» »

"Loch im Bauch"

Baootxcut hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich weiß Ihr seit alle keine Ärzte aber ich beschreibe mal, wie ich mich momentan fühle, vielleicht erkennt sich jemand wieder und kann mir einen Tipp geben, was das ist oder einen Rat:

Ich hatte schon immer irgendwie Probleme mit dem Magen. Vor einigen Monaten habe ich mitbekommen, dass mein Blähbauch wohl von einer Laktoseunverträglichkeit rührt und somit den Genuss von normaler Milch eingeschränkt bzw. gestoppt. Es wurde dann auch besser.

Seit einer Woche wache ich jetzt morgens immer mit einem "Loch im Bauch" auf, ich habe das Gefühl als hätte ich seit 3 Tagen nix gegessen, es ist richtig wie ein Hungergefühl ein wenig verbunden mit Schmerzen. Manchmal werd ich auch davon wach. Wenn ich was gegessen habe ist es meisten weg. Allerdings - heute nicht. Dazu kommt, dass ich seit einigen Tagen wirklich schlimme Blähungen habe, egal was ich esse und egal zu welcher Tageszeit. Da ich ja hier in der Firma jetzt nicht rumfurzen kann wie ein Waldesel verkneife ich es mir - ich denke daher kommt auch der Blähbauch. Ich laufe echt rum als wäre ich schwanger (bin ich nicht!) Ich fühl mich eh so "dick" die letzten Tage. WEnn ich abends was esse kann ich damit rechnen dass ich den Abend und den nächsten Morgen ganz üble Blähungen habe. Meine Verdauung läßt zur Zeit zu wünschen übrig, könnte besser sein.

Interessanterweise könnte ich rund um die Uhr fressen und habe danach nicht wirklich das Gefühl, satt zu sein. Einen Bandwurm habe ich nicht. Wie gesagt, schwanger bin ich auch nicht.

Ich habe keine Lust auf eine Magenspiegelung, die letzten 2 sind mir in wirklich schlechter Erinnerung geblieben - aber so gehts doch auch nicht weiter... Meine Ernährung habe ich schon soweit eingeschränkt, dass ich nichts scharf gewürztes, nix mit Körnern, keine Süßigkeiten usw. esse... trotzdem... ich fühl mich wie ne Kugel. Doch mal zum Arzt? Oder erstmal Lefax und Co. versuchen? Wer hat ähnliches erlebt, was wars letztendlich?

Danke

LG Bootcut

Antworten
Wzolkxy


hallo,

bei mir kommt es zwar sicher durch andere ursachen, aber in sachen "loch im bauch" und "nicht satt" kann ich dir nachfühlen.

ich nehme seit einigen wochen ein antideprissivum, von dem die meisten eigentl. zunehmen - ich merke davon allerdings nix - im gegenteil... zum einen hatte ich auch schon ewig nicht mehr ein satt-gefühl. hör halt irgendwann z. essen auf wenn ich denk es reicht jetzt... und hab dann keinen direkten hunger mehr. mit dem gefühl geh ich dann auch in's bett (hab dann auch meistens abend's ausreichend gegessen) und wach aber meistens am nächsten tag total hungrig auf (teilweise is mir dann schon übel vor hunger). ich mag dann auch gar nicht auf's klo gehen, weil mein bauch dann noch flacher/fast schon nach innen gewölbt ist.

mich stört das total - kann kaum jemand nachvollziehen. hab's gestern meiner mutter (die ein bisschen mollig ist) erzählt, die hat mich förmlich ausgelacht :-(

ich könnte auch gut einen tip gebrauchen wie man das los wird - man kann ja nicht 24 std. am tag futtern....

???

mir hilft gegen blähungen u. verdauungsbeschwerden ENTEROPLANT (rein pflanzlich: kümmel- u. pfefferminzöl, in der apo.) wird vor dem essen genommen.

grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH