» »

Wie äußert sich eine Blinddarmreizung?

S<un`shinie57x6 hat die Diskussion gestartet


Ich hätte gerne mal aus aktuellem Anlaß gewußt, wie sich eine Blinddarmreizung äußert. Seit ca. 2-3 Wochen habe ich auf der rechten Seite im Unterlaib immer mal wieder sehr unangenehme, sporadische Schmerzen. Die sind allerdings nicht unerträglich und verschwinden zeitweise auch wieder. Jetzt treten sie in den letzten 2 Tagen häufiger auf und strahlen mitunter auch auf den gesamten Unterlaib aus. Ich habe mich mal entspannt hingelegt und den rechten Bereich "abgetastet". Ich brauche nicht wirklich tief reindrücken (so wie es die Ärzte ganz gern machen) und ich könnte vor Schmerz hochgehen. Wenn ich dann loslasse merke ich den Schmerz noch kurz in der linken Seite. Was mich aber stutzig macht, ist das mir die bekannten typischen Anzeichen fehlen. Ich kann nach wie vor mein Bein anwinkeln, richtig übel ist mir auch nicht (nur etwas flau), Temperatur ist auch nicht erhöht und die Schmerzen kommen und gehen halt immer wieder. Der Schmerz beim reindrücken ist aber immer da! Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit und kann mir ein wenig weiterhelfen. Zum Arzt mag ich jetzt nicht unbedingt rennen, da es mir nicht wirklich akut scheint und ich eh der Typ bin, der erst den Kopf unterm Arm haben muss bevor ich zum Doc geh. Denke halt immer, es gibt Menschen denen geht es wirklich schlecht und die sind auf den Arzt angewiesen während ich ihm mit meinem Zipperlein nur die Zeit stehlen würde.. Ist mit Sicherheit falsch gedacht, aber naja...

LG sunshine

Antworten
h|ehxa


bei ungewöhnlichen schmerzen würde ich auf jeden fall zum arzt gehn.

vor allem in dieser gegend!

das könnte einfach nur der darm sein, der dich da ärgert, aber auch etwas anderes.

ich hatte auch eine ganze zeitlang solche schmerzen, bei mir

war es eine chronische blinddarmentzündung und eine laktoseintoleranz die die beschwerden ausgelöst haben.

Scunshin}e57x6


Danke für deine Antwort. Werde dann wohl am Montag mal zum Arzt stiefeln. So akut das ich jetzt ins KH müsste ist es ja zum Glück nicht. Mal sehn was der sagt, vielleicht ist es ja auch nur was harmloses.. Was wurde denn dann bei dir gemacht? Ist die Reizung von alleine wieder weggegangen?

h}exha


ich hatte ja eine chronische blinddarmentzündung, der blinddarm wurde dann per bauchspiegelung entfernt.

manchmal geht so eine reizung auch wieder von alleine weg, aber man sollte da echt aufpassen.

bei mir war es ja mehr als eine reizung...

S<unshihn6e4576


oh sorry, falsch gelesen ;-D, hast ja Entzündung geschrieben... Naja, soll der Arzt dann am Montag mal nachsehen und dann entscheiden...

h1etha


genau, ich wünsch dir alles gute und wenns schlimmer wird, gleich ins krankenhaus !

gute besserung und meld dich mal, wenn du mehr weisst!

Sjun?shin*e57x6


Ja mach ich! Vielen Dank!

S#un9shBine5x76


@heha

War heute morgen beim Doc und der hat mir erstmal ordentlich Blut abgenommen und vorher ausgiebig Ultraschall über den gesamten Bauchraum und natürlich an der Blinddarmstelle gemacht. Konnte dabei nun nix akutes feststellen und wartet erstmal die Blutergebnisse ab. Die dürften dann morgen nachmittag da sein.. Die Schmerzen hatten am Wochenende auch nach gelassen, aber da ich mir Samstag nun noch meine Schulter verrenkt habe, hatte ich das dann direkt mit nachsehen lassen.. Gib dir dann Bescheid wenn ich genaueres weiß..

LG Sunshine

hOexha


hey :-)

wie gehts dir denn heute?

na, das ist doch schonmal gut, dass nichts akutes raus gefunden wurde.

weisst du schon, was beim blut abnehmen raus kam?

hab auch seit gestern wieder schmerzen in der blinddarmgegend, ich glaub das kommt auch manchmal vom stress.

SGun^shine57x6


Hallo heha

War gestern wieder beim Doc und bei den Blutergebnissen ist nix rausgekommen. Hab in allen Bereichen Top-Werte. Es kann vielleicht auch sein, daß ich mich einfach ein wenig "verhoben" habe oder ähnliches.. Keine Ahnung... Aber wenigstens ist der Blinddarm ausgeschlossen :-D

Aber wieso kannst du denn noch Schmerzen in der Blinddarmgegend haben?

Hoffe dir geht es auch bald besser!!! @:)

LG

hzeha


freut mich für dich, dass alles gut ausgegangen ist :-)

ja, ich weiß es auch nicht so genau, von was es bei mir kommt.

vielleicht stress, oder ich hab mal wieder was gegessen wo laktose drin war.

bei mir war ja schon öfter eine nahrungsmittelunverträglichkeit an den schmerzen schuld, vielleicht ist das bei dir auch so?

SRunshi<ne576


Hmm...eigentlich nicht.. Hab sozusagen einen "Saumagen" und so schnell wirft mich eigentlich nix um :-/ Aber vielleicht lasse ich das bei Gelegenheit mal austesten, schaden kanns ja nichts! Manchmal stößt man ja auf die dollsten Dinge, von denen man niemals vermutet hätte das man sie nicht verträgt..

Kann das jeder Allgemeinarzt testen oder gibts dafür wieder spezielle Mediziner? Und muss man die Kosten dafür selbst tragen??

hyehxa


also, ich hab auch immer gedacht, dass ich alles vertrage.

bis ich jahrelang mit verschiedenen beschwerden zu kämpfen hatte.

die ärzte habens natürlich erst mal auf die psyche geschoben..

ich hab nicht locker gelassen und am schluss kam einem arzt die idee, dass es eine laktoseintoleranz sein könnte.

und das wars dann auch.

durch tests konnte man das nicht fest stellen, aber ich hab mich an eine strikte laktosefreie kost gehalten und siehe da, meine beschwerden waren wie weg geblasen.

deshalb rate ich auch immer, wenn man den verdacht hat, dass man etwas nicht verträgt, sollte man lieber auf seinen körper hören und nicht auf irgendwelche tests.

vielleicht mal gezielt darauf achten, was man isst und ob danach beschwerden auftreten.

S[unshinxe576


Na das werde ich dann mal machen! Glaube in meinem Fall ja nicht, daß es was mit Laktose zu tun hat. Sooooo gern wie ich Joghurt, Schokolade, Käse usw. esse und danach merk ich nix.

Mein Sohn hatte im ersten Lebensjahr eine unverträglichkeit gegenüber Laktose, das ist aber zum Glück durch strenge Essensauswahl wieder von allein weggegangen. Das hab ich damals auch nur durch Zufall von meiner Hebamme erfahren das er das hat. Die Kinderärztin war nicht in der Lage das festzustellen, obwohl ich auf den Verdacht der Hebamme hingewiesen habe!! Die hatte ihm sogar damals bei extremen Durchfall Heilnahrung verschrieben, welche auch Laktose enthält.. Soviel zu einigen Ärtzen :(v

Ich werd das ganze mal weiter beobachten, habe derzeit zum Glück keine Probleme mehr..

LG *:)

A~nd6ymaxn82


Hallo , ich habe zur Zeit die gleichen Schwierigkeiten wie du sie beschreibst. War beim Arzt, sie hat ebenfalls nichts gefunden, nix im Blut oder im Ultraschall, aber sie vermutet trotzdem dass der Blinddarm leicht gereizt ist. Bin jetzt bis fr krankgeschrieben und soll leichte Kost essen und keine Milchprodukte. Und langsam wieder steigern mit essen sobald es besser wird.

Aber mit dem Verheben könntest du auch recht haben, weil ich ab und zu auch leichte schmerzen im Lendenwirbelbereich verspühre. Hoffe bei dir ist es schon wieder gut? Oder hat sich noch etwas ergeben?

lg Andyman

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH