» »

Narbenriss. Wie gefährlich?

z5ugiwHuxgi hat die Diskussion gestartet


Hi, ich hab in diesem Frühjahr nen Blinddarmbruch gehabt, das Problem war, das die Ärzte zuerst nicht erkannten, das es ein Bruch ist, und dachten es wäre eine Lebensmittelvergiftung, daher wurde ich erst 9 Tage später opiert. Naja, auf jeden Fall ham die mich 2 mal aufgeschnitten, ich war beinnahe verendet, und hab ne 13 cm lange Narbe. Ich hab danach sehr viel Sport gemacht, so wie vorher auch, um meinen alten Stand zu erreichen. Sport hab ich zu Verdanken das ich das überhaupt durchgestanden habe, aber nun kommt das Problem: Ich spiel Handball und mach Fitness, beides so 5-6 mal die Woche, dann fiel mir unter meiner Narbe ein Hubel auf, den ich denke leicht zu spüren, Hausärztin meinte das ist ein Narbenbruch. Aber ich kann bedenkenlos weiter Sport machen, das selbe hat der Chirurg gesagt, die haben aber nichts geröntgt oder so. Laut der Aussage muss das sowieso operiert werden, am besten wohl im Frühjahr... nun die Fragen:

1. Kann ich wirklich problemlos meine Bauchmuskelübungen usw. machen?

2. Ich kann zum Teil schwer Schmerzen einschätzen, auf was sollte ich sonst noch achten um zu wissen das die OP notwendig ist?

3. Da ja die Gefahr besteht das sich Innereien einzwicken, ist nicht schon eine frühere Präventivoperation sinnvoll?

4. Die Narbe ist hässlich, kann die in dem Zug auch gleich verschönert werden?

5. Ist das ein tiefer Einschnitt, und kann es sein das eine Narbe nochmal bricht... und wie geh ich am besten vor ohne mein Leben bedeutend einzuschränken

Grüße

Zugi!

Antworten
z6ugiwuxgi


Wer hat einen Rat? :-)

MAonshti


Hallo zugi,

grundsätzlich kannst Du auch mit einem Narbenbruch Sport machen. Allerdings besteht bei ruckartigen Bewegungen und schweren Gewichten die Gefahr, dass sich der Bruch beständig vergrößert. Vorbeugend könntest Du beim Sport ein Bruchband tragen.

Bei einem größeren Bruch wird bei der OP ein Netz zur Stabilisierung der Bauchdecke eingelegt. Natürlich kann man Dir dabei auch die alte Narbe etwas verschönern.

Wenn Du nach der Hernien-OP zu früh wieder mit dem Sport beginnst, kann natürlich auch wieder ein neuer Bruch entstehen.

Liebe Grüße von

Angie

z#upgeiwugxi


Hi, wie lange sollte ich danach Pause machen, und eine Ärztin meinte ich hätte ein schwaches Bindegewebe, ach ja, am Bauchnabel ist so ein Knubbel, das wollen die auch korrigieren. Also welche Pause wäre zu empfehlen, und wirklich kein Fitnesscenter mehr' (mach ich als Handball Ausgleich)?

Was meint Ihr? :-)

F_lo4riJanLBlnx25


Also 2 Wochen danach würde ich mindestens kein Fitness center aufsuchen. Aber dein Arzt wird dir sicher genaues sagen können. Auf jeden Fall würde ich mich lieber etwas länger schonen, besonders mit schweren Gewichten.

Ich habe auch Bindegewebsschwäche und schon 2 Leistenbruch OPs hinter mir.

MWonZstxi


Mit schwachem Bindegewebe solltest Du wirklich vorsichtig sein. Lieber vorsichtig, aber beständig trainieren, als ein einziger Gewaltakt. Es reicht schon Niesen oder ein Hustenanfall, um einen Bruch zu verursachen. Bauchmuskeltraining ist nach einer OP überhaupt nicht angesagt - allenfalls statisches Anspannen der Muskulatur.

Ich habe eine über 30 cm lange Narbe am Bauch, sie reicht vom Brust- bis zum Schambein. Da die Wunde nach den diversen OPs immer wieder über ca. 25-20 cm aufgeplatzt ist, fehlen mir dort ca. 4 cm breit jegliche Bauchmuskeln. Dass dies eine Soll-Bruchstelle ist, dürfte klar sein - und ich habe ein ausgezeichnetes Bindegewebe!!!

Wie lange Du pausieren solltest, wird Dir die genannte Ärztin sagen können. Frag sie einfach.

Liebe Grüße von

Angie

Kulevine ~Katinkxa


Hallo Zugiwugi

ich bin Katinka (19) und meine Blinddarm-Op hat man auch verpfuscht und dadurch hatte ich einen Darmverschluss.

Seitdem hab ich auch ne lange Narbe vom Bauchnabel an abwärts bis runter und wahrscheinlich nun auch noch Verwachsungen.

Wo verläuft den Deine 13 cm lange Narbe und wie alt bist Du?

Bist Du männlich oder weiblich?

Würd mich freuen von Dir Antwort zu bekommen.

Katinka

zWugiwxugi


Cool, Katinka, ich hatte auch nen Darmverschluss :-D . Da ham wir ja das selbe Schicksal gehabt :-D, 2 mal operiert, 4 Wochen konnt ich nichts essen, war keine schöne Zeit. Ich komme aus dem schönen Franken :-)

Mgon{stxi


Hi LeidensgenossInnen,

ich bin mal vorsichtig mit dem Ausdruck "verpfuscht". Auch bei mir ging eine Darm-OP schief. Ich hatte nach der 1. OP am 22.01.2004 noch einen 25 cm langen Restdickdarm, der aber aus unerfindlichen Gründen abstarb und eine schwere Bauchfellentzündung mit Sepsis verursachte. In der Not-OP, die 5 Tage später stattfand, musste dann auch noch der restliche Dickdarm, der größte Teil des Mastdarms und ein Teil des Dünndarms raus. Es wurde mir ein bleibendes Ileostoma (künstlicher Dünndarmausgang) am rechten Unterbauch angelegt. Meine mehrfach geöffnete Narbe reicht vom Brustbein abwärts bis zum Schambein, d.h. sie ist gut 30 cm lang.

Verwachsungen hat man nach jeder großen Bauch-OP. Die habe ich natürlich auch. Vor gut einem Jahr wurden mir in einer 8-Stunden-OP alle Verwachsungen gelöst. Seit Februar hab ich das Problem leider wieder. Solange die Verdauung funktioniert, reicht gegen die Beschwerden möglichst viel körperliche Bewegung plus einer effektiven Schmerztherapie (bei mir u.a. Osteopathie und Akupunktur).

Klar, mit einem voroperierten Bauch muss man immer mit einem Darmverschluss rechnen, aber 1. kündigt der sich an und 2. kann man ihn oft selbst wieder lösen (z.B. feuchtwarme Umschläge, heißes Bad und sanfte Massage), dabei vorerst nichts mehr essen. Ich hatte das schon oft, sogar mit Koterbrechen. Aber bisher konnte ich das Malheur immer ohne erneute OP beseitigen - Gott sei Dank!

Liebe Grüße von

Angie

KKlein{e %Ka'tinka


@zugiwugi

Schön das Du mir schon geantwortet hast. Ich konnte auch 2 Wochen nichts essen und das war wirklich eine scheiß Zeit, kann Dich da gut verstehen.

Mich würde jetzt mal echt interessieren, ob Deine Narbe auch wie meine verläuft, ich finde die nämlich voll häßlich und hab auch echt Hemmungen deswegen...!

Sag doch mal wie alt Du bist oder ist das ein Geheimnis ???

Ich komme übrigens aus der Nähe von Hamburg.

Es grüßt Dich

Katinka

ziugiwxugi


Nö, kein Geheimnis, bin männlich, 20 und aus Erlangen. Ich bin zwar beinahe an der Sache gestorben, aber mein Schicksal ist ja nichts gegen eures. Ich hab da nicht soviele Hemmungen, geh viele Schwimmbad, dadurch hat man die gar nicht mehr so extrem gesehen, und hässlich ist die wirklich, aber ist halt ein Teil meines Lebens, und die wird ja auch noch blasser.

Nun aber hierzu ne Frage:

Ich hab so einen leicht rausstehenden Bauchnabel, der sollte gleich mitoperiert werden, hatte damit eigentlich nie Probleme, aber wenn ma schon dabei sind :-D.

Kann ich theoretisch in der selben Operation, also der für den Narbenbruch auch die Narbenverschönerung machen, oder müsste das extra gemacht werden. Das würd ich nicht so toll finden, dann würd ichs gleich lassen.

Die Ärztin meinte ich hab ein schwaches Bindegewebe, wie vorsichtig soll ich nun beim Sport sein, ich möchte darauf nicht verzichten!

Msonstxi


Hi zugi,

natürlich kann man das alles in einem Aufwasch machen. Aber das hatte ich Dir ja schon geschrieben.

Was den Sport betrifft, solltest Du Dich an die Empfehlungen der Ärzte halten.

Liebe Grüße von

Angie

zJugi~wugi


Wisst Ihr wo es günstig Bruchbänder gibt, einfach so ein Latexband das ich beim Sport um den Bauch wickel. oder sowas? Kann was ganz einfaches sein, das sich leicht bedienen lässt. Dankeschön :-)

zpu,gSiwugi


Nun noch ne andere Frage, ich hab sehr häufig Stuhlgang, echt manchmal 6 mal pro Tag, die Ärzte meinen das ist nicht schlimm, ich weiss nicht ob die meinen Darm verkleinert haben, aber auf jeden Fall muss ich recht häufig. Wirklich nicht bedenklich?

Meine Narbe ist ja jetzt ein 3/4 Jahr alt, ist eine Narbenbruch OP jetzt schon zu empfehlen, und werden dann die ganzen 13 cm aufgeschnitten, oder nur ein kleiner Teil der Narbe.

Dankesehr :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH