» »

Wie steht Ihr zu Euerer Bauchnarbe, ?

M[andGyschätDzchxen hat die Diskussion gestartet


Hallo, an alle die wie ich schon eine bzw. mehrere Bauch-OP's hinter sich haben,

mich würde mal interessieren, wie ihr so zu Eurer Narbe steht!

Ich mußte letztes Jahr wegen eines Blinddarmdurchbruches zum ersten Mal unters Messer, Mir wurde mir ein Schnitt vom Bauchnabel senkrecht bis runter zum Schambereich gemacht.

Heute habe ich Verwachsungen deswegen und muss wohl wieder operiert werden in kürze.

Ich tue mir noch heute schwer diese lange unansehliche Narbe zu akzeptieren, insbesondere durch die ganze Umwelt und das dort leider vorherrschende Denken.

Ich trage nur noch ganz selten bauchfreie Sachen oder einen Bikini.

Ich wollte deshalb hier einfach mal eine kleine Umfrage starten, und fragen wie andere betroffene junge Frauen damit leben, umgehen im Alltag und welche Erfahrungen ihr so gemacht habt.

Ich würde mich sehr freuen Antworten zu bekommen.

Mandy

Antworten
-(Millenc2olinx-


Mandyschätzchen

ich wurde als baby operiert, weil mein magenpförtner verschloßen war und ich alles wieder ausgebrochen hab. seitdem hab ich eine narbe rechts oberhalb des bachnabels. etwa 4 cm lang und sehr auffällig. um ehrlich zu sein ist es mir egal. hab sie vergessen. auch wenn ich im schwimmbad bin oder bauchfrei trage ( da sieht man sie kaum ) ist sie mir egal. wenn mich jemand drauf anspricht, sag ich halt warum ich sie habe. ist halt ein teil von mir und muss man mit leben.

ich wüßte nicht was ich in deiner situation fühlen sollte. hab mein blinddarm auch noch drin. warum haben die eigendlich so ein großen schnitt gemacht? geht das heut zu tage nicht mit 2 kleinen narben?

kVleinesR-PrXorblemxchen


sie hatte einen durchbruch, da ist darminhalt in den bauchraum geflossen und da brauchts mehr als eine lapraskopie, um das wieder wegzumachen...

ich hab den blinddarm normal rausbekommen und eine ca. 6cm lange narbe, die sehr hell und weich ist x:)

M andys{chätzxchen


@Millencolin

Hallo,

kleines Problemchen hat es ja schon gesagt, ich hatte einen Durchbruch und der Bauchraum musste mehrmals gespült werden um den ganzen "Dreck" da wieder raus zu bekommen; deshalb der lange Schnitt. :°(

Und nun wird man wohl wieder aufmachen müssen, wegen der Verwachsungen. :°(

Ich hab ne scheiss Angst davor, vor allem wie mein Bauch dann danach aussieht.

Mandy

k@leine s-Pbroble:mchen


Hi!

Eine Freundin von mir hatte das auch, sie hat nachher soweit ich weiß Hautverpflanzung bekommen, damit die Narbe heller wird (oder so ähnlich).

Vielleicht kannst du da auch irgendwas mit so Narbenpflastern versuchen?

iPrela=nd


hallo mandyschätzchen

Also ich kann mit meiner Narbe ganz gut leben. Ich wurde letzes Jahr am Bauch operiert: Nebennierenzyste + Entfernung der Nebenniere. Meinen Narbe ist ganze 20 cm lang. Ganz schön riesig. Deswegen machen mir die Verwachsungen auch sehr große Magen-/Darmbeschwerden. Aber die Narbe an sich sorgt höchstens für Erstaunen und Bewunderung, aber nicht Ekel. Deswegen stört sie mich nicht. Schau die Anastacia an...die trägt extra bauchfrei. Steh zu deiner Narbe!

kJeyxci


hallo Mandyschätzchen

auch ich habe eine bzw zwei dicke lange Narben auf dem Bauch. Zum einen eine 20 cm lange waagerechte Narbe wegen Entfernung der Gebärmutter und eine 30 cm lange senkrechte, wegen den Entfernung von 80% meines Dickdarmes. Anfangs fiel es mir schon sehr schwer, mich im Spiegel anzusehen. Mittlerweile, (die waagerechte Narbe habe ich seit Feb. 06) kann ich mich wieder anschauen. Da hat mir mein lieber Mann sehr geholfen. Ich glaube, daß es sehr wichtig ist, daß der Partner keine Probleme mit der oder den Narben hat. Denk immer daran, daß die Narbe Dir geholfen hat wieder gesund zu werden. DAS hilft.

LG Keyci

MJandys:chäetzchexn


@keyci

Hallo Keyci,

wie alt bist Du denn?

Ich bin gerade mal anfang 20 und frage mich warum man Deine 30 cm lange senkrechte narbe nicht wieder aufgeschnitten hat um Dir Deine Gebärmutter zu entfernen.

Ich würde mir keine zweite Narbe verpassen lassen, wenn man die alte für die Op nutzen kann.

Bei meiner anstehenden Verwachsungs-OP soll meine Narbe nochmal aufgemacht werden und wenn ich Pech habe auch meine Gebärmutter mit rausgeschnitten werden, weil angeblich die Verwachsungen so schlimm sind, dass man nicht garantieren könne, dass dies nicht nötig wird.

Ich will das aber nicht, deswegen hab ich auch noch keinen Termin im KH gemacht, weil sich keiner der Herrn Ärzte Gedanken macht, was das für eine junge Frau bedeutet... :°(

Mandy

kxeycxi


Mandyschätzchen

danke, daß Du so schnell geantwortet hast. Ich bin junge 42. Kann aber wegen eines Tumors schon seit ich 27 Jahre alt bin keine Kinder mehr bekommen. Das mit der senkrechten Narbe kam nach der waagerechten, also kam erst die Gebärmutter und dann der Darm. Da ich gelernte Krankenschwester bin und ein klein bischen Ahnung habe, empfehle ich Dir, die Gebärmutter noch nicht herausnehmen zu lassen. Das ist ein starke Belastung, auch wenn man weiß, wie bei mir, daß einem das das Leben rettet. Wenn kein klinischer Befund das ist, laß sie drin.

Das mit den Verwachsungen war bei mir auch so. Die hatten mich über 7 Std. unter dem Messer um alles wieder zu richten (bei der Dickdarmentfernung). Das hat mich ganz schön geschlaucht. Denk bitte immer daran, wenn die Dir den Bauch jetzt wieder aufmachen, dann entstehen wieder Narben im Bauch und dann kann alles von vorne beginnen. Da ist der Nährboden für neue Verwachsungen schon gegeben. Hast Du den starke Schmerzen, oder warum wollen die Dich aufmachen?

keyci

A4l3ex10@0940'01


Hallo Mandyschätzchen

Hallo,

auch ich (34) hatte insgesamt 9 Ops am bauch.

Davon in den letzten 10 Monaten 6 mal.

Hatte durch die ganzen Verwachsungen Darmverschlüße und kam 3 Mal dadurch per Notfall auf den OP Tisch.

Wo sollst Du operiert werden?

Da sich die Verwachsungen wieder bilden würde ich Dir von einer reinen Verwachsungs OP abraten.

Ich habe große Schmerzen und starke Verdauungsprobleme.

Zu den Narben: Mein Bauch ist vom Schambein bis zur Brusthöhe längs und unten rum quer (3Mal) zerschnitten.

Das Aussehen ist mir so ziemlich egal.

Das ist MEIN Bauch. Er ist durch früheres Übergewicht und zwei Kindern auch sehr "ausgeleiert".

Aber es ist immer noch MEIN Bauch.

Er erzählt meine Geschicht und ich habe damit überhaupt keine Probleme.

Wer es nicht sehen will soll wegschauen. :-)

Man muß das natürlich erst lernen. Aber man kann es schaffen!!!!

Ich wünsche Dir viel Kraft, auch für die bevorstehende OP

Mit liebem Gruß

Alexandra

PNauleT18-txhx


Hallo, ich bin 18 und hab seit meiner ersten Lebenswoche Narben...

also es sind 2 :

eine ist 26 cm lang und genua in der mitte von meiner brust. sieht eigentlich ganz kuhl aus weils halt symetrisch nix macht wenn die ganz gerade ist.

die andere ist von unter meiner linken achsel richtung rücken, die sieht schon leicht blöd aus weil sie unr auf einer seite ist und najo...die is auch noch en bissle länger als die andere

aber ich hab da überhaupt kein prohblem mit meinen narben. werd da auch öfters ma drauf angesprochen aber dann flachst man erst rum und sagt "messerstecherei" oder sonstwas, dann machend ie anderen große augen und dann sagt man halt man wurde operiert. bin da noch nie doof angemacht worden oder so

M^onsDti


Hallo Mandy,

meine größte Narbe reicht vom Brust- bis runter zum Schambein. Sie ist auch absolut nicht schön, da ich nach zwei großen OPs einen sog. "Platzbauch" hatte. Da ich außerdem noch ein dauerhaftes Ileostoma habe, sind für mich (trotz eigentlich perfekter Figur) eh keine Bikinis mehr drin. Also trage ich halt fetzige Badeanzüge. Im sonstigen Leben stört mich die Narbe kaum - mein schmerzhafter Verwachsungsbauch und die Darm-/Blasenprobleme eher. Auch meinen Mann stört nix, für ihn bin ich attraktiv wie immer, und das schon seit über 20 Jahren.

LG Angie

M.onsxti


Nachtrag

Nur wegen eines Schmerzsyndroms eine Adhäsiolyse durchführen zu lassen, ist der helle Wahnsinn, da mit jeder erneuten OP auch wieder neue, und zwar meistens noch heftigere Verwachsungen entstehen. Ich habe einen ganz katastrophalen Verwachsungsbauch, der aber nur noch im lebensbedrohlichen Notfall (z.B. Ileus) operiert wird. Minimalinvasiv ist eh schon lange nichts mehr möglich. Da mir nach vielen OPs eh schon der gesamte Dickdarm, größere Teile des Dünndarms und Teile meiner Weiblichkeit fehlen, will ich natürlich jede weitere OP soweit wie möglich vermeiden. Nach etlichen Subileuszuständen (inkl. Koterbrechen) bin ich seit November letzten Jahres bei einer Osteopathin in Behandlung. Damit haben sich die Beschwerden sehr gebessert. Das Koterbrechen hatte ich seitdem nimmer *freu*.

LG Angie

Fkrui(tyG&irxl


Beitrag

Also ich hatte mit 1 1/2 jahren einen Darmverschluss! dadurch hab ich ne 8 cm lange, senkrechte und sehr helle Narbe rechts neben meinem bauchnabel! Ich habe diese Narbe gehasst. War mit 13 Jahren sogar schon mal beim Schönheitschirurg um die Narbe verkleinern zulassen aber jetzt hab ich gelernt mit ihr zuleben. Sie ist eben ein Teil von mir und das sollte ich nicht ändern! Und dieses Jahr im Januar hatte ich eine BlinddarmOP! Die Narbe wäre gut geworden wenn die Schwester diese weißen Streifen nicht so früh abgemacht hätte! Dadurch ist die Narbe aufgegangen und so ist sie sehr breit geworden. Sie ist schräg neben meiner anderen Narbe! Ich habe auch kein Problem damit mich am Strand damit zu zeigen! Viele in meinem Alter (15) würden damit vll. anders umgehen, sie würden sich schämen usw.!

T2urnYschu+hmauxs


Ich hatte Anfangs auch Problem wegen meiner Blinddarmnarbe,so dass Ich kurz davor war mir ein Tatoo drüber machen zu lassen.

Aber inzwischen kann ich halbwegs damit leben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH