» »

Extremer Stuhldrang mit Schleim und Durchfällen

wLolAfgangx20 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

Ich leide seit Jahren an schlimmen Beschwerden. Ich habe ständigen Stuhldrang ohne dass ich eigentlich wirklich müsste. Ich bin dann so ca. alle 15min auf der Toilette und presse verzweifelt um mich zu erleichtern aber meistens kommt da nicht viel außer große Schleimmengen. Diese Probleme treten immer phasenweise auf. Es kann auch vorkommen dass es mir bis zu 2 Wochen komplett gut geht und dann fängt es plötzlich wieder an. Ich war schon bei vielen Ärzten und hab allerlei Untersuchungen (Alle Spiegelungen, Ultraschall, Kontrastmittel...) hinter mir. Seit etwa 2 Wochen kam noch ein extremer Schmerz am After dazu, wohlmöglich vom vielen Pressen. Ich denke dass der Stuhldrang mit der Schleimbildung zusammenhängt. Hoffentlich finde ich noch heraus was das ist. Wenn jemand etwas über eine solche Krankheit weiß, dann schreibt bitte was dazu

Antworten
w6olf gangQ20


weitere Symptome

Außerdem hatte ich früher Depression und extreme Müdigkeit bzw. Antrieblosigkeit, was ich mit dem Medikament Fluneurin erfolgreich bekämpft habe. Ich leide auch an Mundgeruch mit weiß belegter Zunge. Auch zieht sich mein Schließmuskel ständig zusammen ohne dass ich das will (so alle 3 sekunden). Tests auf Laktoseunverträglichkeit (Atemtest) waren negativ. Ich weiß also absolut nicht was ich habe, und jeder Arzt schickt mich weiter zum nächsten. Hat jemand eine Ahnung was die Ursache für all das sein könnte?

aQnnikCa2299x9


HAllo Wolfgang

*:) Bei mir fing die Colitis mit Schleim und laufendem Stuhldrang an.

Dann kam Blut dazu und es wurde so schlimm, das ich bis zu 50 mal auf KLo mußte.

Frag mal deinen Dok. Hast du schon Blut genommen bekommen ??? ?Da sieht man es anhand des CRP Wertes.

Annika

i2sabxellax357


auch eine Glutenunverträglichkeit/Sprue kann solche Symptome haben, wie Du sie schilderst -- hierzu werden beim Doc die Blutwerte auf Antikörper untersucht und eine Dünndarmbiopsie gemacht ...

weitere Info´s findest Du auf: [[http://www.zoeliakie-treff.de/zoeliakie/zoeliakie.html]]

allerdings sind solche Darmgeschichten vielfältig und es treten sehr unterschiedliche symptome auf -- falls du alle anderen Untersuchungen schon durch hast, versuche es mal mit dieser...

alles Gute - und hoffentlich weisst Du bald bescheid...

Dkomin%ik 19~85


guten abend wolfgang!

deine probleme können viele verschiedene ursachen haben.

kommen wir erst einmal zu dem starken stuhlgang mit schleim:

das ist an sich das anzeichen dafür, dass deine darmflora aus dem gleichgewicht geworfen wurde. dies passiert, wenn man über viele jahre hinweg eine störung im darm hat, die verschiedene ursachen haben kann.

des weiteren komme ich auf deine weiteren angaben zu sprechen:

- mundgeruch:

ist eigentlich ein typisches indiz für eine infektion mit helicobacter pylori. dieses bakterium trägt heute fast jeder mit sich herum. es wurde in den späten 80er jahren des letzten jahrtausends von zwei amerikanern entdeckt. es ist in der lage, im magen trotz der aggressiven salzsäure zu überleben. somit kann es sich dort in ruhe annisten und nach und nach die gesamte magenschleimhaut besiedeln. die folgen einer solchen infektion können sehr verschieden sein. primär kann es zur bildung von einem oder mehreren magengeschwüren, bzw. zwölffingerdarmgeschwüren kommen. diese machen dann allerdings auch erhebliche probleme im alltag und ich entnehme deines beitrages, dass du keine beschwerden hast, außer schmerzen am after.

- afterschmerzen: ich denke auch, dass diese bei dir wahrscheinlich vom vielen pressen beim stuhlgang kommen. vielleicht haben sich mit der zeit leichte hämorrhoiden gebildet. diese sind dann aber wirklich leichte, denn wenn sie stark wären, könntest du nicht einmal mehr sitzen.

- depressionen und müdigkeit:

ist eigentlich auch nichts ungewöhnliches bei einem magen- und darmproblem. der darm ist nicht nur der sitz der gesundheit, sondern er ist auch der eigentliche sitz der psyche. man denkt immer, dass psychische sachen im kopf ablaufen, aber dort gelangen sie erst an, wenn der darm sie nicht "verarbeiten" kann. das ist ein sehr komplexes system im bauch. man merkt solche vorgänge zum beispiel, wenn man aufgeregt ist. dann kann man es meistens im bauch fühlen, weil einem flau im magen ist, wenn man sich fürchtet oder sich aufregt. des weiteren passen solche probleme auch in das bild einer helicobacter-infektion. früher dachte man nämlich, das magengeschwüre ausschließlich durch psychische probleme entstehen. ich weiß ja nicht, was du schon alles in deinem leben erlebt hast, aber viele dinge, die du nicht verarbeiten konntest, können sich nach jahren durch solche erkrankungen äußern. darm und psyche sind wie geschwister!

was auch noch in frage kommen könnte, sind entweder pilze im darm oder ein leiden der leber. das kann man dann aber leicht an einer stuhlprobe ausfindig machen.

ich würde dir folgendes vorschlagen:

- gegen den übermäßigen stuhlgang und die schleimabsonderungen nimmst du syxyl. das sind darmbakterien, die dir wahrscheinlich durch die ganze situation abhanden gekommen sind. das führt nach einer zeit schon einmal zu normalem stuhlgang, sodass du erstmal damit deine ruhe hast. syxyl kannst du in jeder apotheke kaufen. davon nimmst du dreimal täglich zwei tabletten vor jeder mahlzeit. das hilft deinem darm gleich, die nahrung wieder normal zu verdauen und dein stuhl wird wieder fest und der schleim verschwindet.

- frage deinen arzt, ob er eine stuhlprobe machen kann. da soll er besonders nach pilzen wie candida albicans suchen. daran kannst du sehen, ob dein darm befallen ist oder nicht. des weiteren solltest du dich auf helicobacter pylori untersuchen lassen. das funktioniert am besten durch den atemtest oder einer sonographie mit kontrastmitteln. darüber weiß dein arzt bescheid!

ich hoffe, dass deine probleme bald wieder besser werden und dass ich dir vielleicht ein bisschen weiterhelfen konnte. ich habe diese sachen alles schon hinter mir und weiß, wovon ich rede!

mfg aus paderborn,

dominik

wFolfg[angT20


Vielen Dank,

für die guten Beiträge. Ich muss sagen, auf Glutenunverträglichkeit sowie helicobacter pylori wurde ich schon getestet, was beides auch negativ war. Den CRP-Wert werde ich auf jeden Fall untersuchen lassen. Wegen der Darmflora habe ich letzte Woche eine Stuhlprobe an ein Labor geschickt, da mein Arzt auch meint, dass es nur daran liegt, dass die Flora aus dem Gleichgwicht geraten ist. Auf Candida Albicans hat mich mal vor 2 Jahren so ein Heilpraktiker getestet und einen mäßigen, aber keinen starken Befall festgestellt. Daraufhin hab ich eine sog. Colon Hydro-Therapie (5 Tage am Stück Darmspülungen) gemacht und noch viele Tabletten bekommen. Das Problem sollte dadurch angeblich gelöst werden, jedoch hat sich von den Symptomen nichts verbessert. Es ist sogar noch schlimmer geworden. Ich werde mich jetzt aber trotzdem nochmal darauf testen lassen. Das SYXYL werd ich auch mal ausprobieren. Hoffentlich komm ich der Sache noch auf den Grund. Auf jeden Fall nochmal Merci! Zu deinem Beitrag Dominik wollt ich noch was fragen. Du hast das alles auch schon mitgemacht. Was war es bei dir letztendlich und bist du jetzt wieder gesund?

cUid-alxia


wolfgang

du kannst alles mögliche haben

ich würde zu einem internisten gehen und er soll dein blut auf eine chronisch entzündliche darmerkrankung hin untersuchen lassen.

morbus crohn und colitis ulcerosa

desweiteren würde ich noch mal einen candida suchtest starten, denn wenn durch die antpilztherapie damals bei deinem heilpraktiker alles nur noch schlimmer geworden ist, könnte es nichts zu bedeuten haben, könnte aber doch was zu sagen haben.

gehe zum arzt und laß deine stuhlprobe nach HERBORN LABOR

senden.

nur dieses labor ist in der lage WIRKLICH was zu entdecken

von den anderen laboratorien (wo ich nie was dazubezahlte), bekam ich immer nur die antwort: negativ

d. h. keine übermäßige besiedlung mit candida albicans

beim herborn labor stand meist: starker befall von candida albicans

starker anstieg der fäulnisbakterien und und und

du rufst bei herborn an und läßt dir stuhlproben senden, die telefonnummer findest du im beipackzettel vom medikament symbio flor (einfach in der apotheke nach dieser telefonnummer fragen oder google: symbiopharm eingeben)

desweiteren:

hast du die diagnose der gluten/zoliake geschichte doppelt gemacht?

also im blut UND schleimhautprobe der dünndarmschleimhaut?

desweiteren:

würde ich zum arzt, fachrichtung: tropenmedizin gehen

er soll im blut per antikörpertest, auf parasitensuche (würmer) gehen

stuhluntersuchungen bringen meist nichts.

es gibt sogar leute, die lebende würmer in die stuhlprobe hineintun, auf dem laborergebnis steht hinterher troztem naher manchmal: negativ

warst du mal in afrika,indien oder in der türkei oder halt ländern mit schlechter küchenhygiene in restaurants?

oder hast du in südlichen ländern rohes fleisch gegessen?

du redest von schleimigen stuhl, ist da auch blut beigemischt?

hast du viel kontakt mit hunden und katzen?

zwergbandwurm und gurkenkernbandwurm,

peitschenwürmer verursachen blutigschleimigen durchfall

aber von blut schreibst du ja nichts

so, ich denke es reicht erstmal

cFiCdalxia


wolfgang

wenn die im blut betreff chronisch entzündliche darmerkrankungen nichts finden sollten, können die ärzte auch eine schleimhautprobe entnehmen und diese untersuchen lassen

per koloskopie und magespiegelung, der arzt mußt aber auf mc und cu spezialisiert sein, das ist viel besser.

c}i>dalJixa


wolfgang

das wichtigste hab ich vergessen

gehe zu einem allergologen und laß dort im blut, unbedingt im auch im blut!!!!!!!!!!!! nicht nur hauttest.

also im blut dich auf nahrungsmittelunverträglichkeiten und auf nahrungsmittelallergien hin untersuchen.

zu einem psychologen(5 probesitzungen werden ganz normal auf kassenkarte abgerechnet) würde ich auch gehen ,da du von früheren depressionen schreibst, die sich wiederum auf den darm auswirken können, da wie schon DOMINIK sagte, der darm und das gehirn sich gegenseitig beeinflussen.

die depressionen können also vom gehirn aus entstehen und sich auf den darm auswirken, der darm kann aber auch total verschlackt/vergiftet sein oder eine andere erkrankung haben, und dies wirkt sich wiederum auf das gehirn aus.

*:) :)D

DTominLik 1x985


hallo wolfgang!

nichts zu danken, dafür bin ich hier!

ich selber hatte 4 jahre lang ein chronisches darmleiden unbekannter herkunft. das habe ich immer noch, aber seitdem ich in einer sehr guten homöopathischen behandlung stecke, hab ich diese probleme sehr gut im griff! ich hatte eine übermäßige ansiedlung von candida albicans im darm. diese habe ich dann auch mit darmspülungen und nystatin beseitigt. anschließend fing ich an, syxyl zu nehmen. es ist seit dem alles wieder sehr gut und ich weiß seit knapp einem monat nach 4 jahren horror mal wieder, wie sich "gesund" eigentlich anfühlt. bei mir spielten in der ganzen geschichte auch familiäre probleme eine rolle, die ich niemals verarbeiten konnte. das hat sich dann aber auch erst beim homöopathen herausgestellt. ich habe neben bei noch einige sitzungen hypnose mitbekommen, bei der ich mich mit meiner vergangenheit auseinander setzen konnte. das hat sehr geholfen. nun leidet mein darm zwar immer noch ein wenig, aber es ist kein vergleich mehr zu den beschwerden, die ich noch vor wenigen monaten hatte, wo ich schon glaubte, ich werde sterben. jetzt ist der spuk allmählich dank der guten homöopathie wieder vorbei. hat auch lange genug gedauert und ich habe viele jahre lang gelitten, ohne dass ich dachte, es würde noch einmal besser werden....

die naturmedizin kann da wirklich sehr gut helfen! die darmspülungen haben bei mir auch erst die sache verschlimmert, aber nach einiger zeit hat sich somit die darmflora wieder einpendeln können. nun nehme ich noch circa 6 monate syxyl und dann dürfte die krankenakte des dominik1985 endlich geschlossen sein.

mfg aus paderborn,

euer dominik

c:idmaxlia


8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH