» »

Magen und Darmprobleme seit 6 Monaten - bin am Ende

J6uliya ScKh[uldt hat die Diskussion gestartet


allo zusammen,

ich laufe nun seit 6 Monaten von Pontius zu Pilatus mit meinem im Urlaub in Griechenland angefangenen Magen und Darmproblemen. Folgende Symptome (das komische sind die wechselnden Symptome, im Laufe der Zeit):

Es fing an mit aufgeblähtem Bauch nach dem Essen, sofortigem Stuhldrang nach dem Essen und dem Gefühl der Magen platz. Stuhldrang hielt bis Anfang Dezember an, seit dem keine Probleme mehr. Weiterhin ein Gefühl als müsste ich aufstossen, es kommt aber keine Luft, sonder ich muss eher den Speisebrei zurückdrücken, besonders schlimm beim Rumlaufen und Bücken. Keine Ahnung ob das Sodbrennen ist, hatte ich noch nie. Weitergehts mit aufgeblähtem rechten Bauch, Schmerzen/Druck unter dem rechten Rippenbogen.

folgende Untersuchungen wurde im Laufe der MOnate gemacht:

zig Bluttests - alle i.O.

Darmspiegelung - ohne Befund

Magenspiegelung - leichte Antrumgastritits (Rifun verschrieben bekommen, Magensäure Blocker - verstärkt allerdings noch die Probleme unter dem rechten Rippenbogen, Ausschluss Gluten Intoleranz)

CT Abdomen: ohne Befund

div. Ultraschalluntersuchungen - ohne richtigen Befund - viel Luft im Bauch

Gynäkologische Untersuchung: der Darm ist aufgebläht und der rechte Eierstock deswegen nicht zu erkennen. Sonst alles i.o.

Blut Test beim Allergologen: Reaktion auf Weizen und MIlch,

Das war Anfang Dezember, seitdem lasse ich Weizen und Milch weg, achte penibelst auf Inhaltsstoffe. Leichte Besserung um Weihnachten rum. Trotz dem Weglassen der o.g. Produkte spielt nun wieder mein Magen verrückt, habe das Gefühl ich kann nix mehr vertragen. Sofort nach dem Essen wieder dieses Gefühl aufstoßen zu müssen, es kommt aber keine Luft, sondern es fühlt sich an, als ob alles hochkommt. Weiterhin die aufgeblähte und brennende rechte Seite/unterm rechten Rippenbogen.

Ich kann das gar nicht richtig beschreiben, ich weiss nur eins: ich kann nicht mehr. Ich kann nicht weggehen, nicht richtig essen, meine Gedanken kreisen um nichts anderes als ums Essen und darum, wann zu essen und was zu essen, und ob es mir bekommt.

Ich hab euch jetzt hier zugeblubbert aber ich hoffe, es gibt jemanden da draußen, der vielleicht ähnliches erlebt hat. Zu meinem Hausarzt gehe ich nicht mehr, da dieser schon Beziehungsprobleme für meine Beschwerden verantwortlich gemacht hat. Aber es ist beruflich, privat und auch sonst alles in ORdnung- psychische Ursache absolut ausgeschlossen.

Weiss jemand Rat ???

Antworten
bPern,ie-a74


An den Darm-Pilz "candida alblicans" jemand gedacht?

Dein aufgeblähter Bauch würde dafür sprechen.

Schau mal unter

[[http://www.candida.de]]

[[http://www.candida-info.de]]

ob dein Beschwerdebild daruf zutrifft.

Das Buch "Natürliche Hilfe bei Darmpilzen" aus dem GU-Verlag wäre auch sehr empfehlenswert mit vielen Tipps zur Selbstdiagnose.

Viel Antibiotika oder Cortison in deinem Leben genommen? Sehr Kohlehydratreich (Zucker Weißmehl) ernährt?

TAele"trudli84


hallo julia

also beim magenspezialisten warst du schon? mit so gewürzen die gut sind für die verdauung und den magen hast dus schon ausprobiert?

also ich könnte nur auf:

blinddarm (ist auf der rechten seite) oder was wirklich sein könnte ist ein Listenbruch, das ist, wenn es im Muskel, welcher den Darm einschliesst ein Loch hat und drum der Darm entweicht, das ergibt dann ab und zu diese Schwellung!! ist nicht sehr gefährlich, wird aber immer operiert. mein Bruder hatte das!! würde das abkären, beim Spezialisten, die Hausärzte haben ja keine Ahnung, rege mich auch jedesmal auf!!

hoffe geholfen zu haben.

dEschxan


Einzeller

Unglaublich, lass dich sofort auf Darmparasiten untersuchen! Z.B. EInzeller wie Amöben und Lamblien. DAs ist nicht ungefährlich, besonders, wenn die an die Leber gehen! Dazu auch mein Beitrag weiter oben, ich ahb ganz ähnliche Symptome wie du und gehe morgen ins Tropeninstitut weil ich auch END am Ende bin, so nicht mehr leben kann. Lass einen Antikörpertest vom Blut machen! Stuhluntersuchungen bringen nur wa,w enn dieser FRISCH ist, das Labor erfahren und die Methode GUT (PCR/ELisa). Viel Glück!

dPscchan


dazu

[[http://www.praxis-heiz.ch/]]

Hier, das ist eine ganz interessante Seite über das Thema, da findest du mgliche Beschwerdebilder. Ansonsten würd ich aber nicht in diese Praxis fahren, weil man muss alles selbst bezahlen, und, zudem, IgE war bei mir NICHT erhöht. Aber eben die spezifischen Antikörper gegen Lamblien/Amöben. Ich hab mir die imKaukasus geholt.

Ansonsten empfehle ich direkt die Tropenklinik in Hamburg. bernhard-Nocht -Institut, findest du im Internet. Die sind jedenfalls JETZT meineletzte Hoffnung, weil die Viecher bisher gegen alle Standard-Medis resistent waren........ uff. Aber- man kann es zweifellos überleben. Lass nicht locker in dem Nachforschen!

M?on`stxi


Hallo Julia,

auch ich würde Dir empfehlen, in ein Tropeninstitut bzw. zum Gastroenterologen in eine Uniklinik zu gehen und Dich dort gründlichst untersuchen zu lassen.

Wenn Dir das Essen wieder sauer hochkommt, so spricht das für Reflux. Dazu gibt es hier zwei umfangreiche Threads, vielleicht wühlst Du Dich da auch mal durch.

Alles Gute und liebe Grüße!

Angie

c}idaxlia


Julia

also da deine probleme im urlaub begannen, tippe ich auf 3 sachen:

1)psyschosomatisch, hast du dich über irgendetwas aufgeregt?

das vegetative nervensystem spielt eine wichtige rolle

2)oder: infektion mit bakterien/parasiten(würmern), dies kannst du bei arzt für tropenmedizin untersuchen lassen, am sichersten sind die blutuntersuchungen,nach antikörpern , zusätzlich noch die stuhluntersuchgen

3)oder: eine schon längst vorhandene refluxkrankheit ist durch negativen stress im urlaub ,richtig voll ausgebrochen

4)negativen stress kann auch deinen körper vorallem im magen und darm bereich so schwächen, daß der helicobacter pylori frei bahn hat und deine magenschleimhaut eingreifen kann.

das magenbakterium: helicobacter pylori tragen fast alle (70 bis 80 %) der bevölkerung in den industrieländern in sich,nicht jeder erkrankt aber an gastritis usw. es müßen schon weitere faktoren dazukommen, die deinen magen schwächen,damit er eine chance hat ,anzugreifen.

seelische probleme oder negativer stress sind die wichtigsten faktoren

5)übrigens auch ich kenne die brennschmerzen rechts unter der brust,dort befindet sich die leber,viele chinesiche ärzte sagten mir ich hätte eine erhitzte leber(chinesisches meridiansystem)

leider vertrag ich die starken chinesischen kräuter nicht, und die akupunktur vertrage ich auch nicht :-(

6)desweiteren bis du herzlich willkommen im "Refluxforum"(julia paulsen)

alles nette leute dort

die Laetizia ist die erfahrende schlauchfrau unter uns ihihhihiihih

cfida&lixa


Julia

p.s. ich kenne(leider) alle die von dir beschriebenen symtome , leider : von mir selber :-(

c7id6alixa


kiki123

p.s. ich glaube die symtome bei dir rechts sind weiter tiefer als bei mir, bei mir sind die direkt unter der brust

dschan : viel glück @:)

d&sRc&han


War im Tropeninstitut in Hamburg,- die waren SUPER! Die haben sehr geholfen, wirklich, die kann ich nur empfehlen.... im Falle einer Infektion......

Jo. Allen: Viel Glück!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH