» »

Durchfall beim Joggen

iQch4x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

brauche mal jemand zum Erfahrungsaustausch.

Vielleicht hat ja jemand die gleichen Probleme wie ich? Bis jetzt weiß niemand, auch sämtliche Ärzte nicht was los ist.

Also, seit ca. 15 Jahren habe ich Darmprobleme beim Laufen.

Nach ca. 15 - 20 Minuten muss ich ständig hinter dem Busch und entleere mich ca. noch drei mal bei einem Lauf von 1 Std. Den ganzen Tag habe ich dann Blähungen, Df teilweise auch mit Blut

Im Alltag muss ich auch häufig auf´s Klo

War leidenschaftlicher Vollkornesser. (ca. 20 Jahre)

Lebe jetzt seit ca. 4 Monaten Milchfrei und seit ca. 3 Monaten Getreideeiweißfrei.

Es ging tatsächlich besser - bin im Alltag nur noch 1mal am Klo und beim Lauf tatsächlich 2 mal schon ohne Buschbesuch!

Aber gestern beim Lauf war es wieder so wie eh und je obwohl ich nichts verändert habe.

Beim Arzt wenn ich mich informieren will, heißt es gleich - Darmspiegelung. Die habe ich schon hinter mir und viele andere Untersuchungen die mich nicht weiter gebracht haben.

Daher wende ich mich jetzt an Euch - hat jemand schon mal was von solchen Beschwerden gehört?

Wäre echt froh, wenn mir jemand weiterhelfen kann.

:-)

Antworten
jDn


Laß mich raten: Fabrikzucker in der Ernährung?

i8c]h45


Frabrikzucker, das kann natürlich auch ein Grund sein :-/ esse selten gezuckertes, aber ab und an ist natürlich auch Zucker dabei.

Vielleicht sollte ich auch mal Zucker ausschließen.

Aber dann müsste ich ja auch Fruchtzucker d.h. Obst, Saft usw. meiden.

Eigentlich will ich nicht - weiß bald gar nicht mehr was ich essen soll

:°(

P$an-na7cotxta


Hallo

Wenn du es nicht schon selbst probiert hättest, hätte ich gesagt: Gluten und Laktose!

Was ich jetzt vermute, ist, dass dein Darm noch Zeit braucht, um sich zu erholen.

Du hast jahrelang Gluten und Laktose gegessen, konntest diese nicht verdauen. Sie gelangten unverdaut in den Dickdarm, wo sie vergärt wurden. Viele nicht gesunde Bakterien konnten dann wuchern, was die grossen Stühle erklärt.

Nun braucht die Darmflora Zeit, um sich zu erholen.

So weit meine Meinung dazu.

Du könntest die Darmflora unterstützen, indem du Milchsäurebaktieren einnimmst. Frag in der Apotheke.

Weiter könnte es sein, dass du noch mehr Nahrungsmittel nicht verträgst. Fruchtzucker wäre eine Möglichkeit.

Eventuell könnte Beckenbodentraining helfen. Nur so eine Idee.

Ich glaube vor allem, dass der Darm sich noch erholen muss.

Zucker ist nicht so gut für dich. Zucker fördert die Fäulnisflora und deine Darmflora sollte sich jetzt erholen können. Also möglichst gesund essen, viel Gemüse, basische Kost.

Ja, was auch noch sein könnte, vielleicht verträgst du Säure nicht.

Also Fruchtsäfte, etc.

Ich vertrage übrigens auch seit 1,5 Jahren kein Gluten, keine Laktose, keine Säure, keine Eier, kein Hühnerfleisch, kein Soja und kein Schweinefleisch.

Das wäre noch was. Ich bekomme auch grosse Stühle von den genannten Fleisch und Eiweissprodukten. Das heisst für mich, ich kann dies nicht verdauen.

Als Ursache vermute ich bei mir entweder eine Pilzüberwucherung. Da bin ich mir fast sicher oder dann eine Zöliakie. Ich gehe bald zum Arzt und hoffe auf Hilfe.

Gruss

Pannacotta

iPchx45


@pannacotta

Hi,

danke für deine Tipps :-)

irgendwie nervig, dass einem das Thema so beschäftigt. Nicht mehr Essen nach Lust und Laune, sondern immerwieder vorher, dabei und nachher denken und spüren ob es wohl gut tut. Das Schmecken ist dann plötzlich zweitrangig :-/

Dir auch alles Gute und schreibe mal was dein Arztbesuch brachte.

b2ern*ie-ae7x4


Ich habe auch so a bisserl das Problem beim Joggen. Interessant aber eben NUR beim Joggen. Beim Radfahren oder Langlaufen nicht. Offensichtlich wird durch das Joggen der Verdauungsbrei durch die Erschütterungen schneller weiterbefördert.

Gerne gehe ich deswegen in der Früh noch vor dem Frühstück joggen.

ipch495


@bernie-a74

ha, endlich mal jemand der das Gleiche hat *:)

muss mal auf die Tageszeit achten, wann es besonders ist. Kann mir die Zeit zum Laufen leider nicht immer selbst aussuchen, da ich auch mit Kunden laufen gehe (aber die sind meist viel langsamer und das macht mir dann nichts :-) Bei allen anderen Sportarten habe ich zum Glück auch nichts. Als Trainer im Fitnessbereich gebe ich ja so einige Kurse.

Habe lange Zeit, das Problemchen einfach akzeptiert und gedacht "es ist halt so". Aber nachdem ich gelesen habe, dass der Darm krank werden kann wenn man z.B. eine Nahrungsunverträglichkeit ignoriert und dies bis zum Darmkrebs gehen kann, versuche ich der Sache wieder auf der Spur zu kommen.

Habe auch schon an eine Art Muskelschwäche im Darm gedacht und Kalium eingenommend, das für die Kontraktion nötig sein soll. Beckenbodentraining bzw. Anspannen der Muskeln im Schrittbereich ist bestimmt auch gut. Meine Teilnehmer in Pilates müssen auch immer mitmachen :-D

So im Alltag spürst du nichts?

Danke für deine Infos

b`ern^ie-a7x4


Dooooch Probleme im Alltag hatte ich auch.

Habe alles mit einer "Anti-Pilz-Diät" mit Darmfloraaufbau in den Griff bekommen.

Wieviel Klopapier benötigst du "normalerweise". Also nicht beim joggen :-/.

j%n


@ich45

> Frabrikzucker, das kann natürlich auch ein Grund sein esse

> selten gezuckertes, aber ab und an ist natürlich auch Zucker

> dabei.

Fabrikzucker ist praktisch in fast allen fertigen Nahrungsmitteln enthalten und er macht Frischkost und vor allem Vollkornprodukte unverträglich. Das führt dann zu Blähungen und Durchfall, allerdings nicht zu Blut im Stuhl. Das könnte höchstens eine Folge der langandauernden Durchfälle sein. Mich wundert nur, daß kein Arzt etwas gefunden hat.

> Vielleicht sollte ich auch mal Zucker ausschließen.

> Aber dann müsste ich ja auch Fruchtzucker d.h. Obst, Saft

> usw. meiden.

Säfte ja, Obst nein. Es geht nur um den Fabrik(!)zucker, also den raffinierten zugesetzten Zucker. Der Fruchtzucker im Obst wird ja im natürlichen Verbund verzehrt und macht keine solchen Probleme.

> Eigentlich will ich nicht - weiß bald gar nicht mehr was ich

> essen soll

Wie sieht deine Ernährung denn eigentlich jetzt aus und wie sah sie vorher aus? Was genau ißt du?

PeannaQcotta


Kalium

Hallo miteinander

Kalium regt den Darm an. Das würde ich nicht nehmen.

Ich dachte auch mal, das sei gesund und wollte es in der Apotheke holen. Da sagt die Apothekerin, das könne sie mir nicht geben, das sei gefährlich.

Mit einer Ladung Kalium kann man jemand umbringen. Es kann das Herz aus dem Senkel schmeissen.

Also in Sportgetränken ist es ja enthalten, aber dann muss immer auch Natrium, der Gegenspieler von Kalium, dabei sein.

Also ich bin keine Fachfrau, aber vor Kalium habe ich Respekt, da ich auch Herzrythmusprobleme habe.

Kalium und Magnesium sind abführend.

Natrium und Calcium sind stopfend.

Dann nimm lieber viel Calcium, wenn du eher Durchfall hast. Ich denke sowieso, die Mineralstoffe sollten einfach im Gleichgewicht sein, wenn man eines in grossen Mengen nimmt, wird das immer ein Ungleichgewicht herstellen.

Anderseits kann man auch durch die Ernährung eine Ueberversorgung oder einen Mangel kriegen. Wenn man sehr viel Milch trinkt, kann man eine Kalzium-Ueberversorgung kriegen. Das kann zu Problemen führen. Bananen enthalten sehr viel Magnesium und Kalium ist eigentlich überall in Gemüsen massenhaft vorhanden. Man sollte einfach nicht zuviel Natrium (=Salz) essen.

Gruss

Pannacotta

i]ch4x5


@bernie-a74

Hallo,

habe doch gestern glatt meinen Lauf ausgelassen, denke es soll sich in mir erst mal alles wieder beruhigen.

Vor meiner Ernährungsumstellung (kein Getreideeiweiss, keine Milchprodukte) bin ich ca. 5-7 mal am Tag auf die Toi.

Jedes Mal wenn ich ging, musste ich gleich beides |-o

Ein blödes Thema, ist mir irgendwie total peinlich!

Seit gestern habe ich aber das Gefühl es wird jetzt wieder besser. Vielleicht hatte ich auch nur einen normalen Virusinfekt :-D

Deine Antipilzdiät - du hast also Zucker gemieden und ein Medikament dazu genommen?

Nehme seit gestern Milchsäurebakterien.

Hast du Erfahrungen mit Symbioflor? Daran habe ich auch schon mal gedacht. Vielleicht habe ich ja nur zu viele Pilze. Am Afterbereich habe ich auch juckende Stellen.

Wir haben viele Jahre unsere Milch vom Bauernhof geholt und sie ohne Abkochen genossen. Eigentlich denke ich hat es uns gut getan, aber nachdem wir (mein Mann übrigens auch) nach dem Milchgenuss und besonders in Verbindung mit Joggen DF bekamen, holten wir keine Milch mehr. Abgekocht schmeckt sie uns nicht. So kaufen wir sie jetzt in der Flasche aus dem Bioladen. Dort ist sie schonend entkeimt.

Ich nehme allerdings nur noch Sojamilch, Sojajoghurt und Sojamargarine. Habe mich schon daran gewöhnt. Auch der Cappucino schmeckt mit aufgeschäumter Vanillesoja echt prima.

i]ch4x5


@jn

Hallo,

ich liebe Vollkorn!

Wir haben an die 20 Jahre fast ausschließlich selbst gemahlendes Getreide verwendet und alles damit gebacken und gekocht.

Das Thema Ernährung ist bei uns in der Familie sehr wichtig. Ich kaufe ganz viel im Bioladen, Frisches und bereite es möglichst natürlich (also ohne irgendwelche Fertigpäckchen) zu.

Eigentlilch versuche ich meine Familie möglichst gesund und vital zu versorgen.

Wahrscheinlich fällt es mir deshalb auch schwer, auf mein Mehl zu verzichten.

Kaufe jetzt im Reformhaus glutenfreies und Mehlmischungen zum Selbstbacken.

Milch habe ich durch Soja ersetzt. Ich merke, bis auf den einen Rückschlag, dass sich der Darm normalisiert. Mein Bauch ist auch nicht mehr so aufgequollen.

Aber, wie du angemerkt hast habe ich schon immer Vollkorn mit Fabrikzucker (manchmal auch Rohrohrzucker, sehr selten Honig) verwendet.

Was empfiehlst du für Süßmittel zum Kuchenbacken?

Danke für dein Interesse, es ist echt toll, wie jeder mit dem ich schreibe neue Ansätze und Ideen für mein Problem hat.

Vielleicht komme ich ja doch noch mit eurer Hilfe drauf, was es ist.

lzusktmo?nstxer


@ ich-45

hallo,

zu dem thema muß ich sagen, dass das bei joggern wohl doch recht häufig auftritt. ich hatte dazu auch mal eine internetseite, die ich gerade nicht finde, aber sobald ich sie hab schicke ich sie. bezog sich auf beschriebenes phänomen, dass man beim laufen starke darmaktivität die in df endet ausartet.

gruß

lumo

lIustmLon)stexr


ja und wenn ich geld für die nötigen wörter habe schreibe ich evtl auch komplette und richtige sätze :-D

bzerni9e-Wa74


@ ich45

du kannst es mal mit Symbioflor II (das blaue nicht das rote) alleine auch probieren. Ein Versuch isses Wert.

Ich habe nach längerer Überlegung "das gesamte" Programm gemacht.

Also:

Diät (ohne Zucker und Weißmehl, Kohlehydrate eher reduziert)

Natur-Antipilzmittel (u.a. auch kol. Silber, Tees)

Darmfloraaufbaumittel (Omniflora, Symbioflor II)

meine ganze "Geschichte" und "Behandlung" findest du unter

[[http://www.candida-info.de]] im Forum unter "Erfahrungsberichte" Mein Benutzername ist dort: bernie_a74

Für einzelne Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Hast du Hautprobleme? Heißhunger auf Süsses.

p.s. du meidest zur Zeit Weizeneiweiß und Milchzucker. Mache doch bitte einen Laktosetest. der ist sehr einfach und du weißt dann entgültig, ob du eine Unverträglichkeit hast. Das selbe gilt auch für die "Zöliakie".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH