» »

Ständiges Würgen, vor allem bei Anstrengung

BGidxi hat die Diskussion gestartet


Also ich habe seit einigen Wochen das Problem, dass ich ein leichtes Unwohlsein verspüre. Das ist mal stärker, mal schwächer. Manchmal auch einen ganzen Tag ganz weg. Dazu kommt starkes würgen ohne erbrechen. Aber nur, wenn ich stehe oder der Kreislauf auf Touren kommt, z.B. wenn ich Sport mache oder einfach nur ein paar Mal im Haus die Treppen rauf und runter laufen muss. Seit kurzem habe ich auch noch ein Ziehen und manchmal einen dumpfen Schmerz im rechten Unterbauch (Blinddarm hab ich noch), den ich aber nicht durch physische Methoden reproduzieren oder ändern kann. Ich habe keine Blähungen oder Durchfall, aber hin und wieder einen Blähbauch. Auch Bauchschmerzen im klassischen Sinne hab ich überhaupt nicht.

Ich kann es auch nicht an bestimmten Lebensmitteln festmachen, also es ist egal, ob ich was gegessen habe oder nicht. Jedoch scheint Kaffee oder Alkohol das Problem zu verstärken. Auch in geringen Mengen.

Mein Arzt hat mir Rifun verschrieben, dass ich jetzt seit einer Woche nehme, aber es hat sich kaum was getan. Als nächstes möchte er eine Magenspiegelung versuchen.

Einzig wenn ich ständig etwas zu mir nehme, bin ich beschwerdefrei. Da reicht schon stilles Wasser, das ich alle paar Minuten ein wenig trinke.

Kann mir einer helfen, in welcher Richtung das liegen kann?

Antworten
G%rpas-HRalm


das könnte tatsächlich ein Problem mit der Magenschleimhaut sein. Dafür spricht auch, dass Kaffee und Alkohol die Beschwerden verstärken.

Die Magenspiegelung wird Klarheit schaffen.

B(i<di


Aha, alles klar. Naja das Medikament, dass ich gerade nehme ist speziell zur Behandlung von Magenschleimhautentzündungen und deshalb soll ich das erst noch eine Woche nehmen. Naja dann habe ich gleich eine Frage:

Welche Art von Nahrungsmitteln darf ich essen, damit es nicht schlimmer wird. Ich trinke im Moment viel stilles Wasser und Früchte-, Kamillen- und Pfefferminztee. Aber am Essen weiß ich nicht so recht, was gut für den Magen ist. Was würdet ihr sagen?

Gzras-hHxalm


Du solltest Alkohol und Kaffee meiden. Schwarztee ist glaub ich (bin mir nicht sicher!) wegen der Gerbsäure auch nicht so gut.

Fettige, schwere Sachen meiden.

Zigaretten sind auch nicht gerade gut.

Link auch hier:

[[http://www.onmeda.de/aktuelles/monatsthema/0504_stress_im_magen/gastritis.html?p=7]]

Die Magenschleimhautentzündung, wenn es denn eine ist, könnte z.B. auch durch den Helicobacter Pylori ausgelöst werden. Soweit ich weiss, hat den fast jeder Mensch - er kann ne Gastritis auslösen, muss aber nicht. Wenn dem so ist, wird behandelt mit ner Antibiose.

Bjidxi


HAbe jetzt die Ergebnisse der MAgenspiegelung und des Bluttests. Also ich habe eine leichte MAgenschleimhautentzündung. Die Untersuchung auf Heliobacter pylori steht noch aus.

JEtzt wurde mir Rifun zur Magensäurereduzierung und Paspertin zur Anregung der Verdauung verschrieben. Beides 6 Wochen lang zur Anwendung. Als Auslöser wird Stress vermutet. Ich habe zwar keinerlei Schmerzen mehr, aber das Gefühl, dass mir "das Essen bis zum HAls steht" bleibt. Wie lange dauert das, bis es abklingt? ICh nehme die MEdikamente jetzt seit einer Woche.

Wenn ich morgens aufstehe ist alles in ORdnung, aber nach einiger Zeit kommt das Gefühl, unabhängig davon, ob ich was esse oder nicht. JEdoch wird das Gefühl stärker, wenn ich was esse. Würgen muss ich jedoch nicht mehr.

Kann mir jemand Tipps geben, was ich speziell meiden sollte zu essen und wie lange?

TGA.BASCxO


Ich habe GENAU das Gleiche wie Du von den Symptomen her, also wirklich detailgetreu EXAKT das Gleiche!

Was hat dich dann damals geheilt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH