» »

Eosinophile Colitis?

HqexBo hat die Diskussion gestartet


Hallö,

mein Arzt hat bei mir eine eosinophile colitis festgestellt. Da die Krankheit wohl eher selten ist und ich auch im Netz nichts gescheites finden kann, würde ich mich freuen, wenn mir hier irgendjemand etwas darüber "erzählen" kann. Ich nehme jetzt "Salofalk", mit dem meine Beschwerden sehr viel besser sind. Nach der ersten Packung machte ich eine Pause und hatte wieder dieselben Probleme wie zuvor - Wechselstühle, starke Blähungen, u.ä. Nun nehme ich das Medikament also wieder. Wie ist die Aussicht auf Heilung? Leider wurde noch nicht herausgefunden, woher die eosinophile colitis bei mir rührt. Bin für jede Info dankbar!!! Derweil heißt es für mich: Abwarten und Tee trinken :)D

Antworten
b[alilxu


Symptome ???

Hallo,

auch ich habe Wechselstühle und Bauchziepen furchtbar stark, aber kurz. Ständige übel riechende Blähungen und Bauchweh.... mal mehr, mal weniger. Mich schränkt es sehr ein, war kürzlich zur Magen- u. Darmspiegelung, beide o.B. Darmspiegelung musste unfertig abgebrochen werden, Darm zu lang.

Aber der Arzt meinte, es sei alles bestens.... keine Schleimhautreizungen, nicht pathologisches.

Ich bin stark enttäuscht, weil mein Arzt nur geschrieben hat: Psychosomatische Beschwerden.

Ich tippe nun auf einen nervösen Darm, Reizdarm ect.

Wie ist die Symptomatik bei dem Leiden, welches Du hast?

Oder die Bauchspeicheldrüse ???

Ich habe eigentlich immer Bauchweh, Blähungen nach Konserven, außerhalb Essen gehen, Hähnchen vom Gockelwagen, Salat, Döner, Mc. Do., das nervt mich..... ich bin schlank und esse segr gern, auch mal mehr. ;-)

Gruß

balilu

H|eBo


Symptome:

Also ich habe schon seit zwei Jahren diese Wechselstühle. Meine üblen Blähungen bekomme ich meist gegen abend (17.00 Uhr). Fühlte mich schon nicht mehr gesellschaftsfähig :-( Die Durchfälle kamen oft auch sehr plötzlich, so dass ich auch abends nicht gerne weggegangen bin. Ich konnte es eigentlich nie irgendetwas bestimmten zuordnen, von dem die Beschwerden schlimmer werden.

Nehme noch immer das Medikament "Salofalk", was meist Patienten mit Morbus Chron (schreibt man das jetzt so ??? :-/) gegeben wird.

Schade, dass es hier nicht noch andere gibt, denen der Begriff "eosinophile colitis" etwas sagt :°(

Hat aber vielleicht irgendjemand eine Idee, wo ich mehr zu dieser Krankheit erfahren kann? Wie gesagt, im Netz bin ich auf nichts brauchbares gestoßen.

kol"eineJBpiene<08x15


ich denke mal dass es eine art der krankheit colitis ulcerosa ist. weiß es aber nicht genau. ich zb habe eine pancolitis. es gibt halt verschieden arten, weil halt verschiedene stellen betroffen sienn können. am besten du fragst nochmal deinen arzt, dass er dich darpber einmal richtig aufklärt. du willst ja schli0elich wissen was du hast. ich nehme auch saloflak. muss das mindestens 3 jahre lang nehmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH