» »

Kreuzschmerzen bei Darmbeschwerden?

t4he_{touxch hat die Diskussion gestartet


Ich habe häufig Darmbeschwerden! Krämpfe, Durchfall......

Seit einiger Zeit habe ich auch manchmal so ein komisches Druckgefühl auf der linken Rückenseite, so etwa in Bandscheibenhöhe. Erst dachte ich immer es sind die Bandscheiben, aber Bewegungen tun absolut nicht weh!!! Es ist auch nur manchmal da. War mal beim Doc, der meinte es sei der Rücken hat mir Diclac 75 verschrieben, nachdem ich eine davon genommen hatte, dachte ich ich platze!!! Etwa 6 Stunden nach der Einnahme bekam ich Krämpfe die ich vorher in dieser Stärke nie hatte!!! Hab die Dinger dann nie mehr genommen.

Nun aber eine Frage, hat jemand Erfahrung damit dass man bei Darmproblemen auch mal Rückenschmerzen haben kann ???

Es könnte auch ein gynäkologisches Problem sein, da ich zur Zeit schon seit Wochen meine Tage habe, mal mehr, mal weniger, dann wieder gar nicht mehr... Nen total unregelmäßigen Zyklus halt!!!

Trau mich wegen meinen Darmbeschwerden nicht zum Doc gehen weil ich Angst habe dass mir eine Darmspiegelung verordnet wird. Habe schon soviel drüber gehört dass das Abführen vorher ganz grausam sein soll!!!

Bin um Antworten dankbar!

Antworten
s`andsy98


Darmbeschwerden und Rückenschmerzen

Hallo The Touch,

also sowohl von der Tage, als auch vom Darm kann man Rückenschmerzen bekommen. Im Rücken sind auch sehr viele Nerven. Meine Rückenschmerzen sind bei meiner Periode sowie auch beim Darm so ziemlich an der gleichen Stelle (Steißbereich). Meine Periode kommt auch sehr unregelmäßig. Hatte sie letztes Jahr 7 Monate! gar nicht. Bin auch zum Frauenarzt gerannt, Rückenschmerzen waren auch fast unerträglich. Hat außer einem zu niedrigen Östrogenspiegel nichts gefunden. Der Frauenarzt meinte dann zu mir, die Rückenschmerzen könnten nicht davon kommen, da ich trotz allem keinen Blutstau hatte. War dann vor kurzem beim Darmspiegeln, kommen vom Darm. Übrigens, mit dem vielen Zeug trinken vorm Darmspiegeln hatte ich erst auch Angst, dass ich das alles schaffe. Habe es mir aber immer zur Hälfte mit O-Saft ohne Stückchen verdünnt, dann ging es. Bei d. Darmspiegelung musst du dann selbst für dich entscheiden, ob du eine Schlafspritze bekommen willst, oder es so versuchen willst. Für mich war mit Spritze besser. Aber ich würde das zuerst einmal vom Frauenarzt abklären lassen, ob da alles in Ordnung ist. Das hört sich für mich eher so an, als würde es von dem unregelmäßigen Zyklus kommen.

Viel Glück!

Liebe Grüße, *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH