» »

Blähungen: peinlich, viel zu peinlich

H/Si%mpxson hat die Diskussion gestartet


Hallo,

also ich bin mitte 20 und habe eigentlich solange ich denken kann Blähungen.

Es ist nicht schmerzhaft oder so, aber trotzdem muss ich mehrmals täglich Winde ablassen und das sind dann nicht so kleine Pupser. Aber eigentlich riechen die nicht. Außer natürlich, ich habe so was wie Kohl gegessen, dann sind auch mal ein paar Stinker dazwischen.

Ich habe früher sehr, sehr ungesund gegessen, dann kam auch noch Bulimie dazu und Fressattacken sowieso.

Dass das ein Verdauungssystem nicht dauerhaft mitmacht ist klar.

Ich habe dann über ein halbes Jahr es geschafft, sehr gesund zu leben aber es hat sich nichts an den Darmwinden geändert!

Mein Stuhl wurde nur deutlich besser. Sonst hatte ich eigentlich immer sehr weichen Stuhl, besonders, wenn ich sehr fettreich gegessen hatte. Dann saß ich nachts mitunter 2, 3 mal auf Klo mit Durchfall.

Ich habe zwar wieder Fressattacken, aber ich nehme dabei nicht mehr so sehr viel Fett auf, so dass der Stuhlgang trotzdem besser ist als früher.

Aber auf meine Blähungen hat das scheinbar gar keinen Einfluss gehabt.

Als ich noch Fix-Tüten aß, so die von Maggi oder so, hatte ich davon extreme Blähungen, die sehr, sehr übelriechend waren.

Mittlerweile verwende ich solche Fertigprodukte gar nicht mehr. Höchstens, wenn ich mal erkältet bin und mir dann ne Suppe mache.

Und ich hatte vor 2 Jahren mal Blähungen, die sich deutlich von meinen "normalen" Blähungen unterschieden. Aber ich glaube, das war psychischer Natur.

Ich glaube, ich war einfach verkrampft und daher kam das.

Jedenfalls sind diese seltsamen Blähungen wieder weggegangen.

Aber dennoch beschäftigen mich meine Winde.

Ich denke immer, dass ich so gar keinen Freund finden kann!

Ich hatte mal was mit einem Typen, mit dem konnte ich nicht schlafen, weil ich wieder so starke Blähungen hatte.

Auch auf Arbeit ist es oft sehr schlimm. Ich mag kaum von meinem Stuhl aufstehen und mich bewegen, weil ich Angst habe, dass ich die Winde nicht halten kann.

Ich trau mich auch nicht zum Arzt, weil der eh alles nur auf mein Gewicht und meine Ernährung schieben wird.

Ich will mich ja auch wieder gesünder ernähren, aber ich habe ja schon öfters bemerkt, dass das bei dem Problem scheinbar gar keine Auswirkungen hat.

Ich habe auch keine Unverträglichkeit beobachten können.

Es ist egal, was ich esse, es ist immer ziemlich gleich.

Gibt es sozusagen eine Diät, bei der ich meinen Magen- und Darmtrakt mal regenerieren könnte?

Ich weiß, dass meine Stiefmutter mal einen Pilz hatte und 14 Tage nur Äpfel und Reis essen durfte.

An so was denke ich da.

Nur weiß ich überhaupt nicht, was diese Blähungen verursachen könnte und daher weiß ich natürlich auch nicht, welche Art von Diät vielleicht helfen könnte.

Habt ihr einen Rat? Irgendwas Natürliches ohne großartige Medikamente oder Heilpraktiker? Das kann ich mir nämlich nicht leisten.

Antworten
R|eHgiYna x25


Hallo!!!

Ich kenne das!!!

beim Sex kein bischen Entspannung weil man immer achten muß daß man ja nicht pupst!

Bei mir waren das die Nahrungsergänzungsmittel!

Ich hab da so Vitalkapseln eingenommen und das war gar nicht so gut!!!:-o

Als ich die abgesetzt habe wurde es leichter, aber es sind immer noch schwierige Phasen dabei!

probier doch mal Kräutertees wie Fenchel oder (schmeckt zwar :-/ aber hat mir geholfen) Bäuchleintee oder Stilltee für Babys oder Mamas.

Hoffe ich kann dir ein wenig helfen!

HwSimMpson


Danke, Regina! Wenigstens jemand, der meinen Beitrag ernst nimmt.

Tees habe ich auch schon versucht, obwohl ich die kaum runterkriege.

Aber ich denke, die Blähungen müssen doch auch eine Ursache haben? Pilze im Darm oder so was?

Da hilft ja nicht einfach nur ein bisschen Tee, denke ich mir.

Ach ja, ich hab auch schon mal solche Tabletten genommen. bin mir nicht sicher, wie die hießen. Lefax? Sind das die, gegen Blähungen?

Jedenfalls haben die nur das Gegenteil bewirkt, es wurde noch schlimmer!

Besonders schlimm wird es auch, wenn ich die Winde nicht ablassen kann. Das war beim Blockunterricht im Internat immer ganz schlimm.

Da staute sich dann so viel Luft an, dass ich mich kaum bewegen konnte und das war dann natürlich auch schmerzhaft.

Die Blähungen vermehren sich eindeutig, wenn ich sie nicht ablassen kann! Das geht innerhab von Minuten!!!

Wenn mal Freunde zu besuch sind, zack, ne halbe Stunde später rumpelt es schon wieder im Bauch.

Aber wenn ich dann auf Klo gehe, um die Winde loszuwerden, kommt meistens nix weiter.

Dann verkrampfe ich wohl?

Ich weiß echt nicht mehr weiter.

Und als Dicke wird man beim Arzt eh nicht ernst genommen, deshalb hoffe ich hier auf Hilfe.

mcelibxo


Hallo,

du mußt natürlich deine Eß- und Bewegungsgewohnheiten beobachten und dann für dich herausfinden, was dir gut tut und was dir die viele unangenehme Luft macht. Ich weiß nur selber zu gut, wie schmerzhaft das werden kann. Weh tuts nur dann, wenn sich die Luft im Darm festsetzt. Das heißt, du mußt für ausreichend Bewegung sorgen oder selber Darmmassagen vornehmen. Ruhig auch auf der Toilette machen oder im Liegen im Bett, den Bauch im Uhrzeigersinn mit leichten Druck massieren. Vielleicht hast du eine Physiotherapeuten in deinem Umkreis, der dir genau zeigen kann wie das wirksam gemacht wird. Und denke daran, langsam und gründlich zu kauen und nicht deinen Verdauung überbeanspruchen und täglich mind. 2 Liter stilles Wasser oder Kräutertees trinken. Ich selber reagiere sehr auf Südfrüchte, Milchprodukte und sehr auf künstliche Zucker.

Lefax ist ein Medikament zum entblähen. Also dadurch wird die Luft nur leichter aus deinem Darm herausbefördert und nicht in der Anzahl weniger.

Ach übrigens, Männer pupsen im allgemeinen viel häufiger und viel ungenierter wie Frauen. Also bei deiner Partnerwahl brauchst du dir bestimmt keine Sorgen machen. Mußt es ja nicht gleich beim ersten Date zum Thema machen. Und du glaubst gar nicht, wieviele junge Menschen an chronischen Darmerkrankungen leiden und demzufolge mit täglichen Einschränkungen in ihren Partnerschaften leben.

Gib doch bei deinem Hausarzt eine Stuhlprobe ab und laß es auf Darmpilze untersuchen oder allgemein auf deine Darmflora. Vielleicht hilft schon etwas Nystantin und zuckerfreie Diät bei dir.

Liebe Grüße von Jenny und das wird schon.

*:)

TVhor/loff


Versuch es mal mit viel trinken. 3-4 Liter Wasser am Tag.

kCranlke\rlxe


hallo, hsimpson. mir gehts wie dir.

aber das bringt dich natürlich auch nicht weiter.

vielleicht finden wir ja noch raus woran es liegt. :-(

V\iitialb)oy


hallo - ich hab ein ähnliches problem.

und zwar speziell auf zwiebeln bezogen. jedesmal wenn ich speisen mit zwiebeln esse, kriege ich blähungen. so stark, heftig und langanhaltend, daß ich mich fast nicht mehr unter leute gehen traue.

dabei esse ich so gerne speisen mit zwiebeln.

kann mir jemand sagen, ob es da ein gegenmittel gibt? ich möchte nämlich nicht zwiebeln aus meinen speiseplan streichen.

MFG

k{rankWerl[e


@ Vitalboy

ich denke jeder bekommt von Zwiebeln Blähungen. Meinst nicht?

VIi'ta;lboxy


@ krankerle:

doch, ich meine schon - aber andere nahrungsmittel, die auch blähungen hervorrufen, wirken sich bei mir deutlich weniger stark aus (nicht mehr als sie es im "normalfall" tun sollten").

FJIS


Hallo zusammen!

@ HSimpson:

Also wenn du nicht recht herausfinden kannst an welchen Lebensmitteln es liegt (so ist es mir übrigens auch gegangen) dann würde ich einen Fructose- und Lactoseintoleranztest machen lassen (= Fruchtzucker- und Milchzuckerunverträglichkeit). Wenn du z.B. zu einem Internisten gehst und ihm deine Probleme schilderst, müsste er/sie da eigentlich aufhorchen. Mir geht es mit den Blähungen genau wie dir. Das Pupsen ist schon so eine Sache :-/. Naja, jedenfalls bin ich fructoseintolerant und mache gerade eine strenge Diät. Ich merke schon, dass sich da was verändert hat. Allerdings muss man da am Anfang etwas Geduld haben. Wenn das bei dir nicht der Fall ist, vielleicht hast du andere Lebensmittelunvertränglichkeiten (z.B. Weizen, Mais, ...). Die kann ein Allergologe herausfinden.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG FIS

HySimpsxon


Hallo, danke, dass ihr mir geantwortet habt!

Ich weiß ja, dass das ein gerngenommenes Fake-Thema ist und auch mein Name ist nicht ganz so seriös...aber ich trau mich einfach nicht, mit meinem richtigen Namen hier zu schreiben.

Ich war neulich wegen eines beginnendes Asthmas beim Arzt, dort wurde auch Blut abgenommen.

Es kam raus, dass ich gegen Bäume, Kräuter und Schimmelpilze allergisch bin.

Habe davon aber noch nie was bemerkt...kommt vielleicht im Frühjahr *kreisch*

Wird da denn auch so was wie Weizenallergie getestet?

Bei Atembeschwerden wohl eher nicht, oder?

Kann man denn einfach so einen Lebensmittelallergietest machen lassen oder ist das eine Prozedur, die Wochen und Monate dauert?

Irgendjemand schrieb, ich solle Wasser ohne Kohlensäure trinken.

Kann es so einfach sein? Kann das schon die Ursache sein?

Ich trinke sehr viel Mineralwasser und es schmeckt mir auch am besten.

Aber ich würde natürlich auf ein Stilles Wasser umsteigen, wenn dafür die Blähungen aufhören!!!

Wie lange mag es wohl dauern, bis sich eine Wirkung zeigt? Wie lange muss ich Leitungswasser trinken, bis ich sicher sagen kann, ob die Blähungen von der Kohlensäure kommen oder nicht?

Ach man, ich bin jetzt schon so lange krank und ständig beim Arzt, ich werde erst mal warten, bis ich damit zu ihm gehe.

Zumal er eh erst mal alles nur auf meine Ernährung schieben wird.

Die ist oftmals auch schlecht, aber oft genug eben auch richtig lange ziemlich vorbildlich gewesen - mit Sport und allem, was dazu gehört, da war es keinen Deut besser mit der Furzerei!

Klar, ich muss mich besser ernähren, egal, ob die Blähungen davon kommen oder nicht.

Dennoch will ich ja auch die wirkliche Ursache bekämpfen.

Ich werde mich also weiter beobachten und das mit der Kohlensäure testen und dann zum Doc gehen.

Ich war auch mal Bulimiekrank...vielleicht war das der Auslöser ???

Das schlimme ist, dass es so viele Ursachen gibt....

h5ubbile-bucbble8x4


hey Hsimpson

also wenn du wirklich wie du sagst viel kohlensäure haltiges mineralwasser trinkst...kann es bestimmt daran liegen.

das CO2 muss ja auch irgendwie wieder raus aus deinem körper ;-)

aber ich kenn das auch gut mit den blähungen und mit dem zurückhalten und dann tut es echt saumäßig weh.

also steig mal auf stilles wasser um und beobachte dein darmverhalten..

liebe grüße

bAlackXflaxg


ich hab das gleiche problem mit den blähungen und bekomme sie natürlich immer dann wenn ich mit freunden weggehen will oder bei freunden bin. komischerweise bleibe ich aber in der schule davon verschont. ich kenne den schmerz wenn man die luft zurückhalten muss :-(

bei mir ist es meistens so dass ich diesen stark aufgeblähten bauch samt blähungen bekomme wenn ich etwas fettes esse. hab letztens mal bei mir beobachtet das sauce hollandaise ein auslöser dafür ist. wenn ich pizza mit sh esse bekomme ich blähungen, ohne geht es dann.

:-/

Nvoki


HSimpson

Zumal er eh erst mal alles nur auf meine Ernährung schieben wird.

ich finde aber gut das Du es bei einem Arzt abklärst, zu heftige Blähungen können nämlich eine Menge Ursachen haben, gerade mit Asthma und Allergien ist ja nicht zu spaßen und peinlich finde ich das Thema übrigens auch nicht.

Sollte es aber an deiner Ernährung liegen kannst Du auf bestimmte Sachen achten, wie Ballaststoffreiches Essen, viel Trinken (möglichst ohne Kohlensäure) und wenig süßes, nicht fettes. Langsam Essen, Kohl und manche Gemüse wie Bohnen, Paprika etc. mit Kaiser Natron abkochen (werden dadurch bekömmlicher), nicht zu spät Essen und viel Bewegung ist auch optimal.

Ich Denke als ganzes Packet kann das erst etwas bringen und das solltest Du dir Wert sein.

Ich wünsche dir das dein Arzt nichts findet und es nur an der falschen Ernährung liegt.

*:)

B"eton8kopp


@ hubble-bubble84

also wenn du wirklich wie du sagst viel kohlensäure haltiges mineralwasser trinkst... kann es bestimmt daran liegen.

das CO2 muss ja auch irgendwie wieder raus aus deinem körper

Schon klar, aber da kann man ja wohl mal fett rülpsen und fertig. ;-D ;-D ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH