» »

Ab wann Darmspiegelung notwendig?

GgraKs-`Halm


das ist ja nicht derselbe Link. ;-)

dankeschön - ich wünsch dir auch viel Glück dass du bald Klarheit hast!:-)

Gute Nacht, Frühschläferin! ;-) @:)

M)ondusch+einsaNachxt


Frühschläferin

Bin ich (leider ???) eigentlich überhaupt nicht :-, mache sehr oft die Nächte durch |-o. Aber da ich seit einiger Zeit Einschlafprobleme habe (liege immer an die vier Stunden wach %-| ), hat mir meine Thera (da ich kein weiteres Psychopharmaka haben wollte) "Lesestunden" vorm Schlafengehen verordnet :-. Der Witz ist, dass es bisher Null gebracht hat, außer dass ich so jeden Abend/ jede Nacht ein Buch auslese und langsam keine Neuen mehr hab. Super Idee also :)^ %-|. Wenn das innerhalb der nächsten sieben Tage auch nichts wird, dann setz ich mich wieder vorn PC oder TV, ist dann nämlich auch egal. :-p

P.S. Diese blöden Baldrian bringen auch nichts... >:( ... möchte nur mal wissen, wie ich so jemals normal arbeiten gehen soll...?!!

Hatte ich übrigens wieder mal übersehen %-|, dass es nicht derselbe Link war... |-o :-|

Nachti zzz, gehe lesen %-|

G`ras-HJalm


ich hatte auch recht lange Schlafstörungen - nämlich dann, als mein Neuroleptikum abgesetzt wurde. Danach wars das mit Schlafen. :(v

ne Weile hab ich das halt so durchgehalten, danach hab ich mir ein trizyklisches Antidepressivum verschreiben lassen =>sedierende Wirkung.

Irgendwann dieses Frühjahr hab ich es abgesetzt und seitdem kann ich recht gut schlafen - wenn ich normal um 6 Uhr aufstehe, was ich in letzter Zeit nicht mache (bin oft krank zuhause...)

Mfond9scheminsNachxt


Hm...leider weiß ich bei mir gar nid, was die Schlafstörung ausgelöst hat. Hab an den Medis nichts verändert, bzw. ist nichts Neues hinzu gekommen. Komischerweise ist es auch nur eine Einschlaf- und keine Durchschlafstörung. Wenn ich nämlich erst mal schlafe, dann gerne mal an die 15 Stunden |-o.

Leider helfen meine alten Psychopharmaka auch nimmer (zumindest nicht fürs Schlafen). Nehm die seit acht Jahren, aber die Wirkung der anfänglich verstärkten Müdigkeit hat natürlich nachgelassen :-.

Ah, dann bist du auch oft zu Hause. Ich im Grunde nur :-. Also bin schon seit Ewigkeiten krankgeschrieben und daran wird sich auch so bald nichts ändern :-.

Hauptsache, man gibt trotzdem nich auf! :-)

GOraos-[Halxm


ja. :-)

ich wollte heute ja eigentlich beim Gastroenterologen anrufen, aber ich hab den ganzen Tag geschlafen ohne einmal aufzuwachen. >:( hatte auch keinen Wecker gestellt, weil ich sonst nie so lange schlafe...

naja, morgen ist Feiertag...

dann halt Mittwoch.

heute gings ganz gut, so von der Übelkeit her, bis ich dann - wie gestern schon - ne Pilzsuppe aus der Tüte gegessen habe. Danach wurde mir schlecht, Bauchkrämpfe und dann durfte ich mal schnell aufs Klo verschwinden. %-|

naja, jetzt ist es besser.

M<ondsdchein7sNachxt


War bei mir heute ähnlich, hatte drei Durchfallattacken, so richtig schön mit Krämpfen :)^ %-|. Seitdem hab ich nun nix mehr gegessen, dafür ist mir jetzt wieder übel und schwindelig. Richtig toll also! :-

Den Wecker brauch ich mir schon gar nich zu stellen, den höre ich eh nie ;-D. Hab immer Stöpsel in den Ohren, sonst kann ich gar nich schlafen, weil ich beim kleinsten Geräusch halb aus dem Bett falle. Bin da sehr empfindlich, was Geräusche angeht. Naja und somit kann der Wecker klingeln, wie er will, ich hör ihn nich..!

Hätte heute auch nen Anruf machen müssen (was ich eh gerne vor mir herschiebe :- ) und jetzt hab ichs auf morgen verschoben...wird aber sicher auch wieder nichts %-|.

Wünsche dir ne gute Nacht @:), ich verzieh mich wieder zu meinem Buch %-|. *:)

G8ras@-Halxm


dafür ist mir jetzt wieder übel und schwindelig.

Mist...hast du genug getrunken? Bei Durchfall verliert man ja Wasser und Elektrolyte...

Schlaf schön! @:)

MSondsche"insNxacht


Oh ja, ich trinke seit einigen Monaten wirklich viel. Hab ich mir angewöhnt. Früher, bzw. noch vor vier Monaten war's toll, wenn ich mal 0,5 l geschafft hab, mittlerweile sind es mindestens 2,0 l :-D. Also das ist zum Glück besser geworden! :)^

Ich hoffe, du hattest heute nen guten Tag!?

Bei mir ging's heute mal ganz gut, hatte aber auch viel zu tun (Wohnungsgroßputz), daher wenig Zeit zum Essen ;-).

Nachti zzz *aufzurLesestunde* %-|

GxrSas-1Halxm


nee, Tag war scheisse. Körperlich auch (Bauchkrämpfe, niemand weiss woher), Durchfall, Übelkeit.. :-(

zudem gehts mir psychisch im Moment nicht so doll. :-(

hab mir jetzt fest vorgenommen, morgen (also heute) bei nem Gastro anzurufen...trau mich nicht mal mehr raus zum einkaufen.. :-(

Wohnung putzen ist ätzend. :(v %-| zum Glück muss ich mich hier nur um mein Zimmer kümmern. Aber ich war 10 Monate Au-Pair, von dem her kenn ich's. ;-)

Gute Nacht! @:) :)*

GLras-xHalm


oh Gott. :-o

auf der HP des Arztes wo ich mich gleich anmelde stehen u.a. die Vorgehensweisen vor ner Darmspiegelung. Kleiner Auszug:

Von 14.00 bis 17.00 Uhr: Trinken Sie 2 Liter der Abführlösung Cololyt oder Klean-Prep. Dieses Getränk

wird durch Auflösung von je 1 Beutel in 1 Liter Wasser hergestellt. Durch Zusatz

von Fruchtsaft, Sirup oder Bouillon kann der Geschmack der Abführlösung

verbessert werden. Nun wird Durchfall eintreten.

Von 19.00 bis 21.00 Uhr: Trinken Sie 1 Liter Cololyt oder Klean-Prep und soviel klare Getränke wie Sie

mögen.

ich soll insgesamt 3!!! Liter von diesem Zeug trinken??

Ich schaffs nicht mal über einen Tag verteilt soviel Wasser zu trinken, ohne dass mir schlecht wird!

Sorry, ich krieg grad Panik. Ich mach keine Darmspiegelung. Ich schaffe keine 3 Liter!! Und was, wenn mir davon, wie so vielen, schlecht wird? Mir ist sowieso dauernd schlecht und mein Magen ist total empfindlich.

Ich kann das nicht.

Und jetzt?? :°(

Gdrasr-Halxm


das ist auch geil:

Ab 14.00 Uhr: Nichts mehr essen, aber viel klare Flüssigkeit trinken: Tee, Wasser, Sirup, klare Bouillon.

Um 18.00 Uhr: Trinken Sie eine Flasche der Abführlösung Colophos (am besten in einem Zug mit

zugehaltener Nase). Anschliessend sollten Sie bis 20.00 Uhr 1-2 Liter klare Getränke zu

sich nehmen. Nun wird Durchfall eintreten.

Am Untersuchungstag

Um 7.00 Uhr: Nehmen Sie eine Tablette Motilium ein um Übelkeit zu verhindern. ½ Stunde später

trinken Sie das zweite Fläschchen Colophos. In der folgenden Stunde sollten Sie noch

ca. 1 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen.

Motilium gegen Übelkeit - guter Witz. %-| nur dass es mir leider nicht hilft!! Gar nichts!!

da steht ja praktisch schon dass einem davon schlecht wird!!

Ich mach keine Darmspiegelung. Nie und nimmer. Gibts kein anderes Mittel, wo einem nicht schlecht wird oder man nicht gleich 100 Liter trinken muss?? :°(

G9ras-Hsaxlm


hab mich wieder eingekriegt. %-| heute morgen hatte ich total Panik...

hab dann im Emetophobie-Forum nachgefragt, ob da jemand schon ne Darmspiegelung hatte. Hatten einige schon und es ging ohne Erbrechen. :-)

Hab jetzt am Montag nen Termin -a lso einfach mal ein Gespräch, noch keine Spiegelung oder so.

S8uceXtte


Bei mir wurde auch mal eine Darmspiegelung gemacht. Ich kann auch nicht viel Trinken, aber da ging es irgendwie wunderbar, man isst ja auch nichts. Ich hab glaub ich hab sogar 9 Liter geschafft, mehr als notwendig. Darf halt keine Kohlensäure im Wasser sein. Das war überhaupt kein Problem.

GHras{-Hxalm


9 Liter? :-o

boah. :-o

SEu cetxte


Ja, so hab ich das in Erinnerung. Ich glaub das war die Gesamtmenge, die ich auf 1,5 Tage getrunken hab. Ich hatte die Spiegelung am Nachmittag und musste somit am Vortag abführen, sowie am Vormittag desselben Tages auch nochmal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH