» »

Ständige Übelkeit

Slara xHH


stimme dir zu, raplady..

hab ja auch selbst die erfahrung machen müssen, bin leider noch nicht ganz raus, aber ich arbeite dran.. und meistens haben die ärzte leider recht und die ganzen seltenen krankheiten. die die ärzte nicht testen, sind halt nun mal seeeeehr selten und meist nicht einschlägig.. auch wenn man sich meist nicht mit der diagnose psychisch "abspeisen" lassen will, sollte man mal genauer drüber nachdenken.. meistens isses dann nämlich doch psychisch...

RZaplbadxy


Sarah HH ;-) :)*

R9izzxi


"Also ich muss hier noch mit anmerken, dass die Übelkeit an sich eher aus dem HAls und nicht aus dem Magen kommt. Also ich habe ständig einen Klos im Hals, der mal stärker, mal schwächer ist. MEine Lymphknoten sind auch ständig geschwollen und vor allem im Halsbereich drückt das wohl ein wenig und das verursacht die Würgeprobleme (vermute ich mal) Allerdings hat die Blutuntersuchung keinerlei PRobleme mit der Schilddrüse hervorgebracht"

Genauso geht´s mir auch. Was hat sich bei dir rausgestellt ??? Morgens bin ich außerdem ziemlich schlapp.

o#Ocli1isaxOo


ich leide nun schon seit 2 jahren an übelkeit

mal stärker mal schlimmer

mediamente wie tavor, sertralin und alprazolam halfen nichts

auch die medikamente von einem heilpraktiker brachten keine besserung

die übelkeit schränkt mein leben sehr ein

ich war 4 monate in einer kinder und jugendpsychatrie vor ca einem jahr

helfen konnten die mir nicht

ich habe mittlerweile einen therapeuten

und bekomme hilfe von jugendamt

aber wirklich verbessert hat sich nichts

ich bin wirklich schön langsam am ende :-(

o-OliisaxOo


ich leide nun schon seit 2 jahren an übelkeit

mal stärker mal schlimmer

mediamente wie tavor, sertralin und alprazolam halfen nichts

auch die medikamente von einem heilpraktiker brachten keine besserung

die übelkeit schränkt mein leben sehr ein

ich war 4 monate in einer kinder und jugendpsychatrie vor ca einem jahr

helfen konnten die mir nicht

ich habe mittlerweile einen therapeuten

und bekomme hilfe von jugendamt

aber wirklich verbessert hat sich nichts

ich bin wirklich schön langsam am ende :-(

P"eposig}irl08


Hallo,hier Pepsigirl08.Ich habe Depressionen.Zudem habe ich starke Angst Erbrechen zu müssen.Meistens tritt nachts eine Angstattacke auf.Ich wache auf,fühle das mir übel ist und automatisch fängt mein Körper an sich in eine Art Spannungszustand zu verwandeln.Kann dieses Spannen/Zittern nicht aufhalten.Kann dann kaum stehen.Ich reisse dir Balkontür auf zieh mich nackt aus weil ich vor Angst schwitze wie sonst nie.Der Schweiss läuft mir über den ganzen Körper.Kalter Schweiss.Hole tief Luft.Mein Herz rast auf 180.Ich hab Angst!Ich weine dann weil ich nicht mehr weiter weiss.Bisher war es so das ich wie eine Furie ins Badezimmer bin den Apothekerschrank durchwühle um irgendwas zu finden was mir helfen könnte.(Minzöl probiert)Ekelhaft!Nun nehme ich Prothazin zum entspannen des Körpers und zusätzlich ein 150mg Zäpfchen (VomexA).Dauert dann ungefähr ne halbe Stunde bis mein Körper sich runtergefahren hat.Grauenvoll!!!Dann sink ich erschöpft ohne erbrochen zu haben ins Bett und schlaf ein.Niemand kann einem da helfen.Scheue mich auch freizeitliche Aktivitäten zu starten aus angst eine übelkeitattacke könnte wiederkommen.Selbst nach dem Sex greife ich nach den genannten Beruhigungsmitteln.Es ist schrecklich für mich,ich hasse es :°(

D!eggxed


sorry, dass ich diesen thread wiederbelebe aber meine symptome haben auch so angefangen mir war die ganze zeit schlecht konnte in der nacht nicht schlafen weil ich gebläht war und seitdem ch jetzt vermehrt auf die bauchregion auf bauchnarbelhöhe mal etwas druck verübt habe und rauf und runter gedrückt hab ist ein leichtes ziehen/stechen in der bauchnarbelregion verhanden meint ihr dass ich irendwas in der region eventuelen des darm sindl gereizt habe und deswegen dieses ziehen vorhanden ist? weil der schmerz ist auch direkt unter der haut an den fettpolstern vorhanden und beim drücken und bewegen des darms kommen gluckernde geräusche

Mjelonxe4


Hallo.

Wie ich sehe wurde hier lange nichts geschrieben, aber trotzdem hoffe ich mir kann jemand helfen!

Also, ich bin 15 und habe seit ca 2 1/2 Wochen ständige Übelkeit und ich flaues Gefühl im Bauch. Meine Blutwerte wurden letztens erst getestet und es ist alles okay. Nieren, Schilddrüse usw. Ich kann auch unmöglich schwanger sein, da ich noch Jungfrau bin. Viele meinen auch, es sei eine Kopfsache und ich konzentriere mich viel zu sehr auf das Vorgehen meines Körpers. Nun mach ich mir langsam Sorgen und wollte erst mal hier um Rat bitten.

Lg Melone4

G*ERlovmesBIExBER


Hallo!

Mir is auch schon seit ein paar Jahren immer wieder übel und habe auch schreckliche Angst davor also auch vorm Erbrechen. Das hatte ich schon immer. War auch bei Arzt und der meinte das das auch psychisch ist. Ich gehe wegen dieser Scheiß Übelkeit schon ein halbes Jahr nicht mehr zu Schule. Meine Übelkeit kommt auch vom Hals ich habe das Gefühl das ich keine Luft mehr bekomme ich Drücke dann immer mit den Händen dagegen aber das macht es eigentlich noch schlimmer. Das schlimmste für mich ist jetzt das ich bald auf ein Konzert gehe und meine Mutter hat gesagt das ich da nicht hin darf weil wenn ich nicht zu Schule gehen kann dann kann ich das auch nicht aber meine Mutter will nicht verstehen wie ich mich fühle. Der Arzt meint auch das dass wegen Stress kommt so direkt merke ich keinen Stress aber ich glaube mein Stress ist das ich Panik habe vor der Übelkeit und meine Eltern nehmen mir das Internet weg und ich brauche das weil mein Idol mir kraft gibt den Tag zu überstehen. Ich denke 24h nur noch ans Kotzen und so ich möchte einfach das das aufhört und meine Angst gegen der Übelkeit besiegen!!!

R;beexk


Hatte ich auch lange Zeit. Bei mir hat sich rausgestellt dass ich eine Laktoseintoleranz habe :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH