» »

Darmspiegelung

M4onsGti


Hallo Michael,

was verstehst Du denn daran nicht? Bei der Endoskopie geht man mit einem Schlauch (versehen u.a. mit einer Kamera aber auch anderen Funktionen) über eine Körperöffnung in den Körper hinein, also After, Blase oder Mund. Das ist alles.

Und überhaupt: Was ist denn daran "scheiße"? Wir sollten doch froh sein, dass es solche, vergleichsweise harmlosen Untersuchungsmethoden gibt. Oder hättest Du es lieber, wenn Dir z.B. bei Magen-/Darm-Problemen gleich der Bauch aufgeschnitten wird? Ich glaube nicht.

Grüßle von

Angie

Tfwe"ety8J0


Hallo,

ich habe vor ca. 2 Jahren eine Darmspiegelung machen lassen, weil meine Mutter an Darmkrebs verstorben ist und ich sicher gehen wollte das bei mir alles ok ist.

Habe vorher 5 Liter Flüssigkeit zum Trinken bekommen, wovon ich allerdings grad mal einen halben Liter runterbekommen hab, weil das Zeug wiederlich schmeckt.

Vorher bekommt man dann aber eh noch einen kleinen Einlauf ;o)

Vor der Spiegelung bekam ich dann eine "Scheissegalspritze", durch die ich in einen Halbschlaf versetzt wurde.

Ab da hab ich dann eine Zeit lang nix mehr gemerkt.

Etwas weh getan hat es dann, als er bei einem Knick im Darm angekommen war, wo er dann auch noch lang musste. Aber das sind Schmerzen die man schnell wieder vergisst. Hinterher war ich erleichtert als der Arzt mir sagte das alles ok ist.

Das ist auf jeden Fall kein unüberwindbares Hindernis

LG :)*

b]erni2e-ax74


Hallo Maikäferchen,

du selbst entscheidest, ob du eine Darmspiegelung machen lässt oder nicht. Die Ärzte geben dir ja ledeglich eine Empfehlung. Es gibt kein musss...also wen du nicht möchtest...kann dich niemand dazu zwingen.

Wie schaut dein Durchfall aus, wässrig oder schmierig. Dunkel oder gelblich.

Für "Reizdarm" gibts ein gutes Buch aus dem GU-Verlag. Gibts praktisch überall zu kaufen. Viellchit bekommst durch Lebensweise und Ernährung deine Probleme in den Griff.

Wie wurden die Hefepilze bei dir diagnostiziert? Gibts Laborwerte?

Du selbst entscheidest (bzw. deine Eltern, wenn du noch 17 bist) wie es weitergeht, welchen Schtitt du als nächsten setzt.

Mierlinxe


ich hatte....

............auch mittlerweile zwei Darmspiegelungen mit VOLLNARKOSE, weil ich ein Schisser bin ;-D, das Abführen vorher ist unangenehm, aber nicht so wild. Das alles wurde - einmal incl. Hämorrhoiden-OP - ambulant beim Proktologen gemacht. Nach der Narkose war ich sofort wieder topfit. (Nach der Hämo-OP natürlich nicht :°( aber darum gehts ja hier nicht)

LG Merline

bternice-a7x4


Da habe ich noch was:

[[http://www.reiz-darm-syndrom.de/reizdarm/]]

und hier.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Reizdarm]]

lies mal alles in Ruhe durch, entscheide dann deine nächsten Diagnoseschritte.

Blutarmut würde hier passen:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%B6liakie]]

MtaikBaefe,r1x6


Danke für eure vielen zahlreichen Antworten!

Zöliakie könnte zwar auf grund meines Eisenmangels passen, aber ich habe ja eigentlich nicht Durchfall, sondern mein Stuhl ist manchmal nur so breiig wie beim Durchfall. Meistens ist er grünlich- gelb. Und das wechselt halt immer. Mal muss ich drei Tage nicht aufs >Klo, dann geh ich wieder jeden Tag, und es kommt alles raus "gespritzt". Außerdem habe ich oft einen total komischen Geschmack im Mund. So richtig schlecht ist mir allerdings nie, und Erbrechen musste ich auch noch nie (zum Glück). Dann ist 3 Tage mal wieder alles in Ordnung, und die nächsten drei Tage siehts wieder ganz anders aus. Das ist mir echt ein Rätsel.

Außerdem hat meine Konditition total nachgelassen, wo ich nachgelesen habe, dass das mit einer Anämie zusammenhängt. Auch die Blässe, die bei einer Anämie auftaucht, ist bei mir vorhanden.

Meine Blutung ist ganz minimal. Früher hat sie bei mir immer so 7 Tage gedauert. Mittlerweile, seit ich die Pille nehme, dauert sie nur noch 4 bis 5 TAge und ist auch noch sehr schwach.

hefepilze waren wohl auch welche vorhanden, allerdings nicht übertrieben viele (laut Ärztin). Als ich aber letzte Woche wieder diesen komischen Stuhlgang hatte, meinte die Ärztin, dass man noch mal eine Stuhlprobe machen sollte. Ich muss mich bzgl. des ergebnis anfang nächster WOCHE melden- Dann weiß ich mehr.

Außerdem empfiehl mir meine ärztin einen Lactose- Intoleranz Test zu machen, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass ich allergisch gegen Lactose bin, da ich jeden Tag nen Müsli mit Milch esse. Und dann hätte ich ja JEDEN TAG nach dem Müsli totale Bauchkrämpfe, was nicht der Fall ist.

tnrauriVg`estigerMchen


@ monsti...was bedeutet das jetzt? stehst du auf spiegelungen? es ist doch nur normal, wenn ich sage, das sie "scheiße" sind! völlig egal welchen sinn und zweck sie verfolgen, undangenehm sind sie deshalb noch immer!

richtig, mir wurde der bauch einfach aufgeschnitten, auf "verdacht", da die spiegelung nichts ergeben hat. von daher....kenn ich es gar nicht annders!

SJc4hilTdkrötxe


So ganz kann ch es auch nicht verstehen, dass manche Ärzte so schnell mit Spiegelungen sind...gerade bei jungen Menschen und den Problemen die Maikaefer16 hat halte ich das für übertrieben..(ich wäre froh, es wäre bei mir "nur" so...).

Klar, ein Eisenmangel muss eine Ursache haben...und Zölikaie würde wohl eher bei einer Magenspiegelung festgestellt...

Und wenn Du keine Probleme mit dem FA hast, ist eine Darmspiegelung bzgl. Scharmgefühl auch ein Problem (da zeigst Du weniger...)

M onestxi


Hallo Schildkröte,

das verstehe ich schon, denn die Coloskopie gibt am genauesten Aufschluss über die Beschaffenheit des Dickdarms und ist darüber hinaus (einen fähigen Untersucher mal vorausgesetzt) eine der schonendsten Untersuchungsmethoden.

Bei Zöliakie hat man eine deutliche Fettverwertungsstörung, d.h. man ist i.d.R. stark untergewichtig und leidet unter Steatorrhoe. Zur Diagnose macht man einen Xylose-Test (Vit. A) und/oder eine Dünndarmbiopsie zum Nachweis einer Zottenathrophie. Eine reine Magenspiegelung reicht da niemals, denn diese Erkrankung betrifft ausschließlich den Dünndarm.

Es ist hier aber ganz sicher nicht der richtige Ort für irgendwelche Verdachtsdiagnosen. Dafür gibt es Fachärzte. Außerdem geht es Maikäfer vor allem um den konkreten Ablauf einer Coloskopie - die Diagnose kommt später und bestimmt nicht durch uns.

Grüße von

Angie

b%erniex-a74


@ monsti,

die Zottenatropie (Zöliakie) wird schon mit einer Magenspiegelung entdeckt. Die Sonde wird vom Magen bis in den Zwölffingerdarm geführt.

Aber, sorry, mir kommt auch vor, dass die Ärztin von Maikäferchen übertreibt. Mir kommt vor, dass die Ärztin recht ratlos ist und "irgendwelche" Untersuchungen anordent. Wiso empfiehlt sie Laktoseintolleranztest an und keine Fruktoseintoleranztest?

Maikäferchen hasst du in letzter Zeit irgendwelche Antibiotika genommen? Vielleicht ist einfach deine Darmflora gestört und ganz normale Darmfloraaufbaumittel aus der Apotheke würden reichen. Helfen auch bei Reizdarm. (Z.B Symbioflor II (blau) und Omniflora)

MyaikaZef^e!r16


Also: Meine Ärztin will jetzt erneut nochmal Blut abnehmen, sie meinte aber dass es besser wäre, wenn ich schonmal einen Termin mit Besprechung beim Gastreologen mache. Der sollte dann auch entscheiden ob es bei mir nötig ist.

Meine Mama macht heute einen termin.

ich habe so einen schiss vor der darmspiegelung, vorallem weil ich im Internet viel lese, dass sie gefährlich sei :-(

Und wenn ich eine Schlafspritze auf leeren Darm kriege... ist das nicht gefährlich ?*heul*

Und dann auch noch meinen blanken Ar*** dem Arzt entgegen strecken.. ich freu mich schon :-(

b2erqnije-a7x4


Du entscheidest (bzw. deine Mutter), ob du eine darmspiegelung machst. Du trägst ja auch das Risiko (jaaa das ist gering, ich möchte keine Panik verbreiten) falls bei der Untersuchung was passiert. Den Haftungsausschluss bekommt deine Mutter (oder du) kurz vor der Untersuchung zum unterschreiben vorgelegt.

M^aika]eferx16


morgen ist das vorstellungsgespräch :-( hab irgendwie angst...

wenn ich dem arzt meine beschwerden erzähle, dann sollte er mir ja erstmal sagen ob eine darmspiegelung überhaupt nötig ist...

also ist dafür das vorstellungsgespräch da ???

wie lange dauert das ca. mit nem termin für die darmspiegelung?

M}aJik:aefe|r16


ich hab noch ne frage und zwar bzgl. der narkose.

der darm wird ja vorher geleert und auf leerem magen ne narkose ??? nachher wacht man da nicht mehr auf .... :-( davor habe ich angst!

M|ongsti


Hi Maikäfer,

so ein Unsinn - bitte verzeih! Man bekommt eine Beruhigungs-/Schlafspritze, das ist alles - total harmlos! Du schläfst Dich aus und gehst danach ganz normal wieder nach Hause. Mal davon abgesehen, dass man für eine Darmspiegelung keine Narkose bekommt, muss man bei einer echten Narkose (da hat man dann ein Vorgespräch mit dem Anästhestisten) IMMER nüchtern sein. Anders ist es bei Notfall-OPs, aber das ist bei Dir ja wohl nicht akut.

Das schaffst Du schon, keine Angst!

Liebe Grüße von

Angie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH