» »

Schub Bauchspeicheldrüsenentzündung, wie lange?

hGugWo-22 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vor ca. 1 Jahr wurde eine Inulfizienz der Bauchspeicheldrüse bei mir festgestellt. Vorangegangen waren mehrere Jahre mit unklaren Bauchschmerzen (Oberbauch links) und Durchfall, unzällige Untersuchungen und Klinikaufenthalte inbegriffen.

Nun hatte ich einige Monate "Ruhe", doch jetzt scheint alles wieder von vorn zu beginnen - Durchfall, Bauchschmerzen, allgemeine Schwäche, dazugekommen sind nun auch noch Rückenschmerzen. Dann geht es mal wieder 2-3 Tage, doch dann wieder Durchfall etc. Alles deutet wieder auf eine Entzündung hin.

Frage:

Wie lange dauert für gewöhnlich eine Schubperiode.

Was gibt es für Behandlungsalternativen, jetzt nehme ich 3xtäglich Enzymkaseln.

Danke und Grüße

Antworten
P`ietxro


MausMicky

Hi Hugo,

man kann leider nicht sagen wie lange ein Schub geht!

Bei dem einem geht es schneller vorbei,und der andere kämpft sein ganzes Leben damit!

Ich habe auch seit August immerwieder regelmäßig neue Schübe bekommen.Pass gut mit der Diät auf,und werde nicht leichtsinnig wenn es mal 2-3 Tage gut ist.Den sonst hast du schnell wieder den nächsten Schub.BEI mir fängt das auch immerwieder von vorne an!Naja hoffe immernoch auf Besserung,und wünsch dir auch viel Glück und Gesundheit!

Gruß Pietro

hGugox-22


Diät

Hallo Pietro,

wie sieht Deine Diät konkret aus. Ich habe schon einiges versucht, aber den richtigen Weg offenbar noch nicht gefunden.

Was machst Du, um nicht immer Dünner zu werden?

Ich wünsche Dir auch alles Gute

Gruß...

Prietxro


Re

Hi Hugo,

ja das stimmt,das ist nicht ganz einfach!Ich habe heut auch noch nicht richtig festellen lönnen was gut tut und was nicht.Es gibt genug forgefertigte Datenblätter im Internet aber die passen ja nicht zu jedem.Ich habe auch sehr viel Gewicht verloren und versuche mit Maltodextrin es wieder zu bekommen.

Wenn du möchtest kann ich dir per Mail einen Ernährungsplan zukommen lassen.

Maltodextrin 19 bekommst du in der Apotheke,das sind reine Kohlenhydrate.

Man brauch nicht unbedingt Fett zum zuhnehmen aber Fett ist der Hauptlieferant und damit ist es am einfachsten.

Liebe Grüße

PeiPetHr*o


Noch ein typ

[[http://www.kretzberg.de/Tipps/pankreatitis.html]]

hJugo-y22


Hallo Pietro

danke für die Infos. Wie gehts Dir zur Zeit?

Ich bin noch immer in einer Schubperiode. Es geht nur mal für paar Tage ohne größere Probleme, dann wieder Oberbauch- und Rückenschmerzen, Durchfall etc., meist so 1-3 Tage lang. Beim Doc war ich schon. Konnte nichts weiter tun, die Werte waren erhöht, aber wohl noch nicht extrem kritisch.

Trotzdem machen mich vorallem die Schmerzen ziemlich fertig.

Kannst mir bitte mal Deinen Plan schicken (pa22@gmx.net). Ich habe noch keinen stabilen Essens-Rhytmus gefunden, dazu kommt bei mir noch eine akute Lactose-Intoleranz, sodass alle Michprodukte, auch in Kleinstmengen, nicht essen kann.

Das Mittel hole ich mir demnächst mal aus der Apotheke.

Wie läuft bei Dir eigentlich ein Schub ab?

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH