» »

Ein Furz veränderte mein Leben

c)h1eguxe


hiho,

ich habe genau dein Problem verzweifelter, aber ich habe es geschafft es zu überwinden. Die Situation die du hattest hatte ich bei meiner Freundin zu hause. die komplette Familie saß am Tisch und da ists passiert. anfangs habe ich darüber gelacht weil ich ein sehr selbstbewusster junger Mann war, aber im Nachhinein konnte ichs nie richtig vergessen. ich musste immer wieder dran denken und habe mir sorgen gemacht dass es noch einmal passieren könnte, und mich dadurch sooo unter druck gesetzt dass ich es gerade zu heraufbeschworen habe. irgendwann habe ich mir gesagt dass es so net weiter gehen kann, und durch Zufall hatte ich zu dem Zeitpunkt laange frei. also habe ich mich erstmal daran gemacht mich auch zu hause nicht mehr so gehen zu lassen, also drauf zu achten dass ich nicht einfach wie ich will rum Furze. dann habe ich mir in so Situationen wo ich dachte : kagge was machsten jetzt wenn du auf Klo musst . und ich gemerkt habe dass sich grade was anbarnt, klar gemacht dass ich es früher ohne Probleme einen Tag ohne zu müssen ausgehalten hatte, weil ich nicht daran gedacht hatte! und mich einfach abgelenkt und mir gesagt dass es nur meine Psyche sei die mich da verrückt macht. und ab da wurde es bei mir besser. man muss sich nicht bekloppt machen lassen durch einen Zwischenfall der schon zig anderen auf dem Planeten passiert ist und man darf sich sein leben dadurch nicht einschränken lassen.

ich wette mit dir dass hat nichts mit deinem essen etc zu tun sondern ist auch so ein Erlebnis was man nie vergessen wird. ich achte einfach viel bewusster drauf wann ich einen fahren lasse und wann nicht, dass mir früher total egal war. und ich hoffe dass es mir auch bald wieder so egal ist wie es einmal war :P

mich dich einfach nicht bekloppt weil einmal ein schleicher nicht ganz so still war

fOranxgipanxi


Es wurde in diesem Thread zumindest schon am Rande darauf hingewiesen, aber ich möchte nochmal daran erinnern, dass es nicht nur Glutenunverträglichkeit gibt!!

Da gibt es mindestens noch

Lactoseintoleranz

Fructoseintoleranz/Fructosemalabsorption

Glukoseintoleranz

Sorbitunverträglichkeit

Wenn das alles nicht zutrifft (das kann man alles testen), dann kann es sein, dass du auf spezielle Lebensmittel oder Lebensmittelbestandteile (Hefe, Eier, etc.) reagierst und deswegen das alles kommt.

Selbst ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür oder generell entzündliche Prozesse können für Blähungen sorgen und das sieht man nicht über die Koloskopie oder Stuhlprobe, sondern nur mit einer Magenspiegelung (ev. auch einen Test auf Helicobacter pylori machen). Ev. hast du so eine Magenspiegelung ja schon machen lassen.

Erst wenn WIRKLICH alle körperlichen Beschwerden ausgeschlossen werden können, dann würde ich mich der psychischen Komponente widmen und ev. wirklich eine Therapie ins Auge fassen. Das kann sehr hilfreich sein (also keine Angst vorm "Versagen" in dieser Hinsicht oder so), aber ist natürlich auch verschwendetes Geld, falls du doch körperliche Ursachen haben solltest.

Ich wünsch dir alles Gute! @:)

P.S.: Ein Freund von mir furzt ständig, der hat ein chronisches Magengeschwür und ein nicht sehr ausgeprägtes Schamgefühl, und er hat trotzdem einen Freundeskreis (sogar mit Männchen UND Weibchen ;-) ), eine feste Freundin und davor auch immer wieder Affären und ONS. Einen sehr guten Freund von ihm hat es noch schlimmer erwischt, bei dem ist eine Blinddarm-OP schiefgegangen, so dass ihm ca. 1m vom Darm fehlt und er ständig Blähungen, Durchfall usw. hat – trotzdem hat er es irgendwie geschafft das recht locker zu sehen, selbst wenn mal was "daneben geht" (zB bei einer Fahrradtour mal passiert :-o ), hat auch einen Freundeskreis und eine feste Freundin, die das auch mit Humor nimmt. Menschen sind erstaunlich tolerant, wenn man es selbst nicht so tragisch nimmt, selbst wenn mal der ein oder andere Witz gerissen wird!

S6heNlly


Hallo verzweifelterstudi20,

ich habe jetzt nur Deinen Eingangsbeitrag gelesen :-) Als ich die Überschrift sah, dachte ich, ab diesem Zeitpunkt hättest Du Dich ärztlich untersuchen lassen und es wäre etwas organisch Gravierendes festgestellt worden. So war ich beim Lesen fast schon etwas erleichtert, dass es sich um ein psychologisches Problem handelt, womit Du in Deinem Leben zwar sehr stark eingeschränkt bist, aber Du keine lebensgefährdenede Erkrankung hast, so dass Dir nur noch eine voraussehbar beschränkte Lebenszeit bleiben würde.

Ich möchte Dir den Tip geben, Dich mal über die Klopfakupressur zu informieren, mit der man insbesondere auch psychische Probleme zumeist recht schnell auflösen kann. Es handelt sich hierbei um eine noch sehr junge Behandlungsmethode der energetischen Psychologie, die aus der traditionellen chinesischen Medizin "abgeleitet" wurde.

Bei weniger schwerwiegenden Problemen kann man diese durch das Beklopfen einzelner Körperpunkte recht leicht selber auflösen (das Beklopfen ist einfach zu erlernen), bei schwerwiegenderen, tiefer liegenden Problemen kann es schon notwendig werden, dass man sich an einen Threapeuten wendet, der die Klopfakupressur beherrscht. Diese Methode ist noch recht unbekannt, kann Probleme, so unglaublich es sich auch anhören mag, aber meist sehr viel einfacher und schneller lösen, als eine Psychotherapie es kann.

Wenn Du Dich dafür interessieren solltest, würde ich Dir diese drei Bücher empfehlen, die Du in jeder Buchhandlung kaufen kannst:

Klopf-Akupressur-Schnelle-Selbsthilfe-Ratgeber-Gesundheit

Klopfen-Sie-sich-frei-Meridian-Energie-Techniken

Gelöst-entlastet-befreit-Klopfakupressur-emotionalen

m{onty }pytxhon


chegue,frangipani und shelly

(rräusperr)

Euch ist aber schon klar, dass der LETZTE Beitrag zum Thema aus dem Jahr 2006 stammt?

Womit vermutlich der TE nie mehr hier reinschaut?

Aber danke für Hervorziehen und die aktuellen Infos.....

(die mich doch interessierten) :)_

Sxam.l#emxa


Wie gräbt man eigentlich so alte Beiträge wieder aus? Die müssen doch auf Seite 187 im Forum Magen/Darm liegen, wer liest denn da nach ??? ":/

Slhelxly


Euch ist aber schon klar, dass der LETZTE Beitrag zum Thema aus dem Jahr 2006 stammt?

Ach so :-o Nee, das habe ich nicht gesehen, ich achte beim Lesen von Threads, die ganz normal oben auf der Liste stehen, nicht auf das Datum. Ich gehe einfach davon aus, dass es aktuelle Threads sind ;-) Viell. gibt es ja einen Leser, dem die jetzigen neuen Postings dennoch weiterhelfen können :-D

PGieM


Ich hoffe, hier sind einige noch aktiv. Das ist ein interessantes Thema und ich muss leider zugeben, dass ich das gleiche Problem habe. Ich würde mich gerne mit euch austauschen, insbesondere mit "verzweifelterstudi20".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH