» »

Kyberstatus Darmflora und Therapievorschlag: Eure Meinung?

eYlchsAtixer hat die Diskussion gestartet


Hei,

ich plage mich seit Jahren mit häufigen Durchfällen und stets ungeformtem Stuhl herum. Nach

- Magenspiegelung

Darmspiegelung und

- Ausschluss von Helibakter, Glutenunverträglichkeit, Laktoseintoleranz

hieß es immer ich habe einen Reizdarm. Nun habe ich den Arzt gewechselt da ich nach Jahren ndas Thema nochmal aufnehmen und meine Lebensqualität verbessern möchte.

Erstmal wurde nun die Darmflora (Status) untersucht.

Nun hab ich endlich das Laborergebnis. Bitte sagt mir eure Meinung!!!

Kyberstatus

alles soweit OK außer

1. Hefepilzdiagnostik:

Candida albicans leicht erhöht 2 x 10 hoch 3 (soll < 10 hoch 3)

2. Escherichia Coli R 100 leicht erhöht 4 x 10 hoch 8 (soll 10 hoch 6 bis hoch 7)

(lt. HP sind 1. u. 2. aber noch OK)

aber jetzt kommts:

3. Der Anteil der Wasserstoffperoxid (H2O2)- Binder an der Gesamtzahl der Laktobazillen stark vermindert (< 10 %). Dies deutet auf eine reduzierte Fähigkeit der Protektivflora hin, ihre Schutzfunktion auszuüben.

außerdem:

- Indikatorflora Dickdarm im Normbereich

- Indikatorflora außer erhöhte E. coli (s. 2.) OK

Nun meine Frage an Euch:

a) was bedeutet das unter 3. ???

Meine "neue" Ärztin (auch HP) sagt folgendes:

- wir machen eine mikrobiologische Therapie zur Stabilisierung(s. unten)

- die Darmflora ist erheblich gestört, wenn die OK ist gibt sich die geringe Abweichung mit dem Pilz (1.)

- wir machen eine Blutuntersuchung (Nahrungsmittelunverträglichkeit)

- wir machen eine weitere Stuhlprobe auf Nahrungsmittelallergien (Kyber Plus)

So, nun der Therapievorschlag:

- mind. 1 Monat ProSymbioflor, beginnend mit 2x1 steigern auf 2x20 Tropfen, dann ein Monat 2x20

- anschließend Symbioflor 1, 2 bis 3 Monate 2x30 Tropfen

- dann weitere 2 Monate Symbioflor 1 2x30 und

zusätzlich Symbioflor 2 langsam steigernd dazu

- zusätzlich 2 bis 6 Monate Symbiolakt A täglich 1 Beutel

evtl. zusätzlich:

- Autovaccinen

- Bei Durchfall zusätzlich Myrrhinil-Intest Drg. (diese wären auch für 4 bis 6 Wochen zur Pilztherapie geeignet -> muss aber nicht, also nur optional)

So, viele Infos. Alles habe ich noch nicht verstanden, die Ärztin machte mir aber einen patenten Eindruck. Sagt mir bitte eure Meinung. In 2 Wo bin ich wieder da wegen der Ergebnisse der neuen Proben. Dann werde ich alles fragen was unbeantwortet ist.

Ach ja, essen könne ich alles. Könnte aber sein das es wegen sProSymbioflor und Symbioflor2 zu Durchfällen kommt. Das wäre ja mein absoluter Horror. Deshalb soll ich langsam steigern und ggf. bei Unverträglichkeit zurückschrauben.

Danke für hoffentlich viele Meinungen,

Elchstier

Antworten
c\id4alia


essen kannst du aufkeinfall alles

du solltest schon etwas gesünder essen, eher müsli eine zeitlang und kaum zucker usw., würde noch einen zweiten arzt mit zusatzqualifikation naturheilverfahren(kassenarzt) aufsuchen

hört sich zwar alles ganz gut an, was deine ärztin sagt, kenne auch alles was sie gesagt hat, aber eine begleitende ernährungsempfehlung usw. muß auch erfolgen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH