» »

Bitte endlich Hilfe. Langsame, portionsweise Darmentleerung

Kt.-P:eter hat die Diskussion gestartet


Ich benötige seit Jahren etwa 45 Minuten für meinen täglichen Stuhlgang, da sich mein Darm nur portionsweise über diesen Zeitraum entleert. Eine Darmspielgelung ergab einen nervösen Darm, ansonsten "nichts". Bitte um dringende Hilfe!

Antworten
rDobbwie-bxubble


hallo K.-Peter

ich habe genau das gleiche problem. brauch ca. 30 min für den täglichen stuhlgang. ich leide an einem reizdarm, der unruhig und unregelmäßig arbeitet. hervorgerufen wurde das ganze durch psychische probleme die ich seit ca. einem jahr behandeln lasse. meine therapeutin hat mir eine hypnose cd empfohlen, die ich nur sehr weiterempfeheln kann (soll keine werbung sein, aber die cd ist wirklich gut!)!

Dr. med Winfried Häuser - Schmetterlinge im Bauch.

(Behandlung von Reizmagen und Reizdarm durch medizinische Hypnose)

g

robbie bubble

bZlautMigerlXadxy


darm

ich habe das problem auch mit der darmentleerung brauche eine halbe stunde und alles kommt bröckchenweisse raus ich verstehe auch nicht was das ist

SDchimmeWlreit@erixn


Oh ja, das kenn ich auch.

Es gibt zwei Boxen zu diesem Thema, und zwar vom 11.7.05 (eine von Marbello und eine von mir). Vielleicht hilft Euch das weiter.

Mir geht es in der Zwischenzeit etwas besser, soll heißen: die Zahl der Stuhlentleerungen hat sich von täglich bis zu 20 auf 3-5 reduziert. Was für ein Gewinn an Lebensqualität.

Behandelt werde ich zur Zeit mit Akupunktur (der Arzt spricht per Nadel sämtliche an der Verdauung beteiligten Organe an) und mit visceraler Osteopathie (tut seehr gut!).

Außerdem war ich bei einer Ernährungsberaterin. Ich muß z.Zt. meinen Darm entlasten. damit er ertsmal zur Ruhe kommt. Das bedeutet, wenig Ballaststoffe, kein Vollkorn, kein Obst... Das soll natürlich kein Dauerzustand sein, aber zur Zeit hilft es.

LG

ossso


Langsame, portionsweise Darmentleerung

Ich hatte dieses Problem auch seit dem mir vom Hausarzt Movicol Pulver empfehlen wurde gehts wieder geregelt.Man muß am Tag einen Beutel in Wasser auflösen und trinken. das Movicol muß man selber zahlen zahlt die KK nicht

Gruß an alle Reiner

S=chi)mmel|reizterin


Ach, wenn es doch so einfach wäre.

Zunächst muss doch wohl ein bisschen diagnostisch abgeklärt werden oder? Unverträglichkeiten? Proktologische Untersuchung?

Die Diagnose Reizdarm oder nervöser Darm wird häufig recht vorschnell gestellt.

Mein Zustand bessert sich zur Zeit rapide. Und ich weiß gar nicht so recht, wer oder was daran "Schuld" ist *freu*.

Vielleicht kann ich doch auf die Defäkographie verzchten? *hoff*

LG

Kq.P-Pe9texr


Endlich! Lecicarbon-Zäpfchen, die keine Nebenwirkungen haben und nicht abhängig von irgendetwas mchen, haben mir geholfen: Ich benötige nur noch 5 Minuten für meinen Stuhlgang, der Darm entleert sich praktisch auf 1x.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH