» »

Blut im Stuhl und schleimig

S}aFldeNk hat die Diskussion gestartet


Hallo

Letzte Woche Donnerstag hatte ich Blut im Stuhl, erst habe ich mir nichts weiter dabei gedacht. Komisch war das ich kurze Zeit später (ca. 3h) wieder den Drang hatte auf die Toilette zu gehen. Diesmal kam aber (fast) kein Stuhl und ziemlich viel Blut. Die Farbe (Hell Dunkel) kann ich leider nicht mehr genau sagen (vermengt sich ja auch mit dem Wasser im Becken). Auf dem Stuhl befand sich aber geronnenes Blut ungefähr in der Größe eines 2-Euro Stücks. Bin noch am Donnerstag zum Arzt gegangen. Die Ärztin hat abgetastet und konnte keine Fistel oder Hämorriden "finden".

Da ich mir in der Kindheit eine Verletzung im Analbereich zugezogen hatte (Bruder hatte mal mit Omas Häckelnadel zugestochen %-| >:( ) dachte ich das es vielleicht damit zusammen hängen könnte. Vor allem weil ich seitdem ab und zu leichte Blut-Schlieren am Papier hatte.

Da auch die Ärztin einen Zusammenhang nicht ausschließen wollte bekam ich erstmal 10 Zäpfchen Posterisan Haemotamp verschrieben. Bis jetzt hatte ich auch kein (für das Auge sichtbares) Blut mehr im Stuhl (war nur letzte Woche Donnerstag). Allerdings hatte ich heute sehr dunklen Stuhl und schleimig. fast wie Fett. Manchmal zwickt es auch ein bisschen im unteren Bauchbereich.

Ca. eine Woche bevor das ganze anfing (also vor ca. 14 Tagen) hatte ich auch das Gefühl das der Schließmuskel ein bisschen verkrampft.

Nochmal zusammenfassend:

T 0 --> Gefühl eines leichten Schließmuskel-Krampfes

T 7 --> Blut ausgeschieden (anschließender Arztbesuch)

T 14 --> Dunkler, schleimiger Stuhl

Muss ich mir denn Sorgen machen? Nur eine Virusinfektion+ Streß? Oder doch Anzeichen für etwas gefährliches wie Darmkrebs? Könnte es auch mit der oben genannten Verletzung zusammenhängen? Obwohl das schon 12-13 Jahre her ist. Bin jetzt 22.

Danke und Gruß

Antworten
cAidalxia


blut auf entzündungszeichen im körper untersuchen lassen

stuhl auf okultes(unsichtbares blut) untersuchen lassen

um internisten gehen.

o!dinxi


hallo saldek

ich habe das gleiche problem wie du schon seit jahren es ist eine darm entzündung

deine ärztin ist sehr unverantwortlich normaler weise hätte sie dir sofort eine überweisung zu einer darmspiegelung geben müssen nur so kann man veststellen was du im darm hast und was damit los ist

dXer Frritxz


Blut im Stuhl -

wurde in diesem Forum schon sehr oft behandelt, z.B.

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/174561/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/189181/]]

und wenn das nicht reicht -

links oben im Feld "Hilfe" eingeben "Blut im Stuhl" + oK,

dann kommen über 200 Hinweise auf Fäden hier in med1.

Man kann auch hier in diesem Thread in die Vergangenheit zurückblättern und sich auf diese Weise viel anzeigen lassen. Leider sind dabei oft nichts aussagende Überschriften wie "helft mir", "was ist das" usw., die das Auffinden erschwerden.

Ich hatte das auch mal - als Nebenwirkung von Medikamenten. Diese Tabletten dann nicht mehr genommen - und zwei Tage später war es wieder normal. Auf dem Beipackzettel als auch im "netdoktor" sind entsprechende Hinweise angegeeben. Und wenn eine Ärztin nicht helfen kann, es gibt ja auch noch andere. Nicht jeder Arzt / Ärztin weiß alles.

Spal;dek


ok danke für die Hilfe.

Meine Ärztin möchte ich hier aber doch in Schutz nehmen. Ist wirklich sehr kompetent und auch sympathisch. Natürlich hat sie darauf hingewiesen das es auch etwas ernstes sein könnte. Allerdings haben wir uns dann darauf geeinigt erstmal mit den Zäpfchen zu probieren, und wenns nicht besser wird Darmspiegelung.

Heute gehts mir nicht gerade gut. Stuhlgang zwar ohne Probleme. Allerdings Bauchschmerzen und Kreislaufprobleme (wärend der Vorlesung heute war mir richtig kalt {:().

Da habe ich mir wohl eine Infektion oder Grippe eingefangen. Streß habe ich zur Zeit auch ziemlich viel. Werde es auf jeden Fall beobachten und Montag Stuhl auf Blut untersuchen lassen.

Gruß

c^idalNia


Saldek

also ich bin keine Ärztin,und hätte Dich ohne Blutuntersuchung,und Stuhl(auf unsichbares Blut)nicht nach Hause geschickt.

Zusätzlich noch einige Tage später oder Wochen später eine Darmspiegelung veranlaßt.

c4idaOlxia


das blut,muß auf entzündungszeichen hin untersucht werden.

c)ida8lia


odini.genau .dumme und faule ärztin

S~aldxek


ok, wie gesagt werde ich Montag versuchen diese Stuhlprobe auf okultes machen zu lassen.

Wie ich das Blut allerdings auf Entzündungszeichen untersuchen lassen soll weiß ich nicht. Weil ich seit einer ja kein Blut mehr beim stuhlgang hatte.

Oder kann man da auch eine Woche später noch Blut abnehmen lassen?

c{idal8ixa


das blut wird auf entzündungszeichen hin untersucht.

und zwar wird dieses blut vom arm/vene entnommen.

natürlich nicht vom blut was im stuhl war.

:-/

c>idaxlia


großes blutbild und weitere blutuntersuchen,aus dem blut,was vom arm entnommen wird.

Svaxldexk


Hatte Dienstag nochmal viel Blut im Stuhl. Habe jetzt ein Röhrchen für Stuhlprobe bekommen und einen Termin für Rektoskopie in 14 Tagen.

Beim Bluttest stellte sie sich aber etwas bockig. Verstehe nur nicht warum nicht gleich eine Darmspiegelung.. Ich meine eine unangenehme Untersuchung ist es eh. Wenn ich da schon hin muss hätten sie es auch gleich richtig untersuchen lassen können.

Hat jemand Erfahrungen mit Rektoskopie?

SmalGdexk


Kann ich auf Wunsch die Rektoskopie in der Seitenlage durchführen lassen?

Wie lange dauert das ganze?

c"idaDlia


erinnere mich nicht mehr,ja seitenlage ist möglich glaube ich.

hab schon darmspiegelung,ext. vor ca. 7 jahren gemacht.

eine darmspiegelung ist viel aufwendiger und nur nötig,wenn die ärztin es für notwendig hält.

hat sie nun dein blut,vorsorglich auf chronische entzündliche darmerkrankungen untersucht? (vene)

und auf unsichtbares blut im stuhl(stuhlprobe)?

cOidalKixa


hast du den schmerzen im analbereich beim stuhlgang?

und ist das blut vorallem im toilettenpapier?

oder fließt liegt es richtig im und zwischen/innen vom stuhl das blut?

das ist wichtig,um zu wissen,ob du nur hämoriden (kann das wort nicht schreiben) oder ob du sons erkrankungen hast.

sie soll endlich dein blut untersuchen!(vene)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH