» »

Habe Angst vor der Darmspiegelung

t,inFkerbxell84 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Habe übermorgen eine Spiegelung des Darmes vor mir. Ich bin zwar erst 21, habe aber seit einigen Monate Beschwerden im Darm-Bereich.

Habe aber Angst, vor der Narkose und da ich auch unter Panikattacken leide, umso mehr.

Kann mir jemand sagen,was genau das für eine Betäubung ist? Die Schwester sagte zu mir, dass man einfach neben sich steht. Eine Vollnarkose wäre es wohl nicht. Habe auch Angst, dass ich trotz allem, etwas merken könnte.

Kann mir jemand die Angst nehmen ?

Wie lange dauert ca. eine Komplett Spieglung?

LG

Antworten
a,lun;dr7a29


hi tinkerbell,

bitte bitte lies dir meinen beitrag "darmspiegelung - dringend - 05.04.06 termin!!" von vor ein paar tagen durch. ich hatte auch ultra-panik vor der spiegelung, die ich am mittwoch hatte und habe mir tage vorher schon ständig gedanken gemacht - völlig unnötig, wenn du meinen beitrag liest. wichtig ist nur, dass du dich durchsetzt und dir eine kurznarkose geben lässt, so wie ich, dann bekommst du 100-prozentig nichts mit, garantiert!! alles gute und viel glück wünsche ich dir!! alundra

M>onstxi


Hallo,

zu diesem Thema gibt es schon jede Menge Threads.

Lies z.B. mal hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/224815/]]

oder hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/223726/]]

oder hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/220480/]]

Ich hatte schon mehrere Darmspiegelungen und nicht einmal geschlafen dabei, fand sie aber trotzdem nie schlimm. Sehr unangenehm fand ich immer nur das vorherige Abführen.

LG Angie

tGinOk%erbexll84


Aber dieses Mittel zum Dämmern macht mir etwas Panik. Man schläft nicht ganz, ist aber auch nicht richtig wach. Wie soll man da was sagen, wenn man Schmerzen hat? Wielange muss man dann noch dort bleiben ? Ich lasse diese Untersuchung im Krankenhaus machen, die Vorbereitung beginnt morgen.

LG

MQo)nstxi


Hallo tinkerbell,

die meisten Patienten verschlafen die Untersuchung komplett. Ein kleinerer Teil bleibt zwar wach, kann sich aber anschließend an nichts mehr erinnern. Na, und gaaaaanz wenige bleiben richtig wach, etwas beduselt zwar, aber in der Lage, die Prozedur am Bildschirm zu verfolgen und auch mitzuteilen, wenn es weh tut. Zu der letzteren Minderheit gehöre ich, fand ich aber nie schlimm. Ich schlief immer erst nach den Untersuchungen ein ... %-| Mit dem Pfleger, der bei all meinen Darmspiegelungen dabei war, bin ich eng befreundet. Er meinte, von etwa 100 Patienten bleiben ca. 3-5 bei der Untersuchung so wach wie ich.

Du bleibst solange im KH, bis Du wieder richtig munter bist. Bei uns im KH liegt man zum Ausschlafen meistens im Gang der Chirurgischen Station, wenn Platz da ist, wacht man in einem Zimmer auf. Irgendwann ist man wieder richtig wach, dann bekommt man bei uns ein warmes Essen. Das ist nach einem Tag Nulldiät absolut herrlich! Anschließend kannst Du Dich abholen lassen.

Keine Panik, es ist wirklich halb so schlimm! Liebe Grüße von

Angie

tZink+erbellx84


Ich lasse das in der Ambulanz eines Krankenhauses machen. Mir grauts halt überwiegend vor der Betäubung, weil ich zwar nach meinen 3 normalen Narkosen wieder relativ fit war, aber immer Kreislaufprobleme hatte...

Dauert das alles wirklich nicht solange?

LG

M+on:sti


Hallo tinkerbell,

was Du bei einer Darmspiegelung bekommst, ist keine Narkose, sondern lediglich eine Schlafspritze (meistens "Dormicum") plus einem Schmerzmittel. Eine reibungslose Darmspiegelung dauert etwa 15-30 min. - je nach Durchgängigkeit und Länge des Dickdarms.

LG Angie

tbinke0rbe#ll8x4


Aber wenn man mal so bei anderen liest, dass man da garnicht richtig schläft und man sich evtl nicht bemerkbar machen kann, kriegt man Angst...

Mro~nsxti


Wenn Du nicht schläfst, kannst Du Dich ohne weiteres bemerkbar machen. Aber ich sage es noch einmal: Fast alle schlafen und kriegen von der Untersuchung rein gar nichts mit. Mach Dich nicht verrückt, es ist wirklich halb so schlimm. Zahnarzt ist unangenehmer ...

Lg Angie

t&inkAerbedllx84


Danke für deine Informationen . Wielange musstest du denn noch liegenbleiben danach ?

LG

MZonbsti


Sobald Du wach bist, kannst Du aufstehen und Dich abholen lassen. Ist nicht anders als morgens, wenn Du aufwachst.

Lg Angie

t%inkerXbellx84


Achso...Also muss man nicht noch 2 Std danach liegen bleiben?

Mtons2txi


Es kommt drauf an, wie lange Du pennst. ;-D

t!inkRerbe/ll8x4


Bin vor einer Stunde nachhause gekommen. War super aufgeregt heut morgen.Bekam ein Hemdchen und ein Schlüpfcherchen an *g*.Waren alle super freundlich da, die Spiegelung hat knapp 20 min gedauert.Mir wurde Dormecin gespritzt;weiss nur noch, dass alles verschwommen wurde.Danach weiss ich nix mehr, bin in nem Bett in nem Einzelraum wachgeworden. 5min später bin ich schon aufgestanden. Die Schwester meinte, wäre alles super im Darm, aber die würden bei jedem, der untersucht würde, 3 Gewebeproben entnehmen (War das bei euch AUCH? ) . Und da alles okay sei, könnte ich mich,wenn ich wolle noch ausruhen und dann gehen.Der Bericht würde an meinen Arzt und an mich geschickt.Habe mich direkt angezogen und bin mit meiner Mutter gegangen.Habe mich schon fit gefühlt.Habe nur etwas Bauchweh.Den Bericht würde ich wohl Ende nächster Woche erhalten.

M?onstxi


Na bitte! :)^ War doch halb so schlimm, oder?

Ja, bei mir wurden auch immer Gewebeproben entnommen, außerdem Polypen entfernt.

Das Zwicken im Bauch kann noch 1-3 Tage anhalten. Teilweise liegt's auch an Blähungen durch die Luft, die sie bei der Spiegelung in den Darm blasen.

Liebe Grüße von

Angie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH