» »

Darmpilz - Aberglaube oder Realität?

Aanxca


Pilze sind schon schlimm

Hatte jahrelang Beschwerden, die ich nicht richtig beschreiben konnte. Mir war manchmal übel, hatte Kopfschmerzen, Durchfall, Magengluggern :-), es ging mir einfach komisch. Bin von einem Arzt zum anderen. Nichts

wurde festgestellt. Dann wurde mein Stuhl mal untersucht.

(Hätte man ja auch mal eher machen können). Und ich hatte

eine Menge Candida Albicans. Mir wurde auch Nystatin als Tabletten und Mundspülung verschrieben. Ein kleiner Zettel mit Lebensmitteln die ich meiden sollte wurde mich auch noch in die Hand gedrückt.

Habe mir dann auch Literatur beschafft. U.a. Candida-natürliche Hilfe bei Darmpilzen von Dr. med. Eva-Maria Kraske. Ich hatte dann das Glück, das Frau Dr. Kraske bei mir in der Nähe praktiziert.

Als erstes sollte ich mir alle Amalgamfüllungen aus den Zähnen entfernen lassen. Danach wurde ich entgiftet(mit Tabletten). Dann sollte ich mit dem Rauchen aufhören(habe ich damals leider nicht geschafft-bin jetzt aber seit 3 Jahren Nichtraucher). Durch die strenge Diät habe ich einige Kilos verloren. Da ich nicht wußte was ich essen darf und was nicht. Es ist in fast allen Lebensmitteln Zucker enthalten.

Aber nach einiger Zeit habe ich rausgefunden wie ich mich zu ernähren hatte.

Ich glaube daran, das diese Pilze ab einer bestimmten Menge nicht gesund sind. Es gibt immer verschiedene Meinungen.

Anca

a_g)nexs


Amalgam und Pilze

Toll für 1. Zahnärzte, die dann die Füllungen ersetzen und 2. Leute, die anti-Pilzmittel und wilde Diäten verkaufen.

A/nxca


Re: agnes

Sag mal agnes, hast du irgendwie schlechte Erfahrungen gemacht? Oder warum bist du so negativ?

Gruß

cioralxle


Hallo Josef,

vor ca. 2 Jahren fing ich an beinahe wahnsinnig zu werden. Ich bin von einem Arzt zum anderen getingelt mit dem Ergebnis "Sie bilden sich alles nur ein". Blähbau, Aufstoßen, Schweindel, Schatten vor den Augen, Durchfall... etc. Es war nachher so schlimm, dass ich nicht mal mehr aus dem Haus gehen konnte.

Du solltest wissen, dass Darmpilze den Darm ebnen und somit meist Durchfälle erzeugen. Die Behandlung von Pilzen ist extrem schwierig, da sich diese immer in Nestern aufhalten und sich solange zurückziehen bis der Wirt, als Du, wieder Nahrung in Form von Zucker jeglicher Art (Dextrose, Fruchtzucker etc.) zu sich nimmt. Machst Du es nicht und Du entziehst Ihnen die Nahrung können die Pilze durch die Darmwände in das Blut und andere Organe eingringen! Die Pilze können sich ohne Nahrung bei Dir aufhalten und sich dann bei Zucker/Alkohlzufuhr rasch vermehren.... und schon gehts wieder von vorne los.

Selbst im Hamburger Tropeninstitut wurde nichts bei mir festgestellt!!! War vorher auf Fuerte. Als ich dann eine Pilzdiät gemacht habe (keine Zucker und Hefehaltigen Nahrungsmittel) fühlte ich mich schon erheblich besser. Problem war dann, es wurden keine weiteren Untersuchungen im Oral und Vaginalbereich gemacht, so dass alles von vorne begonne hat.

Also wenn Untersuchungen dann immer von Kopf bis Fuß! Bitte deinen Arzt um einen Zungenabstrich und gebe eine Stuhlprobe ab, lasse dann beides evt. mit Nystatin behandeln, die Chancen zur Heilung stehen dann wirklich gut.

Mir wurde der Tipp gegeben viel Milch zutrinken , damit sich die Flora wieder aufbauen kann, erkundige Dich in einem Reformhaus nach Produkten die Dir ernährungsmäßig helfen, dort erhälst Du auch Brot ohne Zucker, Malz und HEfe bzw. Weizenmehl.... Du wirst Dich wundern wie hilfsbereit und verständnisvoll im Reformhaus mit deinem Problem umgegangen wird. Es gibt viele Menschen die unter Pilzen leiden, es ist eine Volkskrankheit, auch wenn die Schulmediziner dies gern abstreiten...

Toitoitoi

a"gPnes


ich bin nicht negativ

nur realistisch, guck mal in quackwatch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH