Chronische Darmschleimhautentzündung

16.06.06  12:38

seit mai/05 stuhlbefund mit pilz+starker disbiose..sowie sekretorischer igA von 13000 ng/....erfolgte therapie inkl.diät seit +/- 1 jahr...darmflorasansierung...säure/basen-haushalt reguliert.... seit april besserung darmflora, keine pilze mehr, dennoch weiterhin SigA hoch mit 3600 ng...

wollte daraufhin eine darmspiegelung machen lassen, (parallel laufen bereits rast tests auf allergien, da bereits mehrere nahrungsunverträglichkeiten festgestellt wurden) ..zwei gastroeneterologen aufgesucht, die mir beide nichtgefallen....sie fragen mich, wo mein problem ist...ein hoher SigA sagt gar nichts... meine mikrobiolog.therapie wurde belächelt, die pilze sind ja auch kein thema ( sehe das anders, so besch...wie es mir über lange zeit ging)

es interessierte die ärzte auch nicht, dass ich weitere symptome angab:

unregelmäßiger durchfall

starke gewichtsabnahme( 10kg) bei vorher normalgewicht

häufige anschwellungen augenlider,teils augen zugeschwollen nase zu

zu häufig gripp.infekte (inzwischen besser, aber infektneigung dennoch geblieben)

kleine blasenbildung unter der fingerkuppenhaut

bin jetzt komplett verunsichert...die werte der laborien wurde als sch.... bezeichnet...die ganze glaubhafte grundlage für stuhluntersuchungen würde fehlen...hääääää ??? ?

die ärztin mit der ich die darmsanierung durchgeführt habe, hat sich zu der darmschleimhautentzündung auch nicht geäußert...da wisse sie auch nix.... also denke ich, bin ich bei einem gastroenterol. besser aufgehoben... nach nun mehr 2 absurden besuchen weiß ich gar nichts mehr.

muss ich die entzündung ernst nehmen, spiegelung machen, bringt die überhaupt weitere aufschlüsse, woher die entzündung kommt?

bin sehr dankbar für rat.

alej

aBlej

18.06.06  09:17

schade, dass niemand bisher geschrieben hat, einen hinweis,rat hat?

lg alej

amlej

21.06.06  15:20

hallo also ich habe auch eine chronische darminfektion-morbus-chron- nennt sie sich es gibt nicht sehr vielr ärzte die erfahrung damit haben beim gastro.bist du schon gut aufgehoben sprech ihn ma drauf an. info über darmkrankheiten bekommst du auch unter [[http://www.dccv.de]].

t)ig@gexr1

21.06.06  15:26

übrigens die infekterscheinungen können auf grund des durchfalls kommen da der darm wertvolle spurenelemente wie zink(sehr wichtig)usw.nicht aufnimmt wir gesagt schau mal bei der dccv wird hilfreich sein .es gibt dort auch kostenlos broschüren die zu geschickt werden...

t6igxger1

26.06.06  19:09

vielen dank. schaue mir die seite mal an.

die infekte waren früher schon ohne verdauungsprobs...d.h.für mich, dass ich jahrelang schon was mit dem darm habe.

von arzt zu arzt...am ende wurde die infektanfälligkeit aufs psychische geschoben....trotz schlechter blutwerte....naja...

danke für deinen hinweis.

alej

aflxexj

29.06.06  21:15

Darmschleimhautentzündung

Da wäre ein Versuch mit dem homöopathischen Mittel Kalium bichronicum ratsam. Bekommt man in jeder Apotheke. Die Potenz C30 verlangen. Dann 3 Globuli vor dem Schlafen im Mund zergehen lassen. Bei Besserung abwarten. Wenn wieder Symptome auftreten, erneute Einnahme.

Gute Besserung!

MpyF-ris]tixca

28.07.06  14:41

hi an alle,

danke für hinweise. bin jetzt bei gastroenterologen, da helicobacter im blut nachgewiesen wurde, wird jetzt u.a. bei magen-darmspiegelung geguckt, ob der und anderes vorhanden.

weitere verdauungsorgane wurden bereits per ultraschall genau untersucht...sehen alle unauffällig aus...schon mal ein trost.

werde wieder berichten...kann ja immer dem nächsten ein guter hinweis sein....

lg guapa

a}lej

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH