» »

Darmentfernung (slow transit): Keine Alternative?

M]onstxi


Alle erdenklich Gute für Dich, Patrizia, und melde Dich, wenn es etwas Neues gibt!

Liebe Grüße von

Angie

Ihstr4ienKfan


Guten morgen Patrizia

Guten morgen, auch ich möchte dir alles erdenklich gute Wünschen. Ich kenne auch das Problem mit der Entfernung des Krankenhauses. Bei mir waren es 1 1/2Stunden mit dem Auto zu fahren. Das hieß ich wurde von meiner Familie erst wieder am Freitag besucht. Als mein Mann mich Montags nach Regensburg gefahren hat und ich die Kinder vorher in die Schule gebracht habe, war das für mich schrecklicher als die OP. Ich wußte ja sie können mich erst wieder am Wochenende besuchen, da Beide schulpflichtig sind und der Nachmittag zu kurz geworden wäre. Aber dafür haben sie im nachhinein mehr, da es mir wieder besser geht und auch mein Mann und die Kinder merken, dass ich seit der OP ausgeglichener bin. Natürlich sind noch OP Folgen da, die werden noch andauern, aber die ständigen Schmerzen vorher, vorallem aber die unruhige Zeit, die psychisch sehr angestrengt hat, als ich noch nicht wußte ob OP oder nicht waren für die ganze Familie Streß.

Deshalb halte dir immer vor Augen, nach jedem Tief kommt ein Hoch und schneller als du dir jetzt denkst wirst auch du eine Entscheidung gefunden haben, mit der du glücklich wirst.

Liebe Grüße

Bettina

p[at&riz1ia0x6


Zwischenbericht

Hallo ihr Lieben,

möchte mich vom Krankenhausaufenthalt zurück melden. Leider warte ich noch auf die Ergebnisse der Gewebeproben. Diese wurden in ein Speziallabor geschickt, weil bei mir zusätzlich eine Autoimmunerkrankung ( SLE) vorliegt. Nach neueren Erkenntnissen, macht SLE evtl. auch vor dem Magen - Darm Trakt nicht Halt. So muß ich mich eben weiter in Geduld üben .Die Untersuchungen im Krankenhaus waren anstrengend. Magen- und Darm Spiegelung, Antroduodenale Manometrie, Anorektale Manometrie, Defäkographie,13 C Atemtest zur Bestimmung der Magenentleerung. Ich bin wirklich froh, diese Untersuchungen hinter mir zur haben. Ärzte und Schwestern im Krankenhaus haben mich sehr unterstützt .Insbesondere die "Abführaktion" (nach 3 Flaschen Fleet tat sich "immer" noch Nichts)hat mich echt verzweifeln lassen.

Bisher weiß ich nun, daß neben der Slow -Transit Störung auch eine gravierende Enddarmproblematik besteht. Nebenbefundlich Gastritis und Zwölffingerdarmentzündung.

Wie und was nun operativ erfolgt, bespreche ich im Krankenhaus, wenn alle Ergebnisse vorliegen.

Da gibt es ja mehrere Möglichkeiten. Ich versuche momentan den "Kopf über Wasser" zu halten. Habe mir aber fest vorgenommen , sobald es mir besser geht, einige Ärzte anzusprechen , die mir immer wieder in den letzten Jahren sagten "Ernährung umstellen, Bewegung....blabla ...und alle Verdauungsprobleme sind gelöst. Da fühlte ich mich nie ernst genommen und nun habe ich , wenn auch nicht erfreulich, doch die Tatsachen vor mir liegen.

Ja, das ist jetzt mein Zwischenbericht. Ich habe während der Krankenhauszeit an eure lieben aufmunternden Beiträge gedacht und das hat mir auch Mut gemacht.

Ich hoffe, das vielleicht noch ein Wunder geschieht und eine OP nicht erforderlich wird, aber das ist wohl Wunschdenken .

Jetzt grüßt euch herzlichst

Patrizia

IdriEs1/96x8


Hallo Patrizia

ich hab dir ne PN geschrieben.

LG

Iris

EmhemaDliTger Nujtzer (#32957x1)


OP erforderlich?

Patrizia,

schaue bitte nach, da ich Dir ebenfalls eine persönliche Nachricht übermittelt habe.

Alles Gute!

c5ordxu2


Hallo Patrizia

gibt es schon was Neues? Oder hab ich was nicht mitbekommen ???

Wie ist es denn bei dir weitergegangen?

Wäre schön, nochmal was zu hören!

@:)

Viele Grüße,

pjatrizxia06


hallo Cordu,

danke für deine Nachfrage :-)

Am 9.Mai habe ich erneut Termin im Krankenhaus und werde dann erfahren( hoffe ich)wie die Gewebeuntersuchung ausgefallen ist und die weitere Therapie geplant wird.Ich werde hier berichten,

viele Grüße von

Patrizia

M[onsWti


Hallo Patrizia,

das ist ja bald

Daumendrück!

Insbesondere die "Abführaktion" (nach 3 Flaschen Fleet tat sich "immer" noch Nichts) hat mich echt verzweifeln lassen.

Bei mir tat sich selbst nach 12 l KleanPrep und etlichen Fläschchen Fleet über eine knappe Woche verteilt bei nur klaren Suppen als Nahrung noch nichts ... Hätte diese Aktion nicht schon stationär in der Klinik stattgefunden, hätte man mir das ganz sicher nicht geglaubt. In der Innsbrucker Uniklinik war ich diesbezüglich die hartnäckigste Kandidatin aller Zeiten. %-|

"Ernährung umstellen, Bewegung... blabla ...und alle Verdauungsprobleme sind gelöst.

Jaja, den Schwachsinn haben wir garantiert alle schon zu hören bekommen ...

Zugleich SLE zu haben, erleichtert bei Dir die Situation ja nicht gerade. Ich habe "nur" cP, aber mein Basismedikament (damals noch Mtx) plus Dauercortison waren bei der OP ein herbes Hindernis - leider.

Alles Gute für Dich und melde Dich, wenn Du Neues weißst. Du weißt doch, wir fiebern alle mit!

Liebe Grüße von

Angie @:)

m$elixbo


Hallo Patrizia,

auch ich drücke dir für den 9. Mai die Daumen und hoffe, daß die Ergebnisse der Gewebsentnahme dir endgültigen Aufschluss geben werden. Hinsichtlich des Therapieweges konsultiere auch zwei Ärzte und entscheide dann.

Bis dahin wünsche ich dir viel Kraft und liebe Grüße von Jenny.

cboZrdu2


Hallo Patrizia,

ich schließe mich den guten Wünschen für dich an. Ich hoffe einfach für dich, dass sich ein Weg auftut, der dir weiterhilft, wie auch immer der aussehen mag!!

Ich drück dir die Daumen :)^ @:)

c\ordxu2


Hallo Patrizia,

gibts was neues? Oder hab ich einen neuen Faden übersehen? Oder bist du noch im KH ???

Würde mich freuen von dir zu hören.

Grüße *:) @:)

I"ris1x968


Hallo Patrizia

Ich hab mich auch schon gefragt, ob du wohl immer noch im KH bist und wies dir wohl geht.

Bitte meld dich doch, würd mich auch sehr freuen.

LG

Iris

T6atxs


Slow Transit

Hallo an alle, die in diesem Forum schon etwas über Slow Transit geschrieben haben. Da die Einträge älter sind, meine bange Frage: GIBT ES EUCH NOCH ??? ? Wäre toll, mit Euch Kontakt aufzunehmen!

MFonsAti


Klar, uns gibt es noch!

*:) Angie

cCor:du2


Bin auch noch da,

wenn auch selten!

Aber wenn du konkrete Fragen oder Anliegen hast, helf ich gerne.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH