» »

Erfahrungen zum galligen Reflux vom 12-Finger-Darm

N>aysticixa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin 26 Jahre und ich hab seit ca. 3 Jahren Refluxprobleme. Zuerst war mir nicht bewusst was ich habe. Alles fing damit an das ich keinen Alkohol mehr vertragen hab, d.h. mir wurde z. B. bereits nach 2 Gläsern Wein (über den Abend verteilt) schlecht. Wenn ich so 2-3 Schnäpse am Abend getrunken hatte war es noch schlimmer. Ich musste mich die ganze Nacht übergeben und zwar nur gelb! und ich hab am ganzen Körper gezittert. An einem Abend hatte ich 1/4 Fl. Martini mit Apfelsaft getrunken und mein Magen beruhigte sich gar nicht mehr, so das mich mein Freund ins Krankenhaus brachte. Diagnose: "Haben Sie irgendwelche Drogen genommen?" Ich hätte dem Arzt am liebsten eine g..., so sauer war ich. Dann 6 Monate später bekam ich einen extremen Reizhusten und Schmerzen im Dreieck unterm Brustkorb. Mein Hausarzt schickte mich zur Spiegelung. Diagnose: galliger Reflux vom 12-Finger-Darm + chemisch-toxische Reaktionen.

Seit dem nehme ich Omeprazol 40mg und ich habe zwar ½ Jahr ausgesetzt, da ich der Überzeugung war das wieder alles in Ordnung ist. Aber nach dem halben Jahr hatte ich wieder Probleme. Ich war, egal was ich an Essen zu mir nahm, aufgeblasen wie eine Schwangere im 4. Monat, hatte einen wirklich extremen Druck in der Magengegend.

Diagnose wieder Schleimhautentzündung bedingt durch den Rückfluss.

Ich kann wirklich nur allen, die unter chronischem Reflux leiden, raten die Medikamente nicht abzusetzen. Eine Magenschleimhautentzündung schleppt man ewig mit sich herum bis es wieder ok. ist. Ich trinke jetzt seit 3 Monaten gar keinen Alkohol mehr und das Rauchen habe ich vor über 1 Jahr aufgegeben. Bei mir reichen schon ein bisschen Stress und etwas Süßes aus um wieder eine Entzündung auszulösen. Ich habe mich wohl oder übel damit abgefunden, das Nahrungsmittel wie Pizza, knusprige Ente und Schokolade eher zu den Seltenheiten in meinem Leben gehören. Es nervt einen nur extrem an wenn etwas molligere Menschen meinen es wäre toll wenn man krankheitsbedingt darauf verzichten muss.

Ich finde das gar nicht gut!!!!!

Antworten
sFtaImxpi


Hallo Nasticia,

ja das kenne ich, hatte so wie du ein Geschwür am Zwölffingerdarm das dann letzten Endes durchbrach und ich mit einer Bauchfellenzündung auf der Intensiv landete. Nun, mir geht es soweit wieder gut, bis auf die riesen Narbe, aber mein Artzt hat auch gemeint streng verboten sind Zigaretten und Alkohol. Außerdem soll ich alles meiden was süß, sauer, heiß und kalt ist Kaffee sowieso. Tja wenn man es sich genau überlegt bleibt da eigentlich nicht viel.

Also ich kann und will mich nicht bedinnungslos daran halten. Ich habe meine Ernährungsgewohnheiten umgestellt, da ich vorher sehr unregelmäßig gegessen habe. Manchmal den ganzen Tag nichts und dann spät sehr viel. Aber von den anderen Sachen gönne ich mir schon mal wieder was. Weiss zwar nicht ob das gut ist aber ich habe eh noch mal in 6 Monaten eine Kontrolluntersuchung, und da wird es sich zeigen.

Dir noch alles Gute

Stampi

sqt}ampxi


Ach ja was noch dazugehört: Ich hatte über Jahre auch höllisches Sodbrennen, Artzt hat gemeint nimm einfach Säureblocker. Gut das hilft für den Moment aber die Ursache bleibt. Das Sodbrennen war dann von heute auf morgen verschwunden auch ohne Tabletten. Ein halbes Jahr später war dann der Durchbruch.

w;ürmlxi


Re Reflux

Hi

da muss ich dir vollkommen recht geben nasticia.

Ich leide auch schon etliche Zeit darunter und sobald ich die >Tbl.absetze habe ich wieder eine Entzündung.

Ich frage mich nur immer warum denn das? Warum müssen wir denn das haben,es schränkt meine Lebensqualität doch sehr ein.

Früher hatte ich so etwas wie einen "Saumagen" ich konnte alles Essen und Trinken und ja rauchen.

Tja und heute wie sieht es aus ich brauche dir da nichts vorjammern weisst ja selber was man noch essen und trinken kann.

Das mit den etwas molligeren ist mir persönlich noch nicht passiert.

Ich habe eher die Erfahrung gemacht das dich alle für psychisch halten.Oh du arme kannst das mal wieder nicht essen...etc,das nervt mich.

Weil jemand der das nicht hat weiss nicht wie es ist wenn man es tagelang bereuen muss schokolade etc. gegessen zu haben.

Tja da hilft nur eines Azgen zu und durch icg wünsch dir gute Besserung vielleicht können wir auch mal wieder alles mit Genuss Essen.

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH