» »

Nochmal 'ne Frage zu Verwachsungen

c<orxdu2


;-D ;-D

Und so fühl ich mich auch!

Mmon,sti


Hallo Cordu,

mit einem Port könntest Du selbstverständlich ganz problemlos arbeiten gehen (besser als jetzt ganz sicher), denn die parenterale Ernährung liefe ja nur über Nacht. Das Teil ist brav unter hochgeschlossener Kleidung versteckt, stört nicht und niemand ahnt etwas.

Ich will Dir da aber um Himmels willen nichts einreden, es war nur so ein Gedanke von mir, wie sich Deine Lebensqualität evtl. verbessern ließe. Etwas anderes fällt mir wirklich nicht ein - leider.

Liebe Grüße und gute Nacht

Angie

ClhrisxPL


@Monsti

Ich schrieb ja das wenn Menschen ein Mittel nicht vertragen Probleme bekommen können, sicher auch im Alter nachhaltig, allerdings ist das zu Teilen deutlich eingegrenzt und ein 30-Jähriger Patient steckt ein Problem eher weg als jemand mit 60.

Und auch wegen den Verwachsungen möchte ich dir garnicht widersprechen, mir geht es nur darum das man nie eine zu gravierende Einstellung anderen aufdrängen sollte. Es gibt bestimmt Menschen die fühlen sich dann dazu genötigt dem Chirugen zu wiedersprechen, auch im Notfall.

Verstehe mich nicht falsch, ich habe nur etwas dagegen wenn jemand meint anderen ein blöd oder dumm aufzustempeln nur weil er versucht sein Leben zu erleichtern, selbst wenn es nichts hilft bei den meisten. Ein Mensch mit 30 findet sich eben mit schweren körperlichen Leiden schlechter ab als jemand mit 50 und du hast es ja auch selbst gemacht.

Allerdings distanziere ich mich von jeglichen Äusserungen von Patrick.

Chris

C`h`risPxL


P.S.: Du wirst auch kaum jemanden finden der vor der ersten OP aufgrund deines abraten von der OP sagt: Ja, ich lasse die OP nicht machen. Da überwiegt immer noch der Glaube an den Chirugen und seine Fähigkeit, als gegenüber eines Internetusers/in.

Chris

Myonsxti


Da überwiegt immer noch der Glaube an den Chirugen und seine Fähigkeit, als gegenüber eines Internetusers/in.

Das ist wohl wahr - leider. Glücklicherweise gibt es aber viele Chirurgen, die es genauso sehen wie wir. Meistens sind es die erfahrenen Ärzte, die von einer Adhäsiolyse abraten, sofern die damit verbundenen Beschwerden nur leicht bis mäßig sind.

Stimmt, auch ich habe bereits eine Adhäsiolyse hinter mir. Solltest Du aber meine Postings aufmerksam verfolgt haben, weißt Du, dass ich damals neben grausigen Schmerzen auch eine starke Beeinträchtigung der Dünndarm- und Blasenfunktion hatte. Jene Beeinträchtigung von wichtigen Organfunktionen (nicht die Schmerzen) waren damals für die OP-Indikation entscheidend. Ginge es "nur" um Schmerzen, darf ich Dir versichern, dass sie ca. fünf Monate nach jener Adhäsiolyse zurück kamen.

Liebe Grüße

Angie

Ajlex10^09400x1


Zum Thema Notfall

Es gibt bestimmt Menschen die fühlen sich dann dazu genötigt dem Chirugen zu wiedersprechen, auch im Notfall.

Glaub mir, wenn der eintritt weißt Du das.

Dann brauchts keinen Chirurgen mehr der Dir das sagt.

Bei mir wars auf jeden Fall immer so.

Lieber Gruß

Alexandra

Anledx100994001


cordu

Dir kann ich leider nur Gute Besserung wünschen.

Das aber von ganzem Herzen.

Würde gerne mehr für Dich tun können.

KOPF HOCH

Alexandra

MLonCsti


Ach Alexandra, Du bist ja sooo süß! Dankeschön! :)^ ;-D :=o

Nun, vielleicht bin ich hier ja auf dem falschen Dampfer in der naiven Annahme, dies sei vor allem ein Erfahrungsaustausch. Ich finde es schon einigermaßen grotesk, zurechtgewiesen zu werden, wenn wir aufgrund unserer persönlichen Erfahrungen von unnötigen Eingriffen im Bauch dringend abraten (was im übrigen auch jeder seriöse Chirurg täte). Nicht umsonst war ich vor meiner Adhäsiolyse im Sept. 2004 zunächst 2,5 Wochen zwecks allerlei Untersuchungen in unserem Bezirksspital, danach noch einmal für 2,5 Wochen auf der Gastro im AKH Wien, wo dann schließlich beschlossen wurde, dass etwas anderes als eine erneute OP nicht möglich ist. Gerade Gastroenterologen sind ganz große Gegner von nicht notwendigen Viszeraleingriffen.


Liebe Grüße (auch an Dich, Cordu) Angie

A)lex-100{94x001


Angie

Genau das ist es, was mich dazu brachte zu schreiben, ich wolle mich wieder raushalten.

Es tut mir richtig weh zu lesen was hier so geschrieben wird.

Manchmal rege ich mich tierisch auf und denke dann: Alex, halt die Klappe, halt Dich raus. Ist besser für Deine Nerven.

Lieber Gruß

Alexandra

M/ovnstxi


Hi Alexandra,

macht nix, wenn Dich bestimmte Dinge zu sehr aufregen, lass' es einfach. Dann ist es eben wirklich nicht gut für Dich. Aber da ich ein nicht tot zu kriegendes Monster mit sauguten Nerven bin, erlaube ich mir, mich eben nicht rauszuhalten.
ICH komme mit meinem Bauch so weit so gut klar. Insofern müsste ich hier eigentlich gar nix schreiben, denn all die Probleme, die ich bisher hatte, konnten entweder ich selbst oder meine Ärzte lösen (wie Du sagst: Den Ernstfall erkennen wir zielsicher.). Ich denke nur, dass persönliche Erfahrungen für andere durchaus wertvoll sein können. Deshalb bin ich auch im Stoma-Forum aktiv. Ich selbst habe fast nie Probleme mit meinem Stoma, erinnere mich aber noch gut an meine Anfangszeit vor 3,5 Jahren und bin elend dankbar für die vielen Ratschläge von Betroffenen, die sich eben sehr viel besser auskennen als jeder Arzt.

Liebe Grüße, eine gute Nacht und ein gemütliches Wochenende!

Angie ... das Monster ;-D

P%atrTick999h999


soso..

c\ordxu2


@Patrick


Liebe Alex, liebe Angie, ich bedanke mich herzlich bei euch beiden für eure Unterstützung. Dass ihr nicht mehr tun könnt für mich ist mir klar. Mir ist inzwischen auch klar, dass es weder eine Lösung für mein Problem noch allzu viele Menschen mit Erfahrung mit meinem Problem gibt.

Ich habe mich entschieden (eben, nachdem ich wieder zwei Stunden von so abartigen Schmerzen geplagt war, dass ich mir den Finger in den Hals gesteckt habe *bähh* :°(), doch nochmal auf die Suche nach einem Spezialisten zu gehen, mein Gastro wusste da noch irgendjemanden, habe aber vergessen, wo der war, werde nochmal nachfragen. Irgendjemand muss diese Schmerzen beenden. Viele Grüße und ein dickes Dankeschön an euch!

Cordu

s-andqy9x8


Liebe Cordu!

Ich würde dir auch sehr gerne helfen, wenn ich könnte. Es tut mir so leid, dass du so leiden musst.

Ich wünsche dir ganz dolle, dass der Spezialist vll. doch noch eine annehmbare Lösung für dich findet - du hast es so verdient!

Ansonsten: Wenn es dir gut tut, hier zu schreiben, dann gib' es nicht auf!
Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft!:)* :)* :)*

LG!@:)

Britta

C_hri-sPL


@Monsti

Es weist dich niemand zurecht, zumindest ich nicht. Ich habe nur gesagt das ich es nicht verstehen kann wie man jemanden von einer OP abraten kann. Weisst Du ob bei der Schilderung der Krankheit nicht Details vergessen werden und zudem urteilst du ja jeden Chirugen ab, der zu einer OP neigt. Du sagst damit, das der Arzt unfähig ist und der andere fähig.

Persönliche Erfahrung hin oder her, solange man keine Ausbildung hat, sollte man sowas in einem Forum wie diesem nicht tun, solange man kein Arzt ist, und selbst dann wird sich ein guter Arzt eher zurück halten irgendeine Ferndiagnose zu stellen und von OPs abzuraten, sondern verweist auf den Chirugen.

Du siehst es doch im Deutschen Medizin Forum, oder wie es auch heisst, wo ich auch schon deinen Namen gelesen habe: Wenn sich da jemand als Arzt outet ist er mit Diagnosen sehr vorsichtig und frag mal einen von denen, ob die eine OP aus der Ferne generell abraten.

Der Patient brauch doch nur etwas nicht richtig verstanden zu haben und es gibt noch andere Punkte, die eine OP durchaus rechtfertigen, und du sagst ihm/ihr dann lass keine OP machen. Und der Arzt hat dann die Probleme, den Patient zu überzeugen.

Jemanden was zu raten, ist etwas anderes als jemanden konsequent als dumm zu bezeichnen und abzustempeln als nicht Realist, oder sonst etwas.

User Patrick mag seine Macken haben, aber ihn abzustempeln als keine Ahnung nur weil er versucht Sport zu treiben, sich zu bewegen und dann zu sagen er kann keine Schmerzen haben.

[Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]

Mal generell eine Frage Monsti, ist es denn nicht so, das einem geraten wird, wenn es einem nach der OP wieder einigermaßen gut geht (egal welcher Zeitraum), Sport und Bewegung gerade nach dem Essen anzustreben, um Verwachsungen vorzubeugen? Wenn er mal einen Tag ohne Beschwerden ist, ist es für ihn doch nur von Vorteil. Das ist das, was ich dir erklären wollte, Monsti, er ist Mitte 20 glaube ich, oder? Du wirst niemand finden, der mit Mitte 20 sich schon ohne Versuche den Schmerzen hin gibt.

Weisst du, mein Problem ist vor allem, das du Leute dem Admin meldest die dich angreifen, aber wiederum hier in einem Medizin Forum ohne Ausbildung Leuten von OP's abraten tust und sie gleichzeitig als dumm deklarierst, wenn sie es tun. Vor allem diese extreme Neigung dazu zu sagen, das du mehr Erfahrung mit irgendwas hast und du so ernste Probleme hast.


Chris

M~onsxti


Servus Cordu,

da möchte ich mich Britta anschließen.

Mir ist inzwischen auch klar, dass es weder eine Lösung für mein Problem noch allzu viele Menschen mit Erfahrung mit meinem Problem gibt

Bitte, bitte sag, dass es noch keine Lösung für Dein Problem gibt. Ich habe mehr als einmal festgestellt, dass man am richtigen Ort und konfrontiert mit der passenden Person sehr wohl nachhaltige Hilfe bekommen kann.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Dich der Tipp von Deinem Gastro ein gutes Stück weiterbringt. Bitte scheue Dich auch nicht vor größeren Strecken, denn für seltene Erkrankungen sitzen die entsprechenden Spezialisten i.d.R. nicht gleich um die Ecke. Ich war im August/September 2004 froh, mir die Reise zum AKH Wien ans Bein gebunden zu haben. Klar, es war nervig (das AKH ist eh nervig ;-D), aber anderswo hätte mir in Österreich nicht helfen können.

Liebe Grüße aus dem inzwischen tief verschneiten Tirol

Angie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH