» »

Omeprazol und Libido - Erfahrungsberichte bitte!

D_ie_W,oxlke hat die Diskussion gestartet


Ich bin auf Ursachensuche nach der immer geringer werdenden Libido meines Mannes. Er nimmt seit einigen Jahren Nexium.

In einem Text im Deutschen Ärzteblatt habe ich folgende Aussage gefunden:

Zuweilen kommen bei männlichen Patienten endokrine Störungen zustande, die unter der Überschrift Gynäkomastie zusammengefasst werden können. Sie gehen mit einem Verlust der Libido und einer Verringerung der Spermatozoenzahl im Ejakulat einher.

Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht?

Ich wäre über Erfahrungsaustausch dankbar!

Antworten
D)ie_9Wo0ldke


schubbs

*:)

ePlatAeufxelchen


moin wolke...

ich nehme omeprazol seit circa 2 jahren, oder 1,5. sollte man ja nicht so lange nehmen, aber hm, ich bekomme immer schmerzen wenn ich stress habe - also schlucke ich sie.

aber mit meinem lipido hab ich keine probleme - bin aber auch kein mann...

also wird es dir im großen und ganzen nicht weiterhelfen... :(v

wollt dir aber trotzdem schreiben *:)

D7ide_Woxlke


danke für Deinen Beitrag.

Du sagst, man sollte das Mittel nicht so lange nehmen.

Im Beipackzettel (und auch der Arzt sagt dies) steht, dass das Medikament für die Langzeittherapie geeignet ist. ???

Was ich mich in diesem Zusammenhang schon immer gefragt habe ist, woher die Übersäuerung kommt - die Ursache. Denn Nexium ist ja auch nur Symptombehandlung. Weisst Du mehr darüber?

e#lateGufeQlchexn


mein arzt sagte, zu mir, wenn ich langfristig die beschwerden habe, bräuchte ich eine magenspiegelung, in folge dessen, dass es nicht ausreicht, die ursache zu beheben - sondern die entstehung. wobei ich mich davor drücke, weil es bei mir nur in stresssituationen auftaucht - dann weiß ich für mich, dass ich eher versuchen muss, eine stressbewältigung stattfinden zu lassen... ich bekomm dass aber nicht immer hin...

außerdem kann mir kein arzt erzählen, dass es gut ist, wenn man über jahre, medikamente zu sich nimmt, da es ja doch einen eingriff in den körper bedeutet und er den stoffwechsel verändert...

übersäuerung kann zwei gründe haben: stress und helicobacter pylori. was genau im körper dabei vorgeht, kann ich dir nicht sagen, ich weiß nur, dass omeprazol - eingreift und die magensäure reduziert - oder wieder ein gleichgewicht einstellt... denk ich mir mal.

lg

NRoki


Verringerung der Spermatozoenzahl im Ejakulat

da müßte ich mal nachzählen ;-D Ich nehme seit einiger Zeit Omeprazol AL 20 , wenn ich es mal vergeße kommen sofort wieder Schmerzen. Über die Langzeittherapie kann man geteilter Meinung sein. Vor Ome. konnte ich kaum etwas gesundes Essen oder Trinken, ob Apfel oder Orangensaft, Tomaten...etc. das habe ich gemieden wegen der Anschließenden starken beschwerden. Stattdessen brauchte ich des öfteren Eisentabletten und täglich 10/15 Talcid.

Heute bewege ich mich viel mehr und Lebe gesünder, weil ich wieder alles zu mir nehmen kann. Da ist dann die Frage was mehr ins Gewicht fällt: Medikament oder gesunder Lebensstil? Ich bin dankbar für letzteres und nehme dafür die 1-2 Omep. am Tag gerne in kauf.

Helicobacter ist bei mir nicht und die letzten 10Jahre dauerstress hatte ich auch nicht, demnach müsste es auch noch andere Ursachen geben.

*:)

Nnoki


Die_Wolke

jetzt habe ich ganz vergeßen dir noch zu Antworten: ich habe nichts negatives bisher an mir bemerkt. "Zuweilen" heißt aber nicht das es ein Dauerzustand bleiben muss, wenn der Körper mal reagiert. Ich Denke dein Mann sollte sich mal gründlichst untersuchen lassen, auch Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch nehmen.

DUie%_WoNlvkxe


@noki

demnach müsste es auch noch andere Ursachen geben.

Eben, das denke ich auch. Wir achten trotzdem auf möglichst säurefreie Nahrung. Wenn mein Mann Nexium nicht nimmt, kriegt er sofort wieder Beschwerden.

Was die Zahl der Spermien angeht - das ist bei uns kein Thema mehr, da sind wir mit dem Alter drüber (wg. Kinder kriegen).

Aber die Aussage bzgl. der schwindenden Libido macht mir doch Sorgen, zumal es anscheinend stimmt. :-(

(Nicht jeder hat diese Nebenwirkungen.)

Aber trotzdem: Ich finde keine schlüssige Erklärung für die Übersäuerung - nachdem ALLE bekannten Faktoren ausgeschlossen wurden und Untersuchungen stattfanden.

???

Ndokxi


Die_Wolke

ich traue mich dazu kaum etwas zu sagen, so viele Ursachen könnte es haben. Aber Stress ist vielfältig, unzufriedenheit ist auch Stress. Wenn es bei ihm keine körperlichen Ursachen hat, wenn er keine anderen Medikamente nimmt, Säurefrei ißt und trinkt, wenn Krankheiten wie Diabetes etc. ausgeschlossen sind, dann würde ich die psyche nicht auslassen beim Forschen nach der Ursache. Ob Arbeit, Privat, Familie etc. irgend etwas frißt er vielleicht in sich hinein ohne andere damit Belasten zu wollen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH