» »

Candida Albicans: Ursache für viele Probleme

Mny-ruistihca


MEINE GÜTE Cidalia!

Mutter Theresa ist NICHTS gegen dich!!!

Bist du wirklich SICHER, wenn die Leute zu den Ärzten rennen, daß ihnen geholfen wird? Dein Einsatz hier in Ehren...

Vielleicht sollte man auch mal auf die Eigenverantwortlichkeit jedes Einzelnen auf die Gesundheit plädieren? Was meinst du ???

cFidal4ixa


My-ristica

sorry

aber eine stuhluntersuchung kann man und darf man nicht direkt zum herborn labor senden, nehmen sie nicht an

desweiteren muß auch ein arzt eine blutuntersuchung vornehmen, dir blut abnehmen, um einen antikörperstatus machen zu lassen. dafür braucht man nun mal einen arzt.

sowas kann man nicht selber machen.

mit der eigenverantwortlichkeit ist es so eine sache, da ernährt man sich gut, läßt sich unter doppelschutz amalgam entfernen, tut also dies und das um gesund zu bleiben, und dann kommt ein internist daher und stopft den nichtmedizinstudierten patienten jahrelang mit antibiotika voll(wie bei mir und dominik geschehen) und dann kommt noch eine chirug daher(bei mir) zusammen mit seinem freund einem privaten internisten, die beiden erzählen dir was von sehr erforderlichen op und sehr erfolgreichen op

was willst du da schon als nichtmedizinstudierter mensch machen?

wenn du pech hast , landest du wie ich

in der gosse

krank und arm

aus meinem fehler sollen andere lernen, d. h. nie alles blind glauben, immer lesen lesen und lesen, sich informieren und immer nur mit 1 augen trauen und mit 1 augen mißtrauen, immer, wenn ein arzt ,therapeut ,heilpraktiker, chirug, geld mit dieser hilfe die einem geboten wird, verdienen kann.

und nie schüchtern und ängstlich medikamente,naturmedikamente oder therapien nicht in frage stellen oder aus angst keine kritischen fragen zu den gebotenen therapien stellen, immer offen den mund aufmachen und nachfragen, wenn man zweifel hat an therapien,medikamenten,kräutern , operationen

cYiOdta=lia


desweiteren:

es ist nicht so, daß alle ärzte nichts können

es gibt nette, liebe, engagierte und mitfühlende ärzte, die entweder einem weiterhelfen können und wenn nicht, die einem wenigstens zuhören und trösten, hab ich schon viele kennengelernt seit meiner schlechtverlaufenden operation

c_id3alia


ich finde diese verallgemeinung nicht gut, nicht alle männer sind mist und nicht alle ärzte sind schlecht. es gibt gute und schlechte männer es gibt gute und schlechte ärzte.

S2chmacusafl8x3


@dominik

Hallo, *:)

ich weiß was du meinst, den Mut zum Leben habe ich inzwischen auch verloren. Deshalb werde ich jetzt auch eine Therapie anfangen, da ich schon etwas Angst habe wo das noch hinführt.

Hört sich ja sehr interessant an, was du da über deinen neuen Homöopathen schreibst, bei dem du in Behandlung bist. Würde das auch gerne ausprobieren, was er dir verschrieben hat. Allerdings hatte ich als Kind nie Windpocken. Heißt das jetzt, dass es bei mir nicht wirken würde? :°(

Liebe Grüße

Schmausal

bcernDie-$a7x4


@My-ristika

Ja, jeder ist sowiso in der Selbstverantwortung. Aber wir sind hier um zu informieren, was die Ärzte nicht tun. Die Medizin, die sich "wissenschaftlich" nennt, rät sogar von Therapien gegen Candida ab! Sie irrt, da bin ich mir ganz sicher. Das ist meine Motivation hier zu schreiben, das wäre ja nicht notwendig, wenn die Krankheit "anerkannt" wäre.

Freunde, ihr seid alle auf euch alleine gestellt. Ihr habt ein Ziel vor Augen. Der Arzt hat ein Ziel vor Augen. Die Ziele überdecken sich leider überhaut nicht. Egal ob Schulmediziner oder Alternativ-Guru. Um Gesund zu werden müsst ihr nicht viel Geld ausgeben!!! Die ganzen Theraphien, egal ob Schul- oder Alternativ helfen nur kurz und kosten eine Menge Geld (Darmspülungen, Homöo, Bioresonanz,... ) Zahlen müsst ihr aber immer trotzdem.

Die Welt ist verkehrt: Die Ärzte, die nix helfen verdienen einen haufen Geld. Cidalia die hier so viel hilft wie 10 Ärzte ist im Ruin.

Ihr schafft das nur mit Ernährung und Lebensweise. Probiotika kann mann auch ohne Arzt in der Apotheke kaufen. Oder wer Geld sparen möchte, auch mal ein Päcken Sauerkraut kaufen. (Aldi ein halbes Kilo 50 Cent)

Informiert euch gut!!! Gerne bei mir! Gerne bei Cidalia! Oder noch besser Buch kaufen, die 20 Euro sind gut investiert:

Candida - Intestinaltrakt - Immunsystem - Allergie

bpernnie-xa74


@dominik,

du macht jetzt Bioresonanz und nimmst homöopathische Arzneien. Was machts du noch?

Was ist wenn dein Arzt sein Versprechen nicht hält? Wenn es dir nach den 4-6Wochen nicht dauerhaft besser geht? Bekommst du dein Geld für Bioresonanz und Homöopathie zurück?

Was kostet das? Machst du es, weil du es so möchtest oder weil es dir der Homöopath so empfohlen hat?

Scchma5usalx83


@Istrienfan

Also all zu oft würde ich das Fluconazol nicht nehmen. Das sind schon richtige Hämmer. Vor allem wird der Pilz nach häufigerer Einnahme mit Sicherheit resistent dagegen.

Unter Nebenwirkungen steht in der Packungsbeilage:

Übelkeit, Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall

Angioödeme, Gesichtsödeme

Hautausschläge, Haarausfall, Hauterkrankungen mit Exfoliation, toxische epidermale Nekrolyse,

Veränderung der Leberwerte bis hin zu Leberfunktionsstörungen mit Leberentzündung, Gelbsucht, Leberzellnekrose mit Leberversagen (vereinzelt Todesfälle)

Veränderungen der Nierenwerte

Veränderungen der Blutwerte wie z. B.Leukzytopenie einschließlich Netropenie, Agranulozytose und Trhromkboytopenie

Kopfschmerzen, Schwindel, Krampfanfälle, periphere Nervenstörungen, Störung des Geschmackssinns

Hypercholesterinämie,Hypertriglyceridämie

Liebe Grüße

Schmausal

S}chmajusalx83


@cidalia

Ich bin mir eigentlich sicher, dass ich einen Pilz habe, es gibt meiner Ansicht nach eindeutige Anzeichen, die darauf hinweisen. Und Stulproben sind mir zu ungenau. Wenn dann werde ich einen Bluttest auf Antikörper machen lassen.

Liebe Grüße

Schmausal

Szchjmausa#l83


@berni-a74

Hallo,

du hast Recht, mit dem was du über Ärzte und sog. Heiler sagst. Diese Meinung vertrete ich schon lange. Ich habe mir auch schon mehrfach vorgenommen nicht mehr zum Arzt zu gehen, aber man gibt ja die Hoffnung doch irgendwie nicht auf. Und nach dem Arztbesuch ist man nur wieder enttäuscht. Immer das gleiche Spiel. :°(

Kannst du vielleicht irgendein Probiotikum empfehlen? Ich kenn mich da nicht so aus und wär schon dankbar für einen Tip. Und mich würde noch interessieren von welcher Ernährungsweise du sprichst, meinst du da die ganz normale Pilzdiät?

Das Buch werde ich auf jeden Fall noch lesen. Allerdings erst nach den Prüfungen, die jetzt erstmal vorgehen.

Liebe Grüße

Schmausal

biern1ieH-ax74


Hallo Schmausal,

zu den Ärzten, den Halbgöttern in Weiß ,als auch die Alternativ-Halbsekten-Gurus:

Ich möchte sie nicht verteufeln, aber sie sind für mich zu "Dienstleistern" und zu "Beratern" geworden. Entscheiden tue ausschließlich ich selber. Ich sag wos langgeht, welche Labortests, Therapien usw. gemacht werden. Als Patient sollte man sich einfach bewußt sein, dass man immer selber die Verantwortung für eine Therapie trägt. Ich bleibe dabei freundlich, das funktioniert alles recht gut.

Zu den Probiotikern:

Ich habe seinerzeit Omniflora und Symbioflor II genommen. Ich kenne eine junge Apothekerin, die meinte z.Zt. sei das Produkt Omni das beste, weil da mehrere Bakterienstämme dirnnen sind. Kostet aber auch 35.- Päcken Sauerkraut bei Aldi kaufen, probiotische Milchprodukte findest du auch in jedem Supermarkt.

Zu meiner Ernährung:

Während der Anti-Pilz-Diät habe ich auf Zucker, Weizenmehl und süsses Obst verzichtet. Kohlenhydrate würde ich gennerell in der 1. Woche !!leicht!! reduzieren.

Jetzt habe ich meine Ernährung (grundsätzlich) wie folgt umgestellt:

Kein Zucker. Damit fallen leider auch fast alle Getränke weg. Auch keine Fruchtsäfte.

Keine Weizenmehl. Ich habe alle Mehlprodukte auf Dinkelvollkornmehl umgestellt. Nur so zum "nachdenken": Weißes Weizmehl enthält 0,48g pro kg Mineralstoffe. Dinkelvollkornmehl enthält 2g pro kg Mehl Mineralstoffe. Und schmeckt viel besser. Mittlerweile "überall" bekommst du Dinkelprodukte. z.B. auch Brezernl zum knabbern. Dinkel sättigt irrsinig stark. Gibt Kraft den ganzen Tag.

Keine Hefe. Kein Bier!! Kein Brot mit Bäckerhefe. Meistens bäckt meine Frau Brot aus Natursauerteig. Wenn meine Frau keine Zeit hat, kaufe ich hefereies Dinkelbrot im Reformhaus (die haben aber Apothekerpreise 3,20. für ein halbes kg Brot). Im Supermarkt bekommst du in der Regel kein hefefreies Brot. Auch Brote die mit "Natursauerteig" deklariert sind, haben meistens Hefe zugesetzt.

Was bleibt da noch zu essen: Absolut genug. Kochen sollte man halt können, oder muss man lernen (War für mich als Österreicher kein Problem)

Alle Gemüsesorten.

Alle Fleich- (Rind , lamm, Geflügel Schweinefleisch eher weniger) und Fischsorten (bitte naturbelassen, ohne Geschmacksverstärker wie Natriumglutamat, man findet kaum Schinken ohen Geschmaksverstärker)

Alle Hülsenfrüchte

Polenta (das ist gekochtes Maismehl)

Alles Obst, Bananen eingeschränkt.

Alle Milchprodukte

Absolute sättigende Traummahlzeit:

Ein Rindschnitzel mit Linseneintopf. schmeckt sehr gut, sättigt. Die wertigkeit des Eiweises ich am höchsten, weil man tierisches mit planzlichem Eiweis (die Linsen) mischt.

Dinkelpalatinken (=übersetzt -pfannkuchen ;-) ) mit jungem Spinat.

Polenta mit Spegelei

griechischer Salat mit Thunfisch.

in Öl eingelegtes Gemüse (Italienische Vorspeisen)

Kartoffel mit Ei

Melanzani (= Übersetzung Auberginen??) gebacken mit Dinkelbrösel

Zwetschken (Übersetzung Plaumen) -Knödel aus reinem Kartoffelteig. (bitte ohne Zucker)

Wenn ich sündige dann trinke ich statt Bier ein Achterl Rotwein (Das hat sowiso mehr Stil)

Wenn ich mal was süsses esse, dann verwende ich keinen "Haushaltszucker" sondern Fruchtzucker. (Findest du in jeder Diabetikerabteilung) Fruchtzucker hat zwar den gleichen Kaloriengehalt wie Haushaltszucker, süsst aber fast doppelt so stark. d.h man braucht nur ca. de hälfte Zucker. Weiters wird Fruchtzucker anders verstoffwechselt. Fruchtzucker führt zu keinem Anstieg des Insulinspiegels, uns somit zu keinem Heißhunger, auch nicht Stunden nach der Mahlzeit. Ich mache viel Sport, Fruchtzucker gibt Ausdauer.

Wenn du mal nach Österreich kommst, lade ich dich gerne auf ein Essen ein.

Früher mal, wäre ich vielleicht als "Körndelfresser" abgestempelt worden. Aber in unserer Gesellschaft haben mittlereweile viele Menschen (auch viele meiner gestressten Arbeitskollegen) Verdauungsbeschwerden. Die nehmen die Tipps von mir nun recht gerne an und begrüßen die Sache.

bEern,ie-pax74


Zum knabbern (statt Süssigkeiten) die Dinkelbrezerln, gibts von Alnatura. Kaufe ich in Österreich bei DM. Bekommt man aber auch bei anderen Supermärkten:

[[http://www.alnatura.de/e10000.php]]

Stchma4usaxl83


@bernie_a74

Vielen Dank für die vielen Tips!!! :)D @:)

Deine Diät hört sich wirklich gut an. Ich mache eine ganz ähnliche, vielleicht noch etwas verschäftere Version. Passt also (Gott sei Dank) wunderbar.

Die Einladung zum Essen nehme ich bei Gelegenheit natürlich gerne an. ;-D Möchte das Angebot bei der Gelegenheit auch gleich zurück geben. Wenn du mal nach Bayern kommst sag bescheid, bist herzlich eingeladen.

Für mich ist es inzwischen schon irgendwie eine merkwürdige Vorstellung irgendwo zum Essen hinzukommen wo man auch nur das vorgesetzt bekommt was man tatsächlich auch essen darf.

Dann werd ich mich mal um das "Omni" umschauen. Wenn ich dir auch einen Tip geben darf, ich bestell in letzter Zeit im Online, wenn ich die Sachen nicht so dringend brauche.

Keine Apotheker, es ist billiger und man kann sich das günstigste Produkt mehrerer Hersteller aussuchen.

Liebe Grüße

Schmausal

SBchm!ausalB8x3


P.S.

Mir ist grad aufgefallen, dass wir im Kühlschrank noch "Symbiolact Comp." haben. (Sündhaft teuer!)

Da ist pro Beutelchen folgendes drin:

- Lactobacillus acidophilus (5x10^8)

- Lactobacillus casei (5x10^8)

- Bifidobacterium bifidum (5x10^8)

- Steptococcus lactis (5x10^8)

Meinst du die sind Ok, bis das andere Präparat da ist?

b'ernie|-ax74


Hmmm....allwissend bin ich natürlich auch nicht auch nicht. Aber scheint auch ganz gut zu sein, was du da nimmst.

Das Omni-Zeugs habe ich hier gefunden: Heißt genau "Omni Biotic 6"

[[http://www.allergosan.at/?Rpage=verdauung/?Rpage=omnibiotic6.html]]

%-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH