» »

Ab wann Darmspiegelung notwendig?

M6ondzsc9hei]nsNaxcht


Hey, freu mich superdoll für dich, dass du an so einen tollen Arzt geraten bist! Ist ja sonst sehr selten heute, dass die sich mal Zeit nehmen :-. Hört sich bei deinem toll an :)^! Auch find ichs klasse, dass er nich sofort ne Darmspiegelung für nötig hält und erst mal alles andere checkt. Manch andere sind da zu schnell mit Magen- und Darmspiegelungen - furchtbar ist das!

Das klingt bei dir ja wirklich nach einer LI. Wenn sich das tatsächlich herausstellt, wärst du dein Problem ja schnell los *freu* :)^ :-D. Außerdem ist LI heute gar nimmer so schlimm, oder? Es gibt ja sogar L-freie Milch :-).

Sag bitte mal Bescheid, wenn du es dann sicher weißt, ja!? Würd mich total freuen!

Bei mir glaub ich allerdings nich an LI. Ich esse so viel Eis (liebe ich x:) ), esse Käse, Schoki uvm, da müsst ich doch dann ständig Probleme haben. Aber oftmals passiert genau danach nichts %-|. Übrigens wird die Schilddrüse bei mir auch getestet, wenn ich im Herbst in die Klinik fahr. Vielleicht liegts ja an der. Irgendwie würde es passen, da auch andere Symptome drauf deuten. Na, mal sehen ;-).

zudem gehts mir psychisch im Moment nicht so doll.

Bah, das kenn ich. Ist bei mir z.Zt. nich anders. Nur Probleme, egal wohin ich schaue %-| und dann hab ich Dödel sogar vor, die Therapie abzubrechen %-|. Früher oder später wird Dummheit halt bestraft ;-D.

Nachti @:) und alles Gute! :)*

G8ras`-Haxlm


und dann hab ich Dödel sogar vor, die Therapie abzubrechen

ich auch. %-| komme gar nicht vorwärts und es stresst mich nur noch... :-

wieso willst du abbrechen?

In was für ne Klinik fährst du?

Bei mir ist es momentan wieder schlechter. Also sehr oft Übelkeit, auch draussen, dann krieg ich natürlich Panik. :-(

Ansonsten weicher Stuhl..hab Angst, dass es wieder Durchfall wird...

hab mir ja auch Perenterol gekauft, also sowas ähnliches, was man auch bei LI nehmen kann...hat aber nichts geholfen.

Am Montag hab ich den Test. ne Woche drauf, am 28.8., hab ich dann ne Magenspiegelung- mit Propofol, das ist ein Anästethikum. Hab da Angst. :°( weil ne häufige Nebenwirkung ist Übelkeit/Erbrechen...*Panik* :-(

Weiss nicht, wieso die das nicht mit nem Benzo machen?

Ich glaube nicht, dass beim LI-Test was rauskommt. :-

wie findet man eigentlich sonstige Intoleranzen raus?

SFchiAldCkröte


Manchmal helfen alle Untersuchungen und Test nicht weiter und es ist einfach besser sich mit der Problematik nicht mehr so intensiv zu beschäfitgen. Manchmal lassen dann auch die Beschwerden nac ohne das es dafür eine Erklärung gibt... die Psyche des Menschen ist schwer zu verstehen und Menschen, die körperliche Probleme haben können es scwer akzeptieren, dass es keine körperliche Ursache gibt (und gerade der Darm ist dafür ser anfällig...)

S7choildkr1öte


Nachtrag:manchmal ist es auhc besser , manche Untersuchungen nicht mehrfach zu wiederholen. Man at zwar immer die offnung, dass etwas rauskommt, dass ist aber selten der Fall....

GdrasX-Haxlm


nach 3 Jahren Übelkeit, die immer schlimmer wird, hab ich die Hoffnung aufgegeben, dass es irgendwann einfach besser wird.

Und dass jetzt noch der Darm hinzukommt, macht es nur noch schlimmer, weil ich absolut keinen Schimmer habe, WAS ich denn noch machen soll.

S|chi'ldkrxöte


Versuch Dichmal nicht so auf Deine Beschwerden zu konzentieren...bist ja auch oft im Forum und bei den meisten Beiträgen sieht man, dass organisch alles in Ordnung war. Der erste Schritt ist es, es sih selbst einzugestehen, dann merken sie meisten es von selbst, dass je weniger sie darüber nachdenken, die Beschwerden zurück gehen...die meisten klammern sich an eine organisce Ursache und lassen zig Spiegelungen machen, ohne Befund. Wenn die Beschwerden nicht mehr der Lebensmittelpunkt sind und man überlegt, welchen Arzt man noch aufsuchen könnte und welche Untersuchungen man noch machen könnte, geht es den meisten auch besser, weil sie sich nicht mehr so viel mit sich selbst beschäftigen.Es st ja auc nicht deine erste Magenpiegelung (und so schnell ändert sich da ja auch nichts). ei mir besteht aufgrund Krankheit und Krebstod meines Vaters (u. a.) die Möglichkeit von Speseröhrenkrebs und mein Arzt(dem ich sehr vertraue) hält Spiegelungen alle 4-5 Jahre für ausreichend....

SSchi.ldkrxöte


Ehrlich gesagt, ich glaube nicht, dass bei Dir eine körperliche Ursache gefunden wird...

G)r~as-xHalm


Versuch Dichmal nicht so auf Deine Beschwerden zu konzentieren...

du bist gut. %-| wie wenn das ginge...

mir ist es halt lieber wenn ich die Gewissheit habe, dass mein Magen ok ist. Ich habe keine Angst vor Krebs, aber halt immer die Hoffnung, dass ich z.B. ne Entzündung habe, etwas, woran ich mich festhalten kann.

Klar ist es psychisch, nur leider hab ich keine Ahnung was ich dagegen tun soll. Wenn es nur alle paar Tage wäre, wäre es mir egal, aber täglich ist einfach zuviel. Ichkann nicht mehr draussen essen gehen, ich gehe überhaupt nicht mehr gern raus. Mein Vater und meine Schwester wollen mit mir nach Stuttgart, Musicals angucken...ich kann das nicht! Hab schon schlechte Erfahrungen gemacht. Verstehen tuts niemand, es kommen nur Kommentare wie "stell dich nicht so an" - ja, haha, lustig, habt IHR mal die Phobie und schlüpft ihr mal in meinen Körper und dann mal sehen, WER sich hier anstellt!

sorry wenns sich nach selbstmitleidigem Gejammer anhört, aber es ist eine MASSIVE Beeinträchtigung der Lebensqualität. Mir ist klar dass andere Leute Krebs haben und totkrank sind, aber das ist mir egal, weil es mir nen Dreck hilft, genau wie wenn man ner Magersüchtigen sagt "guck doch mal all die Kinder die hungern müssen und du machst es freiwillig" oder nem Depressiven "schau doch mal, die Menschen in den Kriegsgebieten, die sind auch nicht alle depressiv und denken an Selbstmord" - danke, das hilft viel, es geht jetzt allen besser mit solchen Kommentarenè

GJraUs-Hxalm


Ehrlich gesagt, ich glaube nicht, dass bei Dir eine körperliche Ursache gefunden wird...

ich auch nicht. Aber mir ist lieber ich kläre es ab, als die nächsten 10 Jahre an Durchfall zu leiden und immer zu sagen "tja, es ist psychisch" während ich die ganze Zeit ne Intoleranz habe..

MPondVschei"nsNxacht


Gras-Halm

wieso willst du abbrechen?

:-| Irgendwie schwierig zu erklären. Es gibt da mehrere Gründe. Ich bin ja schon über sechs Jahre bei ihr und sie hat mir psychisch wirklich immer wieder auf die Beine geholfen (auch wenn es dieses Jahr wieder miserabel ist, was aber an mir selbst liegt), aber mittlerweile kann sie eigentlich nichts mehr für mich tun. Es ist jetzt vor allem eine körperliche Sache, mit dem Reflux, dem Rücken, jetzt noch dem Darm (was bei mir 100%ig nicht psychisch ist).

Sie wollte mich bis ins Berufsleben begleiten, nur gibt es das für mich vielleicht nie und irgendwie drehen wir uns im Kreis. Hinzu kommt noch und das ist ganz dumm: Wir sind uns zu nah geworden. Ich vertrau ihr nicht mehr alles an, so wie früher und das ist ganz schlecht. Dabei weiß ich aber auch nicht, wie es ganz ohne sie sein soll :°(. Wir wollen zwar sowieso in Kontakt bleiben, aber das ist ja nicht dasselbe wie Therapie.

Alles irgendwie richtig blöd und ich glaube auch nicht, dass sie von meiner Idee begeistert sein wird :- ;-D.

Was sind bei dir die Gründe?

In was für ne Klinik fährst du?

Das ist keine Psychoklinik, da war ich nämlich erst ;-D. Das ist ne Privatklinik, die mir meine Zahnärztin empfohlen hat. Dort lässt sie sich immer einmal im Jahr durchchecken und da ich ja mittlerweile so einige körperliche Erkrankungen habe, meinte sie, ich solle mal dorthin fahren. Wie die heißt, weiß ich (noch) gar nicht, aber sie ist in Baden-Baden. Zuerst einmal muss sowieso geklärt werden, ob die Kosten übernommen werden (was ich einfach mal hoffe :-) und dann geht's los.

Bei mir isses auch wieder ganz mies und dann hab ich jetzt auch noch zusätzlich Erkältung und Fieber (ich liebe es %-|). Mich regt dieser Durchfallquatsch so auf, bin deswegen richtig mies gelaunt seit einigen Tagen.

Ich nehm z.Zt. auch ein Medi wegen der Durchfälle, heißt Omniflora, hilft aber irgendwie überhaupt nicht %-|.

Draußen war ich schon ewig nimmer. Gut, jetzt gehts eh nicht wegen des Fiebers, aber auch sonst verlass ich das Haus nur noch selten. Wobei mir die Leute nicht fehlen, aber dieses Gefühl oder besser gesagt die Gewissheit, nicht rausgehen zu können, wenn man mal will, das nervt mich tierisch!

Warum findet bei dir jetzt ne MS statt? Wegen der Übelkeit? Aber ne DS nicht?

Alles Gute! @:)

N,oir0x3


@Gras-Halm

Dein Beitrag könnte von mir sein. Ich habe fast jede Woche entweder Durchfall, Übelkeit oder Appetitlosigkeit. Ich kann auswärts nichts essen, weil der Durchfall bei mir auch sehr plötzlich und unvorhersehbar kommt. Es ist auch egal was ich esse oder trinke, mein Bauch führt da sein Eigenleben. Auch mit der Übelkeit bin ich sehr gebunden. Wenn mir schlecht ist kann ich nicht raus. Im allgemeinen bin ich dadurch extrem eingeschränkt, habe Angst mal ins Kino zu gehen, Disco, verreisen. Alles normale Sachen die ich gerne machen würde. Aber was ist, wenn plötzlich Durchfall auftritt oder die Übelkeit?

Ich war deswegen schon bei einigen Ärzten. Ein LI-Test sollte gemacht werden, weil ich Milchprodukte manchmal nicht gut vertrage. Da ist aber wieder das Problem, dass man da eine Flüssigkeit auf nüchternen Magen trinken soll. Ich weiß ganz genau das mir davon schlecht wird. Auch eine Magen-Darmspiegelung soll gemacht werden. Ich kann mir das nicht vorstellen, es geht einfach nicht. Wenn ich dran denke bis zu 3l Abführmittel zu trinken.

Leider kann ich dir keinen Tipp geben, was dir helfen könnte. Viele Medikamente haben bei mir nicht wirklich geholfen. Demnächst möchte ich mich auf Darmpilze untersuchen lassen. Vielleicht bringt es ein Ergebnis. Zumindest bin ich jetzt ein kleinwenig erleichtert, dass noch andere unter den gleichen Problemen wie ich leiden. Dachte bisher mit diesen Beschwerden ein Sonderfall zu sein, zumindest sehen es die Ärzte so.

M@ondZsch:ein}sNachxt


Dachte bisher mit diesen Beschwerden ein Sonderfall zu sein, zumindest sehen es die Ärzte so.

Nur ganz kurz von mir: Das sagen die Ärzte aber anscheinend nur allzu gern >:(. Das wurde mir schon vor acht Jahren gesagt, bis dann Reflux festgestellt wurde. Als dann die Magen-OP missling, war es wieder ich, die ja ein "Sonderfall" wäre. Mittlerweile weiß ich, dass auch andere Fundos misslungen sind und jetzt mit dem Durchfall wurde es mir auch wieder gesagt. Das sagen die immer, wenn sie selbst nicht weiter wissen >:( oder es ist dann nur psychisch, auch ein Ausspruch, der dann gerne kommt!

Du bist jedenfalls nicht alleine damit ;-) und ich drück auch dir die Daumen, dass es dir bald wieder besser geht! @:) :)*

*:)

SxchEilvdkröxte


Hallo,

ich habe mir Gedanken darüber bemacht,was Die helfen könnte:

Medacalm

Johanniskraut-tee oder Kapseln (dauert aber eine Zeit bis es wirkt)

Immodium akut

Entspannungstechniken

Flohsamen?

Omniflora (zum Aufbau der Darmschleimhaut)

Mischung aus Pfefferminz-Kamille und Fenchel-Tee

und halt Psychotherapie, wenn als das nicht hilft.

Vermeide auch weiterhin Milchprodukte (vertragen Menschen mit Reizdarm oft nicht).

Und versuch vielleicht mehr basische Lebensmittel zu Dir zu nehmen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Und je mehr Du darauf vertraust, um so weniger wird sich der Durchfall einstellen.

Was mir (auch bei meinen organsichen Krankheiten) gut geholfen hat,war mein ritual, jeden Abend eine große Tasse Kamillentee zu trinken. Hat mir einfach gut getan...

Slchi,ldFkröxte


Ich habe keine Angst vor Krebs, aber halt immer die Hoffnung, dass ich z.B. ne Entzündung habe, etwas, woran ich mich festhalten kann.

Ich habe sowohl Entzündungen im Magen als auch im Darm. Ich habe aber auch nicht konstant Beschwerden. Und diese werden i. d. R. immer bei der ersten Spiegelung erkannt.

Klar, man kann sich an so einem Strohhalm festhalten..bringen tut es aber nichts...

Auch, dass es dir besser ging als Du an eine LI glaubtest, zeigt, dass bei Dir allein die Hoffnung oder der Glaube hilft.

Deshalb versuch einfach mal, das ich oben geschrieben habe... halte Dich lieber daran fest, dass es nichts sclimmes ist und Du das in den Griff bekommst...

Gora/s-Halxm


ich habe mir überlegt, ob ich mir Zelmac verschreiben lassen soll?

Ist gegen Reizdarm, wirkt nur bei Frauen..Wirkstoff Tegaserod..

Medacalm soll ja ganz gut sein, aber das gibts bei uns nicht. Zumindest nicht unter dem Namen..ich frag irgendwann nochmal nach, obs was vergleichbares gibt.. :-

ansonsten werde ich mir wieder Bioflorin kaufen..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH