» »

Rektoskopie

c}inda2recllax01 hat die Diskussion gestartet


Ich war heute bei meinem Arzt für innere Medizin und da wurde mir gesagt , das er bei mir eine Rektoskopie im September machen will .

Nun gut , das ist ja nichts schlimmes , aber ich finde es schlimm , das ich in der Praxis den Einlauf bekommen soll . Ich fragte , ob ich das nicht zu Hause machen könnte , aber es wurde mir verneint .

Jetzt habe ich natürlich eine große Angst davor , das ich es da nicht rechtzeitig zur Toilette schaffe und mir dann alles in die Hose geht , oder die Toilette ist dann da gerade besetzt .

Wurde vor Jahren an einer Fistel operiert , wo man dabei meinen Schließmuskel verletzt hat und ich somit dünnen Stuhl nicht mehr halten kann .

Können ihr mir eine Tip geben , wie ich diese Angst etwas verlieren könnte ?

Ich darf garnicht daran denken , verliere jetzt schon den Mut , diese Rektoskopie in der Praxis überhaupt machen zu lassen .

Liebe Grüße

cindarella01

Antworten
SXilkPeK.


Keine Panik

In der Regel werden vor einer Rektoskopie keine großen Einläufe gemacht, sondern nur sog. Klysmen verabreicht. Deine Sorge bzgl. der vielleicht besetzten Toiletten in der Praxis kann ich nachvollziehen.

Musst Du vor der Untersuchung nochmal zu dem Internisten? Wenn ja, dann sprech ihn doch einfach auf diese Situation an. In der Praxis, in der ich damals gearbeitet habe, hatten wir eine gesonderte Toilette neben dem Untersuchungsraum. Von einer anderen Praxis weiß ich, dass dort eine Toilettentür immer abgesperrt war und nur der betreffende Patient den zugehörigen Schlüssel bekam. So war gewährleistet, dass der Patient nach einem Einlauf/Klysma jederzeit zur Toilette konnte.

Brauchst den Mut nicht zu verlieren, cinderella! Viele Patienten denken so und das ist auch berechtigt. Trau Dich einfach, vor der Untersuchung diesbezüglich nachzufragen und entscheide dann, ob Du die Untersuchung machen lassen möchtest oder nicht.

SQchimmmelr$eiFterin


Warum lässt Du das bei einem Internisten machen und nicht bei einem Proktologen?

Die sind meist besser auf eine "Einlauf"-Situation vorbereitet.

Ich sehe die Notwendigkeit des Einlaufs auch nicht unbedingt, brauchte jedenfalls seinerzeit keinen.

Es gibt in der Apotheke praktische Mini-Klistiere, die man zu Hause durchführen kann und die der Arzt auch verschreibt. Sprich ihn darauf an und schon kannst Du wieder ruhig schlafen :-)

Wie Silke schon schrieb: es ist DEINE Entscheidung. Hab den Mut, den Termin abzusagen und wende Dich an einen Facharzt.

LG

M<uf'uti9


Komisch dass sie dir nicht ein Mini-Klistier für daheim mitgeben.

Ich sollte eigentlich eines mitbekommen, musste es allerdings berreits ein paar Tage vorher nutzen weil ich nicht mehr aufs Klo konnte :-)

Keine Ahnung wie es bei dir abläuft, aber vor der Untersuchung haben sie mir ein Klistier in die Hand gedrückt und mich zur Toilette geleitet wo ich dann in aller Ruhe abgeführt habe. Ganz so entspannt wie zuhaus ist es natürlich nicht, da du dich nicht hinlegen kannst und mit Versuchen anderer Patienten in deine Klokabine einzubrechen rechnen musst - aber alles halb so wild.

Die Rektoskopie selbst ist auch mehr als harmlos - eher interessant dir selbst in den Hintern zu schauen

:-D

M:onstxi


Hallo cindarella,

nach Verabreichung eines Klistiers hatte ich noch nie das Problem, rechtzeitig das Klo aufzusuchen. Ich hatte schon etliche Rektoskopien, und zwar in unserem hiesigen Bezirksspital. Dort gibt es ein WC gegenüber des des Untersuchungsraums. Wenn's schon ordentlich drückte, ging ich halt schon mal vorzeitig ins WC, schloss ab und setzte mich gemütlich auf den Klo-Deckel, bis es dann wirklich dringend wurde.

Liebe Grüße von

Angie

b<ae5rb4elx-t


Wenn sie bei dir einen "richtigen" Einlauf machen, also nicht nur so ein kleines Klysma sondern einen mit mehr als einen halben Liter Wasser, sollte es schon so sein, dass du deine eigene Toilette hast. Entweder so, wie es SilkeK. geschrieben hat, dass eine Toilette immer abgesperrt war und du dann dafür den Schlüssel bekommst. Oder eben dass der Untersuchungsraum seine eigene Toilette hat, ist auch ok, außer der Arzt/Helferin wartet solange man da drauf ist, da würd ich mich beobachtet fühlen.

Wenn du nur so ein kleines Klysm bekommst, würd ich fragen ob du das nicht selber machen kannst. Du nimmst das Klysm dann, verziehst dich diskret auf eine Toilette (natürlich nur wenn es in der Praxis mehrere Toiletten gibt, ansonsten könnte es für andere Patienten "ungünstig" werden ;-) ) und führst entspannt ab. So umgehst du das Toiletten-besetzt-Problem.

Du kannst ja auch einfach zu Hause abführen und dem Arzt dann wenn er den Einlauf machen will sagen, dass es das nicht mehr braucht. Das wird er dann schon verstehen, wäre ja unsinnig das nochmal zu machen, wenn du es eben grade daheim gemacht hast.

grüße

c6ind|arellFax01


Hallo wieder !

Zuerst möchte ich mich hier bei Allen herzlichst bedanken , für die Antworten ! :-)

Ihr habt ja Recht , aber auf meine Frage hin , ob ich nicht den Einlauf zu Hause machen könnte , wurde mir gleich von der Schwester ein dickes NEIN entgegen gebracht . :(v

Es könnte ja sein , das dann der Stuhl wieder nachrutscht und dann eine Rektoskopie nicht möglich wäre . :-/

Ich bin es nun Leid !!!! Ich werde am Dienstag zu meiner Hausärztin gehen und sie soll mich zu einer Darmspiegelung ins KH schicken . Der Internist hat mir ja eh gesagt , wenn die Rektoskopie nichts auffälliges zeigt , muss ich eine Darmspiegelung noch machen lassen .

So , nun sage ich mir , dann erspare ich mir den Weg zum Internisten und gehe nur einmal durch die " Hölle "

Ich hoffe nun mal , das mir meine Hausärztin diese Überweisung geben wird !

Ich habe es echt so satt , von einem Arzt zum anderen zu rennen , teure Medikamente zu kaufen ( sie dürfen ja fast nix mehr Verschreiben ) die dann wieder mal nix bringen , und immer noch nicht zu Wissen ( nach 9 Jahren ) woher der schei... Reizdarm ( nur DF ) nun kommt und mir immer noch nicht geholfen wurde !

Ich wünsche Allen ein beschwerdefreies Wochenende !

Liebe Grüße

cindarella01

Mton/sti


Hallo Cindarella,

vermutlich ist es wirklich das Beste, gleich eine Spiegelung des gesamten Dickdarms vornehmen zu lassen. Übrigens: Mit dem Nachsacken von Stuhl hatte die Schwester Recht. Passiert das, ist eine Rektoskopie zwar möglich, aber nicht besonders aussagekräftig.

Die "Hölle" ist eine Koloskopie übrigens nicht. Üblicherweise bekommt man Mittel gespritzt, das Dich das Prozedere süß und seelig verschlafen lassen. Einzig nervend ist das Abführen am Vortag.

Viel Glück und liebe Grüße!

Angie

SYchil*dkröxte


Eine Darmspiegelung ist nicht schlimm und schon gar nicht die Hölle.

Auch das Problem bei einem Einlauf sehe ich nicht so extrem. Ich habe im Krankenhaus vor eienr OP einen Einlauf bekommen und es war nicht so, dass ich von einer Sekunde zur anderen das nicht mehr kontrollieren konnte (musste mein Klo auch teilen). Hat ziemlich gut geklappt und war nicht soschlimm wie vermutet.

S4chimmeClreitexrin


Sehr vernünftig, Dein Entschluss. Da wollte der Internist wohl nur ein paar EUR für sich abzweigen für eine Untersuchung, die Dir sowieso nicht weiter hilft.

Kann mich den anderen nur anschließen: Darmspiegelung ist nicht die Hölle. Hab mir eine leichte Narkose geben und lassen und nichts mitbekommen.

Das Abführen übersteht man auch. Passiert schließlich zu Hause.

Ja, geh ins KH!!!! Es gibt auch Gastroenterologen, die das in ihrer Praxis machen. Das ist oftmals entwürdigend, weil nicht sehr diskret. Was geht es die anderen Patienten im Wartezimmer und am Tresen an, was bei Dir gemacht wird *schauder*

LG

chindar0el)la01


Hallo Schimmelreiterin

Genauso sehe ich das auch , ich möchte es nicht in einer Praxis machen lassen ( die ist eh sehr , sehr klein ) .

Morgen versuche ich es bei der Hausärztin wegen einer Überweisung !

Drückt mir mal die Daumen , das es klappt !

Liebe Grüße

cindarella01

cwindarlella0x1


So ihr lieben hier ..... *:)

war gestern bei meiner Hausärztin und heute habe ich im KH angerufen und am 13.09. habe ich die Darmspiegelung ( mir ist jetzt schon schlecht, wenn ich nur daran denke) :-/

Am 11.09. muß ich zum Gespräch hin und da bekomme ich dann auch das Zeug zum Abführen mit !

Ohje , ohje ...... , ob das mal alles "Gut" geht ???

Euch einen beschwerdefreien Tag !

Liebe grüße

cindarella01

M:ist@mausx77


Also wegen der Spiegelung brauchst Du Dir echt keine Sorgen machen. Hatte erst am Montag selber eine, und es war echt nicht schlimm. Habe eine Kurzzeitnarkose bekommen, und nichts mitbekommen. Allerdings hatte ich echt Probleme das Abführmittel am Vortag runterzubekommen. Hat aber dann ja doch noch geklappt ;o)

Gruß

Simone

cbindOarelkla01


Hallo Mistmaus77

Danke für deine Antwort !

Genau davor habe ich ja Angst , den Tag zum Abführen ! Ich lese da ja hier den blanken Horror darüber ! Deine Beiträge habe ich auch gelesen und ich habe richtig mit dir gelitten !

Schön , das du es hinter dir hast und ich hoffe , das nichts schlimmes dabei raus gekommen ist !

Hätte da mal eine kleine Frage an dich ! Mußtest du zuvor auch Blutabnahme machen und mußtest du da nüchtern erscheinen ? Man hat mir nichts dazu gesagt !

LG

cindarella01

S!childkr6txe


Mein Arzt macht nur bei "fremden" Patienten eine Blutabnahme.

Und was das Abführen angeht: es ist zwr nicht angenehm, aber glaub nicht alles was geschrieben wird....mir ging es zwa auch nicht so gut, aber wenn einem im Leben nichts schlimmeres passiert kann man zufrieden sein...

Mach Dir keinen Kopf, alles halb so schlimm...(bin ziemlich "spiegelungserfahren",ich habe schon mehrere Magen-und Darmspiegelungen und eine Bronchoskopie hinter mich gebracht)...war halb so wild...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH