» »

Magen - Darmtrakt - Beschwerden

l(omox85 hat die Diskussion gestartet


Hi @ all :-)

Erstmal kurz zu mir (könnte vielleicht wichtig sein :-)):

Alter: 18 Jahre

Größe: 1,86 m

Gewicht: 72 kg

Seit ca. 2 Wochen hab ich nun Beschwerden im Bauch. Anfangs hatte ich einen konstanten Druck rechts unten im Bauch (von der untersten Rippe nochmal ca. 3 cm drunter. ungefähr gleiche höhe Bauchnabel) und ab und zu ein stechen direkt hinterm Bauchnabel. Ich hatte auch das Gefühl, dass es ca. 1-2 Stunden nach dem essen schlimmer wurde. Darauf hin wahr ich beim arzt weil es doch manchmal recht schmerzhaft war. Er hat Ultraschall gemacht und meinen Bauch abgetastet hat aber nix festgestellt. Nach der Untersuchung meinte er, das ich einen nervösen Magen hätte und das ich meine Ernährung umstellen sollte (nix süßes, fettiges u. gebratenes vorerst) und er hat mir magensaft hemmende Medikamente verschrieben. Er tippte auf Zwölf-Finger-Darm-Geschwür.

Ich hab die Tabletten vollständig genommen und Ernährung umgestellt. Dann wurde es ziemlich besser und nach ca. 5 Tage war es weg. Dann war es für 1-2 Tage komplett weg/gut.

Aber dann kamen andere Beschwerden. Nun hatte ich unreglmäßige Schmerzen. Sie kommen in unregelmäßigen Abständen. Ab und zu ein Stechen rechts neben Bauchnabel aber auch manchmal links. Manchmal auch ein Stechen im Brustkorb bereich und in der Blinddarmgegend und der Druck kam wieder aber nicht so stark wie vorher. Total verwirrende Bauchschmerzen, weil sie eigentlich immer wo anders sind und unregelmäßig ausser der Druck. Eins kann ich nur genau sagen, das ich rechts neben den bauchnabel am meisten des stechen und die Beschwerden habe sowie auch den Druck. Daraufhin war ich eine Woche später wieder beim Arzt aber diesmal mal bei einen anderen (wollte mir noch ne 2te Meinung einhohlen, "wahr gestern"). Er hat Ultraschall gemacht, Bauch abgetastet und Blut genommen. Er meinte auch er könne nix finden er vermutet aber das es noch Nachwirkungen von der Übersäuerung seien. Am Montag sind die Blutergebnisse da (bin ja mal gespannt :-)).

Falls die Blutuntersuchung auch keine Ergebnisse liefert muss ich zur Magenspiegelung (bäh will da nicht hin :-)). Kleine Nebenfrage kann man sich irgendwie betäuben oder narkotisieren lassen, damit man von der Spiegelung nix mitbekommt ?

Ps. Was ich vielleicht auch noch erwähnen sollte die Schmerzen sind jetzt nicht übermäßig stark eigentlich erträglich aber sehr unangenehm. Übelkeit oder Brechreiz hab ich nicht. Mein Stuhlgang ist allerdings schon ein bischen hart. Die Schmerzen werden auch etwas stärker wenn ich lange Zeit sitze. Seit einer Woche hab ich auch Rückschmerzen wenn ich länger sitze (vorher noch nie erst seit mitte der Krankheit)

Ich hab versucht so ausführlich wie möglich zu schreiben, damit vielleicht jemand anhand der Symptome ein Krankheitsbild erschlißen könnte. :-)

Habt ihr vielleicht ne Ahnung/Vermutung was das sein könnte bzw. was ich dagegen tun könnte ? Hab mir auch so Magen-Darm-Tees gekauft und trinke diese regelmäßig und benutze regelmäßig eine schöne warme Wärmflasche worauf dann die Schmerzen für kurze Zeit größtenteils verschwinden.

mfg

lomo

Antworten
F;loriHa4nBqln25


Ist denn Blinddarmentzündung oder Reizung ganz ausgeschlossen worden? Wenn ja kann es schon eine Magenschleimhautenzündung sein und dagegen helfen halt die Tabletten.

Damit du weicheren Stuhl bekommst mußt du viel trinken und viele Ballaststoffe essen, falls das alles nicht hilft nimm mal Leinsamen oder esse Trockenpflaumen, die du etwas in Wasser tust, damit sie aufquellen und dann vorm Frühstück essen. Wirkt Wunder. ;-)

Zur Magenspiegelung: ist nicht heikel und wenn du magst bekommst du eine Schlafspritze, dann bekommst du nichts mit.

Auf Krebs würde ich mal in deinem Alter nicht so tippen (falls die 85 dein Geburtsjahr sein sollte).

F,loxriansB%lnx25


...ach Dein Alter hast du ja hingeschrieben. *g* Man sollte richtig schauen können.

Dlie_WJoxlke


Schon mal an Laktoseintoleranz gedacht?

Viele Ärtzte sind leider nicht in der Lage, das zu diagnostizieren.

Wenn Du gerne Milch trinkst und Milchprodukte isst, lass diese mal komplett weg. Solltest du Schwierigkeiten mit der Milchzuckerverdauung haben, wirst Du fast sofort keine Beschwerden mehr haben, sobald du alles mit Milch weglässt.

l]oBmo8x5


Erstmal danke für die Tips. Also Blinddarmentzündung ist zwar nicht zu 100 % ausgeschlossen aber ziemlich. Milchprodukte ess ich eigentlich kaum bis fast garnicht deshalb denk ich das es das nicht sein könnte.

Morgen kommt mein Ergebniss beim Bluttest. Werde des dann hier gleich berichten sobald ich es weiß.

Was mir noch aufgefallen ist:

Mein Stuhlgang ist immernoch recht hart und es sah so aus als hätte er einen leichte grüne Färbung (Nein ich hab kein Spinat gegessen :-) ).

Die Bauchbeschwerden haben sich nun auf Bauchnabelbereich und rechts daneben eingeschränkt.

Ich leide in letzter zeit sehr häufig an Kopfschmerzen und Rückenschmerzen (Wirbelsäule genau hintern Bauchnabel)

Die Wirbelsäule ist eigenartig nach hinten rausgedrückt an dieser Stelle. Vielleicht ist es aber auch eine Schwellung glaub ich aber nicht

Morgen berichte ich näheres über meine Blutwerte :-)

bis morgen

mfg

lomo

l4omoD85


alsoooo Blutwerte waren alle Normal. Der Doc befürchtet eine chronische Entzündung im Bauch. Muss demnächst wenn es nicht besser wird zur Magen-Darm-Spiegelung

mfg

lomo

cUidCali+a


dein stuhl hat eine grüne färbung?

sehr merkwürdig.......................... :-/

wurmtest auch schon gemacht? :)D

BeewXexr


Ich würde mal dringend zum Arzt gehen... das kann auch von der Galle kommen(deswegen die grüne färbung)....

B>ewexr


und nen tipp: Ich hatte auch harten Stuhl... trink einfach mal zwei liter am Tag... halte es durch!!! Nach 1 1/2 Wochen hast du wieder normalen Stuhlgang!

n\atascohkxa2


Also ich habe mir deine Geschichte durchgelesen und muss sagen warscheinlich hast du dass gleiche wie ich. Bin auch mit Schmerzen zum Arzt gegangen und er konnte mit Ultraschal nichts finden, also war ich heute bei Magenspiegelung und folgendes ist raus gekommen. Ich habe 12 Fingerdarmgeschwür und soll meine Tableten gegen Übersäurung des Magens weiter täglich nehmen! ich hoffe, dass das auch würklich hilft.

Zu Magenspiegelung : Mach dir überhaupt kein Kopf. Du kriegst eine Beteubung des Rachens und eine Spritze, dadurch wird es dir vorkommen als ob die Behandlung nur 5 min. gedauert hat. ich rate dir mach sie und du kennst dann endlich die Wahrheit.

ich werde jetzt auch meine Essensgewonheit umstellen, den meine Gesundheit liegt mit am Herzen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :-)

n"atas+chkbax2


Ich seh jetzt erst es war schon im Dezember, hast du Magenspiegelung gehabt?

E-mo558x1


Der Beitrag war aus 2005 :=o

B\ennyy91x91


;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH