» »

Candida Albicans: Ursache für viele Probleme

Swchhmaus{al83


Hallo *:) Bin so ein Mailboxler!!!

Na dann werd ich die Story mal hier erzählen, und hoffe, dass mir vielleicht jemand noch Tips geben kann. Von cidalia hab ich ja schon einige bekommen. :)^

Also bei mir fing alles mit einer Mandelentzündung an, die einfach nicht vergehen wollte und bei der man mir drei mal innerhalb von wenigen Wochen Anibiotika verschrieben hatte.

Danach bekam ich ständig Durchfälle, hatte Blähungen, fühlte mich total Schlapp, hatte Konzentrationsprobleme, Depressionen, usw. Zudem hatte ich permanent mit Scheidenpilzen zu kämpfen.

Ich bin von Arzt zu Arzt gerannt, und keiner konnte mir helfen. Bis ich endlich im Internet rausgefunden hatte, dass es diese Candida-Pilze auch im Darm gibt und dort genau solche Beschwerden auslösen können. Nach langem suchen fand ich dann endlich einen Arzt, der auch bereit war dieser Sache auf den Grund zu gehen und mich dagegen zu behandeln. Das war nun vor fünf Jahren, ich bekam Antimykotika (3 Monate lang) und macht zudem eine "Pilzdiät". Es war auch mehr oder weniger erfolgreich. Zumindest während und bis knapp 2 Monate nach der Behandlung hatte ich keinerlei Beschwerden, dann ging wieder es von vorn los.

Dann bin ich ca. 4 Jahre mit diesem Pilz durch die Gegend gelaufen, in der Hoffnung, dass sich meine Beschwerden auch von allein wieder Verabschieden. Natürlich bin ich weiterhin von Arzt zu Arzt gerannt, doch wie sollte es anders sein: Keiner hat mir geholfen.

Letztes Jahr im November begann ich dann aus Verzweiflung erneut meine Ernährung umzustellen (Pilz-Diät). Und habe auch auf Anweisung einer Ärztin eine Einmal-Dosis Fluconazol gegen den Pilz genommen. Am Anfang ging es mir sehr schlecht, aber seit Januar hatte ich keine Probleme mehr. Es ging mir so gut wie schon lange nicht mehr, und so lange ich mich an die Diät hielt hatte ich keine Probleme.

Vor zwei Wochen, gut ein halbes Jahr, nachdem ich die Diät angefangen hatte geht es mir plötzlich wieder extrem schlecht. Zu den Beschwerden die ich früher schon hatte haben sich inzwischen noch Schwindelanfälle und Übelkeit gesellt.

Ich weiß mir keinen Rat mehr. Ich soll demnächst Prüfungen schreiben, fühle mich wie durchgekaut und ausgespuckt und die Ärzte zucken nur mit den Schultern. >:(

Habe nun auf den Rat von cidalia hin angefangen Knoblauchzehen zu essen und wollte mir in der Apotheke Grapefruitkernextraktkapseln bestellen, aber Apotheker scheinen noch inkompetenter zu sein als die Ärzte. Nichtmal das bekommen sie gebacken. Zudem nehme ich, wie cidalia empfohlen hat, wieder geringe Mengen an Zucker zu mir.

So das wars erstmal. Hoffe das ist jetzt nicht zu lang geworden. Wenn jemandem noch etwas einfällt, bin ich auf jeden Fall für jeden Rat dankbar.

Liebe Grüße

Schmausal

c?idaxlia


Schmausal

ich verstehe überhaupt nichts

ging es dir schlechter nachdem du mit der diät aufgehört hattest oder wieder angefangen hattest? das verstehe ich alles nicht wann hast du die diät angefangen,gestoppt oder abgebrochen oder wieder angefangen und wann ging es dir dann schlechter?

es ging dir schon lange so gut wie seit langem nicht mehr, weil wenn ich es richtig noch in errnierung habe, wirkt fluconazol auch im blut, auf alle inneren organe, nicht nur im darm

du darfst sie nicht radikal vom darm verscheuchen, da sie sich sonst anderweitig bei dir im körper auf nahrungssuche begeben, und schwindel usw. hinzukommen kann

am besten leicht im schach halten, brottrunk, knoblauch,die ersten monate grapefruitsamenextrakt dazu nehmen wenn die ganz leichten sachen nicht greifen

und aufkeinen fall jetzt zucker und weißmehl on mass essen, und die pilze damit mästen und sich zu kraft verhelfen, aber nicht radikal darauf verzichten ,dadurch wir es erst mal besser, aber die wandern woanders hin mit der zeit und alles wird nur noch schlimmer, bzw. es KANN schlimmer werden , monate oder jahre später

ich esse ganz bewußt kuchen mit zucker und etwas honig, kein schwindel, wenn ich das alles weglassen, werde die pilze bei mir richtig wütend..................

desweiteren sind pilze eisenräuber

d. h. sie saugen dein eisen auf die nehmen es dir weg, sowie auch andere mineralstoffe

deshalb auf viele mineralstoffe achten ,evtl. sogar mineralstofftabletten und vorallem eisen und zinkreiche lebensmittel essen damit der schwindel besser wird @:) *:)

c>id;alixa


Schmausal

den pilzen mußt du es richtig ungemütlich machen in deinem körper

am besten mit knoblauch(vertrage ich leider nicht wegen meiner seit 9 jahren stark entzündeten speiseröhre), und saurem

da fühlen sie sich garnicht wohl

desweiteren mußt du die gegenspieler von den pilzen stärken,damit wieder beide, in einer friedlichen dich nicht krankmachenden symbiose zusammenleben

also feind des pilzes: knoblauch, sauere lebensmittel

freund und lieblingsfutter der gegenspieler der pilze:

grünkohl, zwiebeln, bio joghurt mit rechtsdrehender milchsäure,alles was mit milchsäure vergoren ist

kaum zucker, also zu 95 % kein zucker

aber nicht völlig auf süßes verzichten

keine extreme candida diäten und antipilzmitteln, damit sterben die pilze massenweise und viel zu schnell ab(erstmal nur die kommen wieder), und dadurch geben sie beim absterben ihre gifte überdemensional in deinem körper ab.

was entzündungen, schwindel usw. bewirken kann

desweiteren rauben dir pilze mineralstoffe,deshalb zuführen

cSidalxia


grapefruitsamenextrakt kannst du in der apotheke bestellen

ca. 3 wochen lang , 3 x 2 kapseln und zusätzlich verdünnt !!!!!!! die tropfen(nur wenn sie vertragen werden)

danach lebenslang, täglich etwas knoblauch essen und etwas was mit milchsäure vergorenendes, gibt es mittlerweile auch gemüse welches milchsäure vergoren ist, zur stärkung der freundlichen darmbakterien

Suchma7usa(lx83


@cidalia

Also das mit der Diät war vielleicht etwas verwirrend von mir geschrieben. Tschuldigung!

Also ich hab wie gesagt schonmal vor fünf Jahren für ein halbes Jahr eine Pilzdiät gemacht. Damals habe ich zudem für ein viertel Jahr ein Antimykotikum genommen. Danach und während dieser Zeit ging es mir besser. Dann habe ich wieder normal gegessen. --> Pilz kam zurück!

Dann hab ich im November letzen Jahres wieder mit der Diät begonnen. Seither hatte ich keine Probleme mehr mit dem Pilz, aber eben seit zwei Wochen geht es mir extrem dreckig.

Werde jedoch auf jeden Fall an der Diät festhalten, nur dass ich jetzt halt (wie du empfohlen hast) ein bisschen mehr Zucker zu mir nehme.

Fluconazol, das ist richtig, wirkt auch im Blut und auf alle inneren Organe. Hab noch eine volle Packung hier, die mir meine Ärztin Heute aufs Auge gedrückt hat (ohne Untersuchung), nachdem ich ihr erzählt habe das ich einen Darm-Pilz zu haben glaube. Traue mich allerdings nicht welche zu nehmen. Du hast ja schon beschrieben was dann passieren kann.

Das mit den Mineralstoffen werde ich mir auch zu Herzen nehmen. Vielleicht bin ich dann nicht mehr den ganzen Tag so müde. Auch das mit den sauren Nahrungsmitteln werd ich machen, nur Milchprodukte (Joghurt) gehen halt wegen LI nicht.

Dann sag ich Danke!!!

Schmausal

Iis3tri^enfxan


Hallo Cidalia

Hallo,

ich habe mir auch über die Online Apotheke diese Grapefruitsamenextrakt Tabletten gekauft. Ich las gerade von der Flüssigkeit, die werde ich mir auch noch bestellen. Mit dem Brotdrunk habe ich so meine Schwierigkeiten, ich muß mich sehr quälen ihn zu trinken. Meine Frage, wäre es anfangs nicht auch empfehlenswert erstmal die harte Keule mit Fluconazol und dann mit Grapefruitsamenextrakt und der Ernährung den natürlichen Weg weitergehen? Das war jetzt nur mal so ein Gedanke, daher wäre ich für alle Für und Wieder sehr dankbar, wer hat schon Erfahrungen mit Fluconazol? Wenn ja welche.

Speziell nochmal an dich Cidalia. Ab wann sollte man die "entspannende" Wirkung im Bauch und des Wohlbefindens eigentlich spüren, wenn man wie ich im moment Grapefrutsamenextrakt kapseln 3x2 Tabl. täglich nimmt und morgens 1/2 Glas Brotdrunk (mehr schaffe ich einfach nicht). Knoblauch liebe ich sehr. Ich würze auch viel mit Knoblauch, wenn nur der Geruch nicht wäre, jetzt nehme ich halt nur viel Knoblauch Würze und keinen frischen.

Danke für die Antworten

Istrienfan

S1chm+ausaxl83


@Istrienfan

Hallo,

also Fluconazol bewirkt wirklich fast Wunder. :)^ Man fühlt sich zwar nach der Einnahme als hätte einem jemand eine mit der Vorschlaghammer verpasst, aber die Pilze sind erstmal weg. Naja, sie kommen halt wieder... Aber das war mit dem Präparat, dass ich beim ersten Mal genommen habe genauso.

Falls du es ausprobieren magst: Ich habe damals eine Einmal-Dosis von 150mg genommen. *:)

Liebe Grüße

Schmausal

Dzomini.k 198x5


Hallo alle zusammen!

schmausal, du bist die erste die ich hier treffe, die genau die probleme beschreibt, die ich auch schon seit vielen jahren mit mir herum schleppe. deine zeilen wirken auf mich wie ein buch, das ich selbst geschrieben habe.... ich leide seit ca 4 jahren an undefinierbaren bauchschmerzen mit den übelsten begleiterscheinungen. den schwindel und all das kenne ich sehr gut. war bei 10 verschiedenen ärzten, keiner konnte mir sagen, woher das kommt. hab 6 darmspiegelungen und 4 magenspiegelungen hinter mir und nie wurde was entdeckt. am ende hielten mich schon alle für einen spinner, der sich seine schmerzen nur einbildet und ich sollte heim gehen und kamillentee trinken. auch die inkompetenz von apothekern, die du beschreibst kenne ich sehr gut. immer wenn ich etwas entdeckt habe, das mir helfen könnte, kennt sich keiner damit aus und keiner kann es bestellen.

die kannste alle in die tonne treten, sowohl die ärzte, als auch die apotheker. außer paracetamol und kortison kennen die nichts...und das hilft dir alles überhaupt nichts. ich habe so das gefühl, dass du genau die gleiche krankheit hast, wie ich auch. man findet nichts, aber die beschwerden gehen bis ins unermessliche.... anfang diesen jahres war ich bei einem homöopathen in behandlung gegen candida albicans. ich hab die selben medikamente bekommen, wie du auch. und ich habe sicherlich auch die diät gehalten. war anfangs alles sehr gut. aber bald nach der behandlung ging es mir wieder grotten schlecht. ich weiß manchmal nicht mehr ein und aus. kein arzt kann mir helfen und immer, wenn ich was neues gefunden habe, dann wirkt es ein bisschen, bis die wirkung garnicht mehr da ist. irgendwie wird diese krankheit in kurzer zeit immun gegen alles mögliche. dann habe ich vor 2 wochen einen anderen homöopathen aufgesucht. er arbeitet mit bioresonanzen. der sagte mir auf anhieb, was ich für beschwerden im körper habe, ohne dass ich ihm irgendwas erzählt hätte....das war schon merkwürdig, denn woher wusste er das? dann hat er mich 20 minuten lang bestrahlt mit irgendwelchen elektromagnetischen feldern und verschrieb mir wildrose als arznei in potenz d4. seitdem bin ich wie ausgewechselt und die beschwerden in meinem darm sind so gut wie weg. er prophezeite mir, dass in 4-5 wochen alle beschwerden weg sein und der körper wieder gesund werden würde..... wenn das stimmen sollte, dann ist dieser mensch wirklich ein geschenk gottes. denn ich bin so verzweifelt mit meinen problemen, dass ich manchmal schon nicht mehr leben wollte. aber seit dieser einen sitzung ist mein leben total verändert worden und ich erkenne mich selber schon garnicht mehr wieder.....

darf ich dich was fragen? hattest du als kind mal die windpocken? wenn ja, dann kann ich dir vielleicht weiterhelfen....

mfg aus paderborn,

dominik

I0striemnfan


Nochmal Frage zu Fluconazol

Ich hatte gerade so eine Idee, deshalb die Frage. Wie lange dauert es denn dann, bis nach der Fluconazol Einnahme der Pilz wieder kommen würde? Könnte man dann nicht wieder eine Tablette einnehmen? Bis er vielleicht irgendwann dann nicht mehr kommt oder sind die Nebenwirkungen von Fluconazol zu stark.

Gruß Istrienfan

c9idalxia


Istrienfan

deine frage betreff entspannende wirkung des bauches und ein wohlbefinden

liebe bettina

ich habe nie gesagt, daß deine beschwerden von candida kommen

hab nur gesagt, das grapefruitsamenextrakt da helfen KANN

nicht muß

andererseits mußt du keine überbeziedlung mit candida haben

du hattest eine große op am dickdarm

wie ich schon neulich sagte, kannst du alles oder nichts haben

du kannst auch nur eine funktionsstörung der organe haben, op bedingt

d. h. die meridiane (chinesischen straßen) und oder die indischen chakren können durch die op durcheinander gekommen sein

du kannst dir im KH auch irgendetwas eingefangen haben

(antikörperstatus von candida und helicobacter pylori beim hausarzt machen lassen)

du kannst auch narbenfunktionsstörungen haben, entstanden nach dem das gewebe nach einigen wochen nach der op anfängt sich zu vernarben...... usw. usw.

du kannst alles mögliche haben

dominik

ich würde aufpassen

ich hab dich schon einmal vor chemischen antipilzmitteln gewarnt, da hast du nicht auf mich gehört

jetzt warne ich die nochmal

da draußen gibt es viele viele ärzte und heilpraktiker die gierig auf kranke warten und sie mit EAV, bioresonanz und allen möglichen wundermitteln versorgen, ziel: geld verdienen

glaube niemand blind, immer mit 1 augen wachsam sein

cqida_lixa


bettina

dir fehlt jetzt eins der wichtigsten organe für den menschen

der dickdarm ist total wichtig fürs immunsystem und für den körper

es kann zig verschieden auswirkungen haben auf deinen körper

würde erstmal einen arzt,kassenarzt,für traditionelle chinesische medizin aufzusuchen, er kann per puls und zungendiagnose erstmal feststellen, WO die störung liegt, die von der op her entstanden ist.

du mußt erst wissen welche funktionstörung vorliegt

gleichzeitig würde ich im blut wie gesagt nach überbeziedlung von candida und nach infektion mit den helicobacter pylori fahnden

brottrunk und fermentgetreide kannst du trotztem weiterhin einnehmen ,der kann eigentlich nie schaden *:) @:)

c-idaxlia


du kannst auch eine fehlbeziedlung der dünndarmflora haben

dies könntest du beim allgemeinmediziner, schwerpunkt: naturheilverfahren überprüfen lassen

c|ida=li%a


Schmausal

ich würde dir eine stuhluntersuchung in herborn empfehlen

es kann auch sein, daß du garkeine probleme hast wegen den pilz jetzt, sondern nur wegen dem mineralstoffhaushalt der durcheinandergekommen bist

stuhlprobe beim allgemeinmediziner, kassenarzt, schwerpunkt : naturheilverfahren machen lassen, er soll die stuhlprobe nach herborn labor senden

und: er soll prüfen, wie dein mineralstoffhaushalt ist , vorallem eisen und zink, im blut

cZidaxlia


dominik

wie ist das wetter heute in österreich? *:) @:)

c)idalxia


nochwas

es gibt zig ursachen für erkrankungen

sowie es nicht immer psychisch bedingt ist, kann es auch nicht immer candida bedingt sein

vorallem hat sich candida schon seit ca. 10 jahren zum modewort entwickelt

jeder therapeut versucht mit diesem wort schnell und viel geld zu verdienen

am besten ist immer noch der gute alte allgemeinmediziner, kassenarzt, nichts mit schnickschnacks, außer die qualitativ gute und erforderliche stuhluntersuchung in herborn

da andere labors meist blind sind oder beim untersuchen anscheinend schlafen ;-D

am besten schwerpunkt: naturheilverfahren

und das wichtigste was ich in 9 jahren gelernt habe:

SAGT NIE NIE EINEM ARZT ODER HEILPRAKTIKER DAS IHR GELD HABT (HOHES GEHALT ODER ERSPARNISSE) NIE

immer sagen, ihr habt kein geld und seit arm

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH