» »

Magendurchbruch

N%onstxop hat die Diskussion gestartet


Gestern hat es einen Freund von mir erwischt.Eigentlich wollte ich nur auf einen kleinen Plausch zu Ihm rüber gehen.

Er hatte die letzte Zeit immer wieder mal diverse Magenbeschwerden,aber wohl nicht so starke das der Arzt eine Magenspiegelung hätte verordnen müßen.

Als ich Ihn besuchte war die erste halbe Stunde alles völlig normal.Bis er auf einmal im Sessel in sich sackte und sagte mir ist so flau.Er wurde immer blasser und sein Gesicht verzerte sich vor Schmerzen.Auf meine Fragen konnte er kaum noch antworten.Obwohl ich eine Rettungssanitäter Ausbildung habe,in diesem Moment war ich irgendwie überfordert.Sein Puls raste,war aber regelmäßig.

112,Notarzt,Rettungswagen.Der Notarzt versorgte Ihn mit Infusionen und nahm eine erste Untersuchung vor,mit dem Verdacht auf Magendurchbruch.

Blaulicht,Not-Op,Intensivstation.

Ich hatte durch die Aufregeung selbst Magenschmerzen bekommen und sehr schlecht geschlafen.Mein Freund ist Single und wohnt alleine.Seine Eltern wohnen 600km entfernt.Die wissen aber mittlerweile Bescheid.

Heute werde ich mal ins Krankenhaus fahren und schauen wie es Ihm geht.

Ich hoffe die Ärzte konnten Ihn retten.

Die Sache macht mir ganz schön zu schaffen.

Ich möchte an dieser Stelle aber keine Angst verbreiten,es ist eigentlich sehr selten das es so heftig wird.

Erst mal abwarten was die genaue Ursache war.

Antworten
s.i|nchh


Viel Kraft und Glück für dich und deinen Freund, sowie für die Angehörigen! :)* @:)

s`tamxpi


RE: Magendurchbruch

Hi Nonstop,

hatte vor 2 Monaten selber einen Magendurchbruch, und ich weiss wie das ist. Da schliesst Du schon mal mit allem ab. Das eigentlich gefährliche ist die Bauchfellenzündung die durch die in den Bauchraum gelangende Flüssigkeit entsteht. Also bei mir wurde das Geschwür (Auslöser) entfernt, das Loch im Magen genäht und der Bauchraum gespült. Na ja, bei mir ist halt eine 25 cm große Narbe zurückgeblieben aber ansonsten geht es mir besser als vorher. Ich war 1 Woche auf Intensiv und 1 Woche auf der normalen Station.

Ich denke das es bei deinem Freund genauso gut ausgeht. Letztlich entscheidet das man schnell reagiert und das habt ihr ja getan. Dann können einem die Ärtzte meistens weiterhelfen.

Jedenfalls Gute Besserung für deinen Freund

Grüße

Stampi

N3o&ns6toxp


Er hat es überstanden,

ich habe mit den Eltern geredet,die sind sofort mit dem ersten Flugzeug heute Morgen nach Düsseldorf gekommen.Es geht Ihm den Umständen entsprechend gut.Die Op war erfolgreich.Da er auf der Intensiv liegt kann ich Ihn im Moment leider noch nicht besuchen.Seine Eltern waren aber bei Ihm.Die Ärzte sagten es war sehr knapp.

Nun gut ,jetzt hoffe ich das er wieder auf die Beine kommt ,damit wir mal wieder richtig um die Häuser ziehen können.

Mfg

s9tkamp:i


Gott sei Dank

Ja, knapp ist so eine Sache immer. Nur um die Häuser ziehen, hm? Also bei mir und bei deinem Freund ist es ja so, dass ein Geschwür das nicht behandelt wurde zu Durchbruch geführt hat. Nun kann es sein das es von Helicobater Bakterien ausgelöst wird oder aber durch (wie in meinem Fall) eine sagen wir mal "unsoliede Lebensweise" gesundheitlich). Wenn das auch für deinen Freund zutrifft sollte er seine Einstellung gegenüber Nicotin, Alochol, unausgewogene Ernährung überdenken und ggf. Umstellen. Denn wenn er diese unschöne Situation überstanden hat, will er doch nicht gleich auf das nächste Magengeschwür hinarbeiten - oder? Aber ich denke die Ärtzte werden in dahingehend schon aufklären.

Grüße

Stampi

N.onKsxtop


@stampi

Da muß ich Dir Recht geben.

In meiner Freude ist mir der Spruch so rausgerutscht.In diesem Moment hab ich ehrlich gesagt soweit garnicht gedacht.

Ich wünsche auch Dir weiterhin beste Gesundheit.

Mfg

s1taUmpi


@Nonstop

Dir und Deinem Freund auch alles Gute. Wie geht es ihm eigentlich? Interessiert mich halt weil wir ja Leidensgenossen sind. Und ab und zu mal sündigen (Gesundheitlich) dürfte schon noch drin sein.

Also machts Gut

Grüße

Stampi

N|onstxop


Wie geht es ihm eigentlich?

Seine Eltern sagten er ist auf dem Weg der Besserung.Aber ein paar Tage wird er wohl noch auf der Intensiv bleiben müßen.Laut Aussage der Ärzte war der Helikobaktar an allem schuld.Das Geschwür haben die rausgeschnitten,so wie bei Dir.

Ich denke am Montag kann ich Ihn auf der Intensiv besuchen.Aber nur dann wenn es weiter so gut aufwärts geht.

Mfg

s"ta0mpxi


@nonstop

hallo nonstop, und warst Du bei deinem Freund? Wie geht es ihm und was sagen die Ärtzte?

Gute Besserung noch

Gruß

Stampi

NronsttEoxp


@stampi

Ja ich hab Ihn gestern besucht.Als ich dort angekommen bin war er schon auf die Normal Station verlegt.Meinem Freund geht es wieder ganz gut.Die Ärzte meinen,wenn alles weiter so gut läuft wird er nächste Woche entlassen.

Er hat sogar schon wieder Witze gerissen und heftig mit der Krankenschwester geflirtet.

Nun gut,ich bedanke mich herzlich für deine Anteilnahme und wünsche Dir "Stampi"viel Gesundheit und Glück.

Mfg

M>onstxi


Hallo Nonstop,

ich freue mich, dass es mit Deinem Freund wieder aufwärts geht ... flirten mit den Krankenschwestern ist schon mal ein grandios gutes Zeichen. :)^ Gott sei Dank ist es gut gegangen!

Liebe Grüße von

Angie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH