» »

Immer wiederkehrende rechtseitge Unterbauchschmerzen

kDa-millxe86 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe folgendes Problem. Es fing alles vor ca. 4 1/2 Jahren an. Da war ich das erste mal im KH mit Verdacht auf Appendizitis. War einen Tag zur Beobachtung dort, wurde dann mit der Diagnose "Magen - Darm Infektion" entlassen. Hatte dann dan 1 1/2 Jahre Ruhe. Ich bekam dann wieder diese unerträglichen Bauchschmerzen und bin gleich ins KH. Dort wurden wieder sämtliche Untersuchungen gemacht, da wieder der Verdacht auf Appendizitis vorhanden war. Außer das die Leukos bei 17000 war, war alles okay. Wurde nach 2 Tagen wieder mit der Diagnose "Magen - Darm Infekt" entlassen. Hatte dann wieder Ruhe. Nun fing das ganze vor ca. 2 Monaten wieder an. Hatte wieder so unerträgliche Schmerzen, habe es aber auf meine Periode zurückgeführt. Die Schmerzen wurden nicht besser so dass ich zum Internisten ging (meine HA war im Urlaub und vertretung hat zu mir gesagt, dass ich gleich zum Internisten soll) Der machte Ultraschall und tastete den Bauch ab, konnte aber nichts finden und riet mir zum Besuch beim Gynäkologen, wenn es nicht besser wird. Da es eher immer schlimmer wurde, bin ich dann zum Gyn hin. Er hat auch Ultraschall gemacht und hat außer einer Zyste am linken! Eierstock nichts feststellen können. Da ich keine Beschwerden auf der linken Seite habe, sind die Schmerzen darauf nicht zurückzuführen. Auf dem Stuhl war ich nicht, hat bei mir Psychologische Gründe, die in der Kindheit entstanden sind.

Nun habe ich seit gestern wieder diese Schmerzen im rechten Unterbauch. Habe zwar meine Tage, glaube aber eher weniger, dass die Schmerzen darauf zurückzuführen sind, weil ich bei der letzten Menstruation nichts gemerkt habe, aber bei der davor (aber dmalas waren die Schmerzen und Tage nach der letzten Regelblutung)

Hat jemand das selbe Problem und möchte mir berichten, wie er damit umgeht? Ich werde bald wahnsinnig wenn ich dauernd diese Schmerzen habe.

Gruß kamille

Antworten
Knazi}mia


Hallo Kamille,

kann es vielleicht sein, dass die Ärzte die Gallenblase beim Ultraschall nicht beachtet haben?

G4ras-H\alm


vielleicht ne Blinddarmreizung? Soweit ich weiss, verändert sich da das Blutbild bzw. die Leukos nicht zwangsläufig.

vielleicht hilft dir das hier weiter?

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/242760/]]

kiamaille86


Hallo,

ich gehe mal davon aus, dass es eine Blinddarmreizung war. Ich bekam an dem Tage noch leichte Temperatur. Der Unterschied zwischen der axilliären und der analen Messung betrug 0,9 Grad. Der Bauch wurde extrem durckempfindlich, leichter Durchfall, sowie Appetitlosigkeit und Übelkeit stellten sich ein. Das ganze ging dann aber nachts wieder weg, sodass ich seit Freitag Beschwerdefrei bin. Wären Freitag noch immer die Symptome vorhanden gewesen, dann hätte ich einen Allgemeinmediziner aufgesucht.

Ich weiß, dass es sehr leichtsinnig von mir war, nicht eher einen Arzt aufzusuchen, aber ich hatte keine Lust "umsonst" wieder in dem KH zu liegen. Zumal die Ärzte beim letzten Mal sagten, dass bei erneuten Auftreten der Symptome eine Laparoskopie gemacht werden soll.

kamille

MFonsHtxi


Hallo Kamille,

Der Unterschied zwischen der axilliären und der analen Messung betrug 0,9 Grad.

Die Temperaturmessung unter der Achsel zeigt immer um 0.7-1.0 Grad geringere Temperaturen als die rektale Messung.

Warum hast Du Angst vor einer Laparoskopie ??? Wenn es tatsächlich der Blinddarm ist, wird der dann nämlich gleich entfernt. Hinterher hast Du am Bauchnabel und an 3-4 anderen Stellen im Unterbauch winzige Narben, die man schon nach kurzer Zeit nicht mehr sieht. Und sonderlich schmerzhaft ist eine Laparoskopie auch nicht. I.d.R. ist man spätestens 4-5 Tage nach der OP wieder zu Hause.

LG Angie

rKoepndaxhli


Hallo,

ich habe ähnliche Schmerzen wie Du, es ist immer ein Druckgefühl bez ein Ziehen im rechten Unterbauch. Hinzu kommt, dass ich über 4-5 Tage Darmschmerzen habe, die dann wieder verschwinden und nach einiger Zeit wieder da sind. Aber dieses Ziehen oder der Druck im rechten Unterbauch geht nie ganz weg. Manchmal ist es ein Gefühl, als wenn die Hosen auf der Seite enger sitzen, aber das kann ja nicht sein. Ist das bei Dir auch so?

k#ammiBlle86


Hallo,

@ Monsti:

Ich habe keine Angst vor einer Laparoskopie, noch vor einer Narkose. Ich habe zur Zeit eben keine Lust wieder ins KH zu gehen, um dort 2 Tagezu liegen, ohne das irgendetwas gemacht wird ;-)

Normalerweise ist die rektale Temperatur (Temperatur im Afterbereich) etwa 0,5 °C höher als die unter den Achseln. Liegt eine Entzündung des Wurmfortsatzes vor, wird häufig ein größerer Temperaturunterschied (ca. 1 °C oder mehr) festgestellt.

Und das selbe hat mein damaliger Arzt auch gesagt....

@ roendahli:

Also bei mir sind die Schmerzen immer mal wieder ganz weg, so wie jetzt ;-)

Kamille

J,odixe


Blinddarmreizung!

Hallo!

das kenn ich nur allezu gut! Ich habe seit etwa 15 Jahren ständig wiederkehrende Blinddarmreizungen (etwa 2 mal im Jahr) und war deswegen auch schon zweimal im Krankenhaus und mehrfach beim Hausarzt, es wurde nie etwas gemacht, sondern abgewartet...das regt mich inzwischen schon ziemlich auf, weil es ja jederzeit wiederkommen kann, z.B. auch im Urlaub, wenn man sich gerade auf ner einsamen Insel befindet (wie in meinem letzten urlaub, als ich es da natürlich auch hatte...!)...zum glück ist es bisher jedes mal wieder von selbst weggegangen, als ich im K-haus war, hatte ich auch 18ooo leukos, das ist typisch bei ner blinddarmentzündung.

die bauchschmerzen fangen bei mir im ganzen bauch an und wandern nach etwa 6 stunden nach rechts unten, dann ist es so wie ganz schlimme seitenstiche unten rechts. ich kann dann kaum noch laufen. danach habe ich noch tagelang muskelkaterähnliche schmerzen auf der ganzen rechten bauchhälfte.

LG

kGamill!e86


Hallo,

das istz echt ätzend. Wenn irgendwann wirklich wieder ins KH sollte und die Ärzte eine Laparoskopie machen, dann sage ich auch gleich, dass sie das dumme Ding mit nehmen soll. Aber noch ist es nicht soweit ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH