» »

Husten und Reflux?

M|ac!y23 hat die Diskussion gestartet


Meine Verzweiflung ist schon sehr groß, aber da ich schon viele Treads geschrieben habe, nimmt mich anscheinend keiner mehr ernst. Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich dachte sodbrennen zu haben. Da ich aber die Schmerzen nicht genau einordnen kann könnten es auch Halsschmerzen sein.

Ich habe:

Blähungen

oft verstopfte Nase

Aufstoßen (dabei ist es meistens Luft-die essenreste kommen nicht ganz herauf, manchmal habe ich aber das Gefühl es wäre ein Nasser rülpser)

Das aufstoßen ist auch teilweise provoziert (denke psychisch)

Seit 2 Tagen habe ich nun trockenen Husten-zuerst war es ein schleimiger Husten. Ich bin traufgekommen, dass viele Sodbrennenähnliche Symptome auch schon von der Erkältung kommen könnten. Ich habe keinen Husten gehabt, aber immer ein Stechen in der Rippengegend.

Die Schleimsachen habe ich dann geschluckt und dann wurde mir schlecht. Die habe ich aber eher heraufgewürgt als gehustet.

Der Husten heute war den ganzen Tag fast ununterbrochen. Nur jetzt wirds besser.

Aja und manchmal sticht es genau dann wenn ich Rülpse. Ist dass dann eher eine Entzündung oder eine Verspannung vielleicht? War vor vier Wochen beim Doc. Der sagte lediglich Mandelentzündung und man müsste nichts tun. Naja

Und jetzt?

Antworten
M-aciy(2x3


hallo

eure hilfsbereitschaft ist anscheinend nur bei bestimmten personen gewährleistet....

WZol=le1E97x4


Symptome

Hi deine Symptome sprechen alles dafür, das irgendwas mit deinem Magen nicht stimmt!

Lass mal eine Magenspiegelung machen und dort genau deine Kardia untersuchen lassen.

Gruss

Wollinchen!!

MRa4cQy23


ja super-ich werde mich jetzt trotzdem noch etwas beruhigen probieren und wenn es nicht besser wir mal zum internisten gehen---ich denke dass das alles mit erkältung zu tun hat-----fertig machen bringt ja nichts

Rdüqlpxsi


Internisten bringen Dir nix, lass ne Magenspiegelung machen!

Was soll schief gehen?

schönes Wochenende

Wolle :)D

U6B+exn


Angebl. kann man durch reflux auch ne bronchitis kriegen auch Halsschmerzen und Nebenhölenentzündung kann man dadurch wohl bekommen (durch Magensäure die im Schlaf hoch fließt). Kann also durchaus ein Zusammenhang bestehen...

Aber so kann dir keiner helfen, lass ne Spiegelung machen und dann weisst du bescheid.

Bei mir gings übrigens genau umgekehrt los:

Erst Husten

Dann stechen in Rippengegend

Dann Übelkeit und aufstoßen auch sauer aufstoßen und gelegentlich sodbrennen

dann Magenspiegelung --> Reflux

Ich werd den Verdacht immer noch nicht los das der Husten Auslöser war, vorher hatte ich nie solche Probleme :-(

W,olle19_74


@uben

durch Husten kann leicht ein Zwerchfellbruch entstehen!!

Ist der bei Dir auch nachgewisen worden?

Wolle

U"Bexn


Nö, ein Zwerchfellbruch wurde nicht nachgewiesen also sagen wirs so mir wurde diesbezüglich nixx extra gesagt...hieß halt reflux und bei Bedarf Omeprazol futtern.

Arzt schiebt das (immer noch) aufs Übergewicht...

Ich zweifel das halt irgendwo an, ist vielleicht mitauslöser aber nicht nur

* Im letzten Jahr 10kg abgenommen

* Wochenlangen Husten

* erst danach Beschwerden gehabt

Dachte immer nen Zwerchfellbruch hat man quasi automatisch wenn man plötzlich Reflux hat...

ewvi-#efexu


Macy 23

Hallo,

Deine Beschwerden weisen alle auf einen Reflux hin.

Vor ca. 5 Jahren ging das bei mir genau so los.

Dauernder Reizhusten - Sprays ect. halfen nicht.

Lungenfacharzt diagnostizierte - beginnendes Asthma.

Immer Schleimschlucken, Rippenstiche, Rückenschmerzen, Magenprobleme etc.- (komischerweise immer im Winter waren die Beschwerden stark, im Sommer fast weg).

Erst eine Magespiegelung (mittlerweile 4 Magenspiegelungen) brachten es an den Tag. R e f l u x .

Omeprazol 40 mg verhinderte zwar die Säurebildung, bekomme aber dafür Schluckbeschwerden. Nehme ich nur nach Bedarf.

Bin immer noch am ausprobieren von Medikamenten.

Nehme z.Zt. Gaviscon - ist aber auch nicht das wahre.

Da ich keine Süssungsmittel vertrage, kommen bestimmte Medikamnte nicht infrage z.B. Maaloxan.

Also das richtige Mittel habe ich auch noch nicht gefunden.

Lass Dir eine Magespiegelung machen, dann bist Du Dir sicher !!

Dann kannst Du Dich auf Deine Beschwerden einstellen und musst Dir keinen Kopf machen, woher die Symptome kommen.

Lass von Dir hören !!

Gruss

evi-efeu

M+acyx23


sicher

habe trotzdem schreckliche angst. Inzwischen habe ich das gefühl wie wenn jeder schluck wasser im Hals stehen würde. essen ist kein problem. schmerzen habe ich nicht wirklich ist eher wie ameisen unter den rippen und hie und da stechen-aber kein durchgehender schmerz. und halt das luftaufstossen.....denke es könnte auch sein, dass sie meine zwei fettpölster zusammendrücken. keine ahnung ob das solche symptome machen kann. meine haltung ist auch schon eher gedrückt weil meine psyche leidet...

T!rek2x7


Hallo ich habe auch diese Probleme die du angeschrieben hast.

Mir war Abends immer schlecht, das ging solange bis ich im Krankenhaus gelandet bin, die haben nichts bewegendes festgestellt nur das ich Reflux hab, gaben mir Kapseln. Eine Sache ist es bei mir auch was psychosomatisches "Angst" und "Stress" nach einer Therapie fühlte ich mich Super.

Aber jetzt gehts irgendwie wieder los. Husten beim und nach dem Essen, dann nehme ich Talcid meistens hilfts, wenn ich Omeprazol nehme hab ich ein Druckgefühl im Bauch, aber der Husten ist weg, vom Husten tut mir auch der Rücken weh. Ein Gefühl ein Kloß im Hals zu haben ist auch da.....

Ich werd auch nochmal zum Arzt gehen und sehen ob man da nicht irgendeine gescheite Lösung finden könnte, denn die Husterei beim Essen ist nicht schön, man bekommt dann auch nichts mehr runter, man hustet, stößt auf man kriegt einfach nicht fertig weiter zu essen. :(

M0onZstxi


Hallo Macy,

für "schreckliche Angst" sehe ich wirklich absolut keinen Grund. Ständiger Reizhusten kann in der Tat auf Reflux hinweisen. Gewissheit hast Du nach einer Magenspiegelung.

Mein Mann hat das schon seit etlichen Jahren. Diagnose nach der Magenspiegelung: Reflux, leichte Gastritis und leichte Entzündung der Speiseröhre. Er nimmt Medikamente dagegen. Ansonsten ist er beneidenswert gesund und treibt täglich Ausdauersport.

Die Refluxkrankheit ist nicht gefährlich, nur lästig. Also muss man auch keine "schreckliche Angst" haben. Irgendein Wehwehchen hat leider fast jeder Mensch.

LG Angie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH