» »

Analdehnung

e<latReuf-elchxen hat die Diskussion gestartet


hallo...

war heut bei meinem proktologen... meine risse im darm sind absolut nicht verheilt.

jetzt muss ich einen analdehner benutzen... mit salbe und co versteht sich.

hat jemand erfahrungen damit... ich mein, sein finger als er es abtastete tat schon tierisch weh... :°(

Antworten
F<iscxhla


Hallo elateufelchen,

mein Internist hat mir auch einen Analdehner verschrieben, aber er sagte, dass ich am besten meinen Finger nehmen soll. Der meinte es ernst und hatte recht; ein Analdehner ist hart, es tut weh und du weißt gar nicht wo du bist.

Also, wenn du willst, schmiere Creme um deinen Finger und bewege ihn im Enddarm am Riß (ich kenn´s halt nur mit einem Riß) so hin und her,daß dieser Riß auseinandergehalten wird. Das heißt, die Risse sollen gedehnt werden, dann kann sich eine schöne glatte Narbe bilden und alles ist in Ordnung. Dehnt man nichts, wachsen die Risse auch zusammen, es können sich aber Fisteln bilden, also es wächst krumm zusammen. Der Darm kann dann immer enger werden.

Falls du noch Fragen hast?

Bye

Fischla

e`lateufe8lchen


@ fischla

danke für deine antwort!!! hab gar nicht mehr damit gerechnet... wobei das wohl auch ein thema ist, mit dem man sich nicht näher beschäftigt...

jetzt versteh ich überhaupt den sinn von dem dehner... er hat es mir wohl erklärt, aber deine worte sind einfach - verständlicher...

dass keine narben kommen klingt mir einleuchtend, da ich vom letzten mal spastische krämpfe hatte und deswegen ne op hatte...

hab ihn schon mal versucht, bin ziemlich vorsichtig mit dem teil, weil ich angst vor schmerzen habe... :-(

hast du lange diese dehnübungen gemacht - und wie hast du rausgefunden, dass das jetzt o.k. ist ??? und was für erfahrungen hast du gemacht, dass der riss wieder auftritt?

mein arzt hat mir schon mal gesagt, dass ich quasi die "goldene mitgliedschaft" umsonst bekomm :°(

liebe grüße

elateufelchen

F$isc5hlxa


-elateufelchen

Sorry,

dass ich nicht eher geantwortet habe. Habe gestern Abend mal reingeschaut, konnte aber nicht antworten, weil´s mir nicht gut ging, da ich noch mit einer anderen Krankheit zu kämpfen habe.

Als ich letztens meinen Beitrag abgeschickt hatte, überkam mir ein mulmiges Gefühl: Was denkt man jetzt von mir? usw.. Aber mein Internist meinte es ja voll ernst. Ich nehme zum dehnen meinen Finger! Mit dem Analdehner hätte ich zu viele Schmerzen, wenn man einen akuten Riß hat. Ich habe auch die Freikarte gezogen. Ich soll immer meinen Enddarm dehnen, ja quasi bis an mein Lebensende, damit ich erst gar keinen Riß bekomme.

Hatte vor vier Jahren mal einen Riß. Der gröbste Schmerz dauerte da drei Tage und dann klang es langsam ab. Ich wurde da nicht vom Hausarzt aufgeklärt. Ja, das vergeht schon wieder. Soll halt Gemüse essen und auch Körnerzeug, damit mein Stuhlgang weicher ist und viel trinken. Der hatte auch gesehen, dass ich schon öfter mal einen Riß hatte.

Letzte Jahr wurde mein Darm gespiegelt, weil ich einfach immer Probleme mit Blähungen und Schmerzen hatte. Es wurde festgestellt, dass mein Darm sehr lang ist, (der Schlauch des Internisten reichte nicht aus, er musste meinen Darm auffädeln und sagte, dass nur die wenigsten diese Schmerzen aushalten), mein Darm ist lahm und der Enddarm ist verkrampft. So, und zu guter Letzt, vertrage ich keinen Fruchtzucker.

Heuer war mir klar, dass ich wieder einen Riß habe und Hämorrhoiden innerlich. Wird schon wieder vergehen, wer hält schon gerne seinen Hintern hin. Nach sechs Tagen musste ich doch den Hausarzt aufsuchen. Der tastete mit seinen Finger drin rum. Man waren das Schmerzen. Muss zum Enddarmspiegeln, weil es könnten Polypen sein. Ging nach Hause und weinte vor Schmerzen. Weiß jetzt, was damit gemeint ist, wenn man vor Schmerzen die Wände hoch geht. Musste noch ein Wochenende rumkriegen. Am 11. Tag merkte ich ein leichtes Abklingen, aber das war der Tag des Spiegeln und dieses erlaubte ich nur noch mit Hilfe eines Dämmerschlafes.

Mir wurde gesagt, dass die Schmerzen entstehen, nicht weil die Schleimhaut gerissen ist, sondern der Muskel darunter ist entzündet und dieser zieht sich, nach dem Stuhlgang wieder zusammen und das tut weh.

Man dehnt den Riß, damit einen glatte, geschmeidige Narbe entsteht, also es ergibt sich schon eine Narbe. Nur es soll hat nicht krumm zusammenwachsen; es könnten Fisteln enstehen. So und jetzt kommt´s, warum ich länger hier nicht mehr reinschaute! Ich nahm an, dass Fisteln halt so Wucherungen sind, wenn eben ein Riß krumm zusammenwächst und halt somit der Enddarm immer enger wird. Ich war nicht richtig aufgeklärt.

Ich machte halt letztens einen Beitrag über Analfisteln auf, der stand auch am 18.11.2005 drin. Lese ihn! Ich bekam dann psychosomatische Beschwerden am Enddarm. Ich wünsche hiermit jedem, der eine Fistel hat oder mehrere, dass diese heilen.

Ach ja, wie lange habe ich gedehnt? Ich dehnte am Anfang 3x am Tag, dann 2x am Tag und mit der Creme und dem Finger tat´s gar nicht so weh. Dann wird man nachlässig, weil der Schmerz ja dann weggeht. Musste am Anfang Sitzbäder machen. Konnte keine Strings mehr tragen. Jetzt dehn ich abends oder morgens, damit halt Creme im Darm ist, weil der Anfang meines Stuhls sehr trocken ist, da bilden sich Kanten und diese gehen halt durch die Creme besser durch. Entschuldigt alle meine Offenheit! Über dieses Thema wird einfach so geschwiegen!

Elateufelchen, ich weiß nicht warum du Risse bekommst, auch nicht was spastische Krämpfe sind und was da operiert wird.

Bye

Fischla

Oxgo


@Elateufelchen

Hi!

Wollte Dir gern noch auf Deinen privaten Beitrag antworten, doch Deine Mailbox ist voll und daher kann nichts zugestellt werden - nur dass Du Dich nicht wunderst, dass ich abgetaucht bin.

Viele Grüße und schöne Feiertage,

Ina

c.arbaxr


risse im After

interessant, hätte ncht gedacht, dass ich hier jemanden mi ähnlichen Problemen finde, habe neben anderen Darm-Bechwerden - werden gerade von einem Gasrolgen untersucht - jetzt seit neustem auch "Risse", ist mit heue morgen nch hartem Stuhlgang aufgefallen, tat weh, war ein bißchen hellrotes Blut auf dem Toilettenpapier habe dann mal nachgesehen und zwei kleine Risse entdeckt...hoffe eigentlich, dass sie von alleine weggehen, mein nächster Arzttermin ist nämlich erst Ende Januar...was ist das für Creme, die man da nehmen kann?

E.hem.aliger NButzer (#3x9571)


Re: Analdehnung

Bei der alljährlichen Krebsvorsorgeuntersuchung ertastete der Urologe jeweils die Prostata vom Enddarm her. Als dieser bemerkte, daß ich diese Untersuchung vor Schmerzen kaum mehr auszuhalten vermochte, sagte dieser lediglich: "Bei Ihnen ist es anscheinend sehr eng!" Darauf schritt ich zur Tat: Durch Zufall entdeckte ich im Internet, daß in den USA unter der Bezeichnung "The Centerbulge Nozzle" ein Satz von drei durchbohrten Analdehnern angeboten wird, die damit auch für Einläufe verwendet werden können; diese haben als größten Durchmesser: 1.25", 1.5" und 1.75" und eine maximale Einführungstiefe von etwa 5".

Nachdem sowohl der Analdehner als auch der Anus gründlich mit Vaseline eingeschmiert worden waren, begann ich mit der Dehnarbeit. Hierbei führte ich den Analdehner nur so tief ein, daß die Schmerzen gut auszuhalten waren. Nach einigen Monaten war ich soweit, daß ich auch den größten Analdehner mühelos einführen konnte. Etwa alle zwei Wochen wiederhole ich die Übung, da sonst die Öffnung des Anus wieder von selbst kleiner wird; gelegentlich läßt sich dies mit einem Einlauf verbinden. Jedenfalls war für mich die nächste Krebsvorsorgeuntersuchung völlig beschwerdefrei - dies ist mir die Übung wert gewesen.

Alles Gute!

ealateCufe|lzche]n


@ cabar

die cream wurde extra angemischt bei mir... würde aber an deiner stelle schauen, dass du früher nen termin bekommst, da das echt übel enden kann. bei mir sind ja die risse zu narben geworden und dass hat dazu geführt, dass ich spastische krämpfe hatte... und solche schmerzen wünsch ich echt keinem.

wenn du nicht gleich zum arzt gehen möchtest, geh zu einer apoteke, die müssten auch zäpfchen haben, die risse schneller abheilen lassen. aber die apo hatte mir nix gesagt, da ich erst operiert worden war und sie nix falsch machen wollten!

@ urs

hast du täglich die übungen gemacht ??? ich weiß nicht, ich sehe immer nur dieses teil und mir wird schlecht. ich weiß ja, dass ich es öfter machen müsste, als ich es grad mach... aber das teil - ist wie nen folterwerkzeug... hab am dienstag nen termin bei meinem proktologen und zitter schon nen bisl davor...

lg

E_hemalBiger wNutzer b(#39571)


Re: Analdehnung

elateufelchen,

täglich bin ich nicht dazu gekommen, aber mindestens einmal pro

Woche. Das Dehnen braucht man nicht als Plage zu empfinden, da man es selbst in der Hand hat, wie weit man gehen kann:

- Sowohl den Anus als auch den Analdehner sorgfältig einfetten.

- Den Analdehner behutsam so weit einführen, daß man es gerade noch aushalten kann.

- Nach einigen Minuten diesen etwas herausziehen und vor dem nächsten Versuch entspannen.

Hinweis:

Damit diese Dehnübungen nicht zu einer mehr oder minder großen Schmiererei ausarten, empfiehlt es sich, jeweils vorher in geeigneter Weise den Enddarm zu reinigen.

Alles Gute!

e0lateXufe0lchexn


@ urs

hab ja extra vom arzt crem bekommen, die auch schmerzlindern sein soll. aber ich bin schon verspannt wenn ich das teil nur sehe.

e]mm=le


Enddarmdehnung mittels Dilator

Ich habe eine Enddarm Operation hintermir. Zunächst ein eitriger Abzess, dann trombosierte Hämorrhoiden (als Folge des Schmerzes). Dann war die Wunde im Enddarm sehr groß und ich hatte fürchterliche Schmerzen...Die letzte von 6 Operationen war Ende Januar.

Jetzt soll ich die Wunde dehnen wegen der Narben - siehe oben. Habe zwei Dilatoren 18mm und 20mm. Die bekomme ich aber nur ca. 3 cm hinein, dann ist der Schmerz nicht mehr auszuhalten.

Meine Frage: Wie wieit sind denn die Dilatoren einzuführen? In der Diskussion oben steht etwas von 5" - das sind ja ca. 12,5 cm - daran ist ja nicht zu denken.

Meine Bitte: Wie tief muß das Ding rein? Wie bekomme ich es tiefer rein.

sxi6mca


Hallo!

Mal ne ganz doofe frage. Wie lange muss man das teil drin lassen, ein paar stunden? Und was ist, wenn man mal luft ablassen muss? Sorry, peinlich, aber das interessiert mich mal!

Lg

eammlxe


Wie lange Analdehner benutzen

Mein Proktologe sagt eine Minute, die Gebrauchsanweisung sagt drei Minuten

ELhemaKliger NutOzer x(#3x9571)


Re: simca vom 04.04.07

Damit man bei der Analdehnung Luft ablassen kann, habe ich - wie oben beschrieben - mir aus den USA einen Satz "The Centerbulge Nozzle" mit drei durchbohrten Analdehnern kommen lassen. Sofern die Bohrung nicht durch den Darminhalt vestopft wird, gehen die Gase gut ab.

sDimxca


Ok,

das wollte ich nur mal wissen, brauch allerdings sowas nicht, würde ich mich auch garnicht trauen. Da hinten ist die empfindlichste stelle meines körpers...

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH