» »

Nochmal 'ne Frage zu Verwachsungen

c1ordu_2


@ Chris

Also, die meisten laparoskopischen Verwchsungs-Ops werden von einem Chirurgen VORGESCHLAGEN, um dem Patienten Linderung zu verschaffen und nicht ANGEORDNET, weil es um einen lebensbedrohlichen Notfall gehe. Der Patient hat die letzte Entscheidung, ob operiert wird oder nicht, und kein Chirurg hat ein Problem damit, wenn der Patient in diesen Fällen sagt, ich will das leiber (noch) nicht, mir sind die Risiken zu hoch. Und Angie hat vollkommen recht, vor einer solchen Op zumindest zu warnen, so wie es jeder Chirurg, den ich kenne auch tut, da das Risiko erneuter und wesentlich massiverer Verwachsungen ALLGEMEIN bekannt ist.

@ Angie, Britta und Alex

habe eben nochmal mit meinem Vater gesprochen, der zu mir kam weil es wieder so schlecht ging. Er sagte, als er mit dem Gasto telefoniert habe, dass auch der der Überzeugung ist, dass es bei mir eine atone Erkrankung des gesamten Verdauungstraktes sei und deshalb sollte ich zu dem Spezialisten. Das würde die Theorie aus dem Stoma-Forum bestätigen. Aber mein Vater wiederum glaubt da nicht dran, weil ja in den Gewebeproben von der subtotalen Colektomie nix degleichen gefunden wurde! Andererseits schrieb ja auch die Teilnehmerin im Stoma-Forum, dass das bei ihr auch nicht erkannt wurde nach der subtotalen. Ich weiß einfach auch nicht, was ich glauben soll. Aber selbst wenn sich diese Diagnose irgendwie bestätigen ließe, gibt es ja einfach keine Behandlung!

Nochmal meine Frage zu der Delle an meinem Unterbauch: unterhalb einer der Drainagenarben habe ich seit neuestem eine erhebliche Delle, rechts, wo jetzt das letzte Stück Dickdarm liegt,. Nachst tut es mir immer sehr weh dort und morgens habe ich keine Delle mehr sondern eine Beule, die erst nach dem Klobesuch weggeht. Ist das auch ein Verwachsungsding oder was könnte das sein?

Ihr merkt schon, ich schreibe doch weiter! ;-D Ich brauche einfach den Austausch hier, mit den netten und erfahrenen Leuten! ;-D

Viele Grüße,

M o/nstxi


Hallo Cordu,

leider hast Du mit dem zerdetschten Ei Recht. Auch mein Bäuchle nimmt immer seltsamere Formen an. Teils liegt es bei mir sicher an Verwachsungen, aber neuerdings habe ich auch den Verdacht, mir beim Husten eine Hernie zugezogen zu haben. Bisher war ich noch nicht beim Arzt damit, weil das auch relativ neu ist. Ich habe nachts allerdings meine Ruhe - zumindest was die Verwachsungsschmerzen und die Schmerzen an jener Beule betrifft. Morgens, wenn ich aufstehe ist mein Bauch auch vollkommen glatt (vom Gefühl her sogar eher wie nach innen gezogen, als hätte ich ein Vakuum), aber im Verlauf des Tages kriege ich oberhalb des Stomas eine mächtige Beule, die auch irgendwie sehr unangenehm ist. Vielleicht ist's bei Dir ja auch sowas. Abklären lassen würde ich das auf jeden Fall. Vielleicht musst Du ja auch wieder so einen blöden Gurt tragen, oder tust Du das eh?

Liebe Grüße und gute Nacht

Angie

c"ordxu2


Klar trag ich mein Tara-Mieder noch!!! ;-D

Über dem ehemaligen Stoma habe ich auch immer eine dicke Beule, morgens weniger, abends doll. das liegt aber bei mir wohl daran, das dort die Bauchdecke mit der Vernarbung des Stomaloches und damit auch mit dem Dünndarm verwachsen ist. (um beim Thema zu bleiben %-| ).

Über die Hernie hatte wir ja im Stoma-Forum gesprochen, du solltest sie besser einem Arzt zeigen, bevor es zu einer Einklemmung kommt!

Werde meine Delle wohl am Montag mal dem HA zeigen. Jetzt hab ich schon wieder so viele SDachen für Montag, da werd ich sicher die Hälfte wieder vergessen!! :-/ :=o

Viele Grüße,

ceordCu2


Allerdings ist mein Trar-Mieder inzwischen schon mindestens eine Nummer zu groß, ich sollte es wohl eigentlich anpassen lassen, aber so krieg ich wenigstens Luft! ;-D :=o :=o

CJhr*isPxL


@ cordu:

So wie du es formulierst und sagst ist es vollkommen richtig.

@Monsti:

Ich klinke mich hier aus. Für meinen Geschmack übertretest du hier medizinische Linien die dir als Nicht-Arzt, nicht gestattet sind. Was du machst ist kein Warnen.
MfG

Chris

P1atrick9099999999x9999


Mal diesen Thread wieder zum leben bringen ;-)

PGat3rick999w99999,999o99


Eigentlich könnte der Administrator diesen Thread nun mal schliessen? Der ist ja erledigt? Oder was meint ihr ? Sonst meldet es mal am Administrator, dass er diesen Thread schliessen soll, denn es gibt ja nun den anderen.

FNeli0xW 0x7


schmerzen auch bei wind?

Meine Sigmaresektion ist 11 Monate her.Ich habe fast täglich Schmerzen.Sogar wenn draußen Wind ist schmerzt mir der Bauch.Sogar laute Musik oder wenn ich lauter spreche habe ich Schmerzen.Möglicher Weise liegt es aber auch an meinem Schlaganfall den ich vor anderthalb Jahren hatte.Oder haben auch Andere solche Beschwerden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH