» »

Tagelang Schmerzen nach Darmspiegelung

coidaxlia


und:

würde sofort machen:

röntgen des dickdarmes, mit kontrastmittel

überweisung vom hausarzt holen

ScchilLdkrö1te


also links unten ist der blinddarm

sorry, aber der Blinddarm ist normalerweise rechts unten... deswegen machen auch gerade Entzündungen am Übergang Dünndarm/Dickdarm ähnliche Symptome wie eine Blinddarmentzündung...

c0idalixa


stimmt stimmt

unterhalb der klappe des dünn/dickdarms

ist der blinddarm

hab eben nachgeguckt, fehler von mir @:) *:)

c?idlalia


Grinse

wie geht es dir?

uWta1x0


Damspieglung und danach Probleme

Also es wirklich zum heulen. Heute wird man wegen jeder Kleinigkeit zur Darmspieglung geschickt. Da wird dann einer auch dem anderen Durchgeschlaucht, alles Geldmacherrei. Und wenn der Patient danach Beschwerden hat kümmert es keinen mehr, hauptsache man hatte den Umsatz gemacht. Ich hatte anfangs nach einer Antibiotikabehandlung etwas Durchfall hatte und später Blähungen und wurde zur Darmspieglung geschickt obwohl es keine Entzündungswerte gab. Nach der Darmspieglung habe ich dann mehrere Tage massiv geblutet und ich hatte heftige Schmerzen / Brennen wenn ich aufs Klo musste. Nach ca zwei Wochen finden Durchfälle an. Als ich damit zu dem Arzt ging, der die Sache gemacht hatte, sagte er: natürliche habe er mich nicht verletzt. Dem Darm durchstoßen habe er auch nicht sonst säße ich wohl nicht mehr hier. Er gab mir eine Salbe, die gegen den Riß am After helfen sollen, den er mir natürlich "auch nicht zugeführt hatte". Dadurch wurden die Schmerzen auch besser. Gegen die anderen Probleme solle ich 6 Wochen Flohsamen nehmen. Ich war außerdem noch bei einem Osteopathen. Danach war wirklich viel besser. Er hat meinen Darm hin und her geschoben. Die Flohsamen haben auch etwas gegen den Durchfall geholfen. Zudem nehme ich Mutaflor. Ja ja, langsam geht es etwas besser, aber trotzdem bleibt die Frage: Ist das alles wirklich nötig. Nach der Darmspieglung ging es mir um einiges schlechter als vorher und herausgefunden hat er über die Beschwerden natürlich gar nicht dabei?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH