» »

Candida Albicans: Ursache für viele Probleme

s`ofia34I-39 Ajahrex alt


slavica

jetzt antworte ich doch

hihihih

also auch sulfredox kenne ich, höomopathisch waren die aber nicht, war irgendwie auch schwefelartiges usw. gegen metalle denk ich , ist schon 10 jahre her, keine ahnung mehr :-/

die mittel von phönix sind zur ausleitung gedacht und es sind komplexmittel, und auch sehr niedrige potenzen, also für jedermann gedacht und die vertrug damals sogar ich, obwohl ich sonst höomopathie leider nicht vertrage

in welchem land bist du und bist du frau oder mann und hast du beruflich mit medizin zu tun? (kannst ja per mailbox antworten),

ja, bitte, kannst mir gerne deine gastritis geschichte erzählen, und wie du sie besiegt hast

vielleicht hilft es mir ja auch etwas? da ich chronisch mit den helicobacter pylori infiziert bin aber keine antibiotika mehr nehmen möchte.

zusätzlich liegt mein problem daran, daß mein verschluß zwischen magen und speiseröhren gelockert war und nicht mehr richtig dicht verschloß und die säure bei mir hochkam aber jetzt seit der op, laut röntgen, hab ich eine noch viel größere hernie (zwerchfellbruch) und eine vermutenderweise total gelockerte op manschette die nicht mehr schließt. eine magenspiegelung hab ich seit meiner op vor 4 jahren nicht mehr machen lassen, zu riskant sagen 2 ärzte und ich will auch nicht...., meine krankheit findest du bei google oder wikipedia: Reflux der speiseröhre, meine operation war: fundoplicatio nach 270 er toupet.

aber deine geschichte mit der gastritis würde mich interessieren, vielleicht hilft sie mir auch oder lindert meine beschwerden....

ich empfehle dir bei google mal einzugeben:

DMPS

GERADE; wenn dir sulfredox mal geholfen hat

aber schwefelsalz, bärlauch usw. ist nur der erste schritt,super, daß du viel knoblauch ißt!

du mußt deinem körper die ausleitung versüssen, nierentees, gallen/leber tees, ringelblumen tee und viel, viel wasser trinken, vielllllll.

meine 13 amalgamfüllungen ließ ich 1998 und 1999 entfernen, meiner speiseröhrenkrankheit half dies zwar nicht, aber:

folgende sympthome bzw. krankheiten verschwanden innerhalb von wochen bzw. einigen monaten bis zum heutigen tage also jahre 2008:

ca. 15 jährige tägliche starke migräne/kopfschmerzen karriere, täglich nahm ich mehrere tabletten und zuletzt migränezäpfchen, meine 5 jährige asthma karriere wofür ich 6 monate im jahr täglich 3 verschiedene sprays benutzen mußte, mein langjähriges kopfhaarjucken und badejucken(der unterteil von mein bein).

einige wochen vor dem ausbohren der füllungen bekam ich sogar ein pfeifen im ohr, welches mich verrückt machte so ca. winter 1998, auch dies verschwand wieder, nach dem ausbohren der ersten füllungen

welche sympthome hast du überhaupt reizdarmtechnisch?

liebe grüße, sofi aus hamburg

d}uathlxet


adiclair = wirkstoff nystatin

hallo zusammen

hat jemand für mich tips oder pers. erfahrungen mit adiclair=nystatin

gegen pilze

ich hab innerh. des letzten jahres 3 länger nystatin phasen

(einmal sogar über 2 monate)

hab auf pers. verdacht auf pilze einfach mal das medikament genommen

ist ja sogar rezeptfrei und bringt einen somit normalerweise nicht um

mit nystatin gehts mir sofort besser und einigermassen gut

aber ich mach irgendwie grad zum widerholten mal die erfahrung das so 1-2 monate

nachdem ich das medikament abgesetzt habe und versuche ganz normal zu leben und zu essen

die probleme wieder von vorne los gehen

hauptproblem ist diese ewige müdigkeit.und absolut keine power

wie wird man den pilz endgültig los

oder welche erfahrungen habt ihr mit der diagnostik

freu mich über jeden tip

jürgen

skofi\a34-,39 jaQhre alt


duathlet

bitte lese meine beiträge vom 7.2.08

auf der vorherigen seite, seite 20

lg sofi

Sllavixca


Hallöchen Sofia,

habe Dir eben eine PN geschickt... viel Spaß beim lesen.

Die Sulfredox waren Nahrungsergänzungspräparate, aber nicht wirklich allopathisch. Würde gerne mal nochmal genau wissen, warum mir das half, war aber auch gegen Candida, und Schwefel war auch dabei, ja.

In wiefern verträgst Du Homöopathie nicht? Wie schade... Ich bin weiblich, und wohne in Kroatien. Ich habe fast mit Medizin zu tun... mit Psychotherapie. Und Du? Habe gelesen, Du wohnst im schönen Hamburg. Meine Freunde wohnen in Hamburg-und im Sommer sind sie hier meine Nachbarn.

Nun, wie ich Dir erzählte, hatte ich eine schwere Gastritis. Konnte fast nichts mehr essen, keinen Pfeffer, nichts scharfes, gewürztes, keinen Kaffee, keine Milch trinken, keine Chips essen... alles BRANNTE WIE DIE HÖLLE!

Zuallererst eliminierte ich Stress-soweit es geht! Habe viel gelesen, mich fast nur mit ruhigen, ausgeglichenen Menschen getroffen, war anfangs mehr daheim. Damals hatte ich noch geraucht (bis vor 3 Monate), und deshalb habe ich aufgehört, auf nüchternen Magen zu rauchen (auch nie mehr hungrig zu rauchen), keinen Kaffee mehr zu trinken (bis heute nicht!), Tee's nie lange ziehen lassen, kaum Gewürze (hauptsächlich nur Salz, wenig Paprikagewürz), nichts rohes, keine kohlensäureversetzten oder kalten Getränke, beim Essen IMMER entspannen, und auch danach noch 10 Minuten entspannt sitzen, kaum Schokolade und nie viel Zucker!, Joghurt etc. nur langsam essen. Alles immer gut einspeicheln. Ich habe auch immer darauf geachtet, viel Gemüse zu essen, nichts arg backen, schonend kochen, nichts rohes (außer mal eine Banane), alles immer schön basisch halten. Ich denke, Du könntest durchschlagende Erfolge mit der Impuls-Therapie erlangen [[http://www.impuls-therapie.de/]] , denn damit kannst Du fast normal essen, aber auf die Kombination kommt es an, und dadurch ist es wiederum mild. Ich esse auch fast total danach. Hat mir sehr viel geholfen, mich besser zu fühlen, allerdings entdeckte ich sie erst kürzlich!

Unterbreche sofort alles, das Dich nervös macht, das ist das A und O! Ich weiß übrigens, was Reflux ist.

Nun, ich hoffe, ich konnte Dir vielleicht den einen oder anderen neuen Tip geben, auch wenn ich denke, Du hast eh schon alles ausprobiert.

Dieses DMPS habe ich mir jetzt angesehen. Sind ja total starke Tabletten, oder? Muß man dafür einen Arzt aufsuchen, oder sind die frei verkäuflich?

Es ist gar nicht so einfach, hier diverse Tee's und Medikamente zu finden...aber ich werde es mal versuchen. Wie lange würde denn so eine Ausleitung mit Koriander, Bärlauch, Chlorella, Nierentee's etwa dauern?

Super, daß Du keine Migräne etc. mehr hast. Dieses besch...Amalgam! Ich denke, es hat schon unter anderem was mit meinem Reizdarm zu tun.

Ich bin eben der totale Verstopfungstyp. Blähungen, Verstopfung, Bauchschmerzen. Seltener auch mal Durchfall. Viel mit Abführmittel hantieren ist eben angesagt, was ich unbedingt unterbrechen will und muß! Hatte eben auch Sodbrennen, aber seitdem die Gastritis weg ist, und sich mein "neuer" Lebensstil eingependelt hat, geht es mir diesbezüglich super!

Falls mir noch was einfällt zur Gastritis, schreibe ich es Dir!

Liebe Grüße vom warmen Meer

Slavica.

s(ofia934-39\ jahr<e alxt


slavica

slavica

antworte naher oder morgen

bitte ausprobieren: kyberstatus von symbiopharm, gleichgewicht der darmflora betreff deiner verstopfung und durchfall

sulfredox kenne ich, hab ich selber vor ca. 10 jahren eingenommen

klar, alle menschen die streitsüchtig und agressiv sind versuche ich zu meiden, so wie jeden anderen stress, nur leider oft nicht möglich bzw. nicht immer und sofort vermeidbar, aber ich bleibe am ball und vermeide alles was negativer stress bedeutet

jetzt antworte ich doch:

bei reizdarm ist das nervensystem total mitbeteiligt denk ich mal so

und ich empfehle dir tägliches spazierengehen

bei meiner op wurden die nerven gereizt bzw. angegriffen der speiseröhre, mein darm drehte noch mehr durch als vorher (ca. 1,5 bis 2 jahre lang hatte ich reizdarm total, weicher stuhl, stärkste bauchschmerzen, noch viel "mehr" reizdarm also vor der op)

ich reparierte mein stark angegriffenesnervensystem mit täglichen spaziergängen (zuerst täglich 5, dann 4, dann 3, heute gehe ich 1 bis 2 stunden täglich zu fuß)

zusätzlich half mir: DONATH sechskorngetreide, das fermentierte, gibt es in deutschland im reformhaus zu kaufen, können dir ja deine hamburger freunde einige tüten mitbringen.

mit wasser anrühren, über nacht im kühlschrank lagern die mischung und morgens nüchten essen.

lg sofi

s'ofia3K4-f39 jxahZre alxt


zu Dominik 1985

also ich hab mir eine meinung von ihm gebildet und finde es schade, daß er nicht mehr hier im faden auftaucht und hoffe, daß er bald wieder bei med1 auftaucht.

an dominik: liebe grüße von sofi aus dem hamburger hafen @:) *:)

s5ofzia34-3z9 jaihre axlt


slavica

DMPS nicht schlucken, nur spritzen, laut den toxikologen max daunderer, vorallem bei darm- und kopfschmerzproblemen usw.

über die vene, also per spritze, wird das quecksilber überwiegend über die nieren dann ausgeschieden, bei kapseln eher über den verdauungstrakt

lg sofi

j5oha[nnax65


Hallo,

ich plage mich auch seit ein paar Jahren mit diesem blöden Pilz herum, nachdem ich ganz viele Anitbiotika nehmen mußte. Davon bin ich abwehrmäßig total in den Keller gerutscht. Seit dem habe ich Grippe und vor allem Magen-Darm-Infekte. Nach einer Candida-Behandlung ging es mir besser aber ich habe auch immer wieder Rückfälle. Allerdings nicht sooo schlimm. Ich habe eben nur richtigen Heißhunger auf Süßes und nehme dann entsprechend zu. Dann mache ich wieder eine Nystatin-Therapie. Ich mache auch einen Darmaufbau, kann allerdings das Mutaflor nicht vertragen, was meine Heilpraktikerin vor ein paar Jahren überhaupt nicht verstehen konnte. Ich habe dann wirklich üble Bauchschmerzen.

Jetzt ging es mir wieder nicht so gut - Blähbauch, Heißhunger, Magen-Darm-Infekt (bin sonst nur ganz selten krank). Habe dann Nystatin genommen und in den ersten Tagen war es auch ganz gut. Die Blähungen wurden etwas besser und der Heißhunger war weg. Aber dann bekam ich Bauchschmerzen und heftige Blähungen. Das fing immer so ca. 2 Std nach der Tbl. Einnahme an.

Das ist mir nicht so geheuer, darum habe ich das Nystatin erst mal abgesetzt. Jetzt ist es wieder besser. Habt ihr das auch schon mal so gehabt ??? Kommt das vom Nystatin? Sollte ich das jetzt weiternehmen oder lieber nicht? Ich würde mich freuen wenn mir jemand einen Rat geben würde.

LG Johanna

Lgac(omed


Hat jemand erfahrung mit dem dynamsi, dynamisierte nano silizium gemacht, bei pilzinfektion?

dQuaUthlxet


mir hat es immer geholfen-nystatin

hallo johanna

hab in den letzten 1 1/2 jahre auch schon 3-4 längere nystatin phasen hinter mit

kann nur sagen ..mir hats immer geholfen..und die beschwerden worden schnell besser

mach aber grad wieder mal die dramatische erfahrung das der pilz damit nicht endgültig verschwindet 1-2 monate nach der nystatin phase gehts wieder los...

echt ein grosser mist..

kämpf grad mit mir ob ich es nicht doch wieder ab und an nehmen soll

damit es mir wieder besser geht

möchte noch eine frage stellen

vielleicht kann mir die runde eine antwort geben

wie sind die erfahrungen mit der ganz normalen standard darmspiegelung ?

seit ich vor 1 1/2 jahren die pilze als auslöser für meine problem definiert habe kämpfe ich damit ob ich die darmspiegelung machen lassen soll ?

gibts erfahrungen..pilze erkennen und richt bearbeiten nach einer darmspiegelung ?

danke

HriFlSy


Pilze kannst Du mit einer Darmspiegelung nicht erkennen.

Das geht nur mit einer Stuhlprobe.

SQpawgyrxix


SulfRedox

Hallo,

bitte schaut im Thread Reizdarm mal nach, es gibt was neues dazu.

Gruß Spagyrix

xXeoynxes


Soo und mal hoch mit dem Thema:

Ich habe mir nun von meinem Arzt ein Röhrchen für die Stuhlprobe mitgeben lassen.

Meine Frage dazu:

Ist es egal, wann ich die Stuhlprobe entnehme, oder sollte ich, um ein "sichereres" Ergebnis zu bekommen, die Stuhlprobe morgens entnehmen bzw. etwas bestimmtes vorher Essen?

Wäre super, wenn mir jemand Tipps geben könnte.

Viele Grüße

ASlexax1


Hallo,

habe nun diesen Faden hier gefunden und denke ihr könntet mir helfen. Leider ist es schon 1 Jahr her, als hier zuletzt geschrieben wurde. Würde gerne erzählen wie es bei mir ist. Nur ist hier noch jemand, der sich damit auskennt?

mFisu2x4


Hallo Leute!

Also ich leide jetzt auch schon seit ca. 7 Jahren an diesem blöden Pilz.

Ich hab schon einiges von euch gelesen, aber bei weitem nicht alles.

Vielleicht kann mir aber trotzdem jemand weiterhelfen.

Ich hab schon sehr vieles probiert mit Diäten usw., bis jetzt hab ich aber noch nie irgendwas an Medikamenten dafür genommen, außer für den Vaginalpilz die Zäpfchen.

Momentan hab ich gerade wieder eine Diät hinter mir und jetzt bin ich total schwach und mir fehlen jegliche Vitamine, ich zwinge mich echt jeden Tag alles zu erledigen und vor allem zur Arbeit gehen, wo es gerade auch nicht lustig ist im Moment.

Also ich glaube schon sehr stark, dass auch die Psyche eine wichtige Rolle an dem ganzen Spielt, denn wenn ich psychisch stark bin, kann auch mein Immunsystem nicht so fallen und dann kann er gar nicht kommen.

Meine Fragen jetzt an euch:

1. Hat es bis jetzt irgend jemand geschafft, diese Kerle komplett los zu werden, wenn ja mit was ??? ???

2. Ich sollte das Grapefruitkernextrakt nehmen, nur schmeckt es so furchtbar, kann mir jemand sagen, womit ich es vermengen kann, damit es ertragbar ist ??? ?

3. Kennt jemand das DynamSi, soll auch die Pilze ausrotten.

4. Kennt ihr irgendwas, womit ich ganz schnell wieder meine Vitamine zurück bekomme, denn das ist jetzt kaum auszuhalten.

Würde schon so gern wieder Sport betreiben und ich schaffe es nicht, es ist eine Qual im Moment, die tägl. Arbeit zu tun. So wie ich jetzt drauf bin kenne ich mich nicht, bin normalerweise sehr angergiert und organisiere immer alles. Leider überträgt sich das alles auch auf den Partner und das will ich auf keinen Fall.

Wer kann mir echt weiterhelfen, wie ich am schnellstmöglichen wieder auf die Beine komme. Ich bitte euch um Hilfe.

Lg an alle

Misu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH