» »

Candida Albicans

H;irnAuqfRezeVpxt hat die Diskussion gestartet


ich bin ende 30 und hab seit 20 jahren übergewicht. magen darm-probleme gehörten zur tagesordnung. schlafstörungen hatte ich seit 3 jahren. jede nacht wurde ich zwischen 3 und 330h wach und schlief gegen 600h wieder ein. 15 diäten verliefen ins nichts und wurden gebremst durch heisshungerataken. sodbrennen und die einnahme von talcid gehörten zum tag. letztes jahr im september verspürte ich auf toilette als ich stuhlgang hatte einen stechenden schmerz in der nierengegend. kalter schweiss und das gefühl zusammenzuklappen hatte ich in dem moment. die notärztin kam und checkte den blutdruck der eindeutig zu hoch war. sie sagte das ich ne paracetamol nehmen soll und am wochenanfang zu meinem hausarzt gehen. der diagnostizierte darmschlingen und verschrieb mir ein abführmittel. nach 2 tagen war alles wieder im reinen. dieses jahr im april hatte ich aus heiterem himmel aufeinmal lähmungserscheinungen linksseitig und sprachstörungen. da bei meinem vater 2 schlaganfälle diagnostiziert wurden machte ich mir sorgen und fuhr ins krankenhaus. dort stellte man mich auf den kopf und konnte nichts finden. ich bekam kochsalzlösungen, intensivstation eine nacht, herzecho, sonographie der halsschlagader, CT,MRT, langzeit EKG, lumbalpunktion der wirbelsäule blutbild und urin...alles unauffällig. zu guter letzt machte man mir den vorschlag das ich mal zur psychotherapie gehen solle. das einzige was man feststellte war also wieder bluthochdruck und verabreichte mir einen betablocker. die ärzte sagten "hören sie auf zu rauchen, machen sie sport und nehmen sie ab. nach 3tagen verschwanden die lähmungserscheinungen und sprachstörungen. ich wurde ohne richtige diagnose nach 5 tagen aus dem krankenhaus entlassen. 2 tage nach der entlassung wurde ich von meiner katze gekratzt und gebissen. die wunden entzündeten sich und ich wieder zum hausarzt. der verschrieb mir ein antibiotikum un kombination mit perenterol. schlauerhafter weise nahm ich nur das antibiotikum weil ich dachte nichts mit dem magen zu haben. was zur folge hatte das das antibiotikum richtig alarm in meinem magen darm trakt machte. blähungen, blähbauch, aufgerissene mundwinkel 4 mal stuhlgang am vormittag und ein unbeschreibliches afterjucken.

ich unterrichtete meinen arzt. der sagte das ich eine stuhlprobe abgeben solle. das machte ich und er diagnostizierte einen extremen pilzbefall im magen darm trakt. 40 tabletten 3 mal täglich amphomoronal und ich sollte zucker meiden sagte er. zwischenzeitlich kaufte ich mir ein blutdruckmessgerät und fing wie wild an zu messen... machte mich durch das messen verrückt und fühlte mich nur noch krank. permanent die frage im kopf "was war das im krankenhaus? was ist mit deinem magen-darmtrakt los. ich wurde zu einem der besten kunden meines arztes... wurde nicht mehr ernst genommen . weder von den arzthelferinnen die immer ein süffisantes lächeln auflegten wenn ich wieder mal einen termin hatte noch von meinem hausarzt. das einzige was ich wußte war das mit mir irgendwas nicht in ordnung ist.nach 14 tagen amphomoronal gab ich meine 2te stuhlprobe ab und das labor befand das nur noch eine geringer pilzbefall festzustellen war. es folgte keine weitere beratung meines hausarztes. ich beschloss den arzt zu wechseln. mein neuer arzt sagte mir " pilze hat jeder. da brauchst du dir keine sorgen machen." also wieder ein schuss in den ofen. irgendwann glaubte ich selbst schon psychisch nicht ganz klar zu sein. ich startete meine psychotherapie mit dem ergebniss das es mir noch schlechter ging. außerdem hatte ich immernoch dieses afterjucken und beim abwischen mit toipapier leichter blutbeimengung. der neue hausarzt sagte mir " nimm ma penatencreme, das hilft." jetzt hatte ich die faxen dick und ging zu einem niedergelassenen urologen der bei mir 2 hämoriden feststellte. bei der behandlung stellte sich endlich die erleichterung ein. jetzt frage ich mich "warum doktorn so viele ärzte einfach so rum anstatt den patienten zu einem fachmann zu schicken wenn sie keine ahnung haben. haben die ärzte heute keine lust mehr?" ich würde wenn ich den gang zum urologen nicht gewagt hätte heute immernoch mit den hämoriden rumlaufen. wie gesagt. der ganz zum urologen kam von mir. nach einem monat stellten sich alte essgewohnheiten ein. wieder mal was süsses. naschie´s, weißmehl, machten sich in meinem leben wieder breit. ich dachte ja das der pilz aus meinem leben verschwunden ist. NEIN! er kam wieder. schleichend! ich wurde müde antriebslos hatte keine kraft und andauern diese frage was mit mir los ist. depressionen machten sich breit. ich saß heulenderweise auf der couch. meine beziehung zu meiner freundin fing an zu bröckeln. was ich durchaus verstehen kann weil es kein anderes thema gab als mich und meine körperlichen beschwerden. stuhlgang hatte ich zu genüge. blähungen auch. ich konnte nicht mehr. es mußte was passieren. ich suchte rat bei einem labor die sich auf mykosen spezialisiert hatten und fragte nach einem arzt. sie konnten mir nur die auskunft geben das ich mich an den

Allergieverein-Europa wenden solle. außerdem würde mir die seite

Deutsche Candida Hilfe e.V weiterhelfen. ich bekam informationen die ich von meinem hausarzt nicht im leben bekam. vielleicht fehlt den ärzten auch einfach nur die zeit um eine ausgibige beratung zu geben oder sie haben einfach keine ahnung von pilzen im menschlichen körper.

jetzt nach 6 monaten, mit 2 kuren a40 tabletten amphomoronal einer kompletten ernährungsumstellung und den daraus resultierenden verlust von 5kg gewicht geht es mir besser. die psyche spielt einigermaßen mit, die lebensenergie ist wieder am kommen, blutdruck messe ich nicht mehr.ich habe mich durch das permanente messen nur verrückt gemacht. nehme meinen betablocker ein und habe nun zur darmsarnierung Hamdin N verschrieben bekommen und genommen. pupsen tue ich immernoch und der stuhlgang ist auch nicht wie er früher mal war... aber das soll an der ernährungsumstellung liegen sagt mein arzt :-) ab und an reissen mir nochmal die mundwinkel auf wenn ich ananas gegessen hab .... aber das ist mir auch egal.... zumindest fühle ich mich ansatzweise wieder gut...

Antworten
Bkeabt}Ch


Hallo

Denke Du leidest unter Candida, die candidahilfe is dazu eine gute Adresse. Unbedingt Candida bekämpfen!!

Das Problem ist aber, dass Candida nebst Antibiotika oft eine Ursache hat. Nesbt falscher ernährung kann dies eine Quecksilberbelastung hg sein. Der Candida chleatiert Hg. Wenn der candida jetzt stirbt, geht das Hg in den Körper, dies gilt es zu vermeiden, deshalb nimm Chorellaalgen, um das Hg zu binden.

Im weiteren kann Candida Nahrungsmmttelunverträglichkeiten verursachen und die Vitalstoffabsorbtion stören. Deshalb nimm auch ein gutes Vitalstoffprodukt und zusätzlich ein zinkpräoarat

Gruss

beat

siternij 80


Hallo,

mein freund mußte vor 2 Monaten 2 ABs nehmen wegen einer Prostataentzündung. Seitdem gehts ihm immer schlechter. Er lidet unter Blähungen.,Magenschmerzen nach dem Essen, ist extrem müde und erschöpft, kann sich schwer konzentrieren, hat auch Afterjucken, Kopfschmerzen...er geht jetzt heute abend(wenn ers schafft) zum Arzt. Hoffe, dass sie die Sache ernst nehmen und ihm geholfen wird. Ich vermute,dass er auch diesen Pilz hat. Gestern abend saß er auch total depri mit Tränen in den Augen auf der Couch-so gings ihm noch nie...und wir sindschon lange Jahre zusammen.

Wir haben vorsorglich schon mal den ganzen Zucker(Schoki..etc...) verbannt.

Er ist normalerweise ein sehr sportlicher Typ, der super selten krank ist und den nix so leicht umhauen kann....aber jetzt...?!

@Hirn auf Rezept

Durftest du Nudeln, Kartoffeln und Reis essen?

kann man bei dieser Candida Hilfe anrufen oder wie bist du mit denen in Kontakt getreten?

Danke schonmal für deine Infos und deinen ausführlichen Erfahrungsbericht!!

GRüße

H@irnA3ufRezxept


Candida Albicans

erstma dankeschön für den tip BeatCh.

es gibt so viele dinge um die man sich selbst kümmern muß als betroffener..

HmirnAu(fRezepxt


Candida Albicans

tagchen sterni 80

pilze und bakterien sind wichtig und sie gehören zum organismus dazu. nur niemanden geschweige mir ist es aufgefallen. kopfschmerzen und rückenprobleme hatte ich auch seit jahren das ist nun auch verschwunden.. was mich nur die ganze zeit wunderte war das ich einen hautschmerz hatte. auf der haut.. an den wangen und dem ohrbereich. außerdem seit meiner kindheit permanent nasen-nebenhöhlen-mittelohr und mandelenzündungen. nur ich denke das ich den pilz schon lange intus hatte und das er im ungleichgewicht mit den bakterien war. pilze und bakterien dürfen nur nicht aus dem gleichgewicht geraten. nur antibiotika hat eben diesen negativen und positiven aspekt dieses gleichgewicht außer kontrolle geraten zu lassen und enzündungen zu bekämpfen.ich hätte nie gedacht das es solche ausmaße annehmen würde. man fühlt sich absolut hilflos in der situation. ich hatte diese fressattacken und planlos diäten.... wenn ich jetzt drüber nachdenke habe ich auch seit jahren blähungen gehabt und sodbrennen. die blähungen werden nun langsam besser und das sodbrennen ist vollkommen verschwunden.(weil is ja klar... man stopft nicht mehr planlos in sich rein). ich kann dir und deinem freund raten zu einem arzt zu gehen und er soll sich beraten lassen. wichtig ist das sein arzt ihn nicht abwimmelt weil die candida krankheit von vielen ärzten belächelt und als krankheit nicht anerkannt ist und man wird gerne auf die psychoschiene verfrachtet wenn man dem arzt sagt das man auf der couch gesessen hat und hat geheult. er soll ne stuhlprobe abgeben genau drauf achten wie die stuhlprobe zu nehmen ist (sollte der arzt wissen. nicht das röhrchen voll machen weil die gase sonst im labor ne riesen schweinerei machen |-o und das is peinlich hoch 10 LOL. und er soll aus dem stuhl an 8 verschiedenen stellen testen weil es sein kann das nicht überall in der wurst pilz ist. desweiteren soll er nicht die stuhlproben aus der schüssel nehmen(wegen keime ect.) sondern .... naja.... wie soll ich sagen ohne das es ekelig wird... *gg. kack auf´s toipapier und nehm von dem papier die proben.

bei positivem befund gibts denn Nystertin oder Amphomoronal verschrieben. das Amphomoronal hat mir gut geholfen und ich hatte keine nebenwirkungen bemerkt. wie das Nystertin ist weiß ich nicht. es ist aber zu beachten das es das Amphomoronal in verschiedenen variationen gibt. zum einen als suspension, zum lutschen (gegen soor im mund rachen bereich) und als tablette für den magen-darm trakt.

bei den ärzten bekommt man meistens nur die aussage das man auf zucker verzichten soll... aber was ist mit den versteckten zuckerstoffen wie z.b. in ketchup? verzichten soll man eh nicht ganz ... weil selbst ein mit candida befallener körper braucht zucker und energie zu liefern. viel trinken ist wichtig! mindestens 2 liter wasser (ohne kohlensäure weil das macht noch mehr luft im bauch). zudem soll er sich das buch " Pilze im Körper. Krank ohne Grund" von Gaby Guzek, Elisabeth Lange kaufen.... ISBN: 3517015032

ist echt klasse was man da über den pilz zu erfahren bekommt ... zu 1/3 besteht das buch aus erfahrungsberichten und aus der beratung was mit dem körper passiert wenn man Candida hat und zu 2/3 aus ernährungsvorschlägen und rezepten für ne spezielle Candida Diät. wichtig ist die nachsorge...... wenn nach der dritten stuhlprobe ein geringer befall festzustellen ist.... das dein freund wieder eine darmsarnierung macht und nicht wieder in alte essgewohnheiten verfällt... weil sonst ist der weg nicht lang bis zum nächsten pilz.

ich denke mal das ich dieses jahr abhaken kann was den verzehr von marzipan oder lecker schokie´s angeht ****heul****

aber die gesundheit geht vor .... und ich wünsche das was ich durchgemacht hab nichtma meinem ärgsten todfeind.

seit ner woche laufe ich wieder und mache sport.... bewege meinen pöschie von der couch und ab und an muß meine freundin mich vor tatendrang bremsen.

wichtig ist das du als seine freundin hinter ihm stehst.... voll und ganz. weil es kommen auch wieder bessere zeiten.

was man essen kann und soll ist gemüse, salate, knäckebrot, kartoffeln, fleisch, pommes cola light (wobei sich die götter bei cola light streiten ... zuckeraustauchstoff), sauerteigbrot(ohne hefe gebacken je dunkler desto besser) aber ich denke das kann euch das buch besser beschreiben als ich....

was deine frage angeht was mit nudeln und reis ist.... das sollte man nicht essen genau so wie soßen die gebunden sind weil da auch mehl drin ist .... an obst sind äpfel und zitrusfrüchte erlaubt (ich hab mich nur an sauere äpfel gehalten), sauerkraut ist auch sehr hilfreich gewesen mal alles aus dem darm raus zu bekommen. und die finger von bier soll man auch lassen......

außerdem solltest du dich auch nochmal auf Candida testen lassen weil man sich anstecken kann.... und somit kann das ein kreislauf ohne ende sein.... sooo! wenn ich dir noch candidalink´s schicken soll kannst du mir gerne ne mail schicken und ich beantworte die denn promt. meine E-Mail adresse lautet Arschritzenyeti@aol.com

B6ebatCxh


Hallo Hirnaufrezept

Wichtig zu wissen ist:

1. Die Nasenohrgeschichten etc kommen teilweise wahrscheinlich nicht direkt vom Pilz, sondern sind wahrscheinlich auif eine Milchunverträglichkeit zurückkzuführen, welche widerum durch den Pilz ausgelöst werden kann.

2. Eine Stuhlprobe auf Candida ist immer unsicher, da der CANDIDA sich manchmal am Darnm festklebt und so nicht ausgeschieden wird. Es gibt aber einen sicheren test (im Ausland)über urin, bei dem die stoffwechselprodukte gemessen werden. Dieser Test kostet aber so gegen 150€ und die Kasse zahlt ihn nicht.

Vergiss die ALGEN NEBST DEM aNTIPILZMITTEL NICHt!

Gruss

Beat

Gruss

Beat

B(eNat!Ch


Hallo Sterni

Wenn er auch epis bekommen hatr, könnte es auch Colostrienbakterien nebst dem Candidapilz sein. Wenn die Depis nach der Pilzbehandlung nicht ganz weggehen, unbedingt Lactobazillus GG (wichtig GG) nehmen.

Ausserdem empfehle ich wegen der allfälligen Quecksilberbelastung (welche nebenbei auch Depis hervorrufen mithelfen kann) Chorellaalgen zum Antipilzmittel einzunehmen, damit das allfällige Hg nicht wieder in den Körper gelangt.

Wenn er ein Antipilzmittel einnimmt, dann kann er Reis am besten Vollreis und Nudeln, am besten Vollkornnudeln und Kartoffeln essen. Meiden sollte er etwas Hefeprodukte (Brot und Gebäck), Weissmehl und völlig meiden Backpulverprodukte wegen dem Weinstein.

Gruss

beat

LWyFoluya


an alle mit Candida!

Hatte mir auch diesen Fruehling Pilz durch Antibiotika eingefangen. Durch straengste Diaet, Vitamine-Einnahme und das Wunder-mittel Grapefruitkernextrakt bin ich die Biester in 3 Monate los geworden.

Bin dem BeatCh bis jetzt sehr dankbar fuer seine guten Ratschlaege. Nemmt Chlorella Zuchtalgen, ist eine sehr gute Hilfe fuer den Koerper!

Nystatin hat mir nicht geholfen. Es wurde besser aber dann nach dem die Packung leer war, kamm alles wieder.

Also ich schwoere aufs GKE plus Diaet! Es ist zwar ein bisschen teuer das Extrakt, hilft aber wirklich. Am besten mehrere Monate einnehmen. Und Diaet! Ketschup hab ich uebrigens auch gemieden, alles, was Zucker enthaelt. 1 Monat straengstes Diaet plus Vitamine, am besten Chlorella-algen plus GKE und ihr seid von dem Horror befreit!

Gutte Besserung!

LZyolWyxa


P.S. ein sehr hilfreicher FORUM

[[http://www.candida-info.de]]

:)^

uXta120


Liebe Lyolya und BeatCh,

finde eure Ratschläge sehr interessant.

Da ich seit einer Antibiotikabehandlung ein ähnliches Problem habe, wüßte iche gerne welches GKE Produkte besonders zu empfehlen ist, mit mit der riedenauswahl am Markt etwas überfordert. Vieleicht könnt ihr mir einen Tip geben, das wäre toll.

LfyolVya


uta10,

ich hab das GKE von Dr.Hula Clark genommen. Es gibt wirklich viele. Besonders empfehlenswert ist das aus dem USA. Hab ein deutsches genommen und es hat auch geholfe.

gruss *:)

u0ta1x0


Hi Lyolya,

hab noch eine Frage. Nach den 3 MInaten kannst Du alles wieder so essen wie früher. Auch mal süßes und so?

Gruss

Uta

B;e_axtCh


Hallo Uta

Wegen dem essen nach 3 Monaten: Das ist eine Frage, die Dir wahrscheinlich niemand sicher beantworten kann. Ich würde sagen, wenn Du erstens Chorella wegen des Hg genommen hast, zweitens auch eine Zinkreiche Vitalstoffmischung und drittens der Pilz wegen Antibiotika kam, viertens Dein Immunsystem Du als gut befindest, fünftens nach der Antipilzkur den Darm mit gutartigen Bakterien aufbaust dann solltest Du wieder alles Essen können. Würde wegen dem Zucker nicht übertreiben und Früchte und Salat eher vor als nach der Hauptmahlzeit nehmen, damit keine Gährung in Deinem Darm entstehen kann. Ausserden immer wieder Knoblauch oder so Essen.

Wenn Du aber auch psychische Beschwerden hast (Müde, Konzentration, Gereiztheit, Depressionen, etc) dann rate ich Dir noch sehr auf das essen zu achten, einen Quecksilberbelastungstest zu machen und bei Depressionen auch Lactobazillus GG zu nehmen.

Gruss

Beat

ukta61x0


Hallo Beate,

danke für die genauen infos.

Bei Chorella kann man die alleine nehmen, oder sollte man noch zusätzlich KOrianderpulver ect essen für die Ausleitung.

LayoIlyxa


Hola Uta,

also, meine Anti-Pilz-Kur habe ich in Mai angefangen. Erstmal einige Wochen Nystatin,dann auf GKE umgestiegen. Die ganze Zeit Diaet eingehalten, viel Obst, Natur-Joghurt. Hab eine grosse Packung chlorella geschluckt und viele Vitamine. Das ganze bis Ende Juli. Dann konnte ich einfach nicht mehr, auch wenn ich gewollt haette. Bin ins ausland gegangen und bei den fremden Leuten gewohnt, also war es mir peinlich immer zu sagen, dass ich das und jenes nicht essen darf, also alles gegessen, obwohl ich schon versucht habe, Suesses zu meiden. Das GKE hab ich noch ein Monat weiter genommen und noch dazu Mutaflor fuer den Darmaufbau. Den habe ich angefangen zu nehmen ein Monat nach dem ich mit GKE angefangen habe.

Uebrigens glaube ich nicht, dass ich Quecksilberbelastung hatte und ich wuerde diesen Test an deiner Stelle erst dann machen, wenn GKE, Diaet, Chlorella nach 2-3 monaten nix gebracht haben. Wenn du nicht mehr weisst, was los ist, wuerde ich Geld investieren in andere Tests. Ich esse wirklich alles, obwohl ich sagen muss, ich hab gemerkt, dass es einige Sachen gibt, zum Beispiel Kekse, die mir nichts so gut tun, also versuche ich dir zu meiden. Ansonsten esse ich alles und fuehle mich gut. Aber wie gesagt, jeder Koerper ist unterschiedlich. Manche brauchen das diaet laenger, manche weniger, aber es macht schon Sinn waehrend der Behandlung mindestens 1-2 Monate wirklich kein suesses, keine Fruechte, kein Reis und Pastas.

also gute Besserung. Und wenn es noch Fragen gibt, frage einfach ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH