kontrollieren. Diese gibt Verdauungsenzyme frei. Der Gallensaft spaltet nur Fett auf. Versuche es doch mal mit Lefax Enzym. Ansonsten unbedingt eine Magenspiegelung machen. Säure im Magen die hoch kommt ist ein Zeichen von einer Magenschleimhautentzündung. Hier hilft auch Ranitic. Das ist was, daß der Magen nicht überschäumt. Hast Du Deine Gallenwerte überprüfen lassen? Hast Du Probleme mit psychosmatischen Dingen? Druckschmerz in der Leber geht auch nicht, da die Leber schmerzfrei ist. Mehr weiß jetzt auch nicht.

LG LaManga

LdaKManxga


An Biene!

Welcher Arzt rät denn sowas? Sport treiben? Alles Essen? Nee, oder? Im Krankenhaus bekommt man nach der OP Magen-Gallen-Kost! So war das bei mir und das ist gerade mal 3 Jahre her. Mit dem Sport, naja, ich würde es nicht tun. Die Bauchdecke hat nen Loch und zwar an einer Stelle, auf die sehr viele Kräfte einwirken (Bachnabel). Huste mal, dann merkst Du das ganz schnell. Ich würde keinen Bruch der Bauchdecke wegen Sport riskieren. Das mit dem Essen - nee! Wenn Du keinen Hunger auf irgendwas hast, ist das nicht schlimm. So ging mir das auch. Das kommt von alleine wieder. Ich konnte mit damals nicht wirklich vorstellen, jemals wieder zu essen. Der ganze Verdauungstrakt stellt sich gerade auf eine neue Situation um. Gallensaft läuft jetzt ständig ab. Warte ca. 3 - 4 Wochen ab mit der Esserei. Dann fang langsam an, auf fettigere Dinge umzustellen und iß dann wieder ganz normal. Du solltest im Moment Dinge meiden, die Blähen (Kohl, Erbsen, Steinobst, Körnerbrot, etc.) Wenn das im Bauch bullert, ist das nicht so toll. Ich ekel mich seit der OP vor Rührei. Du kannst aber natürlich nicht davon ausgehen, daß es Dir genauso geht. Wenn ich mal einen Tag nicht richtig gegessen habe (so fast nichts?!), dann bekomme ich Durchfall. So ist es bei mir. Das ist alles, was nicht wirklich geht. Du solltest Dir aber Zeit lassen. Die OP ist ja noch ganz frisch - und geh bloß nicht arbeiten, auch wenn Du Dich gut fühlst. Warte lieber. Ordner können schwer sein und Chefs und Kollegen sehen nur die kleinen Löcher und nicht, was dahinter steckt. Es ist Deine Gesundheit und davon hast Du nur ein.

Nochwas - wer sagt Dir denn, daß man an Deiner Leber herumgeschnippelt hat? Also das ist auch falsch. Das Lebergewebe wird bei der OP nicht angeschnippelt. Es werden nur die Gallengänge durchtrennt und die Blase herausgenommen. Die besteht aus einer Art Haut. Genauso auch die Gallengänge. Die Leber wird nur umgeklappt, weil zwischen die Leberlappen die Gallenblase liegt ober bei uns eben "lag"!

Es gibt übrigens bei die Volkshochschulen und diversen Erwachsenenbildungsstätten Vorträge darüber. Das lohnt sich wirklich, sich das anzuhören.

Und jetzt an alle: Löchert die Ärzte bis zum abwinken. Laß Euch alles genau erklären. Die können das so gut, daß sie sogar Geld dafür bekommen! Und nötigenfalls einfach zu einem anderen Arzt gehen.

LG

LaManga

Byien^e26x7


An La Manga

vielen Dank für deine Antworten!!

Besser als beim Arzt; jetzt bekommt man wenigstens mal Antworten!

Also das mit dem Essen und Sport hat mir der Arzt im Krankenhaus gesagt, erst nach meinem Nachfragen was ihm anscheinend schon zu viel war. Und mein hausarzt zuckte nur mit den Schultern als ich ihn nach essen und Sport fragte!

Mit dem sport warte ich auch, durfte nach Weisheitszähnen ja schon 2 Wochen keinen Sport machen.

Der Chirug der mir am Vortag der OP Blut abnahm und Ultraschall machte erklärte mir das so; der Bauch wird aufgebläht m. Gasen um freie Sicht zu haben, dann würden Sie die Gallenblase aus dem Leberbett entfernen. Kann ja auch sein das ich das falsch verstanden habe, aber für mich hörte sich das so an als würde direkt an der Leber die Blase abgetrennt.

Schonkost hatte ich auch, am ersten Tag nur Pudding und Suppe dann halt wieder Brot, Marmelade, Reis, Kartoffeln u.s.w.

Diese Schonkost sollte ich aber nach dem Krankenhausaufenthalt einstellen und mich ins "Leben" stürzen. ( Habe ich nicht gemacht)

Ende der Woche muß ich nochmal zu meinem Hausarzt; Wunden anschauen lassen, doch ich bezweifle ganz stark das ich weiter krank geschrieben werde.

Mein Chef und Kollegen sehen noch nicht mal die kleinen Löcher, es bedeutet für die nur; Gott sei Dank sie ist wieder da, ihr gehts gut und loß mit der Arbeit..

Die Kräfte am Bauchnabel spüre ich mehr als mir lieb ist, beim Husten, niesen, Nase putzen und auf Toilette gehen ( wenn ich dann mal könnte )

Evtl gehe ich wirklich mal zu einem anderen Arzt und lasse da direkt noch mal meine Schmerzen im rechten Unterbauch abchecken.

Diese fingen nämlich an als ich die Entzündung der GB hatte, kurz vor der Entzündung und nach der OP.

Konnte nicht grade gehen wegen der Entzündung und dann noch beim gehen die Schmerzen im Unterbauch. Gyn mäßig ist alles in Ordnung u. mein Arzt meinte das die Entzündung ausgestarhlt hätte. Unter dem Rippenbogen schmerzen und dann im rechten Unterbauch fast Schambereich auch Schmerzen? Hattet Ihr sowas auch?

FLarincDhoexn


Hallo!!!

Habe letztes Jahr auch meine Gallenblase entfernt bekommen.

Jetzt hab ich auch immer so einen Druck-schmerz unter der linken Brust.Was kann das sein ???

Gruß Farinchen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH