» »

Candida Albicans: Ursache für viele Probleme

H6erbst$windx11


Hallo schmausal,

Amalgam sieht silbrig-dunkel aus und ist eine Zeitbombe, auch wenn nicht alle dieser Meinung sind. Falls Du solche Füllungen hast, solltest Du sie auf jeden Fall entfernen lassen.

Viele Grüße

SRchmaausa;l83


@Herbstwind11

Hallo *:),

kann in meinen Zähnen nicht silbriges entdecken. Sieht von oben alles weiß aus. Das Problem ist nur, dass vor ein paar Jahren ein Zahnarzt gemeint hat er müßte einige Blomben versiegeln. Mit anderen Worten ich weiß nicht was unter dieser weißen Versiegelung ist. Können sich darunter vielleicht solche Amalganblomben verbergen?

c3idalxia


am besten rufst du deinen zahnarzt an und fragst ihn

oder du läßt eine röntgenaufnahme machen

ohne entgiftung, dauert es ca. 30 jahre bis das amalgam aus dem körper draußen ist

laut internist und toxikologe max daunderer

c+idalxia


also 30 jahre, obwohl die amalgamfüllungen entfernt wurden natürlich

amalgam nie ohne doppelschutz entfernen lassen

(kofferdamm und sauger)

S@chDmausxal83


Und da wird es gleich nochmal schwierig. Hab seit dem Umzug keinen festen Zahnarzt mehr. Und kann auch beim besten willen nicht sagen, bei welchem Arzt ich damals war.

Sowas blödes!!! Da hilft wohl nur röntgen. Ist aber auch nicht so optimal, da ich gerade versuche schwanger zu werden und es ja immerhin schon sein könnte.

Kennt sich denn von euch jemand mit diesen Versiegelungen aus, warum man das macht und ob sich darunter Amalganfüllungen befinden können?

Danke schonmal!!!

Hverbstwxind11


hallo schmausal,

das kann Dir sicher nur ein Zahnarzt sagen, befolge jedoch auf jeden Fall Cidalias Hinweis auf "Doppelschutz".

Viele Grüße *:)

Dxomi9nik0 19<8x5


servus!

jaja, das liebe amalgam sollte man nicht unterschätzen. das schlimme ist eben, dass vor 20 jahren noch niemand auf die idee gekommen ist, dass das zeug voll ungesund ist und es gibt ja immer noch solche dummen ignoranten, die meinen, das amalgam völlig harmlos ist und keinerlei körperliche beschwerden verursachen kann....ja, das sind die leute, die alle diese teuren keramikplomben haben. die müssen sich ja auch keinen kopf machen und wir anhänger der naturmedizin sind sowieso alles nur spinner, das wissen wir ja alle ;-) .

schmausal:

ich schließe mich wie immer den anderen an. du solltest das kontrollieren lassen und wenn es amalgam ist, dann raus damit! vorallem jetzt, da du ja planst, ein kind zu bekommen, ist es höchste zeit, dass dieser altschrott da raus kommt! das kann nämlich in der schwangerschaft auch ganz schön dein kind schädigen!!!

was ich euch übrigens auch noch sehr empfehlen kann ist myrrhinil intest. das ist eine dragee-mischung aus kamille, myrrhe und kaffeekohle. hilft sehr gut gegen die diversen weh-weh-chen im darm. das nehme ich momentan auch dreimal täglich.

ja, die pflänzchen sind schon etwas feines, gell? :-)

mfg aus paderborn,

euer dominik

cAipdha_lixa


dominik1985

dein erster teil deines beitrages amalgam/keramikfüllungen:

spitzenmäßig :)^

eben, uns den mist andrehen, aber selber mit keramikrumlaufen

du hast es erfasst!

und auch diverse ops würden die netten herren nie an sich machen lassen, aber uns normalvolk drehen sie alle möglichen ops an.

D omVinikR 198x5


@Cidalia

ja, klar. die verdienen daran ja auch ordentlich asche und selber haben sie keinerlei beschwerden, außer, dass ihnen der liebe gott nicht allzu viel gehirnmasse mitgegeben hat. aber von solchen leuten ist ja auch nicht nur die medizin geprägt, sondern die ganze welt ist voll mit solchen spinnern. deswegen ist es ja auch sehr löblich, dass ein forum wie dieses hier gibt, wo sich die betroffenen miteinander austauschen können. die einzigen, die wirklich etwas zu den diversen krankheiten sagen können, sind diejenigen, die selber betroffen sind oder es einmal waren. ein studiertet mediziner kann eine ganze menge sagen, doch er wird niemals nachvollziehen können, wie sich ein kranker mensch fühlt und was ihm wirklich hilft oder nicht. diese emotionen kann man nicht auf papier ausdrucken!

mfg aus paderborn,

euer dominik

KWat^jePsw


Frage(n) ;-)

Hallo, ich bin neu hier! *:)

Ich hab auch ein Problem mit den Candidapilzen, allerdings kenn ich mich noch ncht so gut aus...

Ich habe eine Therapie hinter mir, mit nystatin, mutaflor und biocult.. Ich denke dass ichs auch ganz gut gemeistert habe, allerdings habe ich seit neustem (ohne Medikamente) wieder Zungenbelag... ist das ein Hinweis auf einen Neubefall? :-( ???

Und sind Blähungen vllt ein hinweis auf eine Unverträglichkeit bei Lebensmitteln?

Was muss ich jetzt, nach der Therapie besonders beachten?

LG, würd mich über viele antworten freuen! :-)

K+a\tjeMsxw


vergessen

nochmal hi! ich sollte vllt erwähnen dass ich neurodermitis habe (im moment ohne beschwerden) und ein paar (mehr) Allergien (von allem was dabei , also tierhaare, lebensmittel, pollen...)

Die diät hat meine situation verbessert, aber naja, wie schon geschrieben, ich habe Angst dass ich erneut befallen werde/wurde.

mfg

PS: ich mache auf jeden Fall noch eine untersuchung, allerdings erst in ein par wochen.

DaomiZnik 1x985


hallo katjesw!

es ist schon einmal gut, dass sich deine beschwerden gebessert haben. mit den blähungen musst du allerdings noch eine zeit lang leben. durch den befall deines darms mit candida albicans ist deine darmflora aus dem gleichgewicht geworfen worden. durch biocult und den anderen enzymen hast du deinem darm die bakterien wiedergegeben, die er braucht, um richtig zu arbeiten. die blähungen sind ein gutes zeichen! sie zeigen dir, dass die behandlung mit den enzymen erfolgreich war. nun haben sie wieder deinen darm besiedelt und fangen nun an, sich wieder zu vermehren. das braucht allerdings seine gewisse zeit, da das nicht von heute auf morgen wieder geschehen kann. wenn die darmflora einmal aus dem gleichgewicht geworfen wurde, so ist es sehr zeitaufwändig, sie wieder einzupendeln. von daher wirst du die blähungen auch noch einige zeit ertragen müssen, da sich der darm auch erst wieder auf seine nötigen bakterien einstellen muss, weil diese ja eine zeit lang nicht mehr vorhanden waren.

mit dem diäthalten ist das auch so eine sache. einerseits musst du natürlich beachten, dass du von den risikolebensmitteln (zucker,weißmehl,getreide) nicht übermäßig essen solltest, aber gleichzeitig darfst du auch nicht (!) auf sie verzichten! wenn du nämlich komplett zuckerfrei ist, dann fehlt deinem verdauungstrakt letztendlich wieder etwas und zucker gehört durchaus auch zu der ernährungskette dazu. klar, während der behandlung gegen candida albicans musstest du auf zucker verzichten, um den pilzen erst einmal die nahrung zu nehmen. nun aber, wo du pilze weg sind, musst du deinen darm natürlich auch wieder an zucker gewöhnen, von daher solltest du auch keine zuckerbomben wie z.b. cola oder kuchen usw. im übermaß konsumieren. nun kannst du wieder essen, worauf du lust hast, aber du musst eben bedenken, dass alles in maßen geschehen muss und die ernährung nicht einseitig wird. wichtig ist nun viel obst und gemüse, denn die ballaststoffe helfen dem darm, schneller wieder in seine aufgaben zu finden und zu dem stopfen sie auch, sodass der stuhlgang allmählich wieder normalisiert wird und eine feste konsistenz aufweist. extrem gut sind zum beispiel bananen, karotten und äpfel. davon solltest du regelmäßig etwas zu dir nehmen. fleisch und fisch sind in allen variationen erlaubt, nur sollten sie nicht zu fettig zubereitet werden. meide vorallem fertigprodukte, die den inhaltsstoff "mononatriumglutamat" enthalten. das zeug ist in fast jeder fertigsuppe und in allen chinesischen speisen drin. es ist ein geschmacksverstärker und vorallem die lieblingszutat von maggi oder knorr. davon solltest du sehr wenig essen oder sie ganz meiden, das mononatriumglutamat sehr ungesund für den darm im allgemeinen ist und risikopatienten sehr krank machen kann.

also zusammengefasst:

iss, wonach dir ist, aber lasse es nie einseitig werden und achte auf abwechslungsreichtum. du kannst dir dazu sehr gut die konventionelle "ernährungs-pyramide" zur unterstützung nehmen. du findest sie sofort bei google und anderen suchmaschinen. wenn du sie dir ansiehst und dich daran hältst, dann hast du genau die richtige ernährung raus und brauchst keine sorgen zu haben, dass candida wiederkommt!

wenn dich die blähungen sehr plagen, kannst du eine weile lang "imogas" aus der apotheke dazu nehmen. ist völlig harmlos für den darm und vermeidet übermäßige blähungen und völlegefühl. ich selber nehme es auch ab und zu, da ich mich manchmal so fühle, als würde ich gleich platzen von den blähungen. da ist dieses präparat genau das richtige! des weiteren, wenn dein stuhl zu dünnflüssig oder klebrig sein sollte, kannst du auch noch eine weile lang hylak forte nehmen. das ist ein saft, der gut die heilung des darms unterstützen kann, wenn dieser gerade regeneriert wird!

wichtig ist einfach, dass du jetzt auch etwas geduld hast, denn von heute auf morgen wird so eine geschichte nicht wieder geheilt. der darm ist sehr sensibel und wenn er einmal geschädigt ist, so ist es sehr zeitaufwändig, um ihn wieder zu rehabillitieren!

mfg aus paderborn,

euer dominik

D2om>inik0 198x5


PS:

deine neurodermitis steht in keinem zusammenhang zu den pilzen im darm. mach dir darüber keine sorgen. den zungenbelag habe ich auch noch manchmal, aber der ist eben noch eine nachwirkung vom candida-befall. von daher hab einfach geduld und lass die bakterien wieder richtig arbeiten. rom wurde auch nicht an einem tag erbaut und in der ruhe liegt die kraft!

mfg aus paderborn,

euer dominik

KmatOjexsw


Danke!:)^

@ Dominik:

vielen dank für deine Antwort und die Mühe, das hat mich sehr beruhigt!!! :-) LG!

DBomini:kg 19&85


re:katjesw

dafür bin ich hier!

keine ursache!

schönen tag noch!

mfg aus paderborn,

euer dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH